. Zurück C E N A P

08.03.2002


    
Hunderte wollen UFO-Sichtung in Jugoslawien gehabt haben

Informationsmangel verwirrt mal wieder die Situation

Wie die Internet-Nachrichtenagentur Ananova am 7.März 02 auswies sollen die Behörden in der jugoslawischen Örtlichkeit Godijevo, Montenegro, eine Untersuchung der Meldungen von einer Traube "gigantischer UFOs" am Nachthimmel eingeleitet haben. Einige hörten eine Reihe von lauten Schlägen und gingen daher aus dem Haus, als sie dann aufschauten, machten sie ein "gewaltiges, beleuchtetes Objekt" über sich am Himmel aus. Laut der Zeitung Vijesti sollen viele der Beobachter erklärt haben, dass das UFO oder die UFOs ihre Gestalt veränderte/n bevor es/sie davonzogen und verschwanden. Niemand konnte aber richtig einschätzen, wie hoch die wahrgenommene Licht-Erscheinung gewesen ist. Sead Hodzic gehört zu den Beobachtern: "Ich ging nach draußen, nachdem ich von dort aufgeregte Stimmen hörte. Ich schaute in den Nachthimmel hoch und sah da etwa zwanzig große, leuchtende Kreise. Es sah aus, als wenn da ein UFO über unseren Köpfen schwebte. Der Himmel muß über einige hundert Meter weit davon erleuchtete gewesen sein." Vermutungen, dass die Lichter irgendwie etwas mit dem Nachleben der Örtlichkeit zu tun haben können wurden zurückgewiesen, weil es keinerlei Discotheken in der Nachbarschaft von Godijevo gibt und kaum etwas, was als hochtechnische Anlage solche Lichter produzieren könnte.

Soweit also die Agenturmeldung zu Observationen aus der vorausgehenden Nacht. Wie meistens sind die Informationen zur wirklichen Bewertung mehr als dürftig. Signifikante Daten wie Angaben über Wetterverhältnisse, Uhrzeit, Dauer der Sichtung(en) etc fehlen vollständig. Und auch die Frage, woher die "Vermutungen, dass die Lichter irgendwie etwas mit dem Nachleben der Örtlichkeit zu tun haben" werden nicht näher ausgeführt. Was soll dies heißen? Die Bezugnahme auf Discos ist dagegen interessant, weil dies den erfahrenen Fall-Untersucher sofort an Skytracker-Projektionen erinnern lässt. Auch dass da ein ganzer Haufen von leuchtenden "Kreisen", die eine große Fläche des Himmels ausleuchteten/erhellten, auftauchte geht in diese Richtung. Auch wenn in Godijevo und der direkten Nachbarschaft keine Disco existiert, so will dies überhaupt nichts bedeuteten, da die kräftigen Projektoren u.U. ihre Lichter über Dutzende von Kilometer hinweg flach vom originalen Ort in die Gegend schicken können. Dass die "Gestaltveränderung" auftritt, will auch niemand verwundern, wenn man die Mitteilung im Skytracker-Zusammenhang sieht. Je nach Projektionswinkel und getroffener Wolkenschicht verändern sich die "Lichtkleckse" dramatisch. Aus ehemaligen kreisrunden Lichtflecken können dann "Licht-Eier" oder gar langgestreckte "Lichtwesen" werden.


Views: 1603