. Zurück C E N A P

16.01.2008


    
Uri Geller´s Nachfolger-Zaubershow, Teil II

Texas-UFOs: What´s Going On...? News aus Gadebusch - UFOs in England

Willkommen an Bord! Zur Tageseinstimmung mal UFOs und ihre Geheimnislüftung aus Holland: http://www.youtube.com/watch?v=F0kz... . Das wäre jetzt aber als Nuß zu leicht zu knacken, deswegen gibt es noch eine Aufgabe hinterher, weil schon wieder US-Soldaten im Irak mit ihrer Nachtsichtausrüstung seltsamer Lichter ansichtig wurden, siehe http://www.youtube.com/watch?v=i4u9... . Neues aus Gadebusch. Im Allmystery.de-UFO-Forum meldete sich ganz neu ein User an diesem Tag an, um einzubringen: "Guten Tag allerseits...also die Bilder die die 2 Mädchen gemacht haben sind echt, an den besagten Tag habe ich es auch gesehen... Ich bin mit meiner Freundin mit dem Bus von Lütten-Klein nach Lichtenhagen-Klenower Tor gefahren... Sind über die Lichtenhäger Brücke gegangen und da haben meine Freundin und ich es gesehen - diese rotgelbliche Säule am Himmel... Es sah fantastisch aus, die Uhrzeit war so ca. 13 - 14.00 Uhr {kurz nach Mittag - während die Erstsichtung Stunden zuvor gegen 8:30 h war - was definitiv einen Kondensstreifen ausschließt!} habe auch erst spekuliert was es sein könnte. Naja am nächsten Tag war es in der Zeitung drinne und habe mich näher informiert, es ist nur rätselhaft was sie alles schreiben... Leider habe ich es nicht fotografieren können noch filmen, weil ich nicht stehen geblieben bin... Nach hundert Metern konnte ich die Säule nicht mehr sehen da dann die Häuser im Weg waren..."

Mittwoch, der 16.Januar 2008 - ein Tag nach der Uri Geller-Show, Teil II. "Phänomenale 19,6% MA für ´The next Uri Geller´ München (ots) - München, 16. Januar 2008. Die Faszination geht weiter! Am gestrigen Dienstagabend fesselte ´The next Uri Geller - Unglaubliche Phänomene Live´ hervorragende 19,6 Prozent der 14- bis 49-jährigen Zuschauer an die Bildschirme. Von den 14- bis 29-Jährigen ließen sich sensationelle 36,8 Prozent in den Bann der fünf Mentalisten ziehen. In der Spitze verfolgte bis zu 4,68 Millionen die Suche nach Uri Gellers potentiellen Nachfolger", ließ Pro7 stolz über das Presse-Portal verkünden ( http://www.presseportal.de/pm/25171... ). 20Minuten dagegen meldete dies ( http://www.20min.ch/unterhaltung/tv... ):

>Knebelverträge für Geller-Show-Kandidaten

von Runa Reinecke, 20minuten.ch

Mit ´unglaublichen Phänomenen´ soll die Show ´Next Uri Geller´ die Zuschauer vor den Fernsehbildschirm locken. Fast so unglaublich muten die Klauseln des Vertrages an, der von den Teilnehmenden unterschrieben wurde. In der zweiten Ausgabe der Zaubershow ´Next Uri Geller´ wurde gestern wieder von fünf Kandidaten tief in die Zauberkiste der Illusionen gegriffen. Schon in der Auftaktsendung am 8.Januar entpuppten sich einige der zunächst verblüffenden Darbietungen als plumpe Tricksereien (20minuten.ch berichtete). Einen weiteren Beitrag zur Entmystifizierung von ´Next Uri Geller´ leistet auch der Vertrag, den Constantin Entertainment - die Produktionsfirma der Show - den Teilnehmern zur Unterzeichnung unter den Stift zauberte.

Uri Geller und die ´Hokus-Pokus-Lüge´: Einige Klauseln des Schriftstücks grenzen gar an schwarze Magie: So müssen die Mentalisten laut spiegel.de bestätigen, dass sie "über ausgeprägte mentale und intuitive Fähigkeiten, wie etwa Gedankenlesen, Telekinese, Suggestion oder Autosuggestion" verfügen. Ein Casting-Teilnehmer dazu: "Ich kann doch nicht schriftlich bestätigen, Dinge mit meinen Gedanken bewegen zu können. Diese Fähigkeit habe ich nicht und auch keiner der anderen Kandidaten." Doch damit nicht genug der juristischen Zauberei: Auch bezüglich des Gewinnes, der dem Finalisten der Show ausgezahlt werden soll, wurde magisch um den heissen Hokus-Pokus-Brei herumphrasiert. So war anfangs im Schriftstück zu lesen: "Die Höhe des auszuzahlenden Gewinns....kann sich jederzeit ändern."

Ende gut, alles gut? Tatsächlich konnten die Kandidaten einige Klauseln im 21 Punkte umfassenden Vertrag zu ihren Gunsten anpassen lassen. Auch das Preisgeld in Höhe von 100´000 Euro für den Gewinner von ´Next Uri Geller´ wurde seitens Pro Sieben offiziell bestätigt. Einziger Wehmutstropfen: Für jeden Auftritt gibt es für die potentiellen Geller-Nachfolger eine magere Gage in Höhe von 1´000 Euro - Probe inklusive.<

Unter News4 for Press.com ( http://www.news4press.com/1/Meldung... ) gehts zur Sache:

>The Next Uri Geller: Größter Betrug seit Erfindung des Fernsehens !

Die Castingshow ´The next Uri Geller´, ging am 15. Januar zum zweiten Mal auf Sendung und präsentiert angeblich "übersinnliche Kräfte und paranormale Fähigkeiten". Der Wettbewerb mit neun TV-Ausstrahlungen wird präsentiert vom 61-jährigen israelischen Magier Uri Geller, der als Juror fungiert. Der Magier, der in den siebziger Jahren die Nation - und auch das Ausland - mit Löffelverbiegen und telepathischem Uhren-Reparieren in Atem hielt, sucht in einer Marathon-Show auf Pro7 nun seinen Nachfolger. In Folge 2 der Mentalisten-Show war Tischrücken angesagt. Uri Geller versprach das Tische sich bewegen nur aufgrund mentaler Kraft und Energie die vom Körper aus auf den Tisch einströmt. Hierzu platzierte er 3 Gruppen von Menschen an je einem Tisch und nach 3 Zauberworten, oh Wunder, bewegen sich 2 der 3 Tische, einer hebt sogar ab. Übersinnliche Fähigkeit, Magie, oder doch nur ein fauler Zauber, irgendein Trick? Die Show trägt den Untertitel ´Unglaubliche Phänomene Live´. Unglaublich in der Tat, denn man sollte nicht glauben was man da sieht. Und zwar aus folgenden Gründen:

1.) Der 3. Tisch, da wo Oliver Welke dran war, hat sich nicht bewegt. Warum wohl? Skeptisch wie er ist, hätte er wahrscheinlich gleich mal den Tisch umgedreht, und die Tischbeine näher begutachtet. Beim Abgang von der Bühne hat er witzigerweise das ausgesprochen, was jeder vernünftig denkende Mensch auch wissen sollte, Zitat: "Unser Tisch war kaputt". Und ja, man muss einfach davon ausgehen, dass in den Tischbeinen irgendein mechanischer Mechanismus eingebaut war, der die Tische offensichtlich wie von Geisterhand bewegt. Für den Zuschauer freilich nicht sichtbar, und auch nicht nachprüfbar.

2.) Uri Geller selbst hat die Frauen an die Tische dirigiert, die sich auch bewegen werden, die den Mechanismus beinhalten. Warum? Frauen sind leichtgläubiger. Eine der prominenten Personen ist ja sogar regelrecht ausgeflippt. Alles Kalkül. Alles gewollt, alles Berechnung.

3.) Beeindruckt hätte die Nummer nur, wenn ein unabhängiger Notar einen völlig durchgeprüften vom Gutachter untersuchten Tisch mitgebracht hätte, und dieser sich dann bewegt hätte. War aber nicht der Fall. Keiner Unabhängiger und schon gar nicht der Zuschauer hat überprüft, was die "mitgebrachten", offenbar von Uri Geller selbst zur Verfügung gestellten Tische ausser Platte und Beinen noch so alles eingebaut hatten.

4.) Uri Geller selbst hat zum Beginn der Sendung vom 15.01.2008 gesagt, Zitat: "Wir behaupten nicht übernatürliche Kräfte zu haben". Damit widerspricht er sich selbst. Denn nur zwei Nummern später behauptet er, allein durch mentale Kraft Tische bewegen zu können. Wenn er dies könnte, müsste er unweigerlich übernatürliche Kräfte besitzen, alles Andere nämlich widerstrebt den Gesetzen der Physik. Er selbst hat übernatürliche Kräfte Eingangs aber verneint. Ein möglicherweise unüberlegter Satz im Hinblick auf die ohnehin schon im Internet kursierende Kritik.

5.) Mentalisten bauen auf Wahrscheinlichkeit und den Gesetzen von Wahrscheinlichkeitsrechnungen. Springt irgendwo in Deutschland ein Löffel vom Fernseher, wie in der Show vom 15.01. per Handy Video präsentiert, ist dies entweder Zufall oder vorsätzlicher Betrug. Die Rechnung ist ganz einfach. Wenn von 4 Mio. Zuschauern die Hälfte das Experiment mitmachen, und dann 2 Handy-Videos präsentiert werden, die einen vom Fernseher herunterspringenden Löffel zeigen, ist die Ausbeute sogar eher gering, setzt man auf die Wahrscheinlichkeit des Zufalls.

6.) Die Moderatorin sprach von Beweis aufgrund dieser eingesandten Handy-Videos (Löffel springt vom Fernsehen). Das ist natürlich Blödsinn. Die Videos könnten ebenso gefälscht sein. Keiner hat die Glaubhaftigkeit der Hintergründe geprüft. Das hätte genauso gut ein Bekannter von Geller sein können, oder sonst ein Fremder. Es gibt genügend Spinner und Fernseh geile Loser auf dem Esoterik-Trip die das was Uri Geller macht für gut befinden, und die dann mit vermeintlich aufschreienden Videos in die Öffentlichkeit drängen.

7.) Das gleiche wird nächste Woche passieren. Jemand wird ein Video einschicken, wo sich angeblich ein Tisch bewegt hat. Ich muss kein Prophet sein um dies zu wissen. Denn von 4 Mio. Zuschauern ist immer einer darunter, der liebend gern mit einer Fälschung ins Fernsehen will. Möglicherweise hat er einen dünnen Draht am Tischbein befestigt, und ausserhalb des Sichtbereichs der Kamera zieht jemand an diesen Draht.

8.) Egal was die Uri Geller Show vorführt, alles ist irgendwo ein Trick, respektive Psychologie (Suggestion/Auto-Suggestion). Es gibt keine reale Telepathie, kein Tischrücken und auch keine der anderen Phänomene. Die Show sollte sich umbenennen in "Die Show der Magier", "Zauber-Stadl" oder was auch immer. Natürlich wäre das wesentlich unspannender und weniger Leute würden einschalten. Die Quote wäre dann bei weitem nicht so gut als wenn man wie aktuell gesehen Birnen für Äpfel verkauft.

In diesem Sinne, auf das die Volksverarschung via Fernsehen anhalte.

PS: Den Mann sollte man einsperren!<

Jetzt aber zu den UFOs...

...aber zuerst mal Alien-UFOs in der Werbung für den ´Skoda Fabia Combi´: http://www.horizont.net/kreation/tv... .

In der ´Südwest-Presse´ wurde die Meldung "FORSCHUNG/England veröffentlicht geheime Ufo-Berichte: Grünes Licht für die grünen Männchen" zum Thema des Tages ( http://www.suedwest-aktiv.de/landun... ) und Autor Hendrik Bebber führte aus:

>Unidentifiziertes Flugobjekt klingt langweilig. Doch wer die Abkürzung Ufo hört, denkt sofort an fliegende Untertassen und grüne Männchen, die viele schon gesichtet haben wollen. Um derlei Gerüchten vorzubeugen {da gibt es längst nichts mehr ´vorzubeugen´, da Gerüchte sind schon fester Bestandteil der Pop-Kultur} veröffentlichen die Briten jetzt ihre geheimen Ufo-Berichte. Die kleinen grünen Männchen aus dem All sind quasi daran schuld, wenn im Frühjahr in Großbritannien das Internet zusammenbricht. Dann stellt nämlich das britische Verteidigungsministerium (MOD) bislang streng geheime Reports über angebliche Kontakte mit den Außerirdischen ins Netz. Computerexperten fürchten, dass bei dem erwarteten Ansturm die Internet-Zugänge überlastet werden. Ähnliches passierte bereits in Frankreich, als vergangenen März dort die Ufo-Archive geöffnet wurden. Vorsorglich dämpfte das MOD jedoch allzu hohe Erwartungen zu den unheimlichen Begegnungen der dritten Art. "Wir wollen etwas dem Labyrinth von Gerüchten und schlecht informierten Spekulationen entgegensetzen", erklärte ein Ministerialrat gegenüber dem ´Observer´. Wie die renommierte Sonntagszeitung berichtete, werden nach und nach alle 7000 Dossiers über angebliche Ufo ins Internet {! - dies ist dann wirklich neu, weil bisher das Material im Nationalarchiv von Kew ausgelegt wurde} gestellt, welche die Spezialbteilung DI 5 in 30 Jahren angelegt hatte. Bis zum "Gesetz zur Informationsfreiheit" galten sie als streng geheim, was aber in einem Land nicht wundert, in dem selbst die Speisekarte einer Regierungskantine als Verschlusssache eingestuft wurde.

 

Die Presse nennt die Dokumente nach der amerikanischen TV-Serie die "X-Files". Laut dem ´Observer´ gehört dazu auch die Beschattung eines "Vulcan"-Bomberflugzeugs durch ein magisch glühendes Objekt, das ausnahmsweise nicht wie eine Untertasse aussah, sondern eine Bleistiftform hatte. Wie die fünfköpfige Besatzung schwor, folgte das Ding am 26. Mai 1977 dem Bomber beim Trainingsflug über der Biskaya ganze 45 Minuten lang, was auch durch eine Radaraufzeichnung dokumentiert wurde. Schwindel entlarvt: Während sich in dem Dossier keine schlüssige Erklärung für das mysteriöse Phänomen findet, entpuppte sich die Landung einer fliegenden Untertasse im Jahre 1980 als Schwindel des amerikanischen Polizisten Kevin Conde, der damit seinen britischen Kollegen einen Streich hatte spielen wollen. Natürlich hatten Dutzende von Augenzeugen den Besuch aus dem All dokumentiert und dabei sogar die Außerirdischen beobachtet, wie sie sich im Wald von Rendlesham in der Grafschaft Surrey die Füße nach dem langen Flug von fernen Galaxien zur Erde vertraten. Auch die Feuerwehrleute von Bonnybridge wundern sich noch heute, warum 1989 Objekte auf sie zuflogen, die in letzter Minute abdrehten. Der kleine schottische Ort nennt sich die "Ufo-Hauptstadt der Welt", und die 9000 Einwohner schlagen mit rund 2000 Beobachtungen sogar ihre Landsleute, die das Ungeheuer von Loch Ness gesehen haben wollen.

 

Für Nick Pope, der von 1991 bis 1994 die Ufo-Fahnder des Verteidigungsministeriums führte, klingen einige Beobachtungen "durchaus glaubwürdig". Er gibt zu, dass er für etwa fünf Prozent der gemeldeten Vorfälle keine Erklärung fand. Dafür hat der britische Ufo-Forscher David Clarke allerdings den Schlüssel in der militärischen Geheimhaltung bei der Erprobung von Flugkörpern und Wetterballonen. "Irgendetwas ist sicher passiert", meint Clarke. "Aber diese Archive zeigen nur, dass auch die Regierung oft nicht genau wusste, was da ablief." {!!! - Warum sollte ´sie´ auch und vor allen Dingen woher?} Zu den vielen Briten, die das Erscheinen "echter" Ufo für durchaus möglich halten, gehören der Astrophysiker Stephen Hawking und der ehemalige britische Luftmarschall Lord Dowding. Hoffentlich werden sie nicht ebenso enttäuscht wie die Bewunderer der Kornkreise. Diese galten als verschlüsselte Botschaften aus dem All und faszinierten jahrelang die Briten und die Welt - bis sich zwei Rentner zu dem gigantischen Ulk bekannten.<

UFOs in England...

...dazu hatte der ´Stockport Express´ ( http://www.stockportexpress.co.uk/n... ) mit der Headline "Lantern lights caused ´UFO´ mystery" etwas beizutragen:

>The mystery of Stockport´s spooky New Year sightings has been solved - and it has nothing to do with little green men. After the Express featured partygoer Neil Mortique´s UFO experience last week, the newsdesk was inundated with identical reports of weird lights in the midnight sky. Dozens of people contacted the paper to say they too had seen round, glowing shapes silently drifting through the night, heading towards Manchester. Many said they thought the lights were planes until they started moving too quickly or behaving strangely. And, like Neil and his family, who saw unidentified objects in the sky over Portwood on New Year´s Eve, all of them were baffled. But now we can reveal the real reason for the sinister sightings.

The true source was an Offerton family party letting off festive fire lanterns - and the revellers can´t believe what a stir they´ve caused. David Goodwin, pictured, who threw the party on Glenmore Road for friends and family, said: "We set off eight or nine, and as they went up they went straight towards Portwood. The kids use them as wish lanterns, putting their names on them and making a wish. I think a lot of people haven´t heard of them before, and when they see them they think they´re bigger than they are." The 38-year-old truck driver added: "My girlfriend phoned me after she saw the paper and she was just laughing - it´s quite funny!" The lights were seen from all over Stockport, in Reddish, Cheadle, Woodsmoor, Offerton, Bredbury and the Heatons.

Some thought they might have been hot air balloons, while several had seen similar things in Thailand when they had been travelling - and were worried they might interfere with the flight path over Stockport.

And it´s possible there are other lantern launchers confusing UFO fans in the borough. Natalie Mottershead and her friend made a similar sighting. She said: "My friend and I had just pulled up in Wetherspoons car park in Stockport at 7pm on January 1. As we got out of the car we noticed a strange, orange glowing ball drifting across the sky. As the first faded, another glowing object appeared. We had joked about them being UFOs and thought nothing of it until we read the article."<

What´s Going On...- http://de.youtube.com/watch?v=rD78i...

Bei der nachfolgenden Geschichte, die seit gestern aktuell wurde, ist daran zu erinnern, was zu Silvester in San Diego los war, sehen Sie nochmals hier herein: http://de.youtube.com/watch?v=MAox0... . Auch hier gab es gleich Spekulationen über UFOs oder ein top-geheimes Flugzeug der USAF der neuesten Tarnkappen-Generation, aber es waren nur Komponenten aus der Nena- und NICHT Asthar-Flotte (aka http://de.youtube.com/watch?v=n8N_L... ) , siehe hier: http://de.youtube.com/watch?v=xvx4D... . In den USA, Texas, berichtete der ´The Daily Texan-Online´ ( http://media.www.dailytexanonline.c... ) unter der Headline "Stephenville reports UFO sighting - Claims from dozen residents under review by UFO investigators" zu den Ereignisssen unter dem so genannten Big Sky Country davon:

>Residents in a small town about 150 miles from Austin are attracting national attention because of their claims to have seen evidence of extraterrestrial life {???}. Stephenville, Texas residents allege to have seen an unidentified flying object, or UFO, on Jan. 8. The Mutual UFO Network will visit the residents and bring trained field investigators to research the case. "This case is very unusual because we have more than a dozen reports of a sighting," said Ken Cherry, state director for the Mutual UFO Network. The organization supports the scientific research of UFOs and has many chapters throughout the United States. Cherry added that in many cases only one person will report a sighting. He said none of the witnesses in Stephenville have visual proof of what they saw. So, the network will fact check the residents´ claims to better understand what people saw. Cherry said the network maintains case studies of reported sightings and tries to confirm the beliefs of those who make the claims by first eliminating every possible explanation. "Just because it remains in the UFO category doesn´t mean it is extraterrestrial," Cherry said...<

+ Übrigens hatte das MUFON-Symposium 2007 in Denver Beachtung in den CBS-TV-Nachrichten für die Region erfahren, siehe hier die Clips: http://de.youtube.com/watch?v=cHMbf... - http://de.youtube.com/watch?v=1RCwh... .

Und dann mal wieder einige Sichtungs-Details, die NBC in der Region unter der Headline "UFO Frenzy Takes Hold In Stephenville" ausstrahlte ( http://www.nbc5i.com/news/15058873/... {siehe auch http://de.youtube.com/watch?v=Yp4Oc...

>The reputation of a Texas country town known for years for its cows and cowboys changed almost overnight. Dozens of people reported seeing strange lights in the sky {haben Sie es gemerkt - nichts ist mehr von den metallischen Flugscheiben-Maschinen der Untertassen-Kategorie zu vernehmen!} above Stephenville last week. The story has appeared on thousands of blogs and Web sites around the world. One woman said the town is now known as something other than the cowboy capital of the world. "And now we´re just crazy," another woman with her said with a laugh. Dozens of other people have stepped forward, saying they also saw the mysterious lights. "There were four orange lights, and they were in a straight line," one man said {!!!}. ... Stephenville Mayor Rusty Jergins said he isn´t sure what to think of the incident. "All I know about this is what I read in the newspaper," he said. Jergins said a variety of people said they saw "something."..< Was uns wieder zeigt, dass die AP-Meldung "larger than life" die Geschichte rauspowerte, wenn auch noch nicht so ´stark´ wie vor kurzem die in Deutschland exklusiv mit Freude verbreitete japanische Polit-UFO-Abenteuer-Geschichte/Posse.

Auf dem Link ist auch ein sehr kurzes und sehr schlechtes Handyvideo von einem NBC-Zuschauer namens Sabre Bowman aus Cleburne aufgespielt: "I saw this object that soon vanished about 6:50 p.m. last night {14.1.08} just south of Alvarado. Then I saw your story. Sorry about the quality." Das (inzwischen auch bei YouTube unter http://de.youtube.com/watch?v=MMfSo... ) gezeigte und witzig aufgenommene (hören Sie den Begleitton) Objekt kann genauso ein heller Astrokörper sein - wie auch ein MHB. Auch die FOX-News griffen sich die Geschichte, siehe hier: http://de.youtube.com/watch?v=G_0_X... . Leider war dieser Beitrag wenig lehrreich oder gar sinnvoll, weil der angesprochene UFOloge mit der texanischen Geschichte nichts zu tun hat und lieber allgemein über UFOs sprach. CNN International strahlte den AP-Beitrag aus: http://de.youtube.com/watch?v=oo-dx... .

+ Sehen Sie einmal hier rein, es hat schon im Mai 2007 in Stephenville eine UFO-Sichtung nicht nur gegeben, sondern das Objekt wurde auch gefilmt: http://de.youtube.com/watch?v=3Hi8Y... . Wobei dazu gesagt werden muss, dass das deutsche und Stuttgarter UFO vom Mai 1993 viel besser rüberkommt: http://de.youtube.com/watch?v=XWzQt... ! Nett ist aber auch das entsprechende ´UFO´ aus New York City, welches seine wahre Natur als Sanyo-Werbeblimp (Lightship) enthüllt: http://www.youtube.com/watch?v=QIwP... . Nebenbei: Genau dieses Objekt wird gerade wieder als UFO bei Los Angeles zum 10.Januar 08 feilgeboten: http://www.youtube.com/watch?v=uZOQ... !

Die ABC-News ( http://www.abcnews.go.com/GMA/story... ) nahmen sich unter dem Titel "UFO Sightings in Stephenville, Texas/More Than 30 People Insist They Saw a UFO Flying Over Their Town" in ´Good Morning America´ an, ein Videobeitrag ist dort ebenso aufgespielt in welchem Zeuge Steve Allen seine Erscheinung aufzeichnet.

Zu den Texas-UFO recherchierte ich mal im Archiv der Ortszeitung, dem ´Stephenville Empire-Tribune´, nach. Scheinbar erschien der erste Artikel dazu am 10.1. ( http://www.empiretribune.com/articl... ) mit der Headline "Possible UFO Sighting". Sie lesen hier:

>Four area residents witness mysterious object, lights in Selden sky. Steve Allen, Mike Odom and Lance Jones were out admiring a beautiful Texas sunset Tuesday evening when they saw something none of them can explain... Allen was at the home of Mike Odom in Selden about 6:15 p.m. when they suddenly noticed flashing lights about "3,500 feet above ground level," he said. "The ship wasn´t really visible {!!!} and was totally silent, but the lights spanned about a mile long and a half mile wide," Allen said {kurz: man sah nur Lichter, die dann einer Gestalt einfach im unbewussten ´Silhouttentracking´ zugeordnet waren, genasuo wie man es z.B. bei im Dreieck zufällig sich bewegenden MHBs macht}. "The lights went from corner to corner. It was directly above Highway 67 traveling towards Stephenville at a high rate of speed - about 3,000 miles per hour is what I would estimate {was aber wieder direkt von der Höhe und wahren Größe abhängig ist}." Allen said the lights were not those of a normal aircraft. He said they were more like strobe lights, and while they were all watching, the lights reconfigured themselves from a single horizontal line into two sets of vertical lights. "The two sets were approximately one-quarter of a mile apart," Allen said. "Then they turned into dirty burning flames. {!!!} The flames were not blue {?}. They were white in color. About two seconds later it disappeared completely." ...<

Unter http://www.empiretribune.com/articl... findet man den Folgebericht am nächsten Tag mit der Headline "Mysterious sightings keep locals guessing":

>A number of area residents have come forward saying they also saw the mysterious lights witnessed by Steve Allen and friends Tuesday night in Selden. "It was like nothing I´ve ever seen before," comes up over and over in their descriptions of bright lights in the sky. Accounts have come in from various locations and a few of those brave enough to come forward are listed below with stories of their own. ... David Jaquess: "I live 4.6 miles out on Hwy. 67. About 6:15 p.m. I saw something as I was turning in my driveway. I won´t say it was a UFO but I will say it was UFL, meaning it was unidentified flying lights. They were real bright yellow and I thought I must be seeing the sun reflecting off a plane. I´m guessing they were five miles away from me. But, they were unusually bright like a welding arc being struck - it was that bright. I don´t discount UFOs but I don´t necessarily believe in them either. I got a call this morning saying there was story about a UFO in today´s paper and it was out where I live. I immediately said, ´Yeah, I saw it.´ I was looking west/southwest." Dublin Constable Lee Roy Gaitan: "I was outside with my eight-year-old son, Ryan, when I saw lights. It was like nothing I´ve ever seen before. It was dark already. At first it was two red burning glows that went away and then came back on. I went inside to tell my wife. When I came back out I saw something like lights you´d see in a bar. My little boy and I counted and we came up with nine flashes and they were real spread out. But I couldn´t see them attached to anything, just the lights. So I went to my pickup and got my binoculars to see if I could see a plane or something. Even with the binoculars there was no outline. It started moving towards Stephenville and moving so fast I had trouble following it with my binoculars. It covered a big area. It sounds crazy but we really saw what we saw. As a matter of fact I mentioned it to an officer in Stephenville and he called me up and said to get the Stephenville paper because I wasn´t going to believe what was in it. I also went to the Dublin paper but they had no other reports on it so I just dropped it. But my little boy went to school the next day and told everybody all about what we´d seen."

Anne Frazor: "I had just left the nursing home from seeing my husband. I was going down 914 towards Alexander. Just as I got to the hill at Alexander where Hwy. 6 crosses I saw them - the lights. It scared me. I thought two planes were about to collide. The lights were as bright as a school bus ahead of you but up in the air. They were certainly much closer to the ground than I would appreciate them to be. I looked in my mirrors and there were no reflections. Just as I got up to the top of the hill they were gone. It was about 6:40 p.m." James Hughes: "I was a navigational specialist in the Air Force and I don´t know what it was that I saw while I was walking two friends to their car at my home. But as soon as I saw it I jokingly said to them, ´Hey look - a UFO.´ I saw two red lights acting unusual. There were two very bright red lights traveling in formation. By formation I mean they kept their positions respective to each other. They were so intensely bright that I realized they must be at a low altitude. But, there was no noise. The lights were not like a helicopter or a plane. I live near the courthouse, actually two blocks from it, towards the river. I was looking north. It was unusual."<

Am nächsten Tag die Zeitung unter http://www.empiretribune.com/articl... mit der Headline: "All eyes on the skies" - der Beitrag bot aber zur Sache keine echten Informationen und war mehr ufologische Reklame.

News zum Sonntagabend-Meteor...

...konnte Thomas Grau von Deutschen Feuerkugelnetzwerk beisteuern. Er hatte eine Meldung dazu erhalten: "...Ich habe eine ungewöhnlich helle und langandauernde Sternschnuppe gesehen. Am 13.01.08 um 22:34 blickte ich von Niederbayern aus in Richtung Süden und wurde auf einem hellen Schweif (flackern) aufmerksam, der auch den Himmel in seiner Umgebung erläuchtete. Er flog etwa von Osten nach Westen für ca 2-3 Sek. seine Farbe war wie verbrennendes Magnesium." Grau dazu in Anbetracht der bereits bekannten Meldungen und des tollen Fotos von Mark Vornhusen: "Das sah bestimmt schön aus! Somit sollte es etwa über Tirol gewesen sein und kam auf deine Kamera zugeflogen. Schade das der Eindringling nicht etwas größer war, den das wäre ein schönes Video geworden .."

Neuer UFO-Feuerball über England:

Unter http://www.sussexexpress.co.uk/479/... berichtete der ´Sussex Express´ dies...

>UFO spotted in Hastings

A UFO sighting has been reported by an Observer reader.

Mason Woodhams described seeing a "green fireball track across the sky" at about 11.05pm last night (Tuesday). "The head of the fireball was white-yellowy-orange with a bright green fire trail. The whole thing lasted no more than five seconds or so. It was quite low and slow in the sky between 15,000 and 20,000 feet, quicker than an aeroplane but slower than a shooting star and it traveled from east to west. This was obviously a meteor of some sort burning up, but the fact that it was so low in the sky and a brilliant green colour made this so unusual. I spoke to a science teacher this morning about this and he said that either copper or barium gives off a green flame when burnt. As most meteors are made from iron/nickel, I guess this makes this quite a rare phenomenon." Anyone else who spotted this mysterious fireball on Tuesday night can contact the Observer at [email protected]<

Klassiker: Das UFO vom 7.November 1990 über Montreal/Kanada - http://de.youtube.com/watch?v=sYhaC... - http://de.youtube.com/watch?v=2a8yC... - http://de.youtube.com/watch?v=bRLEt... - http://de.youtube.com/watch?v=hw6TL... .

Externe Links

http://www.youtube.com/watch?v=F0kz4W_KSXo
http://www.youtube.com/watch?v=i4u9kotnTI8
http://www.presseportal.de/pm/25171/1118213/prosieben_television_gmbh
http://www.20min.ch/unterhaltung/tv_news/story/23319043
http://www.news4press.com/1/MeldungDetail.asp?Mitteilungs_ID=320282
http://www.horizont.net/kreation/tv/pages/protected/show.php?id=467
http://www.suedwest-aktiv.de/landundwelt/blick_in_die_welt/3340659/artikel.php?SWAID=c0...
http://www.stockportexpress.co.uk/news/s/1032252_lantern_lights_caused_ufo_mystery
http://de.youtube.com/watch?v=rD78i6eoGkM
http://de.youtube.com/watch?v=MAox0pcZZxo
http://de.youtube.com/watch?v=n8N_LpgS1XA
http://de.youtube.com/watch?v=xvx4Dnu-NDU
http://media.www.dailytexanonline.com/media/storage/paper410/news/2008/01/16/StateLocal...
http://de.youtube.com/watch?v=cHMbfIxHm4Y
http://de.youtube.com/watch?v=1RCwhHk460I
http://www.nbc5i.com/news/15058873/detail.html?rss=dfw&psp=news
http://de.youtube.com/watch?v=Yp4OcSln5EM }):
http://de.youtube.com/watch?v=MMfSoXpXnrw
http://de.youtube.com/watch?v=G_0_XXDfMvc
http://de.youtube.com/watch?v=oo-dx35bCvc
http://de.youtube.com/watch?v=3Hi8Yukkpsk
http://de.youtube.com/watch?v=XWzQtqdHBKo
http://www.youtube.com/watch?v=QIwPlKZXerI
http://www.youtube.com/watch?v=uZOQK1XRzE8
http://www.abcnews.go.com/GMA/story?id=4142232&page=1
http://www.empiretribune.com/articles/2008/01/10/news/news02.txt
http://www.empiretribune.com/articles/2008/01/11/news/news01.txt
http://www.empiretribune.com/articles/2008/01/13/news/news01.txt
http://www.sussexexpress.co.uk/479/UFO-spotted-in-Hastings.3678031.jp
http://de.youtube.com/watch?v=sYhaCJUwrLc
http://de.youtube.com/watch?v=2a8yCJwz-0g
http://de.youtube.com/watch?v=bRLEtC9yIFI
http://de.youtube.com/watch?v=hw6TLc-oPjw

Views: 5635