. Zurück C E N A P

05.12.2005


    
Feuerball-Sonntagmorgen: Medienkritik!

Wenn die Medien total versagen... Ihre Meinung bitte!

Feuerball-Sonntagmorgen: Medienkritik!

Wie gehen die Medien mit ausserordentlichen Himmelsereignissen hierzulande um? Wieder einmal war über Old Germany am Sonntagmorgen ein Feuerball-Bolide über einen weiten Korridor hinweg von massenhaft Leuten verwundert und verblüfft wahrgenommen worden. Viele davon suchten auch in astronomischen Foren nach Erklärungen und warteten darauf, dass die deutschen Medien diese liefern. Nun kam ab Sonntagabend die irre Situation auf, das am Samstagabend über Australien (auf der anderen Seite der Erde) genau das selbe passierte wie am Sonntagfrüh hierzulande - also vor unserer Haustüre.

Nachdem bei mir den ganzen Sonntag über etliche Berichte hierzu aufliefen (Betreiber des "UFO-Phone" im CENAP - siehe www.cenap.de) und die Ursache des Geschehens klipp und klar war, hatte ich im Zuge des Sonntags zwei seperate Pressemitteilungen an große Zeitungen sowie Nachrichtenagenturen verschickt, um den Sachverhalt sowie dessen Natur aufzuklären. Doch darauf gab es keinerlei Reaktion! Es interessierte quasi keine Sau. Ähnlich war es mit den Tauriden im November gewesen. Gut, es kann sein das es eine Art "Themenmüdigkeit" gibt - was so auch nicht stimmt -, aber warum wird nun ein Ereignis aus dem fernen Australien von genau jenen Nachrichtenagenturen groß herausgegriffen und gerne auch von den Zeitungen aufgegriffen (morgen werden viele Zeitungen über die Sensation aus Australien berichten) als wenn man dies absolut den Deutschen nahebringen müsse? Dies ist für mich eine totale verrückte Situation weil nämlich das Geschehen hierzulande als gleichsam wie UNWICHTIG abgetan wird. Dabei war z.B. die Megasternschnuppe von Sonntagfrüh mindestens genauso aufregend.

Kann dies jemand nachvollziehen und findet Erklärungen nach dem gesunden Menschenverstand für diese mediale Handlungsweise...?

Gruss

Werner Walter

Ihre Ansichten und Meinungen dazu schicken Sie bitte ein an: [email protected]


Views: 2702