. Zurück C E N A P

26.03.2008


    
Osterzeit - UFO-Spässle-Zeit

Licht-Aliens in Kanada an die Wand gebeamt / UFO-Crash in Brasilien? - Ein weiterer ´spaceball´ kam runter! / UFOs in den USA: Das ´beautiful´-UFO von Miami / Hintergrund der neuen UN-UFO-Show

Hallo Leute, zunächst einen ´In-den-Himmel-Gucken´-Termin für diesen Mittwoch, 26.März 08. Da erscheinen nämlich die ISS und das inzwischen abgedockte Spaceshuttle ´Endeavour´* (damit ist die Bahn für den ´Jules Verne´ im Parkorbit frei, Docking soll am 3.April stattfinden) aus der Mission STS 123 zusammen am Abendhimmel - lassen Sie sich dies für ihren Standort punktgenu hier berechnen: http://www.astronomie.info/calsky/S... . In Mannheim sind die beiden Körper um 20:55 u bzw 20:56 h aus Südwesten kommend im Zenit im Flyover auszumachen. Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen... Anonsten hier eine UFO-Doku aus den guten alten 1990er Jahren: http://www.youtube.com/watch?v=uFa-... - http://www.youtube.com/watch?v=Tb_N... - http://www.youtube.com/watch?v=qfg7... - http://www.youtube.com/watch?v=9A8L... - http://www.youtube.com/watch?v=DF56... - http://www.youtube.com/watch?v=TsnU... .

*= Schlußendlich auch ein Auslaufmodell, aber zunächst soll die ´Atlantis´ in Außerdienststellung noch Ende dieses Jahr gehen. Wie Sie wissen, sollen ja alle Shuttles ausgemustert werden, um dem neuen Raumfahrzeug ´Crew Exploration Vehicle´ Platz zu machen, was aber derzeit nur auf dem Computer existiert. Also abwarten... Hektischer Übereifer bei technischen Mega-Projekten ist immer so eine Sache. Da ist noch nicht aller Tage Abend...

Dienstag, der 25.März 2008 - ein weiterer Tag im ´ufological smok´. Das waren schon irre Ostern 2008, bei der die Stimmungen schnell umgeschlagen sind. Wegen des schlechten Wetters blieb der ´Großeinsatz´ der Asiatischen Himmelslaternen (wie hier zu sehen bei der Vorbereitung zum ´Flottendienst´ bei gänzlich anderen Wetterbedingungen: http://www.youtube.com/watch?v=sP7V... {und genauso wie hier zu sehen sah es etliche Male seit vielen Monaten immer wieder irgendwo in Deutschland aus, wenn die heimlichen ´UFO-Piloten´ loslegten}) zu den Feiertagen weitgehend aus, dafür aber gab es zwei Boliden als unerwartete außerirdische Besucher und als ´Streifschüße´ aus dem All! Wahnsinn. Dementsprechend setzte ich rollenkonform dazu eine halboffizielle PM auf, siehe: http://www.pr-inside.com/de/unerwar... . Und wegen den Feuerkugel-Sichtungen informierte ich als vitaler ´außergewöhnliche Himmelsphänomene-Allrounder´ mit breitem Spektrum in diesem ´Hoheitsgebiet´ als Territorialprinzip gesehen kurz die jeweils regionale Presse mit ´Thementipps´, einfach nur damit dies zumindest dort gemeldet ist. Fertig; es ist ja nicht so, das ich sonst nichts betreffs Engagement zu tun hätte.

Zum Fall ´Trier´meldete sich bei Wetterzentrale.de ein weiterer Zeuge und führte aus: "Den sehr hellen Boliden habe ich zufällig von Grevenbroich aus gesehen. Die Flugrichtung war in etwa von NE Richtung SW, wobei er nach seinem seeeehr langsam erscheinenden Flug auf ca. 20° Höhe (Richtung WSW) in mehrere Teile zerbrach (3-5 habe ich auf die Schnelle gezählt) und endgültig verglühte. Das war bisher der auffälligste Bolide, den ich beobachten konnte - vor allem wegen seiner großen Helligkeit und der langsamen Flugbewegung. Das war exakt um 22:56 Uhr. Zur Relativierung der Flugrichtung muss man natürlich sagen, daß der ´Eindruck´ der Flugbewegung von NE nach SW bestand - anders gesagt von rechts oben nach links unten im Winkel von ca. 70° zum Horizont. Diese Bewegung habe ich im WSW auf einer Höhe von 40° bis auf etwa 20° Höhe herab gesehen." Eine weitere Person berichtete: "Ich bin hier aus der Eifel, Jünkerath, an der Landesgrenze zu NRW, ich habe die Feuerkugel auch gesehen um 22.56, die kam aus Richtung Trier und so grün habe ich noch nie eine Feuerkugel gesehen, das ganze sah prima aus, weil noch Nebelschwaden in der Luft waren eigentlich nicht so schnell wie eine Sternschnuppe, die kam aus Südwest....aber so grün, einfach toll...war eine am Rauchen am Fenster, sonst hätte ich das nicht mitbekommen, das sah von mir auch so aus als ob die runter kam, also kann die nicht in Trier runter gekommen sein, oder es war ein Teil davon, aber das Teil was ich gesehen habe war ziemlich groß."

UFO-Meldung aus den Heilbronner Gehardt-´Files´:

"Eigentlich glaubte ich nicht an sowas wie Ufos aber...um gleich auf den Punkt zu kommen. In Sinsheim, am Samstag den 22.03.2008, ging ich um ca. 21 Uhr aus dem Haus um den Müll raus zu bringen. Als ich dann in den Himmel schaute sind mir 4 Lichter aufgefallen die in meine Richtung flogen. Diese 4 rotglühende Lichter flogen in 2, 2er Ketten hintereinander her (wie auf einem Würfel die 4). Ihre Geschwindigkeit wechselte von langsam auf schnell und dann wieder auf langsam, wobei sie keinen Mucks machten...(d.h. Hubschrauber o.ä. sind auszuschließen). Eines der Lichter brach nach 1-2 min aus der Kette aus, machte einen leichten Sprung nach oben und verschwand dann mit sehr hoher Geschwindigkeit durch die Wolkendecke. Die letzten 3 Lichter formierten sich in einer 3er Reihe welche dann auch nach wenigen Sekunden,

ebenfalls mit sehr hoher Geschwindigkeit, in Richtung Himmel verschwanden. Ricardo O."

Im GEP-Forum hatte unter "Erneute Sichtung eines Merkwürdigen Objekts" ein Besucher an Ostermontag eingetragen:

"Ich habe gestern Abend erneut eine merkwürdige Beobachtung gemacht. Als ich gegen 19:30 uhr unser Haus verließ, und unsere Straße hinunter ging erblickte ich einen merkwürdigen Feuerball ... ich habe bereits schoneinmal hier gepostet damals hab ich 2 rote Feuerbälle (so möcht ich diese Objekte mal bezeichnen) am Nachthimmel über Kiel gesehen, in diesem Fall von Gesternabend hab ich eine ähnliche Sichtung gemacht, diesmal sah es aus Als würde dieser Feuerball (der dieses mal hellweiß war) dierekt vom Boden aus in den Himmel starten. Meines Erachtens nach muss dieses Objet aus richtung der Autobahn gekommen sein, bei der sich viele Felder und freie Flächen befinden. Es war hellweiß und sah sehr unnatürlich am Himmel aus als dieses Ding also in den Himmel stieg, meiner Meinung nach mit einer sehr hohen Gewschwindigkeit {was bei der klaten Witterung kein Wunder ist, die MHBs ´lieben´ dies}...viel zu schnell für diese Partyballons... (abgesehen davon war es nahezu windstill) änderte es seine Farbe langsam von hellweiß in rot plötzlich verlangsamte dieses Ding und blieb tatsächlich am Himmel stehen...dann begann es wieder langsam weiter zu fliegen nach rechts. An diesem Punkt bin ich zurück gelaufen zu unserem Haus und habe es meinem Vater gezeigt und wir haben keinerlei Erklärung gefunden für das was wir sahen. Es schien als würde das Licht nun etwas schwacher werden,doch im nächsten Augenblick war es wieder klar zu sehen. Jetzt sah es so aus als würde es wieder an Geschwindigkeit gewinnen und exakt wie bei meiner letzten Sichtung sah es aus als würde es innerhalb von Sekunden am Horizont verschwinden...soweit so gut, halt ähnlich meiner letzten Sichtung... nachdem dieses Objekt dann verschwand, tauchte es plötzlich an einem ganz anderem Fleck am Himmel wieder auf! Dort stand es eine Weile und verschwand wieder bis es ein paar Sekunden später wieder auftauchte an einem ganz anderem Fleck (wenn auch die selbe Richtung, ist es unmöglich so schnell an einer anderen Stelle zu erscheinen für ein Objekt). Nachdem es nun verschwand blieb es auch weg. Ich frage mich immer, ob die Leute hier in Kiel und Umgebung das nicht sehen wollen oder nur mit gesenktem Blick durch die Gegend laufen. Ich habe 2 Freunde die mir dieses Jahr auch aufgeregt von diesen Objekten berichtet haben. Es sind definitiv keine Fluglaternen, keine Hubschrauber, Jets ect pp...... bei all diesen Beobachtungen haben weder meine Freunde noch ich Geräusche wahrnehmen können noch Rauchstreifen gesehen."

Osterzeit - UFO-Spässle-Zeit, kurz vor dem 1.April

Nicht nur in Mannheim gab es zu Ostern Spässle-Anrufe von jungen Leuten zwecks UFOs, sondern auch in Österreich wie ´Der Standard´ unter http://derstandard.at/?url=/?id=327... berichtete:

>"Ufos und Orks landen": Jugend-Scherz mit Notrufnummer

St. Pöltner wurde nach 144-Mißbrauch angezeigt - Bei erstem Anruf von verletzter Person erzählt

St. Pölten - Ein 16 Jahre alter St. Pöltner steht unter Verdacht, am vergangenen Samstag die Notrufnummer 144 missbräuchlich verwendet zu haben. Zwei Anrufe soll der Jugendliche getätigt haben, speziell der zweite dürfte einigermaßen für Verwunderung in der Einsatzzentrale gesorgt haben. Der Bursche habe mitgeteilt, dass "Ufos und Orks in Wien-Stammersdorf landen würden", berichtete die Bundespolizeidirektion (BPD) St. Pölten am Montag....<

Und das UFO über Wien gehört in Sachen ´UFO-Fun-Factor´ einfach dazu, womit einmal mehr deutlich wird unter welcher ´Aura´ das ganze Thema steht, wenn auch wirklichskeitsresistente UFO-Freunde des Fantastischen der Thematik gerne soetwas wie "staatstragende Bedeutung" anheften mögen, um ihrem Hobby am Rande der Gesellschaft mehr ´Wichtigkeit´ zu geben - dabei ist gerade auch in Deutschland der Untertassen-Mythos nie eine `Staatsangelegenheit´ oder gar ´Staatsaffäre´ mit Ernstfall-Charakter gewesen: http://www.youtube.com/watch?v=QZYQ... . UFO-Jokes sind dafür gut - gegen den UFO-Pessimismus in Krisenzeiten für die Thematik anzutreten. Oder einfach nur deswegen - um die UFOlogen sowie ihre esoterischen Schicksalsgenossen und ihre Vorstellungen aus dem geduldeten Mündel der Nischenkultur im Pop-Zeitalter zu veräppeln, auch vor und nach dem 1.April. In Anbetracht auch solcher ernsthaft-unterstützen Märchengeschichten wie dem ´UN-UFO-Geheimtreffen´ ist dies voll verstandlich. Niemand will es wundern, wenn "der UFOloge" - trotz seines Alien-UFO-Lebensmittelpunkts - so keine volle "Staatsbürgerschaft" erfährt, metaphorisch gesehen. Jeder Themen- und Szenenkenner weiß doch aus dem Jahr 2002 - noch gar nicht mal so lange her - was der UFOlogie-Fan Errol Bruce-Knapp mit seinem Internet-Radio "The Virtually Strange Network 24/7" im kanadischen Toronto versuchte, für sich eine PR-Show zu machen, als er dieses Papier in der globalen ufologischen Welt verbreitete - und diese Aktion war sehr wahrscheinlich auch Vater des Gedankens zum neuen UN-UFO-Flop im Umfeld des ´Disclosure-Projekts´ von Steven Greer, der aber KEIN ´Schutzschild´ für UFOlogie-Interessierte sein kann, sondern dessen Ideenwelten nur ein Anlass für sofortige Flucht anzuraten ist:

>PETITION* - An den Generalsekretär der Vereinten Nationen

Hiermit fordern wir, die Unterzeichner vieler Nationen, dass Sie Mitgliedstaaten der VEREINTEN NATIONEN dazu ermutigen, grundlegende Maßnahmen zu ergreifen, ihre offiziellen Studien über und verwandt mit Unidentifizierten Flugobjekten (UFOs) offen zu legen. Es ist ein unwiderlegbares Faktum, dass UFOs (in Bezug auf solide Objekte, die wiederholt eng mit Menschen interagiert haben) ein weltweites Phänomen darstellen. Praktisch jeder Staat hat offizielle Untersuchungen über UFOs durchgeführt, doch die Ergebnisse bleiben üblicherweise unter Verschluss. Nur wenige Staaten (Frankreich, Australien, Spanien, Belgien, Brasilien, u.a.) haben ihre Untersuchungsergebnisse zugänglich gemacht, mit zivilen Untersuchern kooperiert oder entsprechende Ereignisse den Medien mitgeteilt.

Wir fordern, dass Sie Maßnahmen ergreifen, Mitgliedstaaten dazu zu ermutigen,

(1) alle UFO-Akten und Ermittlungsergebnisse in ihrem Besitz zu deklassifizieren und zu veröffentlichen;

(2) ernste wissenschaftliche Anstrengungen zur Untersuchung des Phänomens einzuleiten und zu unterstützen;

(3) Richtlinien oder Gesetze zu verabschieden, die Mitglieder der Streitkräfte, der Polizeiorgane, sowie zivile Piloten und Luftraumüberwacher dazu verpflichten, Berichte über UFO-Sichtungen im Rahmen der Ausübung ihres Berufes zu erstellen und diese öffentlich zugänglich zu machen, nachdem Informationen, die legitimerweise weiterhin unter Verschluss bleiben sollten, geschwärzt worden sind.

Wir erkennen die Notwendigkeit einer Administration an, Informationen auf kürzere Sicht unter Verschluss zu halten, doch auf längere Sicht ist es wichtig, essenzielle Informationen der Öffentlichkeit nicht vorzuenthalten. Unter den Unterzeichnern dieser Petition sind diejenigen, die selber eine Begegnung mit einem UFO erlebt haben und deren Leben dieses Erlebnis erheblich beeinflusst hat, mit einem * gekennzeichnet.

Respektvoll, Ihr...<

*= Nur nebenbei, eine solche ist eine Bittschrift und stellt ein Mittel der Willensäußerung durch vorgetragene Wünsche dar. Die ´Politik´ kann das Konzept entgegennehmen oder auch nicht, kann die Empfehlungen befolgen oder auch nicht. ´Petent´ ist kein Rechtsstatus wie "Antragsteller". Petitionen haben automatisch keinerlei rechtliche Folgen und keinen Rechtsanspruch mit Entscheidungspflicht der ´Politik´.

So, jetzt ist es also raus. Überdeutlich ist, dass das so alles nix wird. Schon 2002 fragte ich mich, was dies alles eigentlich jenseits der kommerziellen Marketing- und PR-Maßnahme und auch jenseits der Augenwischerei solle, wenn man sieht welche hochfliegenden Aktionen, gelegentliche Teilzeiterfolge und mächtige Rückschläge es in der UFOlogie schon gab. Als wenn die UNO sowie die Weltgemeinschaft nichts besseres in diesen kritischen Zeiten zu tun habe, um auf die Langweile von UFOlogen zu reagieren, die neue Themen suchen um auf sich aufmerksam zu machen und die ´Akte X´ nochmals "Wirklichkeit" werden zu lassen. Traumtänzereien. WICHTIG: Ein halbes Jahr später, im September 02, musste durch den Betreiber dieser Aktivität (Errol Bruce-Knapp) eingestanden werden, dass die Petition bis dahin von nur 1.600 UFOlogen unterzeichnet worden war und man nannte dies auch eingestehend eine "Schande". Die UFOlogen sind eben KEINE Lobby. Kurzum: Das Echo war weitaus geringer als erwartet und Errol Bruce-Knapp war "tief enttäuscht über die UFO-Gemeinde". Was soll also die aktuelle Märchenaktion unter einer solchen Voraussetzung? Ganz klar ist, die ´UFOlogie´ ist auch keine Art von ´Revolution´ gegenüber dem Establishment mehr, gespiegelt durch die Wissenschaft, der man in einem etwas entfernten Konfrontationsversuch die ´Fliegenden Untertassen´ aufdrücken will. Gutr, da und dort wurde das Thema immer schon mal durch Glück und Zufällen genährt, verbrannte aber alsbald wieder wie Papier im Feuer. Es wurde ganz klar versucht, aber da gab es einfach keine Disziplin für. Die Wissenschaft hat andere Aufgaben, auch wenn UFO-Rät(s)elsführer dies nicht akzeptieren wollen. Deprimierend ist für die UFO-Fan-Szene zu sehen, wie UNWICHTIG die da ´Oben´ ihr geliebtes Steckenpferd nehmen und sehen. Bitter und verloren sind sie im Establishment, was aber allein schon vom Stallgeruch als Spinner- und Witzthema grundsätzlich schlecht besetzt ist. Dabei gilt schin immer für kluge Strategen: "Attackiere keinen Stärkeren, wenn Du dabei den Kürzen ziehst!"

Daraus wurde einmal mehr nicht gelernt, was man nur entweder historische Kenntnis-Schludrigkeit oder besser Dummheit nennen kann. Fachliche Kompetenz unterstreicht dies alles keineswegs, nur puren blindwütigen Aktionismus. Die Wirklichkeit sieht anders aus: Es gilt Positionen zu ändern, zu verändern - und nicht nur sturr so weitermachen, als wenn nicht passiert sei. Derartiges ist Aberglaubens-Fundamentalismus, so einfach ist die Bewertung. Begründet ist dieses Urteil aufgrund des Endergebnisses zur ´International Roswell Initiative" aus den mittleren 1990er Jahren von Kent Jeffrey aufgezogen, der einst ein heftiger Roswell-Cover-Up-Vertreter unter dem Eindruck von unzureichenden, dafür aber ufologischen Informationen, gewesen war und sich im Zuge seiner Aktion erst besser informierte und erkannte, dass die ufologischen Vorstellungen zum Fall falsch sind und Roswell tatsächlich nur der Crash von einem missglückten Spionage-Wetterballon-Experiment der MOGUL-Reihe war. Jeffrey stellte seine Aktion damit aus eigener neuer Überzeugung ein, einfach weil er inzwischen einfach besser informiert worden war - obwohl er es vorher hätte auch schon sein können, weil das Dokument, was ihn ´knackte´ vorher auch schon kein Geheimnis war. Es geht um das ehemalige ´Geheim-Dokument´ vom 8.11.1948, in welchen Col.H.M.McCoy, Chef des Geheimdienst-Kommandos vom Air Materiel Command auf Wright-Patterson AFB, gegenüber dem USAF-Stabschef erklärte, "das man keinerlei Folgerungen über die Natur von UFOs machen kann, solange man keinerlei physikalischen Beweis besitzt, wie er z.B. durch einen Fliegenden Untertassen-Absturz zustandekommt." In diesem Umfeld ist auch die "Operation Right To Known" zu sehen - siehe http://cenap.alien.de/cenapnews/zei... . Was ja alleine schon reicht und einen tiefen Schatten über das Thema wirft. Dies so zu ignorieren ist zwar vordergründig ein ´Rettungsanker´ für UFOlogie-Freunde, aber genauer betrachtet, doch nicht - schon gar nicht eine Lösung für das allgemeine Dilemma.

Der Hype ist vorbei, auch wenn manche UFOlogen dies vielleicht als "unanständig" ansehen, wenn ich auch dies so frank und frei wie Dieter Bohlen bei DSDS äußere, aber ich denke es ist dennoch gut, zu sagen wie es ist - einfach zu wissen, wo es ohne Neoliberalität und mit dem ehrlichen Wort auf den Lippen langgeht. Klar, damit provozieren ich natürlich schon ewige Zeiten. Da will ich mich gar nicht ´reinwaschen´ - kann und will ich auch gar nicht. Natürlich ist das klare Wort immer ein ´politisch-rhetorischer´ Drahseilakt, aber was soll es? Ich habe auch meine ´verrückten Macken´...

Welch Jammertal - UFOlogie im Hier und Heute hat keine wirkliche gesellschaftliche Integration gefunden, da ist bei nüchterner Betrachtung und der realen Faktenlage nichts im grünen Bereich auch wenn der Glaube an Alien-Untertassen über uns natürlich zum Individualrecht wie der religiöse Glaube zählt, da braucht sich niemand etwas vormachen: Und schon wieder sind wir bei der Frage nach Whats Coming Next? Und beim IAA-Videoclip mit seiner a) vielsagenden und b) bedeutsamen Nachricht - http://www.youtube.com/watch?v=0EBd... . Folge: Die UFOlogie-Bewegung konnte nie die Stimmung drehen. Das Thema und die UFOlogen sind in Sachen öffentlicher Breitenwirkung "verbrannt", was ihm (dem Thema) und ihnen (den UFOlogen) keineswegs den Kicherfaktor raubt. Ganz im Gegenteil..., was auch kein echter Trost sein kann. Grundsätzliche Neuorientierung der ´Werte´ ist da angebracht, wobei dieser Tag für uns alle eine nachösterliche Überraschung aufkam: Der Grüne-Spitzenpolitiker Oswald Metzger wurde CDU-Mitglied. Unglaublich! Alles ist möglich, so krass es sich im ersten Moment anhört. Und ´Die Linke´ wird so auch ihren Weg gehen, die ja auch manchen von der Agenda 2010 alias Hartz IV enttäuschten Alt-SPDler besteht, weswegen es in der heutigen SPD manchen Groll gegenüber jenen gibt.

Da schau mal einer her: Licht-Aliens in Kanada an die Wand gebeamt

"Alien Images Appear On Wall In Western Canada - Some Believe Images Are Just Reflection From Window" berichtet NBC10 WCAU aus Philadelphia ( http://www.nbc10.com/slideshows/156... ), mit TV-Nachrichtenbericht ( http://video.nbc10.com/player/?id=2... ) und Diashow dazu:

>Calgary, Alberta -- Some believe aliens have landed in western Canada after seeing strange reflections appear almost nightly on the wall of a Calgary home. "I looked out and I thought, ´Oh my gosh, I´ve lost my mind,´" resident Karen Henuset said of the first time she saw the specters. "So I asked our nanny to come and take a look at this, and the hair on her arms just stood straight up. It´s as clear as day. You see two eyes on each of them, they both have this little thing over their head. It´s a little weird," said resident Reid Henuset. A neighbor said he believes the image is a reflection off of a window. And it only happens every afternoon between 4:30 p.m. and 6 p.m. The only sure way the image goes away -- clouds. Although some adults may be skeptics, ask the neighborhood kids what they think and the answer is unanimous. "There´s aliens, real-life aliens on a wall," one unidentified girl said. "No one believes us."<

Gell, Wahnsinn ist dies schon - und hierzulande reichts nur für die läppischen ´Lichtkreise´ oder ´Lichtkreuze´: http://www.wer-weiss-was.de/theme39... - http://www.share-berlin.de/index.ht... . Und wer´s härter braucht: http://www.tiergeschwister.de/Weltw... - ich sage da nur noch "Heiliger Jesus!" und schau mir dieses Video vom Gekreuzigten auf der Fensterscheibe als Lichtreflektion an http://www.youtube.com/watch?v=6uzA... und ich denke mir, dass der Handyfilmer darum auch genau weiß, da er in seiner Bewegung mit dem Handy ja sehr vorsichtig die Erscheinung im Bild hält und versucht, sie nicht zu verräterisch zu halten.

Noch ne Kugel aus dem Weltraum:

"UFO-Crash in Brasilien? Experten rätseln über mysteriösen Absturz" meldete unter http://de.rian.ru/society/20080325/... die russische Nachrichtenagentur RIA Nowosti aus Rio de Janeiro in Sache Space Debris, obwohl sie dies mal lieber aus Sibirien und damit von vor der eigenen Haustüre machen sollte:

>Ein unbekanntes Flugobjekt ist nahe einer Farm im brasilianischen Bundesstaat Goiás abgestürzt. Wie die lokale Presse unter Berufung auf Augenzeugen des Ereignisses mitteilte, erregt 150 Meter von der Farm entfernt ein kugelförmiges Objekt mit einem Durchmesser von einem Meter {´spaceball´ oder ´OVNI Boludos´ in der Gegend genannt*, siehe so auch http://cenap.alien.de/cenapnews/zei... } die Aufmerksamkeit vieler Schaulustiger. Als erster entdeckte ein Bauer die mysteriöse Absturzstelle, laut dessen Aussagen anfangs ein Feuerball am Himmel zu sehen war. Das geheimnisvolle Flugobjekt soll nach dem Aufprall deformiert und glühend heiß gewesen sein. Nach der Version des brasilianischen Instituts für Weltraumforschung (INPE) könnte es sich bei dem unbekannten Flugobjekt um ein Teil eines relativ großen Satelliten handeln. Am Absturzort des nicht identifizierten Flugobjekts wurden von Spezialisten des Gesundheitsamtes Untersuchungen vorgenommen. Sie empfahlen den örtlichen Anwohnern sich dem UFO weder anzunähern noch es zu berühren, solange die Experten der brasilianischen Atomenergiekommission keine radioaktive Messungen unternommen haben.<

Soetwas gabs dort in Brasilien schon einmal: siehe http://cenap.alien.de/cenapnews/zei... .

* = Nochmals die Videos zu den ´Boludos´ als Weltraum-Findlinge in aller Welt, viele davon haben UFO-Schlagzeilen produziert (alte Hasen werden manches davon erkennen): http://www.youtube.com/watch?v=tye7... - http://www.youtube.com/watch?v=kIBQ... - http://www.youtube.com/watch?v=T2xD... - http://www.youtube.com/watch?v=rNVG... - http://www.youtube.com/watch?v=ROVG... - http://www.youtube.com/watch?v=dS7S... - http://www.youtube.com/watch?v=-fGG... .

UFOs in den USA:

Zum Fall des blauen NL-UFOs aus Cedar Creek gibt es inzwischen bei YouTube eine Aufspielung: http://www.youtube.com/watch?v=4eYL... .

"Was it a UFO above Corpus Christi skies? Local man says he spotted a UFO the day before Easter" meldete der TV-Sender KIIITV3 aus dem Süden von...ja, Texas ( http://www.kiiitv.com/news/local/16... ):

>He doesn´t want to be identified because he says he doesn´t want to draw attention to himself {? - komische Sache, klingt wie eine vorgeschobene ´Deckentschuldigung´}. What this man does want is to share what he saw. "It got to the point to where it got a little closer and that´s when I got a little bit more nervous" says the man who brought us this video. What he calls a UFO. The active duty military man captured it on his cell phone {ein weißer Lichtfleck mir bläulicher ´Aura´, verwackelt ein paar Sekunden lang zu sehen}. May not seem intimidating but it certainly is different. The image looks like a white, glowing spot moving around. At first we were definitely skeptical. Is it a UFO? It could have been anything. But then, we went back and looked at the video captured by residents in Stephenville {gemeint ist der Videofilm von David Caron - http://www.youtube.com/watch?v=WUF8... , der aber den verwackelten Sirus zeigt} and look for yourself. There ´are´ some similarities. Both objects move back and forth and from side to side in the same manner {klar, handgehaltene Aufnahmegeräte wodurch eben verwackelte Bilder entstehen, die aber mit dem fraglichen Objekt oder seinen Eigendynamiken so oder so gar nichts zu tun haben}. "It got to the point that it was close enough that one of my Chiuahuas saw it and he was trying to take care of me and just started to bark and when he started to bark that´s when the light started to do that weird movement {sic!}."

The man spotted this object Saturday night just outside his home on the corner of Holly and Everheart. He says it lingered in the skies for about 15 minutes. "Were you scared? Yes ´cause I was by myself. I may be a dude but I aint dumb. I don´t know if it was instinct and not trying to be seen, maybe I´ve watched too many movies, I don´t know." Too many movies or not, this man wanted to share the video with us to see if anyone else also spotted this object in the sky. He says he´s shared it with family and some friends and they all say that´s definetly not a plane, satelite or shooting star. "Yeah make me feel like i´m not nuts or maybe Iwasn´t the only one that saw it." So if you saw it shoot us an email to [email protected]<

Das ´beautiful´-UFO von Miami

In Miami, Florida, gelang es einem Mann ab Abend des 23.März 08 ein wunderschön anzuschauendes "acorn-like"-UFO oder besser ein "very large orange glow" mit einer Sony HandyCam Hi8 zu filmen, welches insbesondere in der Aufnahmeeinstellung ´Nightvision´ aber ganz stark an einem MHB erinnert: http://www.youtube.com/watch?v=jg4F...

Zu guter letzt News für die ´24´-Fans:

Der ´Quotenmeter´ berichtete unter http://quotenmeter.de/index.php?new... : "In der Schweiz holt Jack Bauer ordentliche Quoten - Vor rund eineinhalb Wochen startete die sechste Staffel der Echtzeitserie in der Schweiz. Damit steht nun auch einer Ausstrahlung beim deutschen Sender ProSieben nichts mehr im Wege... Am 13. März war es so weit: Die sechste Staffel der US-Echtzeitserie ´24´ war erstmals auf Deutsch im Fernsehen zu sehen - allerdings nicht in der Bundesrepublik, sondern in der Schweiz: Der Sender SF2 hatte die Erstausstrahlungsrechte für das Format gekauft. ProSieben hätte die Serie also gar nicht vor dem 13. März ins Programm nehmen dürfen. Die ersten beiden Episoden zeigte der Kanal ab 23.15 Uhr. Immerhin hatte die Serie die Ehre, direkt nach einem Eishockeyspiel an den Start gehen zu dürfen. 22,6 Prozent Marktanteil waren die Folge. Für ´24´ als Lead-Out sicherlich eine perfekte Situation, die die Serie dann aber doch irgendwie versammelte. Bei der ersten Episode waren nur noch 9,9 Prozent dabei - der Großteil der Menschen schaltete also ab. 53.000 Schweizer blieben vor dem Fernseher sitzen und verfolgten die Abenteuer des Jack Bauer. Nach Mitternacht ging die Reichweite - erwartungsgemäß - noch ein Stück nach unten. 36.000 Menschen verfolgten, was in der Stunde zwischen 7.00 und 8.00 Uhr geschah. Mit 12,0 Prozent Marktanteil können die Senderverantwortlichen zufrieden sein. Es war also ein ordentlicher Auftakt in die US-Meinungen zufolge eher schwache neue Staffel. Zum Vergleich: SF2 liegt derzeit bei rund achteinhalb Prozent Marktanteil. Auch ProSieben wird sich darauf einstellen müssen, mit ´24´ in Deutschland keine Sensation hinzulegen. Die Quoten werden aller Voraussicht nach im deutlich überschaubaren Bereich bleiben - zehn Prozent dürften je nach Sendeplatz das Maximum sein. Ein genauer Ausstrahlungstermin für Deutschland steht noch nicht fest. Nur so viel: Auch hierzulande soll der sechste Tag in Doppelfolgen gesendet werden."

Und die Flyover-Fans brauchen auch nicht ganz trostlos zurückbleiben: http://www.youtube.com/watch?v=n1fJ... - http://www.youtube.com/watch?v=19ht... .

Externe Links

http://www.astronomie.info/calsky/Satellites/index.html/8
http://www.youtube.com/watch?v=uFa-g-S2yeg
http://www.youtube.com/watch?v=Tb_NFjagQ40
http://www.youtube.com/watch?v=qfg7g-nR7ys
http://www.youtube.com/watch?v=9A8LbS_4tIM
http://www.youtube.com/watch?v=DF56QksGspo
http://www.youtube.com/watch?v=TsnUUEw2Tgs
http://www.youtube.com/watch?v=sP7VlW95cKY
http://www.pr-inside.com/de/unerwartete-himmelserscheinungen-in-der-nacht-von-oster-son...
http://derstandard.at/?url=/?id=3275820
http://www.youtube.com/watch?v=QZYQsMf6Pv8
http://cenap.alien.de/cenapnews/zeigen.php?satzid=8776
http://www.youtube.com/watch?v=0EBd1O9DOC0
http://www.nbc10.com/slideshows/15663013/detail.html
http://video.nbc10.com/player/?id=231473
http://www.wer-weiss-was.de/theme39/article3065428.html
http://www.share-berlin.de/index.htm?lichtkreis.htm
http://www.tiergeschwister.de/Weltwunder/Lichtkreuze.htm
http://www.youtube.com/watch?v=6uzAUm6pMeA
http://de.rian.ru/society/20080325/102155355.html
http://cenap.alien.de/cenapnews/zeigen.php?satzid=8749
http://cenap.alien.de/cenapnews/zeigen.php?satzid=5759
http://www.youtube.com/watch?v=tye7Ef1TPgU
http://www.youtube.com/watch?v=kIBQ9S9ZB08
http://www.youtube.com/watch?v=T2xDHsu-uWU
http://www.youtube.com/watch?v=rNVGDaaMoOw
http://www.youtube.com/watch?v=ROVGDrx1PK0
http://www.youtube.com/watch?v=dS7Sx_MWyTY
http://www.youtube.com/watch?v=-fGGqJcnMkM
http://www.youtube.com/watch?v=4eYL8PRpKWA
http://www.kiiitv.com/news/local/16972316.html
http://www.youtube.com/watch?v=WUF8Dc0dcIM
http://www.youtube.com/watch?v=jg4FYB7Tzb0.
http://quotenmeter.de/index.php?newsid=26224
http://www.youtube.com/watch?v=n1fJD6H2JaQ
http://www.youtube.com/watch?v=19ht0RRXoQo
Hypnose NTE/OBE Frankfurt

Views: 2504