. Zurück C E N A P

29.02.2004


    
Schon wieder eine Feuerkugel gesichtet

Zeugen berichten von Feuerball am Himmel von Denver, Colorado

Wie die ABC 7 News aus DenverColorado/USA, am 26.Februar 04, berichteten sahen viele Menschen gegen 18:30 h am vorausgehenden Abend ein ungewöhnliches Licht durch den Abendhimmel schießen, einige berichteten die Erscheinung als einen Feuerball. Einige der Zeugen wendeten sich sofort an die Nachrichtenredaktion des TV-Senders. So wie Annmarie Maynard, die in Westminster Zufallszeugin wurde: "Plötzlich war es taghell und ich sah etwas gegen die Berge hin herabkommen. Es zog nicht direkt quer über den ganzen Himmel, sondern kam sehr schnell von oben herab herunter." Kim Johnson meldete: "Ich lebe am Westhang von Crawford. Gegen 18:30 h erschien im Nordosten ein gewalter Feuerball, der dann über der Erde explodierte. Ich war zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort. Ich nehme es als Privileg, dies beobachten gekonnt zu haben." Rosemary Barry: "Wir leben in Loveland und sahen einen weißen Feuerball mit hell-grünem Schweif über unser Haus schießen. Er war sehr groß und erschien niedrig, ich hatte den Eindruck als würde er in der Ferne am Ende unseres Landes herabstürzen. Doch halbwegs darüber verging er dann. Ich habe natürlich schon Sternschnuppen gesehen, aber noch niemals so ein Ding wie jetzt. Das war eine wahrhaft seltsame Sichtung."

Noch in der selben Nacht riefen die Wissenschaftler vom Museum of Nature and Science bzw dem dortigen Cloudbait-Observatorium die Bevölkerung auf sich bei ihnen zu melden, um genaue Beobachtungsberichte abzugeben. Aller Wahrscheinlichkeit nach handelte es sich bei diesem Sekundenereignis um einen Feuerball-Meteor; die Wissenschaftler sind an allen Fotos oder Videos interessiert, dies in der Hoffnung vielleicht einen Absturzpunkt ausfindig zu machen und dort dann außerirdisches Material bergen zu können...

http://www.thedenverchannel.com/new...

Auf der Website fand sich auch ein direkter Link hin zum Cloudbait-Observatorium unter http://www.cloudbait.com- am 29.Februar 04 schaute ich dort vorbei und stellte erstaunt fest, dass die Wissenschaftler fast 600 Beobachtungsmeldungen zum betreffenden Vorfall gesammelt und inzwischen ausgewertet hatten - hierbei ergab sich, dass der Feuerball nicht nur in Colorado, sondern auch in Wyoming und Kansas gesichtet worden war. Und an der Guffey School eine Himmelsüberwachungskamera des DMNS Allsky Network sogar mit ihren Aufnahmen es erlaubte die Bahnbewegung in einer animierten ´Filmsequenz´ darzustellen. Weitere fünd Kamera des genannten Netzwerks konnten Einzelbilder der Erscheinung liefern. Überall konnten Mond und Venus mit aufgenommen werden und dienten so als himmlische Referenzpunkte bei der exakten Flugbahnbestimmung - ein seltene Idealvoraussetzung für die Meteoritenjäger.

Dies ließ mich die Internet-Vertretung des Cloudbait-Observatoriums näher begutachten und mit zusätzlichem Erstaunen sollte ich schnell feststellen, dass es hier eine "kleine" Liste von auffälligen Meteor-Feuerball-Erscheinungen aus den vorausgehenden paar Jahren gab, die von dem Observatorium allein in Colorado untersucht wurden - inklusive dem aktuellen Zwischenfall 13 fette Brocken aus dem All zwischen dem 17.August 2001 und eben jenem 25.Februar 2004 (so am 6.9.02; 6.10.02; 7.10.02; 12.11.02; 28.11.02; 30.12.02; 20.2.03; 21.2.03; 13.11.03; 11.1.04 und 9.2.04)! Bei einigen konnten ebenso Aufnahmen gemacht werden, die zu Animationen zusammengefügt werden konnten. Sehr beeindruckend. Genauso wie "Doppelerscheinungen" wie sie am 6.& 7.Oktober 02 sowie 20.&21.Februar 03. auftraten.

Externe Links

http://www.thedenverchannel.com/news/2876236/detail.html
http://www.cloudbait.com-

Views: 1566