. Zurück C E N A P

05.06.2011


    
DD fotografiert - Ein gefiedertes UFO im Anflug auf Delligsen im Leinebergland?

Mars: Alien-Basis oder Pixelbrei? - Fringe Sciences: Faszination Kosmos/Wie bei Wolle Kriwanek "... i han a UFO gsea" - die UFO-Legende funktioniert als moderne Skythriller-Mythologie...

...nicht nur in Schwaben, Old Germany - sondern weltweit als Spielball ohne echte Auszeit als modernes Selbstläufer-Märchen ohne wirklich Bedeutung, dem nur das UFOtainment seiner selbst willen - zwecks der Fandomisten-Privatabenteuer - Überrangbedeutung zumißt und von dem die ganze UFO-Industrie lebt. Und schon längst ist eigentlich aus dem eXotischen Thema die Luft raus, was nicht gleichbedeutend ist, das heißluftige UFO-Impressionen nicht trotzdem auftauchen. Und viel warme Luft von ufologischen Windmachern darum gemacht wird, um die schräge Fankurve zu bedienen - ohne wirklich etwas drauf zu haben und sich voll in der Schaumschlägerei zu beteiligen.

Aber die unerkannten IFOs fliegen weiter und weiter und weiter..., um als Selbstläufer aufzutrumpfen. Weil die Öffentlichkeit nicht wirklich intensiv aufgeklärt wird. Vernünftig ohne Gossip-X-Faktor von der ´Vierten Staatsgewalt´ - konkret die Klatsch-Medien, aber die sind selbst die andere Hälfte der UFO-Industrie - aufgeklärt wird, um das A) nochmals zu betonen und B) nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Von der Konservativ-UFOlogie sowieso nicht. War global nie so; deswegen der ganze ´Flying Circus´. Die ufologischen ´Wahrheitsaktivisten´ sind selbst eine Verballhornung und sehen nicht (WOLLEN es nicht sehen und quatschen sich dies krumm in ihrer Ideologie wie einst Mao oder Stalin etc pp zurecht), welche Realsatire sie selbst kontinuierlich bieten. Und dies funktioniert als psychokultueller X-Faktor, was am meisten überraschend ist, aber auch frustrierend für den Insider.

Vieles bei dem ganzen UFO-Thema ist eigentlich - wie ein schlechter Witz für den Fach- und Sachkundigen - und besteht aus der Welt der Illusionen!

Sonntag, der 5.Juni 2011. Was gibt es Neues? Dies:

Was für eine schräge Airshow letzte Nacht

Nein, es ist NICHT verrückt, wenn es mal wieder in Russland vergangene Nacht UFO-Stimmung gab (wo man sich eigentlich mal wieder fragen muss, wann hier bei diesem UFO-Film das Preisschild um MHB-UFO runterflattert):

Da sind doch die neuen IFOs in Russland viel interessanter, der globale sowie liberalisierte Markt der heutigen Zeit ermöglicht dies halt eben alles:

Jenseits dessen war gegen 22 h über dem britischen Glasgow gestern Abend auch wieder eines der Dinger von der "verpackten Heißluft" - die glühende Himmelspest der Nomaden des Himmels - gefilmt worden; "It was bright orange when it passed ober the roof":

Derzeiten ist wieder die Zeit reif bei allen möglichen Anlässen, Festen und Veranstaltungen die Teile aufzulassen:

Stay Tuned was sich noch alles an diesem Sonntag ergibt. Soweit mal für den Augenblick; Ihre zeitaktuellen Chronisten der UFO-Zeitgeschichte. Ehrenamtlich und unkommerziell noch dazu.

Siehe mehr, wie üblich, unter - http://ufo-meldestelle.blog.de/2011... .

Niedersachsen, Delligsen - DD: Tageslicht-UFO der gefiederten Art...

...alle Vögelein sind schon als unerkannte IFOs da, um UFO-Impressionen zu erzeugen. Einen ´Fliegenden Untertassen´-Eindruck mal wieder aus Deutschland zu Sommerbeginn - der IFO-Pool ist wie die Büchse der Pandora freigesetzt. Aber eher hoffentlich nicht.

Am Tage wurde ein Vogel mit den Federn aus Stahl fotografiert - und dann tauchte auf dem Bild auch noch ein UFO auf, eines mit Gefieder

Wie die ´Alfelder Zeitung´ - http://www.alfelder-zeitung.de/cfsc... - an der Leine gestern aus Delligsen berichtet, war dies eingetreten:

>Ein Ufo im Anflug auf Delligsen?

Ist auf dem Foto ein Ufo im Anflug auf Delligsen oder das Leinebergland zu sehen? Ein AZ-Leser hat das Foto am Montag um die Mittagszeit aufgenommen und an die Redaktion geschickt. Er glaubt nicht an Ufos - hat sich aber doch ein wenig über das seltsame Flugobjekt über den Baumreihen gewundert. Tatsächlich kann man dort so etwas wie eine fliegende Untertasse erkennen - wenn man möchte.>

Als ich heute am Vormittag zufällig darauf stolperte, machte ich mal einen kleinen Ausflug über deutsche UFO-Internet-Klubs und gleich zu Anfang wurde ich fündig. Bingo: Als Thread "Gerade fotografiert - was ist das?" tauchte die Story am 30. Mai auf. Von einem User, der schon seit 2011 in diesem Forum tätig ist. "Dieses Bild habe ich eben gerade aufgenommem ... wollte nur das Flugzeug knipsen ´UFO´ erst gesehen als ich mir das Bild anschaute. ... Ich glaube eigentlich nicht an UFO´s, auch jetzt noch nicht, aber glaube auch nicht an einen Vogel." Das Bild war mitten auf dem Land mitten in den Feldern von einem kleinen Bauernhof nahe Alfeld/Leine aus aufgenommen worden. Er - der sich selbst als 47-jähriger Flugzeugspotter vorstellt - stellte das Bild dazu hier ein - http://www.allmystery.de/dateien/0,... .

Erste Spekulationen der Forums-Teilnehmer waren gleich Photoshop-Fake. Noch am selben Tag kam einer der Diskutanten auf den richtigen Gedanken: "Sieht aus wie ne fette Ente im Gleitflug welche verwischt ist." Und jener Zufallsfotograf wurde auch gleich mit entsprechendem UFO-Vogelbildmaterial bedient, um den deutlichen Vergleich zu erkennen - sowie, Bingo noch einmal am selben Tag noch mit einem Direktvergleich bedient. Wie gesagt - es war am 30.Mai noch.

Viele Köche verderben den Brei - ´Flying Cirus´ wie bei Arnold im Juni 1947

Und dann der Knaller! Der Fotograf selbst gab daraufhin zu: "Ja aber das ist eindeutig ein Vogel, ich glaube aber so langsam auch das ich ein Vogel erwischt habe. Ich denke dein Bild ist die Lösung danke, dann kann ich heute Nacht wieder schlafen." Keineswegs verunsichert durch andere Ufologische, die aufzwitscherten, dass das doch nie und nimmer ein Vogel sei - sogar Vergleiche mit Billy Meier´s Baumarkt-´Fliegende Untertassen´ als echt wurden angestellt - erklärte der Mann dann noch am selben Tag: "Also wie dem auch sei, ich bin mir jetzt sicher das es ein Vogel war."

Wirrheiten der klassischen ufologischen Art: Der Zirkus geht los - UFOlogie-Whirlpool aktiv

Doch die UFO-Freunde des Phantastischen (Stichwort: "Phantastische Wissenschaft" für Pseudowissenschaft, um diesen Kram neoliberal feinzureden) stacheln als Fischer im Trüben und UFO-Anheizer zur Animation der eigenen Traumwelten gnadenlos weiter (wie immer also), so das einem User der Hals anschwoll. Und er es sagte, so wie es wirklich in diesem ufologischen Hühnerstall ist und immer schon war, um zur Laufzeiterhaltung der eigenen Dreamworld als "Wahrheitsaktivisten" unter dem ´Neuen Bewusstsein´ der mentalen Besoffenheit von kruden sowie verschrobenen Typen als ´Frei- und Querdenker´ beizutragen, während nur zur Wirklichkeitsablenkung künstliche Mystizierung betrieben wird - und dies hat Allgemeingültigkeit (auch wenn sie an dem Umstand nie was ändern wird, auch Tratsch und Klatsch wird es immer geben solange es uns Menschen gibt) :

"Bla bla bla... Immer die gleichen Geschichten... Ich frage mich langsam warum hier um jeden kleinen unbeutenden Furz so ein Brimborium gemacht wird..."*

* = Genau dies ist es, warum ich persönlich UFO-Stammtisch-Geschwätz nicht mag, um es mal ganz gedämpft zu sagen. Gerade wenn es um aktuelle UFO-Meldungen von Leuten geht, die sich an auf eine solche Plattform begeben und sich einer Schlagengrubengestinnung ausetzen, wo dann das wirre Zerrede stattfindet, weil kaum jemand wirklich eine Ahnung hat, aber alle klar auf ´Graf Rotz´ machen - dann wiird dies schnell für Kenner der Materie zu einer ´Dick-und-Doof´-Nummer, die selbst in dem Kreis nicht bemerkt wird, wenn man nicht einmal kräftig reinlangt um für gerade Bahnen im nüchternen Denken zu sorgen. Dies wird auf ´Dauer´ vielleicht (wenn man Glück hat) eine Weile geduldet - dann wird man aber hinauskatapultiert. Dann heißt es wie für Hunde(besitzer) derentwegen Schilder an der Gaststätte angebracht sind: "Wir müssen draußen bleiben!" - Lebenslang ausgesperrt. Mir ist es in allen UFO-Foren so ergangen, weil ich eh zum unruhigen Geist werde, sobald ich merke - da geht etwas ins uferlose Unterirdische und niemand bremst! Alsbald beginn eine sinnfreie Haarspalterei und man verliert wegen der Menge den Faden, den Teilnehmern geht es in aller Regel auch so. Und deswegen wird es dann immer bizarrer und wilder...

Jetzt wurde der Fotograf zunehmend wankelmüdig und teilte mit: "Jeder Mensch hat Dinge vor denen man Panik bekommt, und ich bekomme Panik wenn ich an Ufo´s nur denke geschweige denn eines sehe." Am 1.Juni erklärte er abends: "Ich hatte das Bild in der ersten Aufregung an die Zeitung geschickt." Gestern erklärte er dann: "Heute hat die Zeitung mein Bild mit einem Bericht abgedruckt." So kam also die Story ins ´fliegen´. ´Eingefrorener´ Vogel mal wieder, siehe die ´Rheinische Post´ dazu unter - http://www.rp-online.de/public/arti... .

So informierte ich unsere Leute über die interne CENAP-Liste und Kollege Peiniger von der Lüdenscheider GEP gestand zur Mittagszeit ein:

"Der Fotograf des UFOs hatte sich an die örtliche Presse gewandt. Der Redakteur wiederum an mich. Ich habe ihm geschrieben, um was es sich mit großer Wahrscheinlichkeit gehandelt hat. Gestern ist der Artikel in der Zeitung erschienen."

Dies erinnert uns an den 9. Mai und seine Feierlichkeiten zum Weltkriegs II-Ende, wo auch ein armes Vögelchen aufgeschreckt wurde und eine UFO-Impression sogar im laufenden Film hergab - siehe dazu nochmals den Beitrag "Es liegt in der Natur der Sache..." hier unter http://ufo-meldestelle.blog.de/2011... .

Case Closed, wie üblich - wenn man ausreichende Informationen und Erfahrungen besitzt. Da lernt man auch den richtigen Umgang damit - mal geht es schneller, mal langsamer - mal gar nicht, dann kommen die ´echten UFOs´ zutage. Und da muss man immer fragen - bei WEM und WARUM eigentlich?

Es ist eben nicht richtig einfach so zu sagen, es liegen zu einem Fall zu wenige Informationen als ablenkende Ausrede vor - sondern meist liegen einer nicht-wirklich qualifizierten Untersucher-Person aka Angeber einfach immer und ewig "unzureichende" Informationen vor. Weil sie entweder selbst nicht durchblickt (aber so tut als wenn) oder sie schlichtweg keine Ahnung und Backgroundwissen hat; das kann selbst im tiefen Alter noch so sein. Man erinnere sich an die Himmelslaternen-UFOs und MUFON-CES-Oberer Illobrand von Ludwiger. Von seinen diversen Flops (Greifswald-UFO-Lichter 1990, Fall Kinderspielzeug-´Fliegende Untertasse´ von Fehrenberg 1994 nach der ARD-UFO-Reportagenshow "UFO: Und es gibt sie wirklich") ganz zu schweigen. Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr, auch wenn es gerne überspielen will und damit seine Anhänger bis in die ´Exopolitik´ hinein findet.

Nach diesem kurzen Break, der so keine Breaking-News ist, Stay Tuned für später - mal sehen, was so noch abgeht.

Mehr unter - http://ufo-meldestelle.blog.de/2011...

UFO-Phantome, der ewig-langweilige Zyklus - aber ab und an mit tollen IFOs* wenigstens...

* = Siehe den ersten UFO-Meldestelle.Blog-Beitrag heute vom ´Tiger´ in Russland zwecks der ´Russian Airpower´. Das Vögelchen und sein UFO-Fall von vorausgehenden Beitrag ist dagegen langweiliges IFO-Grobzeug. Aber manchmal geben sie auch wie hier in der australischen Outbacks tolle metallische ´Fliegende Untertassen´-Illusionen am Bahnübergang her.

...aber leider heute auch wieder nicht aus der multikausalen IFO-Büchse der Pandora im wirren UFO-Wirlpool für Unbedarfte aller Richtungen. Doch zu Ihrem Glück sind wir ja keine ufologischen Spöckenkicker, sondern Insider als Fach- und Sachkundige mit langer Tradition. Immerhin schon über 35 Jahre im 64-jährigen UFO-Zeitalter. Da wird man nicht jünger oder gar reicher, aber reicher an Erfahrung, sodass der Wissensspeicher bald platzt.

UFO-Fleet in Bologna, Italy, 2011-06-04 - bei einer solchen Überschrift zuckt man schon zusammen, warum sehen Sie hier und ahnen ja schon was Sie erwartet:

Ja, genauso war´s auch; man kann Ihnen also kein IFO dieser Kategorie für ein UFO der "außerirdischen Präsenz" hier auf Erden vorsäuseln. Trotzdem gehen diese Sichtungen weiter und weiter - hier der himmlische ´11er-Rat´ gestern Abend über den USA; nach und nach kommen sie hoch:

Fringe Sciences: Faszination Kosmos, andere Welten da draußen

Unendliche Imaginationen durch ´Google Mars´ nach dem Marsgesicht-Tafelberg

Der Weltraum, unendliche Tiefen und Weiten - aber Mars bringt nicht nur Energie zurück, sondern der ´Rote Planet´ ist für moderne Sagen als der legendäre ´Kriegsgott´ eh gut. Und erste Gerüchte wirbeln in der Welt des Cyberspace - eine Welt auch jenseits unserer Fasslichkeit und für manche die ideale Dreamworld jenseits des irdischen, kümmerlichen Seins - umher, wonach die NASA auf dem Mars eine ALIEN BASE entdeckt haben soll. Auf den Aufnahmen des interaktiven Online-Atlas "Google Mars" hat ein Hobby-Astronom eine Struktur entdeckt, die er für eine künstliche Station in dem artefaktischen Pixelbrei (als moderne Version der irdischen ´Wolkenbildleserei´) hält:

Und damit sind wir wieder bei ´Alternative 3´ wieder angelangt - und der Mision von ´Apollo 20´, wo es auch um eine Marslandung sowie der Bergung einer Alien-Mona Lisa geht (wenn auch nur in der später von ´Apollo 20´-Kultisten umgebauten Fassung von einem durch ´Apollo 20´ in einem uralten auf dem Mond abgestürzen Raumschiff der ´Anderen´´):

Auf den Flügeln der Fantasie, die beflügelt - nach der Losung: Die andere, grenzwertige Dimension - Das paranormale Utopia!

Es ist schon erstaunlich, wenn man sieht - wohin der Fandom-Kult um eine alternative Raumfahrt-Idee hingesegelt ist, um Science Fiction "wahr" werden zu lassen. Deswegen auch die Moon-Hoax-Faszinationen von diversen Weltverschwörungs-Spinnern. Daher fruchtet auch die Konzeption von der wahrgewordenen ´Akte X´ für die ´Exopolitiker´ bestimmten Menschenschlags mit schrägen Bedürtigkeiten als Gemeinsamkeit. Es isnd Leute, die diese alternative ´Wirklichkeit´ neben unserer Realität als die ´Andere Realität´ oder als ´Stargate´ für sich wünschen, um sich und ihrer Community die Würze im normalen, trostloses Leben zu geben. Frei nach dem Motto: Ich mach mir die Welt, wie ich sie will. Eine ganze Menge Spinnkram gehört eben dazu.

Pimp my Reality im UFOversum - so ist das ´Selbstheilungs-Rezept´ was eigentümliche Kräfte der Mythologie-Schöpfung (oder eher Weiterspinnerei) freisetzt

Der X-Faktor dieser X-Männer und -Frauen in ihrer kleinen Parallelgesellschafts-Nische ist Inspiration, Spiritualität und die Freisetzung eigener Kreativität in der ungezügelten Art. Die ´Rebellen´ gegen das Establishment aka normales Leben sehen darin einen besonderen Nervenkitzel, einen Psycho-Wellness-Kick und - sind damit für sich in dieser modernen Form der Esoterik zufrieden. Außerdem macht es Fun - ´anders´ zu sein...

Und nun zurück in die wirkliche Welt der Flügel aus Stahl...

...bei der gestrigen Airshow ´Thunder at the Lakesshore´ in Wisconsins, wunderbar - und real noch dazu:

Und klar - hier ist der amerikanische Supervogel von der Show - die B-1 Lancer, die von Dakota an der Ellsworth AFB rüberkam um ihr Bestes zu geben sowie ihre Flügel zu zeigen:

Guckst Du nur...!

Wow! War dies heute mal wieder ein spannder Tag, der ein facettenreiches, breitbandiges Angbot in drei Beitragspaketen für Sie zur Information ablieferte! Welch ein lecker, erstklassikes Sonntags-Informations-Menue zur Ihrer Fort- und Weiterbildung - Sie haben es sich verdient.

Stay Tuned was sich am morigen Montag alles tut...; ja da gilt es auch wieder -- "Ich sehe was besseres, CENAP´s UFO-Meldestelle.Blog! Ehrentlich und unkommerziell noch dazu!"

Mehr unter - http://ufo-meldestelle.blog.de/2011... .

Externe Links

http://ufo-meldestelle.blog.de/2011/06/05/wolle-kriwanek-i-han-a-ufo-gsea-ufo-legende-f...
http://www.alfelder-zeitung.de/cfscripts/main.cfm?CFID=2232836&CFTOKEN=18867027
http://www.allmystery.de/dateien/0,1306753168,DSCF0630.JPG
http://www.rp-online.de/public/article/panorama/deutschland/749734/Von-Ufos-Orbs-und-ge...
http://ufo-meldestelle.blog.de/2011/05/10/liegt-natur-sache-cenap-elch-haertetest-ufolo...
http://ufo-meldestelle.blog.de/2011/06/05/niedersachsen-delligsen-dd-tageslicht-ufo-gef...
http://ufo-meldestelle.blog.de/2011/06/05/ufo-phantome-ewig-langweilige-zyklus-ab-tolle...

Views: 8029