. Zurück C E N A P

09.01.2003


    
UFOs: "Blitzender Diamant" am Morgenhimmel?

Nachdem Sirius und Jupiter am Nachthimmel UFO-Alarm produzierte, ist nun am Morgenhimmel die Königin der UFOs dran - der Planet Venus

Im Morgengrauen der letzten Kälterekord-Tage wurden vermeintliche "unidentifizierte Flugobjekte" (UFOs) ausgemacht. Am Nachthimmel präsentieren sich derweilen der Mega-Planet Jupiter im Osten und der auffällige Stern Sirius Im Südosten dem Beobachter als auffälligste Objekte. Mancher glaubte darin schon außerirdische Raumschiffe oder sonstige überirdische Merkwürdigkeiten zu sehen. Doch nun meldeten sich bei der zentralen UFO-Meldestelle in Mannheim die ersten Beobachter, welche im Morgengrauen der letzten Tage felsenfest überzeugt waren, "ein völlig anomales Objekt" auszumachen.

Aus Rodenkirchen meldete sich Herr Kurt K., nach eigenen Angaben Briefträger und seit über "15 Jahre morgendlich auf Achse". Doch am Montag-, Dienstag und Mittwoch-Morgen sah er bei Beginn seiner Austragetour gegen 8 h "etwas absolut Unheimliches am Himmel". In der Dämmerung des Morgens machte er einen "grellen, absolut weißen Flugzeugscheinwerfer" stillstehend am Himmel aus, "der mir sofort ins Auge stach". Die Erscheinung war am "eisig-blauen" Himmel unübersehbar auszumachen während die Sonne aufging. "Ringsum schienen kleine Lichtstrahlen" hervorzutreten, immer wieder einmal. Bewegt habe sich das für den Mann merkwürdige Objekt zunächst nicht, über zwei Strassen die er inzwischen weiter befuhr hinweg. Dann verlor er, immer wieder hochschauend, das Objekt für geraume Zeit "häuserbedingt und routenbedingt" aus den Augen - und plötzlich war es weg! Was ihm "komisch" vorkam, dass dies jetzt schon drei Tage in Reihe genau so passierte. Wir brauchten einige Zeit um die Himmelsrichtung der Erscheinung auszumachen, schließlich einigen wir uns auf "weiter rechts vom Sonnenaufgang" - die Sonne geht im Osten bekanntlich auf und "weiter rechts" ist dann Südosten, wo der Planet Venus derzeit prominent auszumachen ist. Ansonsten sei kein weiteres auffallendes Objekt am Himmel erschienen!

In Opladen wohnt Herr Georg Z., der brachte am Morgen des 8.Januar "um Acht" den Müll raus, als ihn ein Nachbar der gerade zu seinem PKW an der Strasse ging, ansprach was er von dem "Ding da oben" in Richtung Gladbach (Bergisch-Gladbach wohl) halte. Er schaute hin und sah dort "im eisigen Sonnenaufgang" einen "glitzernden Diamanten" (!) stehen, "der den Himmel völlig dominierte..". Dies habe wohl nichts mit den "Sternen Jupiter und Sirius" am Abend zu tun, soviel verstehe er schon von "Himmelsbewegungen" - fast schon aggressiv im Tonfall. Schließlich wurde nach einigen Minuten es dem Mann viel zu kalt und er ging zur Wohnung zurück, um zu versuchen von dort aus weitere Ausschau zu halten - doch alle Zimmer/Fenster wiesen davon weg. Auch hier haben wir es mit einem Musterbeispiel von der Fehldeutung der Venus als "Wintermärchen" zu tun.


Views: 975