. Zurück C E N A P

15.10.2007


    
Außerirdische Besucher-Feuerkugeln und MHBs

SWR3-Radiosendung sorgt für UFO-Meldungsschwemme aus dem ´Wilden Süden´

Zur Einstimmung aber erst einmal ein ufologisches ´Mars´: http://www.youtube.com/watch?v=mu32... . Und dann greifen Sie am besten zu Ihrem besten Stück - http://www.youtube.com/watch?v=iK3e... -, um darüber die Welt zu informieren. Ansonsten ran an Ihr zweitbestes Stück: http://www.youtube.com/watch?v=2rcZ... .

Montag, der 15.Oktober 2007. Jetzt amo was ganz anneres, als immer nur Asiatische Himmelslaternen! Zunächst erfuhr ich um 9:45 h von einer Boliden-Aktivität am vorausgehenden Sonntagabend, als mich Ralf D. aus Bürstadt anrief (fand meine Nummer in der ´Sterne & Weltraum´), da er wohl gegen 22 h (war sich der Zeit nicht sicher, kann +/- 15 Minuten gewesen sein) einen hellen Boliden durch den Himmel schießen sah, als er auf der Landstrasse mit dem PKW liegen geblieben war und auf einen herbeikommenden Freund zwecks Abschleppen wartete und im Grünen stand, um eine Zigarette zu rauchen. D. meldete KEIN ´UFO´, sondern er informierte mich nur, "falls deswegen UFO-Berichte aufkommen sollten". Ich marschierte also ins I-Net, um da mal nachzugucken. Und siehe da... Unter Astronomie.de wurde ich sofort fündig. Ein User aus München hatte nach seiner eigenen Beobachtung den Thread "Meteor um 21:34" aufgemacht und berichtete: "Wer hat heute am 14.10. um 21:34 auch den riesen Meteoriten beobanchten können? Flog von Süd nach Nord Richtung Alkaid, erstaunlicher orangfarbener Schweif, 2-3 sec lang sichtbar, Standort südliches München."

Weitere Beobachter meldeten sich daraufhin: "Erstaunlich! Ich habe heute Abend gegen 22:45 eine ähnliche Beobachtung machen können (Standort nördliches Saarland). Ausgangspunkt des Meteoriten war der Zenit, er hatte östliche Flugrichtung, der Endpunkt war der Bereich Stier/Widder. Der Meteorit samt Schweif zeigte eine orange Färbung und konnte etwa 3 Sekunden lang verfolgt werden. Danach ist er in 3 Teile zerfallen (ähnlich wie bei einer Sylvesterrakete). Eventuell sind ja die Delta-Draconiden der entsprechende Ursprungsstrom. Laut Himmelsjahr ist hier mit Überraschungen zu rechnen." - Ein Essener: "Habe auch einen Boliden gesehen. Uhrzeit dürfte auch so zwischen 21.45 und 22.00 gewesen sein. Leider habe ich ihn nur aus dem Augenwinkel gesehen. Flugrichtung war Nord-Süd. Höhe etwa im Bereich der Plejaden. Als ich hinschaute, sah ich etwa 20 Sekunden nach dem Boliden noch eine kleine Sternschnuppe etwas höher aber in der gleichen Flugrichtung." Ein User: "Gestern gings mal wieder auf die Dachterasse zum Beobachten. So gegen halb zehn ging ich raus und wurde von einem sehr langsamen Meteor im Westen begrüßt. Er war schon recht spektakulär, aber um ihn genauer zu beschreiben fehlte die Beobachtungszeit. Es war der erste von 4 gesichteten, den Höhepunkt bildete aber ein Bolide um 22.53. Ich sah ihn im Augenwinkel hell aufleuchten, Startpunkt war etwa der Polarstern und dann zog er nach Osten, riesengroß, der ´Schweif´ erstreckte sich dann über geschätzte 3-4°. Mir entfuhr nur ein ´Boa geil..´, die Helligkeit war bestimmt -1m wenn nicht noch mehr."

Also war damit der schwankende Zeitraum auch geklärt, da waren ein paar dieser außerirdischen Besucher unterwegs gewesen.

Beim Astrotreff.de meldete ein User mit ´Kleiner Bolide im kleinen Wagen´: "Kleiner Bolide gesichtet, quer durch den im kleinen Wagen von Ost nach West, blendend hell weiß, mit ca 10 Grad langer Spur, 14.10.07 um 22.26 h, Standort Brunnenthal (48°28´ N , 13°28´ O) bei Schärding (OÖ)." Ein Forumsteilnehmer aus Berlin um 22:40 h dazu: "Heute habe ich innerhalb einer halben Stunde zwei {!!!} Sternschnuppen gesehen. Von denen war eine sehr hell, hatte einen langen Schweif und war schon ziemlich rund. Leider ist er dann hinter dem Dach des gegenüber stehenden Hauses verschwunden. Hatte aber etwa eine Helligkeit von -4 mag!"

Bei Wetterzentrale.de fragte ich mal diesbezüglich nach und erhielt auch Antworten: "Gestern abend habe ich von meinem Standort bei Waiblingen aus das Feuerwerk am Cannstatter Wasen (bei Stuttgart) beobachtet. Gegen 22 Uhr sah ich dann die Feuerkugel, die aus südlicher Richtung nach Norden sauste und dann Nordwestlich erlosch. War ziemlich hell."

Ebenfalls beim Astrotreff.de fand ich die Meldung "Feuerball über Osnabrück???" und dachte natürlich, hier zu obiger Geschichte zusätzliche Infos zu erhalten, doch es war eine ganz andere Beobachtung vom Inhalt her und zurückgehend auf den Samstag: >Ich kenn mich mit Astronomie überhaupt nicht aus, deshalb versuche ich hier Hilfe zu bekommen. Gestern Abend, 13.10.2007 um ca 22 Uhr, sahen wir einen großen "Feuerball" am Himmel über Osnabrück. Wir dachten zuerst es sei ein Flugzeug, aber dafür war es zu groß (kann die Größe nicht schätzen). Es leuchtete orange-rot und flog ziemlich schnell, bis das Licht dieses "Objektes" immer schwächer wurde vergingen ca 2 - 3 Minuten. Hoffe das mir jemand sagen kann, was es gewesen sein könnte.< Ein User dazu: >"Für einen "Feuerball" war das Objekt eigentlich zu lange sichtbar. Es könnte die ISS gewesen sein, die müsste kurz vor 22 Uhr in Osna für rund 2 Min zu sehen gewesen sein. Rötlich sieht man sie zwar selten, aber wenn es knapp über dem Horizont war... kannst Du die "Flugbahn" ein wenig näher beschreiben?< Die Melderin dazu: "Also knapp über dem Horizont war es nicht. Ich weiß nicht wie ich das beschreiben soll. Gleiche Höhe wie der kleine Wagen. Also schon ziemlich hoch. Und es sah wirklich aus wie ein Feuerball (kreisrund)." Ein anderer Nutzer dazu: "Kannst du denn etwa beschreiben aus welcher Himmelsrichtung er geflogen kam und in welche er flog?...weil ich hab das Wochenden über Berlin in Süd-Südwest-Richtung ziemlich schnelle, nur kurz sichtbare und meines Erachtens quasi aus dem Zenit fallende Sternschnuppen gesehen... und die müssten ziemlich hell gewesen sein, wenn die in Berlin sehr hell sichtbar gewesen waren. So etwa zwischen 0 mag und -2 mag." Das war ja mal wieder ein Durcheinander (ISS und Sternschnuppen als ´Hilfslösung´) - und zwar offenkundig wegen einem MHB! So hatten die mich wieder unerwartet eingeholt...

In Anbetracht des abgelaufenen Weekend´s gab ich diese ´Privat´-PM auf: http://www.pr-inside.com/de/goldene... .

Und mit den MHBs aka ´Asiatische Himmelslaternen´ ging es dann auch weiter. Unerwarteter Weise erreichte mich Annette Ziegler vom Informations-Desk des Baden-Badener Radiosenders SWR3 und schickte mir diese Nachricht am späten Vormittag ein: "Hallo Heike, danke für Deine Mail. Ich habe sie an CENAP (Centrales Erfoschungsnetz außergewöhnlicher Himmelsphäne) weitergeleitet. Mit CENAP arbeitet SWR3 immer wieder einmal zusammen. Hier kannst Du Dich darüber informieren: www.cenap.de . Viele Grüße aus Baden-Baden, Annette Ziegler/SWR3" Angehängt war die eMail, die jene Heike an Frau Ziegler gerade eingereicht hatte: "Hallo! Wollte etwas zu der eben erwähnten Leuchterscheinung sagen. Wir hatten am 25. August in Trier einen Nachtflohmarkt und nach Sonnenuntergang war eben genau diese Erscheinung am Himmel, alle waren erstaunt und keiner wusste was es war. Es waren mehrerer Punkte, sehr hell, die wie in einer Linie flogen, nicht besonders schnell, konnten weder Flugzeuge noch Heißluftballons sein. Niemand hatt eine Erklärung. Einige Minuten später war ein Düsenjet oder so was am Himmel zu sehen und zu hören, als wollte er dieses Phänomen aufspüren. Mich würde auch mal interessieren was das war. Ich glaube nicht an Ufos, hatte trotzdem Gänsehaut. Bitte um weitere Klärung, lieben Gruß Heike." Ich stand da etwas Rätselratend davor und fragte mal nach, um was es eigentlich ging. Frau Ziegler daraufhin:

"Wir hatte heute vormittag zu diesem Thema, viele Anrufer und ´Mails direkt ins Studio´ aus ganz unterschiedlichen Gebieten. Diesen Samstag wollten Hörer aus Rottweil, Trier, Rheinstetten, Bingen, Koblenz, Weil am Rhein, Mannheim ähnliches am Himmel bemerkt haben. Andere Hörer berichteten über ein gleiches Phänomen allerdings zu unterschiedlichen Tagen/Zeiten. Wir und Hörer, die sich nach diesen Meldungen bei uns gemeldet haben, vermuten, dass es sich um kleine ´Partyballons´ handelt, die an Hochzeiten oder Geburtstagen in den Himmel geschickt werden und mit kleinen Brennpasten ausgerüstet sind."

Daher wehte also der Wind, dessen ´Melodie´ da eindeutig hieß: Zig Leute haben also diese Objekte schon gesehen - bisher aber nicht weitergemeldet. Die wenigsten Beobachtungsberichte über diese UFOs werden spontan irgendwo hin weitergemeldet und es sind nur die besonders mutigen und engagierten Menschen, die dies tun. Andere muss man dazu schon durch einen ´Vorprescher´-Fall wie hier im Radio hinführen. Doch bald darauf erreichten mich weitere weitergeleitete Mails:

"Habe gerade die Frau gehört, die sich über eine seltsame Sternenformation am Himmel wunderte. Ich habe das auch gesehen. Orangerot und mehrere kleine Punkte die über den Himmel flogen (´das ist aber ein schnelles Flugzeug?!´) und plötzlich peau a peau verloschen - ich dachte eigentlich das sei eine besonders große Sternschnuppe gewesen! Dieses Licht flog so schnell wie eben eine solche und es war auch eine ähnlich gerade Flugbahn - nur eben viel größer und es teilte sich dann um kurz darauf nach und nach zu verglühen - hat jemand eine andere Erklärung als eine Sternschnuppe? Würde mich auch brennend interessieren - ach ja, das muss gestern abend so gegen 22:45 h gewesen sein! Grüße aus Rheinstetten! Karolina." - "Hey liebes SWR-Team! Ihr habt heute diese mysteriösen Sternenformationen erwähnt, hab ich so neben der Arbeit auf einem Ohr mitgekriegt. Da ich zu spät gecheckt habe, über was ihr da sprecht hab ich nicht alles mitgekriegt! Aber eins weiß ich sicher: Ich habe diese Dinger auch schon gesehen, sogar schon zweimal. Immer so um 22-23 Uhr, erst 1, dann wurden es mehr bis zu 5 oder 6 Stück, wie ihr das auch gesagt habt! Dann verschwanden sie nach 10 min ca. wieder! Das war in Rheinland-Pfalz - einmal in Landau/Pfalz und das andere Mal bei Godramstein nähe Landau/Pfalz. - , ihr habt erwähnt, dass das in Sachsen oder so war. Hat jedenfalls für ganz schönen Aufruhr gesorgt. Das ist jetzt so 3-4 Monate her. Wisst ihr schon was das ist oder habt ihr keine Ahnung? Wär schön, wenn ihr mir mal den aktuellen Stand der Dinge mailen könntet! Lieben Gruß Angie"

So gab ich auf der kleinen Tour die ´offizielle´ PM >Unheimlich gelb-orangene Lichter in ´Sternformation´ sorgen für UFO-Alarm beim SWR3 und bei UFO-Meldestelle< aus. Siehe dazu auch, die parallel aufgesetzte ´Inoffizielle´: http://www.pr-inside.com/de/unheiml... .

Von der GEP wurde diese Meldung nachgereicht: "14.10.2007, 19:33 MESZ, 17235 Neustrelitz. Mehrere Passanten in Neustrelitz beobachteten ein großes orange farbenes Licht am Himmel, das mit hoher Geschwindigkeit aus südlicher Richtung kam. Es flog immer kleiner werdend in nördliche Richtung, bis es nicht mehr zu sehen war."

In Sachen MUFON-CES und das ´Angelleinen´-UFO´ setzte Roland Gehardt dies der Lage entsprechend und mit guten Instinkten auf: http://ufo-meldestelle.blog.de/2007... .

Externe Links

http://www.youtube.com/watch?v=mu32QD2U-sY
http://www.youtube.com/watch?v=iK3ep0crBIk
http://www.youtube.com/watch?v=2rcZunIxzV8
http://www.pr-inside.com/de/goldenes-oktober-wochenende-und-ueberall-waren-orange-rote-...
http://www.pr-inside.com/de/unheimlich-gelb-orangene-lichter-in-sternformation-sorgen-f...
http://ufo-meldestelle.blog.de/2007/10/15/langsam_wirds_peinlich~3138743

Views: 3160