. Zurück C E N A P

07.02.1999


    
Nick Pope ein UFO-Entführter

Sunday-Times berichtet neue britische UFO-Sensation

Ex-UFO-Schreibtischtäter Nick Pope gelang der Schritt auf die Titelseite der britischen Sunday-Times am 7.Februar 1999! "UFO hunter at MoD ^kidnapped by aliens^" titelte Mark Macaskill ihm zu Ehren. Nun, obwohl Pope nun bereits seit einigen Jahren den UFO-Schreibtisch Ihrer Majestät wieder routinemäßig abgegeben hat (1994) um sich in der Finanzpolitik-Abteilung des MoD (Ministry of Defense) zu betätigen, ist er immer neue Schlagzeilen wert. Der Mann, der Anfang der 90er Jahre beim Airstaff Secretariat den UFO-Desk betrieb, glaubt nun selbst, das er und seine Fraundin vor Jahren bereits mit ihrem Wagen auf einer abseits gelegenen Straße in Florida von Außerirdischen entführt worden ist! Sie wurden mit ihrem Wagen in ein Raumschiff über ihnen hochgebeamt und dann liefen sie in den Korridoren des Raumschiffes spazieren - ohne dabei mit irgendwelchen ETs zusammenzutreffen. Erst nach diesem Geschehen kam er später an den Job des UFO-Untersuchers im britischen Verteidigungsministerium. Zufall oder Fügung? Auf jeden Fall hatte er von seiner eigenen UFO-Entführung seinem Dienstherrn nichts berichtet gehabt, da Pope sich selbst unsicher fühlte, was da mit ihm geschehen war und zudem wollte er nicht als Spinner verrufen sein.

Bereits in seinem Bestseller "The Uninvited" hatte er ominöse Anmerkungen über einen UFO-Entführungszeugen "Peter" gemacht. Nun, jetzt gestand Pope ein, das er selbst dieser Peter sei. Bisher hatte er sich nicht bekennen wollen, um seiner ehemaligen Freundin "Jenny" keine Probleme zu bereiten. Dies ist etwas undurchsichtig, weil er im Buch sie je niemals identifizierte und auch keine Hinweise gab, wie man sie aufspüren könne. Weitaus eher wahrscheinlich ist, daß sich Nick Pope selbst vor Unglaubwürdigkeitsvorwürfen schützen wollte. Nun sei er sich aber das Geschehens sicher, weil er sich selbst einer Hypnose unterziehen ließ und die ^Wahrheit^ über diese Entführung voll bestätigt bekam. Naja, in Zeiten wo die weltweite UFOlogie auf Talfahrt ist, wird natürlich solch eine Geschichte auch die Verkaufszahlen wieder steigen lassen! Dies war nurmehr der letzte Schritt des Mannes vom UFO-Schreibtisch, der seine Vorgesetzten vor Jahren bereits mit der Erklärung in seinem Buch "Open Skies, Closed Minds" überraschte, daß er nun nach seiner Tätigkeit als offizieller UFO-Untersucher an den Besuch außerirdischer Wesen glaube. Nun ist also die Katze aus dem Sack, wodurch Nick Pope nochmals zu einem "heißen Eisen" für das britische Verteidigungs-Ministerium wird. Strange Days, Indeed...

Externe Links

Hypnose Frankfurt am Main

Views: 796