. Zurück C E N A P

02.03.2005


    
Der "Guru der neuen Rechten" ist auch ein UFO-Fantast

"Hitler-UFO"-Ideengeber und Holocaust-Leugner Ernst Zündel verhaftet

Gerade wurde der heute 65-jährige Neonazi Ernst Zündel aus seiner "Wahlheimat" Kanada ausgewiesen und nach Deutschland überführt, um der Staatsanwaltschaft Mannheim übergeben zu werden. Diese wirft ihm Volksverhetzung und Aufstachelung zum Rassenhass vor und hat bereits vor zwei Jahren einen Haftbefehl gegen ihn beantragt. Zündel sieht sich selbst als "Guru der neuen Rechten" an und brachte das Wort von der Auschwitz-Lüge in Umlauf, leugnet den Holocaust.

Doch dies ist nur eine Seite. Nach Ansicht des Mannheimer UFO-Phänomen-Historikers Werner Walter ist Zündel weitaus mehr. "Zündel ist der Ideengeber für einen weltweit anschlagenden UFO-Mythos. In den 70er Jahren verbreitete er in einem Büchlein die wahnwitzige Idee, wonach Hitler nichts weniger als Fliegende Untertassen baute und mit einem solchen Teil insgeheim zusammen mit dem Nazi-Goldschatz in die Antarktis abhaute, um von dort aus ein neues Reich aufzuziehen", so Walter der mit Sorge den aktuellen braungefärbten esoterischen Trend verfolgt. Für ihn ist Zündel ein Brandstifter, der die Basis für einen "Jan van Helsing" aufmachte, der ob seiner Bücher über "Geheimgesellschaften" in den 90er Jahren einen neuen UFO-Kult in schmuddeliger Ecke aufzuzog.

Zündel soll so mit seinen "Reichsdeutschen Flugscheiben" einen Mythos freigesetzt haben, der voll von den Konspirations-Theoretikern integriert wurde - und nicht nur dort. "Alles was an fantastischen Ideen auch nur irgendwie pseudo-glaubwürdig rüberkommt, wird in der Popkultur aufgegriffen und kommt uns wieder entgegen", so Walter. Bereits die Kult-TV-Serie "Akte X" spielte mit Nazi-Wissenschaftlern und Außerirdischen, dies kommt nicht von ungefähr. "Schaut man nämlich genauer hin, dann basiert dies alles auf Zündel´s Ideen und der Weiterspinnung durch seinen späteren Adepten Van Helsing. Hiernach haben Aliens von Stern Aldebaran den Nazis die Geheimtechnologie von Fliegenden Untertassen übermittelt. Dieses Bild beherrscht inzwischen große Teile der esoterischen und ufologischen Szene", analysiert der ausgewiesene UFO-Skeptiker. Und er verweist auch darauf, das selbst in der am vergangenen Sonntag bei einem Privatsender gezeigten Folge der US-Serie ´Star Trek - Enterprise´ gezeigt wurde wie ´Aldebaraner´ ganz heimlich in Nazi-Uniformen mit den Nazis zusammenarbeiteten...

Gleichsam war Zündel auch ein cleverer Geschäftsmann und bot über seinen Samisdat-Verlag Reisen für $ 10.000 zu "Hitler´s antarktischen UFO-Basen" an.

Mehr zur Konspirations-Legende "Reichsdeutsche Flugscheiben" im Online-CENAP REPORT Nr.292 unter http://www.cenap.alein.de/onlinecr....

Hier finden Sie Zugang zu einer Website als Treffpunkt der "Flugscheiben-Fans" aus dem rechten Lager: http://www.unglaublichkeiten.com - und der Name des Links ist tatsächlich Programm

Externe Links

http://www.cenap.alein.de/onlinecr.htm
http://www.unglaublichkeiten.com

Views: 7939