. Zurück C E N A P

03.11.2005


    
7.November 05: UFO-Aufklärungsvortrag in Würzburg

´UFOs - Wunderzeichen am Himmel, wirklich?´ -Volksternwarte Würzburg auf den Spuren geheimnisvoller Erscheinungen

"UFOs - Wunderzeichen am Himmel, wirklich?" -

Volksternwarte Würzburg auf den Spuren geheimnisvoller Erscheinungen -

Diavortrag eines UFO-Sachverständigen im Physikalischen Institut

Würzburg/Mannheim. Josef Laufer von der Volkssternwarte Würzburg hat für den 7.November den Mannheimer UFO-Sachverständigen Werner Walter vom Centralen Erforschungsnetz außergewöhnlicher Himmelsphänomene (CENAP) zu einem aufklärenden Dia-Vortrag in Sachen angeblicher unidentifizierter Flugobjekte und seltsamer himmlischer Erscheinungen eingeladen. Grund genug gibt es hierfür: Immer wieder werden seltsam-anmutende Phantome der Nacht am Himmel ausgemacht, die dem spontanen Beobachter einladen Rätsel zu raten. Seit Oktober bereits sorgt so bundesweit eine Art "kleines goldenes Ei" am abendlichen Osthimmel für UFO-Fieber, am Abend des 7.November ist es bei klarem Wetter auch wieder über Würzburg zu sehen und dann sogar am prächtigsten. Laufer, der ebenso schon Anfragen aus der Bevölkerung hierzu bekommen hat: "Wir wollen die Spannung nicht nehmen, und erklären erst am Abend nach unserem Vortrag was das für ein außerirdischer Körper ist, der da ein ´Wunderzeichen´ setzt. Wenn wir Glück haben, können alle Besucher des Vortrags im Hörsaal des Physikalischen Institut, nach der Veranstaltung das UFO ebenso schauen, fotografieren und videografieren."

Werner Walter, 30 Jahre UFO-Bilanz und das CENAP

Seit 1976 beschäftigt sich der gebürtige Mannheimer Werner Walter (48, von Beruf Einzelhandelkaufmann im Rhein-Neckar-Dreieck) als Amateurastronom, Raumfahrt-Interessierter und Perry Rhodan-Fan mit den "Fliegenden Untertassen". Zusammen mit weiteren Interessierten gründete er vor bald 30 Jahren dann das ehrenamtlich-arbeitende Centrale Erforschungsnetz außergewöhnlicher Himmelsphänomene (CENAP, www.cenap.de) um auf nationaler, europäische rund internationaler Ebene den Geheimnissen der einzelnen Meldungen von unidentifiziert-erscheinenden Flugobjekten (UFOs) nachzugehen. Seither haben er und sein "UFO-Kompetenzteam" von etwa 30 Kollegen mehr als 1.000 UFO-Berichte aus Deutschland und mehreren tausend UFO-Meldungen aus aller Welt überprüft - und fanden für fast alle Ereignisse ganz nüchtern natürliche Erklärungen der überraschend "banalen Art". In Würzburg wird er nun öffentlich dazu in einem Dia-Vortrag mit anschließender Publikumsdiskussion dazu Bilanz ziehen und auch berichten was ihm am deutschen UFO-Meldetelefon unter 0621-791370 so alles zu Ohren kam.

Aliens, UFOs und der Medienhype

Die Würzburger Volkssternwarte konnte den Termin für die Veranstaltung punktgenau setzen, wenn wieder einmal "Aliens und UFOs" durch eine Medienhype im öffentlichen Gespräch sind. Der Privatsender Kabel Eins startet gerade seine "Alien-Week" und bringt über eine Woche lang das utopische Thema mit diversen Spielfilmen und Dokumentationen ins Programm. In der Medienlandschaft hat die PR-Abteilung des Senders hierfür heftig schon die Trommel gerührt. Für den Mannheimer UFO-Phänomen-Erforscher Walter ist dies natürlich besonders interessant, "da die Boulevardberichterstattung in Massenmedien ebenso einen entscheidenden Einfluss auf die öffentliche UFO-Konzeption von den ´Fliegenden Untertassen´-Raumschiffen und Besuchern aus anderen Welten hat". Ein Punkt, welchen er für seinen Vortrag besonders ausarbeitet um die diversen Wechselwirkungen zwischen UFO-Sehen, UFO-Glaubensvorstellungen und UFO-Medienbildern aufzuzeigen. Nach Walter "sind UFO-Medienwirklichkeit und das tatsächliche Geschehen an unserem Himmel zwei verschiedene Paar Schuhe".

Infokasten:

Werner Walter´s UFO-Dia-Vortrag, "UFOs - Wunderzeichen am Himmel, wirklich?", wird von der Volkssternwarte Würzburg am 7.November 2005 um 19 h im Hörsaal P des Physikalischen Institut (Neubau), Am Hubland, direkt nach dem Physikal. Kolloquium abgehalten.


Views: 1405