. Zurück C E N A P

17.11.2007


    
Amerika: UFOs als Thema scheinen wieder zu "ziehen"

UFOs zu verhökern - Das Seelen-Doping des modernen ufologischen Aberglaubens

Zur Einstimmung sei nochmals an die Himmelslaternen und ihren "magic moments" gedacht, bevor man sie "noch ganz vergisst": http://www.youtube.com/watch?v=i0iu... . Und schon gibt es wieder einen neuen UFO-Film mit einem Paar von diesen MHBs: http://www.youtube.com/watch?v=oqD0... . Und hier ein kurzes Videorätselspiel: http://www.youtube.com/watch?v=QfGb...

Samstag, der 17.November 2007. An diesem Tag gab es etliche UFO-Nachrichten aus den USA. Scheinbar klappt das UFO-Thema dort wieder nach dem ´politischen´ Themenaufwurf und dem Einsatz von Shirley MacLaine als alte Hollywood-Diva, die das Geschäft selbstverständlich kennt und weiß, dass die Menschen in Erstaunen versetzt werden müssen, um sie mit allen Mitteln zu unterhalten: http://www.youtube.com/watch?v=Mjot... (hier beim ´Wall Street Journal´-Fernsehen!} - http://www.youtube.com/watch?v=0tVW... - http://www.youtube.com/watch?v=pG_I... . Wenn mann es genauer betrachtet hat ja jene beliebte amerikanische Künstlerin die Geschichte mit Präsidentschaftsanwärter Dennis Kucinich (hier ist seine aktuelle Stellungsnahme im Umfeld der Las Vegas-Demokraten-Debatte http://www.youtube.com/watch?v=FHpn... ) in Gang gebracht, unmittelbar vor der ´Out of the Blue´-PK. Binnen Tagen war doch das UFO-Thema für den Amerikaner in aller Munde. Wie schon lange nicht mehr. Das war doch in dieser Reihung wieder ein frischer Nährstoff-Zufuhr für den UFO-Mythos. Und das in der Clinton-Bibliothek UFO-Akten gefunden und freigegeben wurden, war auch bei den Fox-News ein TV-Thema: http://www.youtube.com/watch?v=wZ48... .

Die in Nord-Colorado erscheinende ´The Tribune´ hatte am Donnerstag ( http://www.greeleytrib.com/article/... ) unter der Headline ´Something in the sky over Greeley´ ausgeführt:

>Look! Up in the sky! It´s a bird ... no, it´s a comet ... no, it´s a big balloon! No, it´s ... what is that thing, anyway? Whatever it was, the thing floated in the Wednesday night skies over Greeley -- quietly, white, lighted.

A UFO in the Greeley skies.

Several people were out between 10 -11:30 p.m. Wednesday night, and saw the aircraft. Most described it as a large balloon of some type, with lights attached. Robin Gochenour, who lives in the St. Michael´s area, near 65th Avenue and U.S. 34 Bypass in southwest Greeley, saw it about 11 p.m.. "It looked like a large, white hot air balloon with lights on it," Gochenour said. Damon Freeman of Greeley said he saw the balloon -- if that´s what it was -- about 10 p.m. "It floated directly from the south and came over our house, so I could see it easily. It looked like a tall teardrop-shaped balloon." Jim Krause of Greeley said he saw what appeared to be a teardrop-shaped balloon with a strobe light and red light. He said there weren´t any gas burners on the object as a hot air balloon would have.

At the National Oceanic and Atmospheric Administration in Boulder, spokesman Carl Burroughs said "I can almost guarantee it wasn´t a weather balloon. We didn´t have any up Wednesday night." Burroughs said that the weather balloons launch twice a day, at 4 a.m. and 4 p.m., and they are retrieved soon after launch. If it was a hot air balloon, Greeley balloonist Dan Helmboldt said it would have to be someone who not only ignored the law but was also pretty stupid. "You can´t fly a balloon after sunset because of FAA regulations," Helmboldt said. "It´s also very dangerous, because you can´t see power lines and can´t see the ground where you might want to land."

UFO expert Clifford Clift of Greeley is the international director of MUFON -- the Mutual UFO Network. The organization has a UFO hotline for reporting strange things in the sky, but no reports came in Wednesday night or Thursday. However, at last week´s MUFON meeting in Greeley, someone brought in a photo of a UFO that was recently hovering east of La Salle. "The man who took the photo didn´t want to be identified because he didn´t want people to think he was strange," Clift said. ´But frankly, the photo looked like a flying saucer." Several people were out Wednesday night looking for Comet Holmes, a large comet that cane been seen with the naked eye at night. However, everyone who reported the "balloon" said they were certain they weren´t seeing a comet but something much closer. And, whatever it was, it´s still unidentified.<

Doch schon am nächsten Tag kam dann die Aufklärung in der selben Zeitung ( http://www.greeleytrib.com/article/... ) - "UFOs over Greeley identified": >That UFO seen over Greeley Wednesday night? Now it´s an "IFO." Actually, two flying objects were identified, both launched in Greeley Wednesday night, both helium balloons, one setting world records for flight. Tim Cole of Greeley, a well-known balloon engineer, helped the two pilots with their launches, which were sanctioned by the National Aeronautical Association. They contained helium, which Cole emphasized were non-explosive gas balloons. The pilots were Troy Bradley of Albuquerque, N.M., and Tom Boylan of Fort Collins. "Troy was trying to set the world distance and the world duration records for the smaller size helium balloon he had," Cole said. "Tom was flying a larger helium balloon as a training flight."...<

Plötzlich ging auch die bereits bekannte Gulf Breeze-Story der Zeitung ´Northwest Florida Daily News´ als AP-Meldung in den USA um, so beim TV-Sender NBC ( http://www.nbc15online.com/news/loc... ): "UFO sightings put Gulf Breeze on the extraterrestrial map" . Gleichzeitig setzte AP ebenfalls die Meldung "Many Montanans believe in UFOs" auf, wie sie z.B. die ´Billings-Gazette´ übernahm ( http://www.billingsgazette.net/arti... ): >Helena - To a number of Montanans, those bright lights in the sky could be something quite significant. A new poll shows 35 percent believe in the existence of UFOs. While about 50 percent say they do not believe in unidentified flying objects, another 15 percent say they are unsure. The question was asked in a poll by Montana State University-Billings earlier this month in telephone interviews with just over 400 Montana adults. A recent national poll conducted by The Associated Press found that 14 percent say they have seen a UFO.<

"Local man buys UFO! Whitehall officials shocked by spaceship in parking lot!" hieß es im ´The Morning Call´ aus Pennsylvania:

>David Godiska can´t recall when he first became fascinated with space, the final frontier. It might have been while camping as a child, when the Bethlehem native marveled at millions of stars. Or it could have been on Nov. 9, 1974, when the then Penn State college student was so impressed by a TV report of a UFO allegedly crashing into a Carbondale Lake that he drove up to check it out himself. Though that incident was later disclaimed as a hoax with a car and a lantern, Godiska says he likes to keep an open mind when it comes to the existence of little green men. Inspired by science, both real and fictional, Godiska, owner of Northampton Gallery Pianos in Whitehall, has amassed an impressive collection of space and UFO memorabilia. The latest addition to his growing collection, which includes two 4-inch helium-inflatable spaceships, is out of this world, and maybe even out of this solar system.

The only stars it´s seen however, are from Hollywood. ´Only about one-tenth of one percent of my customers have seen it,´´ says the owner of the 14-foot-long, 5-foot-tall spaceship designed by producer Tim Burton and featured first in the 1996 camp film ´´Mars Attacks´´ and later in ´´Men in Black II.´´ Godiska says he couldn´t resist buying the high-tech Hollywood prop more than three years ago, when its California owner decided to sell. ´´Flying saucers are pretty cool. Who wouldn´t want to have one?´´ Godiska rationalizes. ´´Especially a guy, I mean, c´mon.´´ The saucer is secured in a garage bay behind a mechanized door (great for dramatic displays) at the company warehouse. Godiska, who frequents auctions and antique shows across the country to find the antiques and collectibles to sell in his piano shop, says he found the UFO through California-based auction house Profiles in History. ´´I responded to a general e-mail from the company, and they put me in touch with the owner,´´ he says. The former engineering student with degrees in music and theater traveled to Los Angeles to see the metal and composite craft, and a deal was struck. The final cost of the private sale, with shipping, was nearly $10,000 -- a bargain, says Godiska, considering Profiles in History recently auctioned the statuette from The Maltese Falcon for $92,000, Barbara Eden´s outfit from ´´I Dream of Jeannie´´ for $46,000 and Charlton Heston´s tablets from the Ten Commandments for $63,250. ´´I think the owner knew it was going to a good home,´´ Godiska says.

Glitches began after the 18-wheeler pulled into the Northampton Piano Gallery parking lot, however. ´´We could hardly move it,´´ Godiska admits. ´´We had eight men, and these are piano movers. That thing is heavy.´´ When the craft wouldn´t fit through the door, it was left on a dolly in the parking lot until adjustments could be made. As word spread of the neighborhood´s newest addition, Godiska found himself facing a zoning issue. ´´They told me ´You can´t keep a spaceship here,´ ´´ he says. ´´They were pretty serious about it.´´ Soon after the township supervisor checked out the situation, however, Godiska says things calmed down. ´´There was no rocket fuel,´´ he says. The fact that the craft had no engine, either, also probably helped satisfy officials. Another neighbor, a former WWII pilot, had criticisms of a different sort. ´´He said, ´I don´t think it´s ever going to fly,´´´ Godiska says. Godiska says he has no intentions of selling the prop, perched on a dolly for posing in a variety of landing and take-off positions.

In fact, he´s looking for more. ´´I looked into another Hollywood spaceship used on a commercial, and [the owner] wanted a fortune. It had been sitting outside and was a wreck,´´ he says, adding he also checked another out that was a bottom-only model, cheaply made and used for hover-shots. If he won the lottery, Godiska says he´d commission a replica of the craft used in the first moon landing, like those made by Space Replicas, costing upward of $1 million. ´´The space shuttle would be better, but I checked out the actual dimensions and it´s too big,´´ he says. When not stargazing, Godiska enjoys traveling in the other direction, spelunking Pennsylvania´s many natural caves. Whether 250 feet underground or hiking Pennsylvania´s hills and mountains, however, Godiska finds wonder. ´One hundred years ago, we were riding horses. Now, look at what a cell phone can do. The world is such a fascinating place; you only need to open your eyes and there´s something extremely interesting going on.´´<

Zu obiger Geschichte heißt es auch "UFO Flys Through Lehigh County" beim Regional-TV-Sender WCAU-TV aus dem MSNBC-Netzwerk ( http://www.msnbc.msn.com/id/21841547/ ). Sie finden hier auch eine schöne Bildergallerie dazu und einen Videoclip zum entsprechnenden Nachrichtenbericht des Senders. Weiteres auch unter http://wfmz.com/view/?id=179473 .

In England...

berichtete das ´Sunderland Echo´ an diesem Tag: >Researcher says UFO is Venus! Sam Willey, UFO researcher, from Hetton, says he has ruled out a number of possibilities. He said: "I´ve studied the footage and I can rule out several possibilities. It´s not a plane, which would have been out of sight within minutes, and I´m sure it wasn´t anything out of the ordinary. "I´m certain the object in the video is a planet. The witness describes the object as being still. That´s how a planet would appear as it slowly sets against the horizon. The colour was described as being a blueish white, which would suggest that it´s the planet Venus. At this time of the year Venus is visible in the early morning hours from about 3 o´clock and is the second brightest object visible in the sky after the moon."< Siehe: http://www.sunderlandecho.com/news/...

Das Seelen-Doping des modernen ufologischen Aberglaubens - in Deutschland...

...war jetzt weiter zu sehen, wie die DPA-Anklage (die KEIN Joker war, sondern einfach nur ideologisch-bedingte, fundamental-bezeugte - klipp und klar gesagt - Dummheit) der deutschen UFO-Verschwörungsexoten - Leute, die ´Indizien´ aus ihrer Scheinwelt heraus Akte X-mäßig anders werten wollen und gleich in ihrer selbstgestrickten ´anderen Realitäts-Dimension´ (jenseits der ´Outer Limits´) Verschwörungen entdecken, wenn man Dinge anders/bodenständiger sowie wirklichskeitsbezogener wahrnimmt als sie - ankam. Hier mal so ein paar Kommentare aus UFO-Foren: "...Besser als wie blind und taub durch die Gegend zu laufen {sowie die Hintergrundaufklärungen z.B. auf diesem UFO-Newsticker meiden wie der Teufel das Weihwasser um eben blind und taub in der UFOlogie zu sein/bleiben sowie das Material hier in der Gläubigen-Szene zu ´verteufeln´ aka ´schlechtzureden´ wie es nur geht!} den gesteuerten Massenmedien alles glauben und alles was nicht in Weltbild passen könnte {und lieber alles was in der UFOlogie zusammengesponnen wird erst mals voll zu akzeptieren}, gleich mal abstreiten... Das Thema Ufos ist jedenfalls mit einem Paukenschlag in den öffentlichen {???} Fokus zurückgekehrt, auch wenn das natürlich gewissen Kreisen {???} überhaupt nicht gefällt..." - "Es ist einfach nur eine Schweinerei. Es gibt so viel verblödenden Schrott in den News {! - gemeint sind hier damit jene UFO-Meldungen in denen UFO-Sichtungen erklärt werden - der Horror aller UFO-Freunde des Fanastischen schon immer gewesen}, aber Meldungen dieser wirklich interessanten Art werden ignoriert, unterdrückt, oder skeptikerfreundlich falsch wiedergegeben. Die DPA hat ihr wahres Gesicht gezeigt, und daß wurde von den sogenannten ´Verschwörungstheoretikern´ schon lange vermutet, daß Desinformation dieser Art im Informationsfluss über solche Institutionen gang und gäbe ist. Die dafür Verantwortlichen der DPA sollten sich in Grund und Boden schämen, für diese verfälschte Berichterstattung." - "Wer weiß schon, von welcher Stelle die Anweisungen kommen, was in welchem Medium zu stehen hat? Möglicherweise kann man den Journalisten noch nicht einmal was vorwerfen... Leute, fangt an, euch {in den UFO-Foren} zu informieren und nicht nur zu fressen, was die Zeitungen und das Fernsehen euch hinwerfen {abgesehen wenn ´Medien-Akte X-Spielchen´ getrieben werden, die werden dan total bevorzugt und hochgejubelt, weil "es dem Durchbruch der Wahrheit dient, die Aliens sind in Raumschiffen hier" - frei nach dem Motto: BILD sagt die unbequeme Wahrheit namens ´Die Fliegenden Untertassen sind hier!´}..."

-- Der Aberglaube entspringt dem magischmystischen Weltbild, das jahrtausendelang das menschliche Denken beherrscht hat. In ihm finden wir die Ausläufer einer frühen Weltanschauung, die aller wissenschaftlichen Erkenntnisse entbehrte. Durch mangelnde Aufklärung der breiten Volksmassen setzt sich das Unwesen des Aberglaubens bis in unsere Tage fort... --

Wie schon gesagt: Das "Papierle der Kinder-Milchschnitte" wird hier im modernen Aberglauben - unter dem ´magischen Denken´ - zu etwas total WICHTIGEM und von BEDEUTUNG hochgezogen. Ein altes Ritual mit unglaublichen Paraden, wenn der Nerv getroffen wird. Dies ist im katholisch-gebilligten Heiligenglauben auch nicht anders in dessen Unterbau angesetzt. Das Alien-UFO-Verschwörungsszenario durch die ´finsteren Mächte´ ist längst zum Brauchtum szenenintern geworden. Dort ist psychologisch gesehen die ganze Geschichte zur "selbsterfüllenden Prophezeiung" geworden, weil niemand den UFO-Verschwörungstheoretikern es recht machen kann - außerden den abstrusen Ideen zuzustimmen, dann erst ist alles in Butter. Für die Mitspieler sind die ausgegebenen und so ebenso akzeptierten (!) Aberglaubens-Inhalte inzwischen zur ´sozialen Handlung´ geworden, wenn sie immer wieder dieses Zeugs gruppenintern und fast schon mit sakraler sowie stigmatischer Mystery-Bedeutung für sie und die Truppe als Brauch und Tradition unterstützen. In den UFOlogie-Gemeinschaften ist nach Akte X, ´Jan van Helsing´, Roswell, Area 51 und ´9/11´ dies alles eh eine "neue Erkenntnis". Und seither hat sich auch die "alte UFOlogie" um die Freunde der Planetarier mit ihren esoterischen Friedensbotschaften von den Sternen verändert. Das kommt einfach den Menschen, die in den letzten 20/25/30 Jahren aufgewachsen sind, weit mehr entgegen - wodurch sich das natürliche Generationsproblem auch zeigt. Der Aberglaube - einfach auch, um sich nicht der bitteren und schlichten sowie langweiligen Wahrheit stellen zu müssen - schafft eine psychologische Funktion, um Sicherheit für den (eigentlich unsicheren und verzweifelt-fragenden) Abergläubigen zu gewährleisten. Ihm mentale Stabilität zu geben.

Der Aberglaube erzeugt so individuellen "Erfolg" und sorgt in der gemeinsamen Aberglaubens-Gemeinschaft wie einem x-beliebigen UFOlogie-Forum für positive Begleiterscheinungen, die da und dort für einige Leute auch ´Glückserlebnisse´ sein können und heimlich als solche subjektiv empfunden werden während man im Alltagsleben nur irgendein Seppl der traurigen Gestalt unbeachteter Art darstellt. Genau dieser Ausgangspunkt sorgt für den anheimelenden ´Ring of Fire´ in der ufologischen {und so dort nicht erkannten} Seelsorgestation alias ufologischen ´Nationalismus´ oder eher ´Narzismus´. Trotzdem wird dort zum Selbsterhalt und der Selbst-Immunisierung vor der Wirklichkeit mit Tricks und Kniffen gearbeitet, um die "ever lasting love" namens "moderne Wahrheitsfindung" zu erhalten. Zur Psychologie des Abergläubigen gehört so eben auch, nichts an sich heranzulassen, was seinen Aberglauben erschüttern kann/könnte. Weg damit und viel lieber dialektische und rhetorische Ablenkung wie bei einer Art ´autogenes Training´ in den Vordergrund schieben. Mit den Dummen alias abergläubige ´Gourmets´ kann es ja machen, gerade auch mit dummen Geschwätz. Davon lebt und DESWEGEN läuft ja noch die alte Alien-UFO-Abnudel-Nummer mit vielen hardcoremäßig aufgelegten Verarschern im Feld, die dann irrer Weise als die Helden der Szene in Sachen Stimmung angesehen werden, weil sie sich an die Melancholikern und Unerfüllten wenden und ihnen was geben. Ich nenn dies mal "ein Wahndelikt in aboluter Vollendung". Genau dies ist die UFOlogie schon immer gewesen, ein Sektor des Egoismus und der Selsttäuschung, die noch als Privileg gesehen wird! Merkwürdiger Hokuspokus. Trotzdem, es ist genau so im Dorf der trockenen Träumer. Wer dieses ´Dorf´ zu bedienen versteht ist schlichtweg ein ´Professional´ in Sachen der Grenze zwischen Wissenschaft und Aberglaube, worum es hier ja grundsätzlich geht und alles dreht. Und deswegen ist es zum Verzweifeln, da alles, was halbwegs wissenschaftlich verbrämt daherkommt, Chancen hat, Gläubige, Vermarkter und Käufer zu finden. Die ganze Welt der ´Überirdischen´ ist ein Grenzgang zwischen Wissenschaft und Aberglaube basisert dauf simplen ´Psychotechniken´, um mal ein ganz großes Wort rhetorisch zu benutzen, obwohl es einfach nur um Herzens- und Seelenheil-Kekse über allen Sinnen namens Mystery-Irrationalität geht. Das funktioniert grundsätzlich deswegen, weil die meisten Menschen sowieso irgendwie an irgendwelche Ausprägungen des Übersinnlichen glauben. Dies hat einfach einen Reiz. Und führt zu einem übernatürlichen ´spirituellen Denken´. Es ist einfach so. Überall. Noch nie ist so ein parapsychologisches Phänomen empirisch nachgewiesen worden; Übernatürliches entzieht sich beharrlich der Reproduzierbarkeit im Labor. In anderen Worten: Geister spuken nicht auf Kommando. Erklärbar ist Parapsychologie auch nicht und soll es auch gar nicht sein, obwohl sich die Proponenten gerne einen wissenschaftlichen Anstrich geben. In Sachen Alien-UFOs ist es 1:1 genau so! Da und dort sind keine signifikanten Nachweise anzumelden. Es ist einfach so.

Das Heer der neugeistlichen Irrlehren als ´mediale´ Vorgänge mit magischen Praktiken und okkulten Künsten ist schier unübersehbar, bedient aber jeweils alle jene Menschen, die sie als Bekehrung brauchen sowie als "Wiedergeburt verstehen" und die sie dann mit ungeheurem Fanatismus vertreten bzw verteidigen - so, als gehe es um alles in der Welt. Akademische Bildung hin oder her, Mensch bleibt Mensch - mit seinem mannigfaltigen abergläubigen Brauchtum. Alle sind anfällig - und Objektivität und Wahrhaftigkeit sind in diesem magischen Bereich schnell und ´völlig normal´ autosuggestive Fremdworte im Erfüllungszwang des eigenen Aberglaubens. Wer darauf sachlich hinweist ist schnell als "unverbesserlicher und unbelehrbarer Rationalist´ mit dem Ruf nach "Verbrennt seine Bücher!" verflucht, ´Debunker´ als Symbolzauber geschimpft zu werden ist dann die Krönung überhaupt! Die komplizierte und komplexe Welt fordert nach geistigem Mithalten, doch nicht alle Menschen können dies hervorbringen und deshalb gibt es die "einfachen Lösungen", um persönliche ´Haltegriffe´ in unübersichtlichen Zeiten und zu unübersichtlich-scheindenen Themen zu finden. Paradox geradezu: Während unser Oberbewusstsein nach dem Gesetz der Logik über den Aberglauben lacht, spielt uns das Unbewusste einen Streich und drängt zur Erfüllung des Verlachten. So ist es eben mit uns Menschen - und deswegen leben Psychiater, Psychotherapeuten und Psychologen sehr gut davon. Was im Grunde auch nicht gerade eine Auszeichnung für unsere Spezies wegen unserer widervernünftigen Mental-Konstitution mit all ihren Einbildungen, Fiktionen und Fantasieprodukten als ´Gewißwerdung einer höheren Welt-Ordnung´ {sic!} für den Betroffenen wie ein mathemathischer Beweis ist., pnwphl man zugeben muss, dass der Mensch als ´Chaot´ doch die Unordnung liebt. Wir sind einfach nicht perfekt.

Hintergründige Informationssuche ist in unseren Tagen des schnellen "Info-Fastfood" eh nicht angesagt, zumal wirliches und umfangreiches Lesen von Hintergrundinformationen einfach out ist. Hinzu kommt der allgemeine Werteverlust in gesellschaftlicher Desorientierung, was den Bereich der Fiktionen mit einer "höheren Gewißwerdung" eröffnet. Das eine hat mit dem anderen direkt zu tun! Die seriösen Grundlagen gehen über den Rubikon. Obwohl es keinerlei Mangel an echten ´informations´ gibt. Aber es gibt einen Mangel an menschlicher Bereitschaft sich diesen Informationen anzunehmen. Psychologischer Hintergrund dazu: Wir WOLLEN einfache subjektiv verstehbare Lösungen, um "alles verstehen zu können". Zudem: Zur Verbreitung abergläubischer Vorstellungen hat leider die Art unserer Erziehung als Leergut beigetragen. Dies ist eine ideale Ausgangsposition für Aberglauben schon immer gewesen, um sie als Lauffeuer boomen zu lassen, weil die daran festverharrenden Menschen Anzeichen persönlicher Instabilität zeigen (= Depression, Angst, geringes Selbstwertgefühl, mangelnde Ich-Stärke als Wesenszüge von abergläubigen Menschen generell*). Auch die UFOlogie war schon immer als Kult ein "von Wunderglauben nicht ganz freier Weltverband" mit eigenwilligen ´Landschaftsmerkmalen´ in Sachen Weltanschauungsfragen mit eigenen ´Grundnahrungsmitteln´ in Sachen ´Dimension PSI´ im Umfeld von ´geheimnisvollen Kräften´. Ein Thema, was uns magisch anzieht und zu magischem Denken geradezu einlädt und verführt. Genau deswegen ist es ja auch so attraktiv - auch auch weil es (scheinbar} eben keinen "Königsweg" gibt, um die Story zu klären. Was auch im emotionalen Spiel zwischen Hoffnung und Erwartung der Protagonisten nicht klappen kann. UFO-Freunde des Fantastischen mögen mich deswegen zwar hassen und am liebsten mal wieder rituell aufgrund ihrer ´operanten Konditionierung´ ans Kreuz nageln wollen, trotzdem ist es so, wie ich es ausführte - und zwar aufgrund der rationalen Überlegungen von mir zu ihrem eigenen Verhalten! So schließt sich wieder ein Kreis. Ein weiterer Grund für die Entstehung von ufologischen Aberglauben ist die menschliche Unfähigkeit, einen pragmatischen Umgang mit dem Thema zu pflegen - alias "Probleme mit der ´Mathematik´ der Wahrscheinlichkeit" zu verstehen. Rationale Lösungen kommen so nicht in Frage und sind wahres Gift für den Glaubens-Überzeugten. Klar, weil sonst alles den persönlichen Bach runtergeht. Wann immer die Information, die wir erhalten, einseitig ist, beeinflusst die Verfügbarkeitsheuristik unser Denken und damit unser Urteilsvermögen - dies ist ein ganz alter Satz aus der Psychologie. Der Glaubenserhalt als eigene Kraft ist hier die bedeutsamste Entlohnung trotz unangemessener Bedeutung, von der man viel lieber gar nichts hören WILL. Zudem würde dies psychologische Prozesse im spirituellen Bereich eindeutig und klar aufdecken. In 60 Jahren >Fliegende Untertassen<-Mythos und meiner eigenen über 30-jährigen Begleitung dessen habe ich auch noch nie von irgendjemand dieses Eingeständnis vernommen. Dummes Darumherumgequatsche dagegen jede Menge. Auch eine Gsetzmäßigkeit im ufologischen "Wilden Westen", bestimmt durch die Grenzpfeiler Manipulation und Ablenkung wie bei den Show-Illusionisten.

*= Forschungen haben das Bild des ´Abergläubigen´ zudem ergeben, dass dieser im Vergleich zu seinen rationaleren Mitbürgern passiver, isolierter, ängstlicher und psychisch instabiler ist. Abergläubisches Denken entsteht wohl, wenn Menschen durch eine psychische Funktionsschwäche überfordert sind und unter Bedingung aufwachsen, die Gefühle der Hoffnungslosigkeit begünstigen. Da menschliches Denken  nicht ohne Schwächen ist, neigen wir in einer Reihe von Situationen dazu, irrational statt rational zu handeln. Wir ziehen falsche Schlüsse, urteilen voreingenommen und übersehen wichtige Informationen. Seit den 1950er Jahren haben Kognitionspsychologen viele dieser "geistigen" Schwächen, die zu abergläubischem Denken und Verhalten führen,  entdeckt. Besonders das abergläubische Denken entsteht aus einem Missverstehen von Zufällen und Wahrscheinlichkeiten, aus Irrtümern bei logischen Schlussfolgerungen und aus kognitiven "Abkürzungen", die auf Kosten der Genauigkeit gehen. Kurzum: Der Aberglaube lebt von Scheinkorrelationen - eine Voreingenommenheit, die uns dazu verleitet, zwischen Dingen Beziehungen aufgrund einseitiger Bedeutungszugabe zu sehen, die gar nicht bestehen. Dies basiert schlichtweg auf vorgefassten Meinungen, die unsere Motivation führen. Es ist einfach so: Manchmal verlässt uns die Vernunft! Und was daraus sich entwickelt ist von ´magischer Qualität´ für uns. Und daraus kann durchaus eine Vorherrschaft des magischen Denkens entstehen, aber wir müssen es schon aus der mentalen Disposition und hochmotivierten Veranlagung (trotz widersprüchlicher Informationen, die man erhalten könnte und lieber beiseite schiebt) heraus wollen.

Weiter: Hat sich ein konditionierter Aberglaube als eine "Poesie des Lebens" (Goethe) durch die Sozialisation des Betreffenden oder durch operante Konditionierung erst einmal im Bewusstsein als seelische Abhängigkeit zur unsichtbaren Welt verankert, dann wird es durch voreingenommenes oder logisch falsches Denken immer wieder genährt. Wenn wir mit Informationen konfrontiert sind, die zuverlässig erscheinen, aber einer liebgewonnen  Überzeugung oder Denkweise widersprechen, wäre eine Infragestellung unseres Glaubens die rationale Reaktion darauf. Niemand gibt jedoch gerne zu, dass er sich geirrt hat und je enger dieser Irrglaube mit unserem Selbstwertgefühl verbunden ist, desto schwieriger wird es, ihn aufzugeben. Wenn wir bisher aus Überzeugung gehandelt haben (z.B. einen Aberglauben praktiziert) haben , dann kann die Änderung dieses Aberglaubens eine unangenehmen Missklang zwischen bisherigem Handeln und der neuen Erkenntnis schaffen (kognitive Dissonanz). Viele der Denkfehler, die Aberglauben am Leben erhalten, erfüllen genau diese Funktion. Wichtig: Aberglaube entsteht häufig aus Denkfehlern, doch sind dies Irrtümer (Scheinkontrolle, Missverstehen von Zufall und Wahrscheinlichkeit), die wir alle immer wieder begehen. Ein Aberglaube, der seine Ursprung in den Schwächen des menschlichen Denkens hat, ist normal und meistens kein Anzeichen intellektueller Schäden oder Defizite. Durch Aberglauben bedingte Denkfehler (als Fetisch zum rituellen Anhalten als eine Art seelisches Beruhigungsmittel in aufregend-unruhigen Zeiten) sind ein natürliches Merkmal des Menschen, beeinträchtigen jedoch manchmal unsere Fähigkeit, effektiv zu denken und zu handeln, indem es so den Vorgang des Problemlösens stört und unsere kognitiven Fähigkeiten einschränkt. Darum gilt: Der Aberglaube ist die größte Seelenverseuchung aller Zeiten. Dennoch ist er eine menschliche Standortfrage jenseits aller Aufklärung und Bodenstoff aller weltanschaulichen Auseinandersetzungen basierend auf innerweltlichen Beziehungen, innermenschlichen Gegebenheiten und sich daraus ergebenden recht subjektiven ´Tatsachen´ als Glaubensmeinung mit oft unsinnigen Inhalten im Gefolge, die dann das Denken und Wollen der Betroffenen als eine Art ´Heilsweg´ im Bereich des mystischen Schauens wie unter Hypnose quasi als ´okkulte Kraft´ dominieren. Die Naturwissenschaft mag diese Transzendenz, das Übernatürliche, das Jenseitige, das Dämonische und schließlich Göttliche überhaupt nicht. Die Esoterik etc pp dagegen schon immer als ihr Lebenselexier, auch weil dort Dummheit und Leichtgläubigkeit Hauptrollen spielen. Daher können beide Bereiche nie wegen der unheimlichen Mischung miteinander in ein Bett kommen. Und wenn einzelne enthusiastische sowie verblendete Leute dies tun, dann ist es ´Hurrerei´ mit Preisschild aber auch mit Verfallsdatum. Und - Hand auf´s Herz UFOlogen: Dies ist ´Just the Way you Like it´: http://www.dailymotion.com/popular/... . Euer ´Jungle Love´: http://www.dailymotion.com/popular/... .

Historisches zum Angucken: Interview mit einem ehemaligen Projekt Blaubuch-Mitarbeiter - http://www.youtube.com/watch?v=NgFs... .

Externe Links

http://www.youtube.com/watch?v=i0iuatvrv_o
http://www.youtube.com/watch?v=oqD0ukWrpAE
http://www.youtube.com/watch?v=QfGbkuwHu-s
http://www.youtube.com/watch?v=Mjot5k5BqaI
http://www.youtube.com/watch?v=0tVWsYK3U4c
http://www.youtube.com/watch?v=pG_IStSsn-s
http://www.youtube.com/watch?v=FHpnLV1gUZY
http://www.youtube.com/watch?v=wZ48M_PcftQ
http://www.greeleytrib.com/article/20071116/NEWS/111150133
http://www.greeleytrib.com/article/20071116/NEWS/71116004/-1/rss02
http://www.nbc15online.com/news/local/story.aspx?content_id=7fe5a85b-dedb-4d8c-bb30-95f...
http://www.billingsgazette.net/articles/2007/11/17/news/state/43-ufos.txt
http://www.msnbc.msn.com/id/21841547/
http://wfmz.com/view/?id=179473
http://www.sunderlandecho.com/news/Researcher-says-UFO-is-Venus.3496080.jp
http://www.dailymotion.com/popular/coolfunk/video/x1m0xm_sos-band-just-the-way-you-like...
http://www.dailymotion.com/popular/coolfunk/video/x1nua7_the-time-jungle-love-morris-da...
http://www.youtube.com/watch?v=NgFsUSzZa98
Hypnose Frankfurt am Main

Views: 2112