. Zurück C E N A P

01.11.2002


    
Update zur Sci Fi-Roswell-Untersuchung

Die archäologische Untersuchung für den Sci Fi-Kanal und wer dahintersteht

Dr.Bill Doleman stand bei Sci Fi-Channel am 30.Oktober 02 zum Internet-Schwatz (Chat) für eine Stunde bereit. Aus dem Protokoll ergeben sich einige Hintergründe, auch das in dieser Schwatzstunde nur 5 Interessenten teilnahmen - was auch ausweist, "wie interessant das Thema noch ist".;) Dr.Doleman gehört der Universität von Neu Mexiko als Kontrakt-Archäologe auf dem Gebiet des Resourcen-Managment an. Seine Spezialität sind Umwelt-Analysen sowie Geoarchäologie. Er wurde bereits im Sommer 1999 vom Sci Fi-Sender zwecks diesem Projekt angesprochen, als gerade für Spielbergs TV-Serie "Taken" alles auf Hochtouren anlief. Die Roswell-Untersuchung selbst wurde von sechs ehrenamtlichen Mitarbeitern (alle sehr von UFOs begeistert) durchgeführt. Da es offenbar aber Differenzen über die exakte Crash-Stelle gibt, ging man nach der speziellen Roswell-Literatur aus dem Jahr 1994 um die Stelle festzumachen. Natürlich gestand der Doleman ein, kein Roswell-Experte sowie kein UFOloge zu sein und sich da auf verschiedene Leute (UFOlogen) verlassen zu müssen, wenn um um die "Initial Impact Side" (IIS) geht, wo der Raumkreuzer (!) zuerst aufschlug und dann an der "Final Crash Side" (FCS) mit den außerirdischen Körpern liegen blieb. Hiernach liegen dazwischen 15 bis 25 Meilen, wo also die Untertasse übers Land schliderte. Durchblicken ließ der Mann jedoch auch, dass es heutzutage längst keinerlei Impakt-Spuren an Ort mehr gibt und man auch keine Spuren vom UFO an der Oberfläche auffand. Mittels der Technik der elektromagnetischen Konduktvitität und einem Metall-Ortungssystem suchte man also nach im Boden vergrabenen Material, hierzu nahm man als Basis Luftaufnahmen des Gebiets aus den Jahren 1946 und 1954.

Zusammengefasst aus:

http://www.scifi.com/transcripts/20...

Externe Links

http://www.scifi.com/transcripts/2002/bdoleman10.30.html

Views: 1269