. Zurück C E N A P

15.01.2000


    
UFOs 2000

RTL´s neue UFO-Doku-Miniserie

Nachdem am 2.Dezember 1999 bereits die Pilotfolge der neuen UFO-Dokumentar-Reihe "UFOs 2000 - Jetzt kommen sie" beim Kölner Privatsender RTL mit 1,45 Mio Zuschauer (Marktanteil/MA = 13,9 %) ab 23:15 h zu sehen war, begann das neue Millennium am 13.Januar 2000 mit der Weiterführung dieser Reihe. Hierbei handelt es sich um eine Koproduktion mit dem britischen Channel 4, der die Reihe bereits ein Jahr zuvor unter "Riddle in the Sky" laufen ließ. Zudem lief die Reihe in den USA auf dem The Learning Channel innerhalb der sogenannten "Alien Invasion Week" (beides im Besitz des CENAP, welches ein Video-Clearinghouse betreibt).

Die Folge vom 13.Januar 2000 wurde unter der Leitlinie "UFO-Sichtungen von Piloten und Astronauten" ausgestrahlt. Wie die Pilotfolge war der Beitrag im Sinne eines Qualitätsstandards einer Dokumentation handwerklich sicherlich gut gemacht und mit einigem Aufwand umgesetzt worden. Inhaltlich dagegen wäre mehr Ausgewogenheit nützlich gewesen, da bei allen "Mysterien" sicherlich Anmerkungen und Überlegungen von sachkundigen und fachlich informierten UFO-Skeptikern einzubringen wären. Manches was da als "unerklärliches Phänomen" vorgestellt wurde, wäre nochmals überdenkenswert gewesen. Hier hätte RTL nochmals mit uns reden sollen, sicherheitshalber. Es sollte da noch einiges nachgearbeitet werden, schließlich gab es hierzu Zeit mehr als genug.

Die aktuelle Ausstrahlung verfolgten 1,53 Mio Zuschauer, was einen MA von 13,6 % ausmachte. Für die Zeit von 23 bis 24 h der höchste Wert bei allen Kommerzkanälen! Bemerkenswert hier ist die Aufschlüßelung nach dem Alter: Die werbeinteressante Zielgruppe der 14 - 49jährigen Konsumenten/Zuschauer sah mit nur 0,93 Mio das Programm, was gleichsam bedeutet, das mehr als ein Drittel der Gesamtzuschauer jenseits der Grenze der eigentlichen Zielgruppe lag.


Views: 862