. Zurück C E N A P

14.06.2001


    
Welchen Stellenwert haben "außerirdische UFOs" in Deutschland?

Neue Emnid-Umfrage klärt die Frage nach dem Phänomen-Glauben in Old Germany

Im Befragungszeitraum 25.und 26.4.2001 wurden von EMNID für "Chrismon - Das Evangelische Online-Magazin" insgesamt 1015 Menschen in West- (807) und Ost-Deutschland (208) betreffs ihren phänomenalen Vorstellungen für die Chrismon-Umfrage des Monats Juni 01 in Sachen "UFOs, Astrologie, moderne Mythen: Der Glaube an Phänomene, die nicht bewiesen sind" befragt. Das Ergebnis wurde am 13.Juni unter http://www.chrismon.de/cframe-aO.html vorgestellt. Mehrfachnennungen waren möglich, sodass wir nun erfahren, wie die selben Menschen auf der Strasse zu verschiedenen Seltsamkeiten und Wundern der Welt sowie faszinierenden Grenz-Themen stehen.

Es ging dabei um nichtschulmedizinische Heilverfahren, Wündelruten, hellseherischen Fähigkeiten, Einfluss der Sterne, magische Kräfte, Frage nach dem ´Was-war-vor-dem-Urknall´ (die Bezogenheit zu einem parawissenschaftlichen Phänomen geht mir hier gänzlich ab), Auswirkung von Flüchen sowie um die Frage ob es UFOs gibt, mit denen Ausserirdische unsere Welt besuchen oder besucht haben* sowie darum ob die Menschen nur an Phänomene glauben, die bereits wissenschaftlich bewiesen sind. 19 % der Befrageten (bei gleicher Verteilung in Ost- und Westdeutschland) stimmten den ausserirdischen Besuchern in Form der UFOs zu [in diesem Zusammenhang sei an die Premiere World-Umfrage von Ende März 01 erinnert, wo wir etwa 15 % hatten]. Hierbei war die Anteiligkeit der Männer bei 23 %, die der Frauen bei 14 % aus der Gesamtsumme gelegen. Die stärkste Glaubensfraktion hierbei sind die 14- bis 29-Jährigen mit 30 %, die 30- bis 39-Jährigen glaubten zu 20 % daran, die 40- bis 49-Jährigen mit 26 %, die 50- bis 59-Jährigen mit 14 % und schließlich die über 60-Jährigen nur noch zu 8 % daran. Wieder einmal ging der Glaube bei den Älteren zurück, die bereits ihre UFO-Interessen-oder Beobachter-Karriere soweit hinter sich gebracht und alle Höhen und Tiefen der letzten 50 Jahre mitverfolgten. Ihnen ist der ´Glaube´ abhanden gekommen während die heutigen Jungen wahrscheinlich genauso enthusiastisch jetzt an die Thematik ´gehen´, wie jene die damals in diese Altersklasse fielen und die Hohezeiten der Fliegenden Untertassen mitbekamen und sich dafür begeisterten. Ermittelt wurde auch die Schuldbildung der Befragten. In unserer speziellen Kategorie waren die ´Gläubigsten´ bei 24 % gelegen, jene die weiterbildende Schulen besucht, aber kein Abitur vorzuweisen hatten. Volksschüler mit abgeschlossener Lehre glauben zu 19 % an die fantastischste UFO-Theorie. Jene die nur die Volksschule besuchten und keine Lehre abschlossen (11 %) und jene mit Universiätsbesuch und Abitur (13 %) lagen verhältnismäßig dicht als Unterstützer der ETH für UFOs auf. Wichtig vielleicht auch festzustellen, dass die UFO-Phänomen-Glaubenspositionierung in dieser Umfrage (bei ein und den selben Menschen!) erst weit nach den nichtschulmedizinischen Heilverfahren (an die glauben 76 % der Bevölkerung), Wünschelrute (66 %), Hellsehen (57 %), Einfluss der Sterne (48 %), magische Kräfte (42 %) und Wirksamkeit von Flüchen (33 %) kommt. An die reine Wissenschaft halten sich übrigens nur 5 %.

*= Meistens wird die Frage erhoben, ob die Menschen an Ausserirdische glauben, was dann zu Fehlvorstellungen wie Jeder 2.Deutsche glaubt an ausserirdische UFOs führen kann. Weitaus interessanter für uns dagegen ist die Haltung der Bevölkerung hierzulande gegenüber der Frage ob sie UFOs wirklich für ausserirdische Besucher halten. Im Vergleich zu aktuellen Umfrage diese: Am 28.Februar 1994 stand so z.B. auch in der Abendzeitung: »UFO-Glaube. Jeder fünfte Deutsche glaubt an UFOs, bei den 16- bis 29-Jährigen sogar jeder dritte. Die über 60-Jährigen waren bei der Allensbach-Umfrage nur zu acht Prozent von Unbekannten Flugobjekten überzeugt. Fast 50 Prozent der Befragten glauben an intelligentes Leben außerhalb der Erde.« Im Grunde hat sich also binnen sieben Jahren hier nicht viel für Deutschland und seinen Deutschen verändert.

Bedeutsam erscheint mir hier, dass die gleichen Menschen weitaus mehr den andere paranormale und grenzwissenschaftliche Themenkomplexe glauben, als an UFOs - die viel ´gegenständlicher´ sein sollten, da derartige Phantome des Himmels einfach mehr Fallberichte und ´Beweise´ wie Fotos und Filme mit sich bringen, dafür aber von Individuum selbst ´abgesetzt´ sind, da die UFOs meistens ´immer nur von den anderen gesehen werden´, es einem das UFO-Phänomen also weniger ´angeht´. So ist z.B. auch interessant zu erfahren, dass der Glaube z.B. an Paramedizin etc ziemlich hochrangig und homogen in allen Altersklassen sowie allen Bildungsstufen angesetzt ist - weit mehr als 50 % aller Befragten ´sprangen´ darauf an. Ähnlich verhält es sich mit den Wünschelrutengläubigen und denen die ans Hellsehen glauben, also der Paraphysik. Verständlich vielleicht weil soetwas persönlich eher erlebbar und erfassbar scheint und man auch eher etwas davon direkt hat. Bei der ´Astrologie´ und den ´magischen Kräften´ wird es als alte Volksaberglaubens-Vorstellungen dagegen schon schwieriger (was mich perösnlich verwundert) und eher selten kommen beide Werte (Anteiligkeit und Verteilung) über 50 % der Akzeptanz. Interessant wäre gewesen zu erfahren, wie die Befragten gleichsam zu ´Spuk´ oder urbanen Monstersagen wie Nessie stehen. M.E. nach wäre dann die Umfrage ´runter´ gewesen.

UFOs als außerirdische Raumschiffe sind dagegen dieser Umfrage nach am Ende der Fahnenstange angesiedelt. Offenbar sind viele Menschen bereit an alles mögliche zu Glauben, nur halt eben nicht so stark an UFOs als ausserirdische Besucherraumschiffe. Da wäre eine Zusatzfrage nach persönlichen UFO-Sichtungserfahrungen sicherlich nicht schlecht gewesen, wenn man die Ergebnisse und Resultate zu den Fragen wie Paramedizin und Paraphysik sieht, die sicherlich auch deswegen zustande kamen, weil ein guter Teil der Befragten "Soetwas-selbst-schon-erlebt" haben mag.

Wer weiterführende Überlegungen einzubringen weiß, mag sie an mich weitergeben: Werner Walter unter [email protected]

Externe Links

http://www.chrismon.de/cframe-aO.html

Views: 991