. Zurück C E N A P

03.07.2000


    
Für Tierfreunde eine positive Nachricht

Erste Rindviehverstümmelung die ein Rindvieh überlebte

Am 20.Mai 2000 wurde Robert Bigelow´s NIDS darüber informiert, dass eine zweijährige Charolais-Kuh offenbar einen Verstümmelungs-Angriff nahe Cuba in New Mexico erfuhr - und diesen überlebte! Der Vorfall soll drei Tage vorher passiert sein und die Kuh wurde in eine nahe Tierklinik transportiert. Am 22.Mai 2000 erschien in Tierarzt im Auftrag des NIDS mit zwei Untersuchern an Ort und nahm eine Untersuchung vor. Das linke Ohr der Kuh war vollständig abgeknipst worden und ihr rechts Ohr teilweise, geleichsam waren die Lippen der jungen Kuh verletzt worden. Alle Menschen, die das Tier bisher sahen sind sich sicher, dass diese Verletzungen weder durch tierische Räuber oder Aasfresser zustande kamen. Wie es ausschaut wurden durch scharfe Instrumente die Ohren abgeknipst, doch leider kann die Kuh nicht mit den Verstümmelungsforscher sprechen...

Infos nebst Bilder des Tieres unter:

http://www.nidsci.org

Externe Links

http://www.nidsci.org

Views: 869