. Zurück C E N A P

02.12.2002


    
Blitzmeldung aus den USA auf dem CENAP-UFO-Newsticker

Heller Feuerball-Bolide erschien am Himmel der US-Ostküste: Eine absolut wunderbare Himmelschau am Montagmorgen, zwischen 5 und 5:30 h Ortszeit

Über den amerikanischen Bundesstaaten Virginia, Maryland und Washington erschien am frühen Montagmorgen des 2.Dezember 2002, soweit bekannt zwischen 5 und 5:30 h Ortszeit, ein außerordentlich heller Feuerball-Bolide. Wieder einmal waren viele Zufallsbeobachter mit einer solchen Erscheinung konfrontiert worden und kamen ob dieser völlig aus dem Häuschen als ein riesiger Feuerball quer über den Himmel schoß. Einige hatten die Vorstellung, dass es sich um ein sehr heller, bläulich-grüner Körper war, der mit einem geschätzten Schweif von ein paar hundert Metern Länge dahinhuschte. Unter den Zeugen waren auch Beobachter des vorausgehenden Leoniden-Spektakels, welches in den USA weitaus besser zu sehen war als z.B. hierzulande (wo die Leoinden leider ein totaler Flop wurden). Sie alle waren darin einig, dass der jüngste Feuerball kaum einen Vergleich mit selbst den schönsten Leoniden bot und weitaus prächtiger und länger zu sehen war. Einige der Beobachter hatten auch in diesem Fall wieder einmal den Eindruck, als würde der außerirdische Besucher in der Ferne am Horizont niedergehen und auf dem Boden aufschlagen. Soweit aber bekannt war dies nicht der Fall und das Teil aus dem Kosmos verbrannte in der Hochatmosphäre vollständig. Auf der Autobahn bei Waldorf, Maryland, traten etliche Zeugen sogar auf die Bremse ihrer PKWs und fuhren auf den Seitenstreifen, um ob der Erscheinung nachzuschauen.


Views: 1084