. Zurück C E N A P

21.06.2004


    
England: UFO-Alarm über den Mooren bei Manchester

Unidentifizierte "Fliegende Holländer" gefilmt

Am Samstag, den 19.Juni 2004, berichteten die ´Manchester News´ von einem neuerlichen UFO-Incident am Himmel über dem britischen Manchester-Vorort Rossendale - http://www.manchesteronline.co.uk/n...

Hiernach seien am Montag voraus "sechs mysteriöse schweifausbildende Objekte" mit unglaublicher Geschwindigkeit in einer Formation in großer Höhe über den Nachmittagshimmel gegen 15 h gejagt und wurden dabei von dem 51-jährigen Steve Harrison gefilmt, als er im Garten gerade seine Frau auf Video aufnehmen wollte. Er und seine Frau waren völlig perplex ob der zum westlichen Horizont hinschießenden sechs Erscheinungen mit jeweils deutlich ausgebildeten Kondensstreifen. Der Mann nahm den ganzen Vorbeiflug auf und zoomte die Erscheinungen an, konnte aber keinerlei Maschinen oder Objekte klarer vor den Kondensstreifen herausholen. Sofort machte er sich auf und schickte eine Nachricht ins "etcontact.net"-Forum und fragte die dortige Gemeinde, ob er den Vorbeiflug von außerirdischen Raumschiffen gesehen und aufgezeichnet habe - oder ob es nur Meteore gewesen waren. Diese Meldung ging dann via verschiedenen Foren rund um den Globus. Und man stellte tatsächlich Nachforschungen an. Die mysteriösen Objekte waren weder Alien-Spaceships noch Meteore. Sondern F-16-Kampfjets der Royal Netherlands Air Force innerhalb der NATO-Übung "Operation Clean Hunter". Offenbar hatte der Mann bei seiner "Zoomfahrt" nicht wirklich die Linsen scharf gestellt (dazu gleich mehr). Als man ihn mit dieser banalen Lösung konfrontierte zeigte er sich darüber enttäuscht.

Daraufhin meldet sich David Clark auf der Project 1947-Liste und erklärte, dass der Fall seit einigen Tagen bereits in England großes Medieninteresse erfahren hatte und eine gewisse "UFO-Aufregung" über dem Yorkshire-Moor auslöste. Inzwischen hatten sich zahlreiche weitere Leute nach den ersten UFO-Meldungen zum Fall in der ´Yorkshire Post´ bzw dem ´Huddersfield Daily Examiner´ am 16.Juni gemeldet gehabt. Darunter auch ein Herr aus Moldgreen, der die "UFOs" fotografieren konnte und dem es vorkam, "als wenn da irgendetwas in der Atmosphäre verbrennt". Auch andere Zeugen erklärten daraufhin erstaunt bei dem Vorbeiflug dieser Erscheinungen gewesen zu sein, "und noch niemals zuvor soetwas gesehen zu haben". Daraufhin hatte das Verteidigungs-Ministerium in London gegenüber der ´Yorkshire Post´ bereits erklärt, dass diese "UFO-Formation" nichts weiter als holländische Flugzeuge innerhalb einer speziellen NATO-Übung von deutschland aus waren. Clark hatte von einem Martin Windle als erfahrener Fotograf aber Zufallszeuge des Zwischenfalls inzwischen auch drei Bilder hierzu erhalten, die in ihrer Klarheit erstaunlich waren und nichts weiter als fünf Jets und einen KC-10-Tanker mit Kondensschweif-Ausbildung zeigten wie der Fotograf aufgrund seiner persönlichen Militär-Luftfahrtkenntnisse erkannte - und für ihn nie mehr als das war. Clark stellte mir das beste der Bilder zur Verfügung - und wenn man dies sieht frägt man sich schon, wie man überhaupt hierbei UFO-Spekulationen lostreten kann. Die Windle-Aufnahmen sind ident mit denen des Originalzeugen, wovon ein Bild auf der I-Net-Meldung der ´Manchester News´ aufliegt.

Externe Links

http://www.manchesteronline.co.uk/news/s/121/121654_unidentified_flying_dutchmen.html

Views: 1938