. Zurück C E N A P

19.01.2005


    
Para-"Phänomene" - Es menschelt zu sehr

Frau spielt in Italien Schlossgespenst - Französin veruntreut für Dienste eines Sehers 450.000 Euro

Frau spielt in Italien Schlossgespenst - Vier Monate Haft

Rom (AFP) - Weil sie in einem alten Schloss Gespenst gespielt hat, ist eine

Frau in Italien zu vier Monaten Gefängnis verurteilt worden. Die 42-jährige

Polin hatte in dem Schloss Coldrano in den italienischen Alpen nahe der

Grenzen zu Österreich und der Schweiz mysteriöse Geräusche erzeugt,

woraufhin die verängstigte Leiterin des im Schloss untergebrachten

Kulturzentrums die Polizei alarmierte. Die Ermittler fanden mit Hilfe von

Videokameras heraus, dass das Türknarren und die anderen Geräusche von

Menschenhand gemacht waren - nämlich von der Frau eines Schlossangestellten.

Nach Angaben der Polizei wurde die Polin von ihrem Groll gegenüber der

Managerin zu ihrem Handeln getrieben."

QUELLE : http://de.news.yahoo.com/050114/286...

Französin veruntreut für Dienste eines Sehers 450.000 Euro

Montpellier (AFP) - Im südfranzösischen Montpellier hat eine Buchhalterin 450.000 Euro veruntreut, um mit Hilfe eines Sehers ihren Lebensgefährten zurückzugewinnen. Wie die Justizbehörden am Dienstag mitteilten, wurde gegen die 40-Jährige ein Ermittlungsverfahren wegen Untreue und Urkundenfälschung eingeleitet. Die Mutter zweier Kinder war in eine Lebenskrise geraten, nachdem die Beziehung zu Brüche ging."

QUELLE : http://de.news.yahoo.com/050118/286...

Externe Links

http://de.news.yahoo.com/050114/286/4djrg.html
http://de.news.yahoo.com/050118/286/4dojk.html

Views: 1241