. Zurück C E N A P

27.12.2002


    
UFOlogische Wahnwelten - der Rael-Klonwahnsinn

Auswirkungen auf die UFO-Thematik, eine persönliche Betrachtung von Werner Walter

dpa meldete am 27.Dezember 02: »Ufo-gläubige Sekte will angeblich erstes Klonbaby vorstellen. New York (dpa) - Eine Ufo-gläubige Sekte will angeblich ein geklontes Baby vorstellen. Das berichtete die "New York Times" am Freitag. Die wissenschaftliche Direktorin der Raelianer-Sekte, Brigitte Boisselier, wollte demnach die Geburt noch am Freitag vor Journalisten in Miami offiziell bekannt geben. Experten reagierten skeptisch auf die Ankündigung. Bei dem angeblichen Klonbaby soll es sich um ein Mädchen handeln, dessen Erbgut identisch sei mit dem seiner Mutter. Die Geburt sei durch einen Kaiserschnitt erfolgt. Aus "medizinischen Gründen" sollen weder Kind noch Mutter auf der für 9.00 Uhr Ortszeit (15.00 Uhr MEZ) angekündigten Pressekonferenz anwesend sein. Sprecherin Nadine Gary erklärte der Zeitung, dass Boisselier die "DNA-Fingerabdrücke des Babys verifizieren" werde. Sie habe mit einem unabhängigen Wissenschaftler gesprochen, der bereit sei, den Beweis für die Identität des Erbguts von Kind und Mutter zu bestätigen. Boisselier unterhält eine Klinik mit Namen Clonaid auf den Bahamas. Außer der gebürtigen Französin hatten noch zwei andere Fruchtbarkeitsexperten die Geburt der ersten geklonten Menschen in Aussicht gestellt, der Italiener Severino Antinori und der Amerikaner Panos Zavos. Boisselier erklärte vor einigen Wochen, ihr seien fünf Schwangerschaften mit geklonten Embryonen gelungen, und die erste Geburt werde noch vor 2003 erfolgen. Raelianer sind die Anhänger von Raël, einem aus Frankreich stammenden Schlagersänger und Rennfahrer mit bürgerlichem Namen Claude Vorilhon, der im Osten Kanadas ein religiöses Zentrum eingerichtet hat. Der Sektenführer war eigenen Angaben zufolge 1973 auf einem Vulkan in Südfrankreich auf ein Ufo getroffen. Von den Aliens erfuhr er seinen Ausführungen nach, dass die ersten Menschen auf der Erde als Klone von Außerirdischen mit dem Namen Elohim entstanden. Die Sekte gibt die Zahl ihrer Mitglieder mit derzeit etwa 55 000 an. Sie glauben, dass das Klonen ihnen die Möglichkeit gibt, Religion und Wissenschaft miteinander zu verschmelzen. Boisselier sprach 1998 von "ungefähr 100" Klienten, die bereit seien, für ein Klonbaby je 200 000 Dollar (rund 200 000 Euro) zu zahlen.«

Zum Jahresausklang gibt es nun neuerliche Aufregung um den "ufologischen Mr.Frankenstein", Rael (mit bürgerlichem Namen Claude Vorilhon [gescheiderter Journalist, Rennfahrer und Sänger]), und seiner kommerziellen Firma Clonaid. Erstmals soll es gelungen sein, aufgrund Raels "geistiger Instruktion", einen Menschheitstraum wahr werden werden zu lassen - das "ewige Leben aufgrund von genetischen Kopien seiner selbst" (was allein schon Blödsinn ist, ein Klon ist eine andere Person wie eben sein eigenes Kind aber man manifestiert sich dort nicht nochmals neu). Jenseits der ethischen Verwerflichkeit des "künstlichen Menschenschaffens" für mich als Abtreibungsgegner, frage ich mich aber, ob die neuerliche Meldung um den "Ersten Klonmenschen der Welt" nur ein PR-Gag ist um wieder einmal die Aufmerksamkeit auf Rael´s UFO-Sekte zu lenken. Die märchenhafte Weihnachts-Geschichte 2002? Beweise wurden nämlich für die Behauptung nicht vorgelegt.

Erschreckend dabei ist aber, und zwar als heftiges Problem für die "UFOlogie", die Feststellung, dass der Begriff "UFO-Sekte" quer durch die Medien geht - und damit die Vorstellung aufmacht, dass wer sich für UFOs interessiert einer Sekte angehört. Gut (oder eher NICHT GUT), die UFOlogie besteht zu großen Teilen aus esoterischen UFOlogen mit einer ganzen Bandbreite von wirren Vorstellungen (siehe so auch die "German UFO Chronicles" auf der CENAP-Hauptseite), aber ärgerlich ist sicherlich, dass dieses "Aroma" niemals von innen heraus versucht wurde abzulegen. Im Fall von Rael, der sicherlich ein ufologischer Extremist ist, sogar mehr als verblüffend weil sich seinen Hirnblähungen weltweit mehr als 50.000 ufointeressierte Menschen geradezu wie in einem Rauschzustand unterwerfen. Wenn die Zahl stimmt, dann ist Rael der weltweit erfolgreichste "UFO-Guru" (und so tritt er auch schon äußerlich bewusst auf!) aller Zeiten. Traurig genug, wenn man auf seine medienwirksamen Auftritte hereinfällt, in denen er nur gesellschaftliche Provokationen feilbietet. Und genau dies ist sein Trick (der allein schon in der Namensgebung sich manifestiert um aus "Real" den Kunstnamen "Rael" zu generieren), sein Köder. Und da Rael mit diesem Thema bereit sei einiger Zeit das UFO-Thema auf der breiten Basis für die öffentliche Gewahrwerdung international besetzt hat, wundere ich mich schon, warum es KEINE klaren Gegenpositionen und Zurückweisungen all dieses Tuns durch die UFOlogie-Produzenten mit ihren Organen als Titelgeschichten gibt. In Deutschland hat weder das größte UFO-Magazin (sogar am Kiosk erhältlich) MAGAZIN 2000PLUS noch die über Abo zu beziehenden UFO-NACHRICHTEN sich strikt von Rael abgewendet. Warum wird selbst in der UFO-Gemeinde all dies also geduldet, anstelle sich von solchen Spinnereien zu distanzieren? Die Antwort ist ganz einfach: Man hat selbst genug wirres Material in Umlauf gebracht (auf dem sich Rael auch ufologisch-historisch bezieht, nur seine eigene Nische durch Neuformulierungen fand) und kann daher nicht mehr zurück (auch weil Leute aus eigenen Reihen wiederum Raels Basisstory für sich weiterentwickelten). Die ufologische Inzucht kann also ungestört weitergehen, da niemand aus der Szene selbst heraus mal auf den Tisch haut und ruft: "Schluß, mit all dem Scheiß!" Ich habe dies bereits seit fast drei Jahrzehnten über CENAP getan und wurde deswegen von den Freunden des Fantastischen seither wieder und wieder angefeindet, teilweise geradezu "geprügelt". Dabei wird ein entscheidender Faktor übersehen: Die UFO-Gläubigen (= UFOs sind Raumschiffe außerirdischer Besucher, um es ganz deutlich zu machen) selbst sind an ihrem Negativ-Image in der Öffentlichkeit Schuld. Rael hält ihnen nur den Spiegel vor und macht die fetten Dollars damit.


Views: 1131