. Zurück C E N A P

02.06.2011


    
Oakland-NOSS-Trio als UFO: Medienschelte ist dazu angesagt

Kam der ´Heilige Geist´ bei Christi Himmelfahrt hinsichtlich UFOs über uns?/Christi Himmelsfahrt 2011 und die UFOs - auch eine konkrete Form der UFO-Disclosure von IFOs...

....die keine wirklichen"erschröcklichen Himmelswunderzeichen" sind. Wir leben ja nicht mehr mehr Mittelalter und im aufgeklärten Zeitalter der Naturwissenschaften, die uns (leider) die Wunder rauben. Aber deswegen wurde ja das ´Fliegende Untertassen´-Märchen für das Düsenflugzeug- und Raketen-Zeitalter erfunden, um uns das angeblich Wunderliche zurückzugeben. Ihre ´Hin-Zauberer´ und Gaukler finden sich in der UFO-Industrie - den Medien, der UFOlogie bzw der neuen Ausprägung davon, den ´Exopolikern´ - die mit ´Akte X´ nicht fertig wurden sowie davon ein SF-UFO-Trauma entwickelten, was sie verzweifelt ablenkend eigentlich für sich selbst mit neoliberalem Geschwätz unterdrücken. Komische "Therapie" für die kosmische UFO-Arche Noah zum Zwecke des mentalen Wohlgefühls im eigenen Ghetto des `Flying Saucerer´-Fandoms im eigenen UFOversum.

Alles wie immer - und wie es schon seit den Zeiten von Ken Arnold 1947 so war, als er den UFO-Zauber lostrat. Dies war der Beginner-Fall - und nicht Roswell, was ja bekanntlich erst in den 1970er Jahren durch die mediale UFO-Industrie sich erst in der aufgepimpten Version 2.0 lostrat sowie in der orginalen Fassung eh ganz und gar harmlos ist - und ohne SF-UFO-Elemente. Ist ja alles bestens bekannt, wir haben bis zum Abwinken darüber schon berichtet.

Chrsti Himmelfahrt-Donnerstag, der 2.Juni 2011.

IFO-Skythriller: STS-135 macht sich bereit

Und wie war dies mit dem Sky-Thriller der Mission STS-134 gestern (im letzten Beitrag hatten wir ja den Hammer-Reentry des ´Fliegenden Backstein´ mit den Flügeln aus Stahl über Mexiko gezeigt), nachdem die ´Spacecowboys´ bei der NASA zurückkehrten?

IFOs wie aus der Twilight Zone der Outer Limit´s Dreamlands im 21. Jahrhundert

+++ "Sind Sie bereit? Bereit für das Unbekannte... für eine neue Erfahrung (für Newcomer) die alles in Frage stellen könnte was Sie bisher gesehen haben... Was Sie jetzt sehen werden wird Ihr Bewusstsein verändern..." +++

Aha, IFO-Sky-Thriller wieder einmal, wie immer - dabei können wir uns glücklich schätzen - dass es diese südamerikanischen Himmelswunderzeichen der Globo-Klasse NICHT bei uns gibt, da können wir nur zum Himmel beten. Die darf es nie und niemals bei uns auch geben. Warum? Ach, sehen Sie selbst und schon ist die Messe gelesen:

Mehr unter - http://ufo-meldestelle.blog.de/2011... .

Christi Himmelfahrt und die `shocking truth" über die UFO-Erzeuger der unerkannten IFOs

Himmelszeichen und wunderbare Himmels-IFO- und UFO-Wunderzeichen, was passt an Christi Himmelsfahrt besser? Gestern hatten wir ja über den STS-134-Rücksturz zur Erde als künstlicher Meteor über Mexiko berichtet. Das war einfach ein Hammer anzusehen, was da vor 24 Stunden am Nachthimmel geboten wurde.

Da tut sich der Himmel auf, Wow!

Klar, was in spektakulären Bildern bei IFO-Nachtstarts der Spaceshuttle hochgeht, kann auch bei zeitlich günstigen Rückkehr-Verhältnissen auch tolle Images hergeben, da kommen die angeblichen UFOs nicht mit:

Gell, immer wieder geil anzusehen! Hammer - Hammer - Hammer!

Und absolut der Megahammer muss auch das spätere Abtransport des Shuttle´s sein, wenn man dies unbedarft und unerwartet beim sommerlichen Strandspaziergang beobachten darf, wenn das Shuttle selbst ein Shuttle - sozusagen - braucht.

Ein sicherlich ebenso unvergesslicher sowie unfasslicher Anblick; eXtracool - wer dies noch mit einigermaßen ruhigen Händen filmen kann ohne sich ordentlich volll nass zu machen oder vorher hinter den Dünen erst mal gepflegt mit ungesunder Gesichtsfarbe abhaut:

Und nun zu den UFOs, die leider aus Mangel an Beweisen (ganz zu schweigen von einer überhaupt schlußendlich überzeugenden beweislastigen sowie damit belastbaren Natur) für irgendwie Art externen eXotischer Herkunft* immer noch an einer eigenen ´Bringschuld´ kranken. ... Sonst bräuchte es ja die ewiglange Debatte seit Arnold´s Tagen über das Pro und Kontra zum ´Flying Circus´ der luftigen Himmelsphantome nicht, die sich selbst oft als reiner Gossip herausstellt und in der Subjektivität der Thematik verhaftet bleibt. Und damit immer am Menschen und seinen Wollen sowie Können und der Fähigkeit zum - (modernen) Aberglauben nach dem esoterischen Motto:

Weil ich subjektiv den Faktor X nicht verstehe, dann muss es es sich um eine Anomalie bei dem Objekt XY handeln.

So kann man auch denken, wenn man in der Schule bei einer Rechenaufgabe schlecht abschneitet und dann dem Mathe-Lehrer vorwirft, er wisse nicht das 1 und 1 Fünf ist und wegen "der verborgenen Komplexität" altbacken und dogmatisch bei Zwei kleben bleibt....

Das eigentliche Wunder ist also auch die Fähigkeit der Fakten- und Tatsachen-Ignoranz durch bewusste Ausblendung unter den Beseelten im UFOlogen-Fandom die sich ein eignes UFOversum erschaffen haben, wo die willkürlichen Gesetze des eigenen Dreamland in den Outer Limit´s gültig sind und Regie führen. So, als wenn es ihnen - den SF-UFO-Beseelten - um ein Herzensanliegen ginge, bei dem man oft und zu oft sagen muss - Augen zu und durch, um für sich selbst sagen zu können: Es gibt sie DOCH ! Das ist ja zum in den Himmel fahen, aber so funktioniert es nun einmal in diesem Überzeugungssystem des Irrglaubens als Antriebsmotor für die ideologische Windmaschine.

* = Wie z.B. den populären Konzeptionen vom außerirdischen Raumschiffen, den UAP-Kugelblitz-Naturwundern oder Hitler´s Nazi-´Reichsflugscheiben´.

Oakland-´Fliegendes Dreieck´-UFO der NOSS-Klasse, neuer Tag von Hilflosigkeit und Ohnmacht beim Herumstochern im Trüben in der Nightvision-Art

Heute nahm sich ´Space.com´ (sic!) - http://www.space.com/11850-ufo-oakl... - diesem Fall an: "UFOs Spotted Over California?" - Kam aber nicht wirklich mit einer qualifizierten Fallbewertung weiter und ergeht sich darin, dass wenn ein UFO subjektiv unidentifziert scheint es ist gleich automatisch ein SF-Alien-Raumschiff sein muss. Ist zwar wissenschaftsphilosophisch korrekt und nett, aber nicht mehr sowie kann man dies eh grundsätzlich zu jedem UFO-Fall sagen ohne direkt in den Fallinhalt einsteigen zu müssen/wollen. Daher ein Sinnbild: Es ist ja auch zwar moralisch und ethisch nicht nett, wenn sich ein Selbstmord-Taliban in einer Menschmenge mit einem Sprengstoffgürtel in sein Jungfrauen-Paradies im Himmel jagt (auch eine beschleunigte Himmelsfahrt im Turbogang), aber er macht es trotzdem - Menschenrechtsdiskussionen hin oder her. Wie auch immer, da hätte sich ´Space.com´ mal eher mit den US-Navy-´Spacemarines´ auseinandersetzen sollen...

UFO-Wischiwaschi

MSNBC hängte sich später dieser dünnen Geschichte von ´Space.com´ an - http://www.msnbc.msn.com/id/4324338... , um der ´Wissenschaft´ moralisch zu ihrem Recht zu verhelfen. Ohnmacht an oberster Stelle quasi wieder... Die andere (dunkle) Seite der UFOlogen-Münze eben. Soetwas ist Schmierstoff für die UFO-Industrie, weil dies Lücken als Fluchttüren für den Mystifizismus auflässt. Und dies wird immer weidlich als eine Art ufologiephilosophische Mystery-Rehabilation ausgenutzt. So geht der virulente UFO-Virus schon immer um. So ist er weltweit daheim und unterwegs, um zur ewigen Jagd nach dem Kupferkessel voller Gold am Ende des unerreichbaren Regenbogens zu blasen. Dies nährt den Tanz um das ´Goldene Kalb´, aber wo bleibt an so einem Tag wie heute die himmlische Erleuchtung im ´Heiligen´ Geiste...?

Und nicht nur irgendwie erinnert dies an diesen Fall aus Utah im Januar betreffs der Ahnungslosigkeit und Ohmacht an oberster Stelle:

Oder an diese irre Geschichte vom Herbst letzen Jahres; sieht die NOSS-Formation von Oakland nicht auch irgendwie wie die El Paso- bzw New York City-UFOs aus, aber das zunächst oberflächlich Augenfällige ist meistens in diesem Sektor aber auch falsch (man muss die Detail-Parameter der einzelnen Fälle betrachten und da kommen schon die Unterschiede raus*) :

* = Man erinnere sich an den Fall der Zürich-UFO-Lichter der heißluftballonigen Art vom letzten Sommer, die keine Miniatur-Heißluftballons (MHBs) waren, sondern GHBs - schlichtweg normale Heißluftballons. Die echt Großen im neuen ´Sundance´-Event der Ballonfahrer-Romantiker. Oder an die ´Geisterrakete´ von Los Angeles auch letzten Herbst, die sich als Mega-´Chemtrail´ aka Kondensschweif von einem normalen Airliner in der Twilight Zone des Sonnenuntergangshimmels als wahrhaft eXtremer ´Fire in the Sky´-Effekt herausstellte. Holzauge - sei wachsam.

Mehr unter - http://ufo-meldestelle.blog.de/2011... .

War Christi der erste X Men? - Kommt der ´Heilige Geist´ bei Christi Himmelfahrt hinsichtlich UFOs über uns?

Jaja, der ´Heilige Geist´ war schon einmal miniaturballonheißluftig über dem Petersdom des Vatikan im Juni vorigen Jahres erschienen und sorgte bekanntlich für UFO-Irritationen in der Tarnung als ´Lanterne Volantis´, wobei man bis heute nicht weiß, ob der ´Kettenhund Gottes´ Josef Ratzinger vom Balkon ihnen genüßlich zuwinkte. Winken ist ja ein alter Fliegergrußbrauch.

Welche mal wieder eine künstliche UFO-Gossip-Aufregung, dabei ging es ein paar Straßenzüge weiter so ab, um die heißluftigen ´Heiligen Geister´ in die Lüfte zu schicken und SF-UFO-Magie zu entfesseln:

In Bella Italia sind diese glühenden Himmelspest-Nomaden genauso eine Plage wie sie hierzulande 2007-2009 waren; und die Leute mit einem eher irdischen Seeting (soll es ja auch geben; hört man so!) lieben diese UFO-Stimulanzien und setzen sie auch bei Mega-Events als kreative sowie freilich spektakuläre Himmelsschau in Rom ein; Muster hier:

Übrigens berichtete Ulrich Magin auf dem kürzlichen Cröffelbach-UFO-Workshop wieder davon, dass die Region um den Gardasee nach wie vor von den himmlischen Plagegesitern in der UFO-Version der ´Lanterne Volantis´ heimgesucht wird. Er weiß dies, weil er die italienische Presse betreffs der italienischen ´Seeungeheuer´-Folklore kontinuierlich checkt und ihm als DER deutsche Fortianer eben auch die UFO-Meldungen auffallen.

Diese heißluftigen UFOs suchen auch in Polen (hier z.B. vom Juni letzten Jahres; ja im Sommer kommen eben die UFOs hoch, da ist bekanntlich günstiges UFO-Flug-Wetter) nach ´ihrem´ alten, gütigen Papst Karol Wojtyla, es ist scheinbar wie mit den religiösen Feiertagen - da geht es auch ewig im Kreis:

Ist doch niedlich, so ergibt sich auch an Christi Himmelfahrt heute eine beruhigte Situation und wenn dann noch die konservativen UFOlogie-Fandomisten ihre altbackenen Dogmen und Konventionen mal abschütteln (nagut, eher friert sowieso erst die Sahara ein) ist alles in Butter.

Im Zeichen der gütigen Spacebrothers, die von dort herabkommen, wohin Christi aufstieg - um seinen Platz für die moderne Outer Space-Folklore auszufüllen

Vielleicht hilft dabei der alte ´Flying Saucer´-Kontaktler Howard Menger (und Konsorten der Botschafter aus den Outer Limit´s) mit einer esoterischen Friedens-Botschaftseinlage auf die Sprünge:

Da passt doch unser indirektes Motto für den Cröffelbacher UFO-Workshop 2011 bestens wieder dazu:

X Men - Erste Entscheidung

Christi Himmelfahrt hin oder her, denken wir daran, dass die X-Männer heute in einer Woche im Kinosaal wieder mächtig zulangen und dabei auch gerade an diesem Tag die Frage gestellt werden kann, ob Jesus Christus nicht der erste wahre X Men war; entscheiden Sie selbst - sind Sie bereit für das Unfassbare?

Mehr unter - http://ufo-meldestelle.blog.de/2011... .

Externe Links

http://ufo-meldestelle.blog.de/2011/06/01/christi-himmelfahrt-2011-ufos-konkrete-form-u...
http://www.space.com/11850-ufo-oakland-california.html
http://www.msnbc.msn.com/id/43243380/ns/technology_and_science-science/
http://ufo-meldestelle.blog.de/2011/06/02/christi-himmelfahrt-shocking-truth-ufo-erzeug...
http://ufo-meldestelle.blog.de/2011/06/02/christi-erste-x-men-kommt-heilige-geist-chris...

Views: 7411