. Zurück C E N A P

03.06.2001


    
Neuer UFO-Fall aus Amerika, oder nur Sterne am Himmel?

25.April 2001: Fremdes Objekt am Nachthimmel Ohio´s

Am Abend des 25.April 2001 wurde am Abendhimmel von Waynesville (Warren County), Ohio, ein für Bürger und Polizisten seltsames Himmelsphänomen ausgemacht. Der UFO-Forscher und Amateur-Astronom Kenny Young schaltete sich in die Untersuchung der Ereignisse ein, bei der er eine erstaunlich offene Unterstützung erfuhr. Einen Monat später berichtete er auf der Project 1947-eMailliste über seine Arbeit.

Es begann damit, dass ein Ehepaar in der Wilkerson Road am Südhimmel ein diskusförmiges (!) Lichtobjekt still am Himmel schweben sah. Die Erscheinung pulsierte irgendwie und schien dabei sowohl Helligkeit wie Einfärbung zu ändern. Irgendwie glaubten die beiden Zeugen in dem Gebilde auch eine Art "Gitternetzwerk" zu erkennen, welches aber nur durch das Fernglas auftauchte. Schließlich rief der Mann um 22:15 h das Lebanon City Police Department an und über das Warren County Communications Center wurde ein Polizist aus Waynesville hingeschickt. Nachdem dieser an Ort ankam, konnte er die Anwesenheit der runden (!) Erscheinung genauso bestätigen (wenn auch nur ein Licht am Südhimmel und auch unter Betrachtung mit dem Feldstecher ohne auffällige Strukturen, dafür aber in den Farben orange, etwas blau, einen purpurnen Ton und etwas grün mit rot vermischt ausmachend, neben der Hauptfarbe weiß) wie dessen unidentifizierte Natur für ihn - nicht nur dass, sondern auch die Anwesenheit eines zweiten UFO in dem Gebiet! Wichtig ist dabei festzustellen, dass da unter den Polizeizeugen auch die Einheit # 2W30 war, die a) ein Flugzeug mit rotem Blinklicht gerade definitiv vorbeiziehend und b) einen sehr hellen Stern am Himmel stillstehend ausmachte. Alsbald kamen weitere Beamte herbei und konnten diese Erscheinungen observieren, die weit entfernt stationär am Himmel als runde Lichter "saßen" und vor sich hinblinkten und dabei verschiedene Farben zeigten, eines etwas höher als das andere, nach Norden versetzt. Die Notrufzentrale kontaktierte daraufhin die berühmte Wright-Patterson AFB in Dayton sowie den Wilmington Airport in Clinton County, Ohio. Beide wußten nichts über einen gemeldeten oder aufgezeichneten ´air traffic´ in der betroffenen Gegend. Bemerkenswert die Reaktion von Wilmington: "Geht das auf UFO-Fans zurück?" Die Polizei: "Nein, es sind einige Beamte von uns unter den Zeugen." Die Zentrale versuchte sich weiter, aber die dort unter dem Stichwort "U.F.O." verzeichneten Nummern erwiesen sich als "verdammt alt". Im Zuge dieser Vorgänge meldete sich auch ein Beamter der Caesar´s Creek State Police, der ein UFO von seiner Position im Osten von Waynesville aus feststellte. Dann tauchte ein drittes UFO auf, welches sich von Sternen und Flugzeugen deutlich unterschied. Gerade als Officers der Ohio State Patrol herbeikamen, begannen die Objekte sich zurückzuziehen. Inzwischen war eine Stunde vergangen. Alle waren über die Situation frustriert (auch wenn es manche Witzelei gab), weil man mit dem Geschehen nichts anzufangen wußte und auch die Beamten eigentlich nichts weiter machen konnten, als zuzuschauen was da geschah. Deren ´In Car Video´-Kameras nahmen dagegen kaum was auf, weil die Erscheinungen "zu weit weg waren".

Und nun das verdächtig-seltsame Faktum: Am darauffolgenden Abend lief beinahe die selbe Nummer wieder ab! Zudem berichtete um 5 h morgens eine Beobachterin in seinem PKW nahe Genntown (5 Meilen vor Waynesville) der Ohio State Patrol ein dreieckiges Objekt mit "super-hellen Lichtern" über der Route 122 gesehen zu haben, welches ihr offenbar folgte. Dies alles erfuhr Young über den Warren County Director of Emergency Services, der sich an ihn wendete und ihm sogar ohne großen Aufwand wie offizielle FOIA-Anfragen die entsprechenden Tonbandaufzeichnungen der Notrufzentrale zur Verfügung stellte. Young konnte am 27.und 28.April schon mit den betroffenen Zeugen sprechen. So muß die Forschungsarbeit laufen. Für ihn schien es so, als wären die Zeugen auf eine Fehlinterpretation von Planeten und/oder Sternen hereingefallen. Young stellte verblüfft fest, das die privaten Originalzeugen ihr UFO schon über "mehrere Nächte hinweg" gesehen hatten und nach den hier bekanntgewordenen Ereignisse weiterhin Nacht für Nacht sahen. Zudem erklärten sie im betreffenden Himmelsausschnitt keine auffälligen Sterne ausgemacht zu haben und für sie war wichtig, dass die Polizisten sich diese Erscheinung auch nicht erklären konnten, "also muß es ein echtes UFO gewesen sein".


Views: 967