. Zurück C E N A P

11.04.2003


    
NASA-News über mysteriöse Meteore und über den Aurora-Blues

Astronauten der International Space Station haben himmlischen Premierenplatz für erstaunliche kosmische Wahrnehmungen

Der derzeitige ISS-Wissenschaftsoffizier Don Pettit konnte bereits am 6.Januar 2003 in der erdnahen Airglow-Schicht mit seiner Digitalkamera eine merkwürdige Dreierformation mit 15-sekündiger Belichtung aufnehmen, die er die MYSTERY METEORS nannte. Unter den Zeichen der neuen NASA-Freizügigkeit wurde das entsprechende sowie beeindruckende Bildmaterial sogar als NASA-Wissenschaftsfoto des Tages ins Internet gestellt:

http://science.nasa.gov/ppod/y2003/...

Im weiteren wurde vor kurzem ein weiteres schönes Bild des Tages von der US-Raumfahrtbehörde ins Netz gestellt. Astronauten der ISS haben in den letzten Monaten immer unter sich Nordlichter über der Erde beobachten und fotografieren gekonnt. Doch: Sie flogen sogar manchmal durch einige besonders hochreichende dieser Polarlichter hindurch! Für gewöhnlich schauen diese Auroras grünlich aus, aber auch rot ist bestens bekannt. Andere Farben sind eher selten. Am 29.März 03 aber konnte der bereits bekannte ISS-Wissenschafts-Offizier Pettit ein Polarlicht aufnehmen, welches von einem lebhaft-leuchtenden BLAUEN Band umgeben war:

http://science.nasa.gov/ppod/y2003/...

Externe Links

http://science.nasa.gov/ppod/y2003/11apr_mysterymeteors.htm
http://science.nasa.gov/ppod/y2003/09apr_aurorablues.htm

Views: 1088