. Zurück C E N A P

25.12.2006


    
Tribute an Mr.James Brown, 1933-2006

Traurig: Der ´Godfather of Soul and Funk´ ist tot!

http://de.news.yahoo.com/25122006/2...

Und da gilt es reinzuschauen: http://www.youtube.com/watch?v=__eO... - http://www.youtube.com/watch?v=2VRS... - http://www.youtube.com/watch?v=sTQV... - http://www.youtube.com/watch?v=WUgI...

---

Am ersten Weihnachtsfeiertag erreichte mich die schlimme Meldung, das der schwarze Mann mit den unruhigen Beinen, im Alter von 73 Jahren in einem Krankenhaus von Atlanta in Folge einer Lungenentzündung verstorben ist. Eine Träne ging da bei mir schon auf Reisen, auch wenn ich nie wirklich der "ganz große" Fan von ´Mr.Dynamite´ James Brown alias "Mr.Sexmachine" war (wobei sein Song ´Sexmachine´ {1} natürlich über Generationen hinweg Brown´s Synonym blieb und ich jedem raten kann, sich hierzu eine ca 10-minütige Extra-Live-Version aus den 70ern während eines Konzerts sich zu besorgen). Aber ich bin auch mit ihm aufgewachsen und habe ihn dann interessenhalber über die Jahrzehnte begleitet, auch weil er als DER "Godfather of Soul and Funk" und als Pionier für die ganze schwarze Musik mit daran Schuld ist, das mein Herz nicht nur links schlägt, sondern ich auch eine schwarze Seele habe. Mein Kontakt zur ´black music´ kam Ende der 60er/Anfang der 70er zustande, auch weil ich eine zeitlang den amerikanischen Armee-TV-Sender AFN hier am Stadtrand von Mannheim empfangen konnte und mich gerne noch daran erinnere, hier nicht nur ein paar Folgen von "Project UFO" mitbekommen zu haben, sondern auch immer wieder jeden Samstagnachmittag die Studio-Musik-Show SOUL TRAIN. Der Titel der Sendung war gleichzeitig Programm - und ich meist hin und weg. Die damals populäre schwarze Musik war ja vom dampfenden (aber nicht nur, siehe die Balladen eines Barry White!) Soul bestimmt und dies sprach mich einfach total an - noch bevor die Disco-Ära begann und später dort auch der Funk entstand. Und bevor man von Bob Marley sprechen konnte, der ja der Black Music ganz neue Impulse aufsetzte.

Wie auch immer, für mich war dies alles "funky good times" und während viele One-Day-Wonders kamen und gingen war ein Mann seither immer irgendwie mal wieder präsent - Mr.James Brown, der Mann mit dem Rythmus im Blut und dessen Beine wie Füße wohl noch im Grab sich bewegen werden. Das gehört einfach zur unvergessenen "The James Brown Show" dazu, wie übrigens seine über Jahre hinweg laufende Bühnenschau im legendären "Apollo Theatre" hieß. Die ´Motown´-Maschine ware wohl ohne Mr."Living in America" ins Laufen gekommen. Brown war eine Identifikationsfigur oder gar ´Lichtgestalt´ der jungen Ghetto-Menschen in der schwarzen Bürgerrechtsbewegung, die auch etwas damit zu tun hatte, dass die "Black Power"-Movement zu Zeiten des Vietnam-Kriegs entstand und ein Slogan wie "Paint the White House black" oder "Fight the Power" sich lange Zeit festigen konnte. Wer noch die 80er Jahre US-Serie "Dienst in Vietnam" (´Tour of Duty´) kennt und sich an die Musik dort entsinnt, der weiß von was ich spreche. Brown hatte ein wahrhaft bewegtes Privatleben und auch das Gefängnis war ihm von innen heraus nicht fremd geblieben. Uns dagegen wird sein Auftritt im Ur-´Blues Brothers´-Film als Gospel-Prediger unvergessen bleiben, da rockte die Kirchenstube wirklich. Brown galt als einer der "hardest working songwriter", was wohl stimmen mag, da er unendlich viele Longplayer auf den Markt brachte. Mir aber blieben eigentlich nur wenige Titel wirklich im Sinn, weil Brown schlichtweg zuviel Massenware wie am Fließband lieferte und sich einfach kaum untereinander abhob. Es war meist immer das selbe Gedudel und auch für mich nicht mehr hörbar. Erst durch "Living in America" in den 90ern brachte James Brown sich mir wieder lebhaft in Erinnerung, auch wenn mir seine Las Vegas-durchgestylten Live-Shows ab den 80ern gar nicht mehr gefallen konnten. Der Mann war älter geworden und vom einstigen Rebell als Ikone war da längst nichts mehr übrig geblieben. Auch wenn er es bis zu letzt in den Beinen hatte... - und er ebenso längst kein "Mr.Dynamite" mehr sein konnte.

(1) = Songtext hier:

http://lyrics.songtext.name/James%2...

Externe Links

http://de.news.yahoo.com/25122006/286/vermischtes-souls-nger-james-brown-tot.html
http://www.youtube.com/watch?v=__eOCQrxnDM
http://www.youtube.com/watch?v=2VRSAVDlpDI
http://www.youtube.com/watch?v=sTQVOrFYLwI
http://www.youtube.com/watch?v=WUgIQej9SMg
http://lyrics.songtext.name/James%20Brown/Sex-Machine-22331.html

Views: 1774