. Zurück C E N A P

28.08.2007


    
Kolumbianischer Astronom zeichnet UFO-Erscheinung auf

UFO-Formation über dem italienische Parma wirkt wie ein Doppel der Phoenix-Lichter

Guten Tag an der Schnittstelle hinüber in die Welt der ufologischen Kritik und der Skepsis hinsichtlich der exotischen oder gar überirdischen Natur des UFO-Phänomens. Und in einem der wenigen verbliebenen Leit(d)stände globaler UFO-Phänomen-Erkundung. Sie wissen ja: praktische Erfahrung im Umgang mit UFO-Sichtungsmeldungen, erworbene jahrzehntealte Kenntnisse internationaler UFO-Nachprüfung und erhebliches Basiswissen wirken in der ideologischen Auseinandersetzung um die UFO-Frage fast schon ´waffentauglich´ um gut gerüstet sich in den ewigen Streit zum >Fliegenden Untertassen<-Mythos zu werfen.

Heute beschäftigen wir uns mal mit zwei internationalen Vorfällen der aktuellen Art. Zunächst geht es um einen kolumbianischen Fall, dann reisen wir zurück ins heimische Europa, nach Italien. Beide Geschichten sind für sich interessant, auf die eine oder andere Art. Insbesondere der Fall von einem angesehenen Astronomen im südamerikanischen Kolumbien (das Land kenne ich praktisch auch nur durch sehr wenige UFO-Meldungen - über die Jahrzehnte verstreut bekannt geworden - und durch die Actionfilme über die dortigen Drogenkartelle) ist das zunächst elektrisierend während die Meldung über die UFOs in der Nacht bei Parma (Italien kennen wir auch wegen dem Parmaschinken, obwohl ich davon auch noch nie gekostet habe) nicht wirklich so prickelnd ist und sofort an die Phoenix-Lichter aus US-Arizona erinnert.

Fall Kolumbien, 25.Juni 2007. Der Astronom Alberto Qujano (und sein Assistent Mario Rojas) aus dem kolumbianischen Pasto hatte mit seinem Teleskop an der Sternwarte der Universität Narino die Sternkonstellation Skorpion ab 20 h Ortszeit (dort ist jetzt Winter) im Blick gehabt, als plötzlich ein "strange object" unter dem Sternbild erschien und der Mann es aufzeichnen konnte. Für ihn war dies ein unidentifiziertes Objekt, auch weil es sich so bewegte, wie er noch nie etwas am Nachthimel bewegen sah. Darüber berichtete auch das nationale Fernsehen in seinen Nachrichten (in spanischer Sprache), der etwas mehr als einminütige Videoclip hierzu wurde bei YouTube am 26.Juni 07 bereits aufgespielt - http://www.youtube.com/watch?v=2IZD... . Verstehen tue ich davon gar nichts - und eigentlich sieht das kurze Filmmaterial wie eine besondere Art von herumschwenkender Linsenreflektion durch bewegte Kamera unterhalb eines hellen Lichtkörpers (Hauptstern Antares wohl) aus. Von ´Objekt´ in der oberen Atmosphäre unterwegs oder so mag ich da mal gar nicht wirklich sprechen, sondern eher von einer Lichterscheinung. Weiß der Geier, vielleicht eine verrückte CCD-Anomalie gar. Astronom Alberto Qujano wollte sich deswegen wohl an die NASA wenden. Bisher war mir diese Geschichte aber in bzw durch astronomische Kreise noch nicht bekannt geworden. Das in der Sternwarte gezeigte Teleskop ist ein Meade LX200, die angehängte Kamera wohl ein Modell wie Meades Deep Space Imager (DSI), welcher Einzelbilder z.B. im Format TIFF oder JEPG abspeichert, was für solche Unternehmungen reicht. Ansonsten kann man damit auch AVI-Filmchen machen.

Wie auch immer, auch ´Radio Caracol´ in Kolumbien hatte sich dem OVNI angenommen - siehe http://www.analuisacid.com/colombia... , wo auch einige Bilder aus dem Film Verwendung fanden. Hier ist auch eine GIF-Animation aufgespielt, woraus mir klar wird, dass das kein laufender Film im eigentlichen Sinne ist, sondern Einzelbild-Aufnahmen wie sie Astronomen nutzen, um noch unerkannte Kometen (und Asteroiden) zu entdecken - durchaus möglich, dass das auch der Job war den der Astronom in der Nacht sich vorgenommen hatte. Da Kometen dann auf den hintereinander gelegten Einzelbildern sich mit einer definierten linearen Flugbahnbewegung abzeichnen, kann man sie so entdecken - aber nicht in einer Nacht, sondern über Beobachtungsnächte oder gar Wochen hinweg. Die hier zu diskutierende Erscheinung machte scheinbar auf den 400 in dieser Nacht geknipsten Bildern eine Stunde lang keinerlei Bewegung, und dann die bekannten ´verrückten´ als herumhopsender Fastwalker. Ob nun "UFO" oder nicht, der Film ist dennoch interessant - eben aus dem Alltag herrausragend und wegen seiner Quelle. Auch wenn ein YouTube-User dazu nicht ganz zu unrecht schrieb: "It´s just another garden-variety video of a fuzzy, indistinguishable point of light that in lack of credible information, tin-foil hatters immediately characterize as a UFO."

Wie auch immer, ich gab diese Geschichte mal in astronomischen Kreisen zur Beachtung und Begutachtung aus. Ich war gespannt, was es da an Rücklauf geben würde. Und der war nicht gerade berauschend. Silvia Kowollik schrieb so aber: "...der Film zeigt zweifelsfrei einen stark bloomenden Stern mittig und ein Objekt (kometenähnlich, heller Kern, dreieckige Koma drum rum), welches um den Bloomingstreifen langsam nach unten ´tanzt´. Das ganze leicht verwackelt, so als ob das aufgezeichnette Signal der Videokamera später freihändig vom Bildschirm in verschiedenen Zoomstufen abgefilmt worden wäre... Keine Ahnung, was da gefilmt wurde. Sah jedenfalls für mich nach einer dejustierten Optik und einem Reflex aus..."

Wer weiß, vielleicht liegt in dieser Dokumentation die Lösung: http://www.youtube.com/watch?v=1fdG...

10.August 2007 - vier Leuchtkörper Freitagnachts über San Lorenzo/Parma, Italien, 23:15 h. Vor ein paar Tagen war ich in einem UFO-Forum im Umfeld der deutschen UFO-Welle bereits über die Angelegenheit gestolpert (siehe das Video hier: http://www.youtube.com/watch?v=2k70... ), konnte ich aber nicht gleich darum kümmern. Wie unter Vertonung mit der ´Akte X´-Titelmelodie zu sehen, erscheinen ´über´ der Stadt plötzlich und nach und nach in einer ´gebogenen´ Kette vier auffallende Lichtbälle, die rötlich gewesen sein sollen, was auf dem verwackelten YouTube-Video jedenfalls nicht rauskommt. Sie erscheinen einfach aus dem Nichts und verbleiben auch an Ort. Mit MHBs hat dies offenkundig nichts zu tun, sondern mich erinnerte dies sofort an die Phoenix-Lichter von Arizona/USA 1997 und Anfang dieses Jahres, also an Vorgängen bei denen Signalfackeln des Militärs wie z.B. bei Greifswald 1990 im Spiel sind und für den UFO-Eindruck sorgen -- wie man es auch aus Nicht-UFO-Incidents her kennt*. Am Schluß des Films sind dann Extra- bzw Standbilder von den Erscheinungen (hier deutlich rot mit hellem und gelblichen Innenkern zu sehen, sowie auf der Wasseroberfläche sich spiegelnd) aus anderer Perspektive und Örtlichkeit zu sehen. Inzwischen wurden zwei weitere kurze Clips in der Sache aufgespielt - http://www.youtube.com/watch?v=d83g... (sehr verwackelt und meistens nur die verzogene Lichtspur eines Lichtes zu sehen, ob das jetzt mit dem Ausgangsfall wirklich was zu tun hat, ist jedenfalls aufgrund dieses Clips nicht wirklich zu belegen) und http://www.youtube.com/watch?v=fXtF... (nicht verwackelt, trotzdem kurz und von weit weg aufgenommen). Der Hauptfilm ist zwar mit Kommentaren von YouTube-Usern versehen, aber leider in Italienisch. Auch im UFOlogia.net wird der Fall in Italienisch stark debattiert, offenkundig weil es in Bella Italia eine Sichtungswelle mit orangeroten Leuchtobjekten in den heißen Nächten gibt - http://www.ufologia.net/headlines/a... .

*= http://www.youtube.com/watch?v=tZ-W... . Hinzu kommt für den aktuellen Fall, dass es eine amerikanische Airbase nahe Parma gibt, die Piacenza-San Damiano Air Base 30 km weg - hinzu kommt die Aviano Base etwas weiter weg, 200 km. Es wäre also durchaus ´greifbar´ mal wieder an Flares vom Typ LUU-2 zu denken - http://www.fas.org/man/dod-101/sys/... . Und dann gibt es noch den LUU-19-Flare: http://www.fas.org/man/dod-101/sys/... .

Ich versuchte mal über die EuroUFO-Liste und Project 1947 mehr hierzu herauszubekommen, zudem wunderte mich, dass dort bisher hierzu noch gar nichts vermeldet worden war! Und es gingen 24 sowie 36 Stunden vorbei, keinerlei Reaktionen dazu...

Externe Links

http://www.youtube.com/watch?v=2IZD_RfFFHY
http://www.analuisacid.com/colombia_narino.htm
http://www.youtube.com/watch?v=1fdGktvfxrw
http://www.youtube.com/watch?v=2k70S_bfe7s
http://www.youtube.com/watch?v=d83g1kQ5UT0
http://www.youtube.com/watch?v=fXtFrt-0R6E
http://www.ufologia.net/headlines/articolo_view.asp?ARTICOLO_ID=4402
http://www.youtube.com/watch?v=tZ-Wn-h1fzs&NR=1
http://www.fas.org/man/dod-101/sys/dumb/luu2.htm
http://www.fas.org/man/dod-101/sys/dumb/luu19.htm

Views: 2510