. Zurück C E N A P

24.12.2005


    
NASA berichtet: Explosion auf dem Mond beobachtet

Ein Meteorit des Tauriden-Meteorstroms schlug auf den Mond ein während es überall in Deutschland UFO-Sichtungen gab

Am 23.Dezember 05 gab es eine schier unglaubliche Meldung von der amerikanischen Raumfahrtbehörde NASA ( http://science.nasa.gov/headlines/y... ):

Eine Explosion auf dem ansonsten ruhigen und beschaulichen Mond wurde am 7.November 2005 am Rande des Mare Imbrium (Meer des Regens) verzeichnet. Dort schlug an jenem Tag wohl ein nur 12 Zentimeter großer Meteorit ein, der eine Energie von etwa 70 kg TNT aufgrund seiner Einschlagsgeschwindigkeit von 27 Kilometer IN DER SEKUNDE mit sich brachte. Rob Suggs vom Marshall Space Flight Center verzeichnete den "impact flash" als er zusammen mit seinem Kollegen Wes Swift ein neues Teleskop mit nachgeschalteter Videokamera ausprobierte um dieses für Meteorschläge auf dem Mond zu testen. Das fragliche Objekt war "wahrscheinlich ein Meteorit aus dem Taruidenschwarm", erklärte Meteor-Experte Bill Cooke. Und er war Teil jenes Meteorstroms der unerwartete, extrem helle Feuerbälle seit Ende Oktober bis in den Dezember hinein über Deutschland produzierte! Da der Mond im Gegensatz zu unserer kosmischen Heimat keinerlei schützende Atmosphäre um sich trägt, schlagen die Meteoriten ohne Abbremsung bis zur Mondoberfläche durch und explodieren dort. Die NASA-Sachverständigen schätzten, dass das Teil aus dem All einen 3 Meter breiten und 0,4 Meter tiefen Krater geschlagen hat.

Dies war nicht das erste Mal wo ein Meteorit beim Aufschlag auf dem Mond gesehen werden konnte. Während des Leoniden-Meteor-Schauers von 1999 und 2001 sahen Amateur- und Profi-Astronomen ein halbes Dutzend Lichtblitze auf dem Mond aufschlagen. Viele dieser Explosionen konnten aufgenommen werden.

Externe Links

http://science.nasa.gov/headlines/y2005/22dec_lunartaurid.htm
Hypnose NDE OBE Frankfurt Nahtodeserfahrung

Views: 2195