. Zurück C E N A P

20.05.2003


    
Ein Mann will seinen Frieden machen: "Ich wurde niemals von Aliens entführt!"

Armando Valdes Garrido, ehemaliger Obergefreiter des chilenischen Militärs, erlebte am 25.April 1977 KEINE ausserirdische Entführung mit ungewöhnlichen Zeitanomalie-Effekten!

Vielleicht werden Sie sich an diese Meldung entsinnen:

»Feldwebel von Wesen aus dem All entführt? Merkwürdig: Er war nur 15 Minuten verschwunden - nach seiner Uhr waren es 5 Tage« titelte am 18.Mai 1977 BILD: Arica (Chile): Ein Feldwebel der chilenischen Armee soll von ausserirdischen Wesen in einer Fliegenden Untertasse entführt worden sein. Mehrere Zeitungen in Chile berichten über diesen unglaublichen Vorfall. Während einer Kontrollfahrt entlang der bolivianischen Grenze am 15.April 1977 hatte eine Armee-Patrouille in etwa 450 Metern Entfernung ein unwirklich grelles Licht gesehen. Ein Feldwebel ging auf das Licht zu. Einige Minuten später verschwand die Erscheinung. Nach 15 Minuten tauchte der Feldwebel inmitten seiner Leute auf. Er keuchte erschöpft: "Kameraden!" - und brach bewusstlos zusammen. Sein Kinn war mit einem mehrere Tage alten Bart bedeckt. Seine Gesichtszüge deuteten daraufhin, daß er etwas völlig unverständliches erlebt hatte. Seine Armbanduhr hatte sich zwar nur um 15 Minuten weiterbewegt, aber die Datumsanzeige zeigte den 20.April - 5 Tage später. Als der Feldwebel nach kurzer Zeit aus seiner Ohnmacht erwachte, konnte er sich an nichts mehr erinnern.

Dies ist ein "Beweis"-Klassiker der UFO-Literatur, eben wegen all den berichteten Merkwürdigkeiten nicht von dieser Welt. Von Zeitanomalie-Phänomenen war genauso die Rede wie von aussergewöhnlichen Wechselwirkungen die durch ausserirdische Raumschiffe produziert wurden. Fantastisches Phänomen - oder nur eine wilde, fantastische Geschichte? UFO-Freunde des Fantastischen haben da eine ganz klare Meinung und Haltung. Doch nun bekommt die dargestellte Story Flecken...- und zwar weil der Berichterstatter selbst eingestand, niemals von einem UFO entführt worden zu sein. Der inzwischen in Ruhestand befindliche chilenische Soldat Armando Valdes Garrido gesteht ein, damals kein Opfer von einer UFO-Entführung bei Putre in der Pampa Lluscuma geworden zu sein. Der Mann arbeitet inzwischen an einem Buch mit dem Titel "Der Schatten der Wahrheit", um seinen Frieden mit seiner Story zu machen - der Band soll Ende des Jahres erscheinen. Hiermit will er die Legenden und Mythen rund um seine Geschichte aufklären - er macht es aber geschickt-spannend. Doch er lässt durchblicken, dass er während der fraglichen 15 Minuten sich nicht an Bord eines Raumschiffes von fernen Sternen befand, sondern "das ganze Phänomen irdisch transpiriert ist". Er war nicht wirklich weg, sondern war unweit seiner Kameraden befindlich und hat sie beobachten gekonnt, hörte ihnen zu, was sie besprachen.

Mehr unter http://wintersteel.homestead.com/fi...

Externe Links

http://wintersteel.homestead.com/files/CraigArticles/The_Corporal_Breaks_His_Silence.htm

Views: 3515