. Zurück C E N A P

04.04.2004


    
Pilot: "Es sah aus als wenn ein Raumschiff explodiert"

Die Rückkehr der "Grünen Feuerbälle" - dieses Mal über Australien

Feurige Show am Himmel Australiens - Wiederkehr der grünen Feuerbälle

Wie das "Townsville Bulletin" am Samstag, den 3.April 2004, berichtete, war in der vorausgehenden Mittwochnach wohl der Himmel im Norden des australischen Kontinents aufgebrochen und mindestens zwei flammende Feuerbälle schoßen um etwa 1 Stunde zeitversetzt durch den Himmel und stürzten zur Erde hinab. Unter den Zeugen war auch Privatpilot Ron Uhr aus Cairns, der gerade vom Mount Gordon zurückflog und dabei zwischen 19:15 und 19:30 h den ersten großen und grünlichen Feuerball quer vor sich funkensprühend durch den Himmel ziehen sah und gegen Norden hin in brennende Einzelteilen zerfiel und man hatte von Bord der Maschine aus den Eindruck als würde er bis zur Erde durchgekommen sein. Etliche Menschen in der Region von Winton, Mount Isa und Burdekin sahen diese Erscheinung ebenso. Dem Flieger erschien das Gebilde so nahe, dass er zunächst befürchtete es würde zu einem Zusammenstoß kommen. Er machte sich einen Scherz: "Es sah aus, als wenn da ein Raumschiff explodiert war!" Uhr war aber unter den Glücklichen, die knapp eine Stunde später nochmals einen spektakulären, dieses Mal ebenso grünlichen Feuerball durch den Himmel schießen sehen konnte - wenn auch etwas weniger spektakulär anzuschauen und auch kleiner. In diesem Fall verging das Teil völlig am Himmel. Uhr machte klar, dass in beiden Fällen seiner Observation "kein UFO" im Spiel war, wie gleich am Tag darauf die Zeitungen zunächst schrieben. Inzwischen wurden auch weitere Beobachtungen von Piloten und Passagieren bekannt, so von einem Gast des Alliance Airlines Flug # QQ714 von Brisbane nach Townsville, der erschrocken zusammenzuckte als ein orange-glühender Feuerball mit weißer Schleppe unerwartet an seinem Fenstersitzplatz vorbeirauschte.

Astronomie-Professor Graeme White von der James Cook-Universität in Queensland bekam eine ganze Reihe von Meldungen zu beiden Ereignissen herein, aber er gibt selbst zu, dass da einiges durcheinander geraten ist. Auf jeden Fall haben Leute in mehreren Städten geglaubt, dass jeweils einer dieser Bolidenkörper in unmittelbarer Nähe niederging. Gefunden hat man aber im jeweiligen Fall nichts. Wieder gingen Gerüchte um, wonach aufgrund der Niedergäneg von Feuerball-Fragmenten Feuer am Boden entzündet worden seien. Doch Feuerwehr-Inspektor Lee Skinn, der für den betroffenen Sichtungsgroßraum verantwortlich ist, erklärte deutlich, dass es keinerlei Feuerausbrüche in diesem Zusammenhang gab. Verkompliziert wurde die ganze Angelegenheit noch durch eine scheinbare Wiederholung der Show am nächsten Abend, wie ein Charter-Pilot meldete und damit neue Aufregung produzierte. Doch in diesem Fall handelte es sich um die "grün-glühenden und am Himmel dahinsegelnden Objekte" nicht um außerirdische Körper, sondern um von der australischen Armee hochgeschoßene Signalfackeln während einer Übung... Quelle:

http://townsvillebulletin.news.com....

Externe Links

http://townsvillebulletin.news.com.au/common/story_page/0,7034,9174486%255E14787,00.html

Views: 1542