. Zurück C E N A P

21.10.2007


    
´Alien Nation´ Australien - dort wo die orangenen Lichtkugeln noch echte UFOs sind

USA: Im Orbit um die UFOlogen - Deutschland: Die ufologische ´Exopolitik´ ist alter Gruscht...

Sonntag, der 21.Oktober 2007. Beginnen wir den Tag mit einem Tribut an die ´Starship Troopers´ - http://www.youtube.com/watch?v=YXi2... - http://www.youtube.com/watch?v=LIAN... - http://www.youtube.com/watch?v=MWhr... . Da gibt´s was für die ´Aliens´ auf die Mütze, sowas bringt schließlich ´Boogie Nights´ mit sich: http://www.dailymotion.com/popular/... . Auch wenn so viele UFOlogen chicke ´Mystik´ lieben - http://www.dailymotion.com/popular/... - um ihre Freakshow zu erleben: http://www.dailymotion.com/popular/... . Wow - Real Amazing! Sie wissen ja: Funk is good for you - http://www.youtube.com/watch?v=nz69... ! Da gibt es einfach nur das notwendige ´Fire´ - http://www.youtube.com/watch?v=FMlA... . Schließlich will kein ernsthafter UFO-Forscher, dass die alte UFOlogie (wie in UFO-Foren zelebriert) laufend zurückkommt: http://www.youtube.com/watch?v=_2BR... . Naja, abgesehen davon, wenn DIE ´black cat´ Joyce ´Baby Jean´ Kennedy jene repräsentieren würde... ;-)

Das ist Amerika...

In der Sonntagsausgabe der ´The Washington Post´ hieß eine Headline "In the Orbit of UFO Enthusiasts - Operating in a Galaxy of Doubt, Disbelief and Dismissal, UFO Buffs Make Their Case That . . . We Are Not Alone" zu einem Beitrag von Joe Heim ( http://www.washingtonpost.com/wp-dy... ). Es ging um ein MUFON-Ein-Tages-Meeting unter dem Namen "Mysteries of Space and Sky IV: Sixty Years of UFOs" von und für UFO-Enthusiasten am Anne Arundel Community College in Arnold bei Fairfax, Virginia. Organisiert von Sue Swiatek (und ihrem Mann Rob), Staats-Direktorin des Mutual UFO Network. Eintrittspreise zwischen 30-40 $ für die am Samstag gelaufene Veranstaltung, wofür die ´Post´ übrigens vorab schon einen kleinen Artikel aufgesetzt hatte. Beste ´Werbung´ sozusagen! Einige Teilnehmer standen der ´Post´ zum Interview bereit. Hier erklärte Don Berliner als Redner zur Veranstaltung: "I´m not interested in the unidentified objects. I´m interested in ones that are clearly identifiable and piloted by things that are not human and are clearly intelligent. The volume and quality of the evidence is what´s convincing. ... Most skeptics either know nothing about the field or they simply echo back the bogus reports that have been made." Antonio Huneeus zur Frage, was ihn bei den UFOs überzeugt: "Two things. One, the consistency of sightings by expert witnesses -- professional pilots, military and airline -- of oddly shaped vehicles seen in the broad daylight. Vehicles whose shapes are not familiar and whose technical performances are right off the scale. . . . The other is the federal government´s very suspicious behavior of putting outlandish explanations on UFO reports, explanations and interpretations that don´t reflect the body of the report." Sue Swiatek selbst und ihre Hoffnung auf einen Durchbruch in Sachen Akzeptanz des UFO-Phänomens in aller Öffentlichkeit: "It would help if we had a very dramatic, solid case with multiple witnesses. Some case that could bring the phenomenon back to the front page."

Zumindest die Colorado-MUFON-Abteilung war schon mal in den US-Fox-News vertreten, siehe http://www.youtube.com/watch?v=t6Bq... . Hier hatte man heftiges Rätselraten um einen mit Videokamera aufgenommenen defokusierten Stern oder Planeten gemacht... Auch MUFON-Indiana war schon im US-TV: http://www.youtube.com/watch?v=SZH2... .

Roland Gehardt nahm sich in seinem UFO-Meldestellen-Blog dem Thema ufologische "Exopolitik" unter http://ufo-meldestelle.blog.de/2007... so an: >Nur wer die Vergangheit kennt kann die Gegenwart begreifen und die Zukunft erahnen. Wieder mal haben UFOlogen in aller Welt neue Hoffnung ihre Wünsche und Träume für den ultimativen Beweis für das Einwirken außerirdischer Wesen erfüllt zu bekommen. Mit Hilfe der Exopolitik- Bewegung wird gefordert, dass die bereits auf der Erde bekannte und aufgefundene Alien Technologie frei gegeben wird. Petitionen an die UN werden verfasst und dafür Unterschriften gesammelt wie zu Seeligen Roswell- Zeiten, wo man dasselbe auch mit solchen Aktionen versuchte. Alles nicht neues und eigentlich ein alter Hut, der hier aus der UFOlogischen "Gruschtelkiste" rausgezogen wurde. Doch damals war dies anders! Da wurde wirklich UFO-Politik gemacht und dies auf hoher offizielle Ebene und manchmal in Geheimdienstmanier. Die  umfassende Dokumentation "Wa(h)re Exopolitik" mit 114 Seiten über die wirklich spannenden Jahre der UFO-Forschung können Sie wie immer kostenlos herunderladen.<

Die UFO-Klage bzw die Klage über fehlende UFO-Forschung..

Über UFO Updates -Toronto hatte bereits am Freitag William Bolt den beachtenswerten Beitrag "Correct Me If I´m Wrong" eingebracht:

"Ladies and Gentlemen, please stop your petty bickering and do some UFO investigating. The World is laughing at you. What has happened to Ufology? Correct me if I´m wrong, but once upon a time Ufologists went into the field and investigated UFO sighting claims, and reported their findings back to their various groups, to friendly media sources or the public. Today: Thousands of non-investigaters such as my self, lurk on the dozens of UFO websites hoping to find something that will support what we already beleve... But it has become obvious to many of us that the top names in who claim to be UFO investigaters, actually do little if anything as far as field work, It appears they have at some point in time found friendly MSM out-lets to get their material published, appearing on radio, TV programs, and making the lecture circuit, have now become household names and their every word is believed as the gospel in UFO matters...but is anyone actually doing UFO investigation other then taking witness reports via the keyboard, and phone? How the heck does one truly investigate a UFO sighting claim (it´s gone long before said investigater arrives on sight). The big guns are so busy fighting and defending among themselves on the various forums and sites such as UFO UpDates, that E.T. could land, kick our butts, and the likes of Maccabee, Boudreau, Friedman, etc would never be aware until they read about it online."

Alien Nation* auf dem Coala-Bären-Kontinent...

In Australien wurde von der ´The Courier-Mail´ die Headline "Queensland the UFO sightings capital" gesetzt - http://www.news.com.au/couriermail/... . Warum nur? Die Lösung: "QUEENSLANDERS are leading reporters of unidentified flying objects, with more than 100 of the 128 recorded official sightings around Australia in the past two years coming from the Sunshine State." Ja, Sie lesen richtig - es ist eine Meldung Wert gewesen, das auf dem australischen Kontinent es in 2 Jahren (!!!) insgesamt 128 UFO-Meldungen gab, von denen über 100 in Queensland verzeichnet wurden. Natürlich konnten die meisten Sichtungen als Sterne, Planeten, Meteore und Flugzeuge erklärt werden, aber "a ´significant number´ remained unexplained". So Lee Paqui von der australischen UFO-Gruppe ´UFO Research Queensland´, die dazu noch ausführte, um was es sich dabei für Phänomene handelt: "The most common sightings are the orange balls, and white balls that look like stars but move and display very erratic behaviour, like they´ll make right-hand turns." Tja, was das für Objekte wohl sind? Rätsel über Rätsel (???). Daraus machte auch die Sonntagsausgabe der großen Zeitung ´Herald Sun´ aus Melbourne eine Geschichte unter der Schlagzeile "Queensland invaded by UFOs" ( http://www.news.com.au/heraldsun/st... ) und sah damit den Kontinent als "Alien Nation" an! Was sollen wir hier im europäischen Deutschland dazu sagen?**

*= Kann man jetzt wie bei den ´Scorpions´ so verstehen - http://www.youtube.com/watch?v=RHog... - oder wie im Hollywood-Film von 1988 mit James Caan so - http://movies.nytimes.com/movie/151... .

**= Ich jedenfalls gab dazu mal eine offizielle wie halb-offizielle PM auf kleiner Tour aus - siehe auch http://www.pr-inside.com/de/austral... .

Und nun auch wieder zurück in die Heimat...

Im GEP-Forum stellte eine Beobachterin aus München noch am späten Samstagabend die Meldung "Gelb-Orange Punkte" so ein: >Wie ich hier schon öfters gelesen habe, sind in verschiedenen Städten die gelben-orangenen Punkte aufgetaucht... Wir waren heute abend zu viert, ca. 19.50 Uhr, saßen gemütlich auf der Couch, als ich einen Blick durchs Fenster nach draußen warf. Im ersten Moment dachte ich, es seien die Kerzen die sich im Fenster spiegeln, bis ich mir dachte, ca. 15 Kerzen hab ich nicht an?! Danach sind wir alle auf die Terasse gestürmt und haben uns die gelben-orangenen Punkte, die geräuschlos, in dreieckiger Formation, schnell *schwebend* über uns vorbei zogen. Nun ist unser Gesprächsthema, UFO oder nicht? Vielleicht finden wir hier eine Auflösung, da uns das Thema jetzt unter den Nägeln brennt. Vielleicht melden sich ja noch mehr, die die *UFO`s´* heute abend auch über München gesehen haben. Danke! Und eine gute Nacht an alle, die auch nicht schlafen können...<

In Gehardt´s UFO-Meldestelle-Blog trug sich ein Dounia O. ein und vermerkte für die Samstagnacht: "Ich habe heute um ca. 23:15 Uhr in Düsseldorf auch orangefarbene Lichter gesehen, die senkrecht am Himmel entlang zu sehen waren. Die orangefarbenen Lichter bzw. Punkte waren ca. 4 - 5 Minuten zu sehen. Leider konnte ich keine Fotos machen das mich jetzt zutiefst ärgert, da ich nach Recherchen jetzt festellen muss, dass ich nicht die einzige bin die diese Lichter gesehen hat."

Um 13 h meldete sich Frau G. aus Sulzbach-Rosenberg. Wie sie ausführte, hatte sie zusammen mit ihrem Mann am Samstagabend gegen 20 h noch einen Abendspaziergang in der frischen Luft unternommen. Gegen 20:30 h sahen sie dabei am sternklaren Himmel "etwa ein Dutzend orange-roter Glühobjekte" dahinschweben, "da war keine Ordnung drin, die wimmelten bildlich gesehen nur so lahm umher - aber alle geradeaus nach Norden und auf der anderen Seite stand der fette Halbmond wunderschön am Himmel". Im Vergleich dazu waren die einzelnen Lichter "aber nur groß wie übergroße Sterne, aber wenn man hochschaute, stachen sie auch wegen der Farbe und Bewegung sofort ins Auge". Diese geräuschlosen Lichter waren wohl "in gleicher Höhe wie der Mond am Himmel". Die Geräuschlosigkeit der für 2-3 Minuten dahingleitenden Lichter machte die Beobachtung "wirklich unheimlich" und die Frau meinte noch scherzend: "Wäre es jetzt Mitternacht gewesen, wir würden schreiend abgehauen sein..." Die Lichter verzogen sich immer kleiner und schwächer werdend außer Sicht. Bei einigen der Lichter hatte das Paar schon eher den Eindruck, als würden sie "irgendwie von innen heraus richtig glühen".

Aus Soldau berichtete Herr Reinhardt C. gegen 15 h, was er am Samstagabend vom Balkon aus gesehen hatte, als er dort eine `Schmauch-Pause´ machte: "Ich machte gerade die erste Züge, als gegen 22 h 8-9 oder 10 hell-glimmende Leuchtkörper in halber Himmelshöhe Richtung Mond zogen. So verrückt es sich anhört, aber jedes einzelne sah praktisch so aus, wie die Glut meiner HB. Und wenn ich die herumgedrehte Zigarette ganz weit von mir strecke, waren diue UFOs auch in etwa so groß und sahen genauso aus, genauso!" Solch einen Vergleich habe ich auch bisher noch nie gehört gehabt! Aber C. beteuerte: "Das ist jetzt kein Gag, aber genauso wars! Ich weiß ja selbst, wie verrückt dies ist... Meine Frau sagt ja selbst, ob ich jetzt an der totalen Nikotinsucht leide..." Die Frau selbst konnte nicht auf die UFOs aufmerksam gemacht werden, weil die zwei Etagen höher bei einer Nachbarin zu Besuch war, um mit der TV bei Kaffee und Kuchen zu gucken. Wie auch immer, die Erscheinungen zogen aber kurz bevor sie den Mond am Himmel erreichten, links bei und weiter weg. Nach spätestens 3 Minuten waren sie trotz Mondlicht rundum verschwunden, "wie weggepustet, einfach weg, an Ort und Stelle weg". C. glaubte dafür aber schwache helle ´Schatten´ dort im Mondlicht zu sehen, "was aber auch eine Täuschung gewesen sein, mit 63 sieht man nimmer so gut..." Über den Google-Suchbegriff UFO-Meldestelle fand er mich so an diesem Nachmittag, "weil das ja nur UFOs gewesen sein konnten, auch wenn ich an solch Zeugs bisher nicht glaubte..." Von Miniaturheißluftballons oder Himmelslaternen hatte er in seinem Leben noch nie etwas gehört und ich musste ihm erklären, was diese Dinger da oben am Himmel sind und für was man sie einsetzt, worauf Herr C. auflachen musste: "Mensch, Mensch, Mensch...was es auch alles gibt. Auf so eine Idee muss man aber auch erst mal kommen..." Stimmt, und damit hatte der Mann sehr gut DAS UFO-PHÄNOMEN selbst eingekesselt gehabt. Denken Sie nochmals darüber nach...

Externe Links

http://www.youtube.com/watch?v=YXi2JNEkM8o
http://www.youtube.com/watch?v=LIANjJwsDuo
http://www.youtube.com/watch?v=MWhrGGrs3Ow
http://www.dailymotion.com/popular/coolfunk/video/x1mpsx_heatwave-boogie-nights_music
http://www.dailymotion.com/popular/coolfunk/video/x1qogn_chic-chic-mystique-remix_music
http://www.dailymotion.com/popular/coolfunk/video/x1sbmm_barkays-freakshow-on-the-dance...
http://www.youtube.com/watch?v=nz69kLDTVwQ
http://www.youtube.com/watch?v=FMlA-IdLD-I
http://www.youtube.com/watch?v=_2BRAnPkMNA
http://www.washingtonpost.com/wp-dyn/content/article/2007/10/18/AR2007101802041.html
http://www.youtube.com/watch?v=t6Bqglkh05I
http://www.youtube.com/watch?v=SZH2VyZWPVA
http://ufo-meldestelle.blog.de/2007/10/21/title~3170507
http://www.news.com.au/couriermail/story/0,20797,22622934-3102,00.html
http://www.news.com.au/heraldsun/story/0,21985,22619493-662,00.html
http://www.youtube.com/watch?v=RHognOnGhak
http://movies.nytimes.com/movie/1510/Alien-Nation/trailers
http://www.pr-inside.com/de/australien-sieht-sich-als-alien-nation-wegen-ufo-sichtungen...
Hypnose NDE OBE Frankfurt Nahtodeserfahrung

Views: 2710