. Zurück C E N A P

02.09.2004


    
SETI: 1.Signal aus dem All empfangen?

BILD: Amerikanische Wissenschaftler empfingen geheimnisvolle Botschaft

Von HANS BEWERSDORFF

Mit einem Netz von riesigen, besonders empfindlichen Radio-Teleskopen horchen die Alien-Jäger der SETI nach Nachrichten aus dem Weltraum. Sind sie jetzt fündig geworden? Sie klingen wie verzerrte Radiowellen und wurden in den letzten 19 Monaten schon drei Mal aufgefangen – seltsame Nachrichten aus dem All. Wissenschaftler halten es für möglich: Dies ist die erste Botschaft von Außerirdischen an uns Menschen. Die Signale kommen immer aus derselben Himmelsregion zwischen den Sternbildern Fische und Widder. Sie wurden von den Teleskopen der SETI (Search for Extraterrestrial Intelligence), der amerikanischen Behörde für die Suche nach außerirdischem Leben, aufgefangen. Die Wissenschaftler gaben den Signalen die Bezeichnung SHGb02+14a. Die Signale sind der beste je gefundene Kandidat für einen Kontakt zu intelligenten Aliens.

Der Forscher Eric Korpela von der Alien-Behörde SETI: „Wir suchen fieberhaft nach natürlichen Ursachen für die Effekte, aber wir finden sie nicht.“ Dan Wertheimer von der Berkeley Universität in Kalifornien ist zuversichtlich: „Es ist das interessanteste Signal, das SETI je gefunden hat.“ Die Forscher wollen das Phänomen weiter beobachten. Das große Problem der Wissenschaftler ist, dass sie die Signale der Aliens nicht deuten können. Es könnte auch so sein, dass es viel mehr dieser Botschaften aus dem All gibt, die nicht einmal von uns registriert werden. Christopher Rose von der Rutgers Universität in New Jersey erklärt dazu im Fachblatt „Nature“: Diese Radiowellen ziehen an ihrem Empfänger vorüber und sind dann für alle Zeit verloren. Genau hier liege das Problem der Alien-Jäger von SETI.

Die große Hoffnung der Forscher: Da die Signale in unregelmäßigen Abständen von den Teleskopen aufgefangen wurden, rechnen sie schon bald mit neuen Botschaften aus dem All.

Internet-Quelle vom 1.September 2004:

http://www.bild.t-online.de/BTO/new...

Basis der Berichterstattung ist offenbar eine aktuelle Meldung des "New Scientist" - "ET Calling? Mysterious signals from 1000 light years away" ( http://www.newscientist.com/news/ne... ). Dort ist der Tenor aber: Genaueres weiß man nicht. Auch der Name des Signals ist korrekt wiedergegeben - siehe bei SETI@Home: http://setiathome.ssl.berkeley.edu/... . Auf der SETI-Liste der Top 25-Signaleingänge ist die Quelle SHGb02+14a zwar enthalten, aber erst auf dem 22.Platz! Das Signal wurde dafür aber insgesamt 2 mal gefunden.

Und dann die Enttäuschung bei den BBC-News unter http://news.bbc.co.uk/1/hi/sci/tech... Astronomen weisen das "ET-Signal" zurück. Die ganze Medien-Hybe wies Chef-Wissenschaftler Dr.Dan Wertheimer zurück: "Wir haben es hier mit nichts Ungewöhnlichem zu tun. Die Medien brachten dies alles außerhalb der Proportionen um was es geht." Auch Dr.Paul Horowitz von Harvard erklärte, dass diese Signale nicht wirklich etwas Besonderes sind - und "wir die Geschichte nicht weiter untersuchen". Im Gegensatz zu dem was man in den Medien lesen konnte, die angebliche Aufregung in den Reihen der wissenschaftlichen Forscher ist gar keine. Dr.Wertheimer: "It´s all hype. We don´t have anything we are excited about." Das angebliche ET-Signal ist leider wieder einmal ein Flop...

Externe Links

http://www.bild.t-online.de/BTO/news/2004/09/02/aliens/aliens__signal__all.htm
http://www.newscientist.com/news/news.jsp?id=ns99996341
http://setiathome.ssl.berkeley.edu/Candidates/SHGb02+14a/SHGb02+14a.html
http://news.bbc.co.uk/1/hi/sci/tech/3621608.stm:

Views: 5795