. Zurück C E N A P

01.06.2011


    
Mission STS-134 mit der ´Endeavour´ beendet: Touchdown - Der ´Fliegende Backstein´ ist gelandet...

Der ´Fliegende Untertasssen´-Gossip-Monat um das Kenneth Arnold-Phänomen vom Sommer 1947 beginnt im Juni 2011 mit einem Oakland-UFO-NOSS-Lacher

Mittwoch, der 1.Juni 2011 - der Sommer ist zumindest meteorologisch da und der Monat von Kenneth Arnold´s-´Fliegende Sicheln´-Phänomen beginnt und das schier rentenberechtigte UFO-Thema (der Neuzeit) geht ab in ihr Jahr 64 an Krücken mit Reanimations-Dosen-Verabreichung aus der UFO-Industrie (= Gossip-verliebte Medien und ´ernsthafte´ Konservativ-UFOlogie und im Ausland auch von den ´Exopolitikern´)...

Unser letzer Beitrag war ja mal wieder ein kleines Lehr- und Sahnestück in Sachen UFO-Kunde von der Neo-UFO-Phänomen-Erforschung für Sie.

Oakand-NOSS-Triplet der US-Navy - die besonderen himmlischen IFOs als Outer Space-UFO-Impressions Erzeuger

Erstaunlicherweise (?) machten noch gestern am späten Abend diverse Medien dazu Headlines auf, solche wie z.B. "UFO squadron filmed flying over California". Über die britische ´Daily Mail´ ging diese Geschichte über die kleine Nachrichtenagentur IANS vom amerikanischen Oakland sogar auf die andere Seite der Welt. Verrückt: Wieder einmal wurde das Symboldbild der alten ´Fliegenden Untertasse´ verwendet, obwohl es ja hier im aktuellen Fall um das ´Flying Saucer´-Neudesign des ´Fliegenden Dreiecks´ im Stealth-Flieger-Zeitalter geht; aber wenn will dies verwundern, wenn schon Arnold´s ´Fliegende Sicheln´ von den Medien anno 1947 zu den ´Fliegenden Untertassen´ transformiert wurden:

Obwohl inzwischen ein ganzer Tag verging - hat niemand die logische und absolut-plausible Lösung mit dem NOSS-Trio gefunden, also alles fast wie immer (Ausnahmen in der Vergangenheit bestätigen trotzdem die mediale UFO-Industrie-Regel von Ohnmacht und Hilflosigkeit).

Das arme Space Shuttle ´Endeavour´ - jezt wurde es kurz vor der Heimkehr von UFOs umschwärmt; siehe das Beweisvideo: "UFOs Swarm Space shuttle Endeavour 30-05-2011"

Gestern wurde die ´Endevour´ bei ihrem Rückflug zur Erde auch von UFOs begleitet (erstmals in der Shutte-Historie ist dies unseres Erachtens nach überhaupt geschehen, doll); Beweisvideo - "Fleet of Tether UFOs Flyby Endeavour Space Shuttle 31-05-2011":

Na alla. Aber ansonsten ist an Bord der Mission STS-134 alles okay, wie das Videotagebuch der NASA dazu aussagt, uff... :

Also uns würde es nicht wundern, wenn die harten ´Spacecowboys´ der NASA sich später nach der Landung einen ordentlichen Cocktail mit ganz viel Eis servieren lassen würden; egal ob geschüttelt oder gerührt...

Und in der Nacht auf Heute gab es schon UFO-Stimmung in Moskau, da können wir prima zu unserem vorigen Beitrag wieder aufschließen - Sie haben sicherlich schon gelernt, dass diese Beiträge von uns sich zu einem Zyklus in Sachen aktuelle Geschichte des UFO-Gossips in aller Welt sind, wobei die einzelnen Geschichten eigentlich für sich abgeschlossene Folgen bzw Kapitel sein sollten - aber die Wirklichkeit liegt ja da draußen und die ist nun einmal eine unendliche Geschichte Tag auf Tag. Deswegen ist es zwecks Durch- und Überblick ratsam keine Informatioonslücken aufkommen zu lassen, sonst ist man einfach von der Realität abgehängt und muss sich der komischen Konservativ-UFOlogie mit ihrem ´Halbwissen´ und Dummerhaftigkeit ergeben und ist krummen Ideenwelten ausgeliefert und läuft akkute Gefahr selbst zum Aspekt der UFO-Industrie zu werden. Mit diesen ernsthaften Worten geht man doch gerne in den Sommer. Ansonsten ist der Ratschlag an den Russen - Wodka von der Getränkekarte streichen (!) und z.B. Pepsi-Cola-Light oder fettarme Milch zu trinken:

Mehr (!) unter - http://ufo-meldestelle.blog.de/2011... .

Mission STS-134 mit der ´Endeavour´ beendet: Touchdown - Der ´Fliegende Backstein´ der NASA ist gelandet...

- die Erde hat die ´Spacecowboys´ nach ihrem Flug durch die Nacht (Ortszeit in Florida) wieder! ´Endeavour´ is back to earth! From Outer Space to You...

Welcome Home, Jungs! Well Done!

Space shuttle ´Endeavour´s´ long journey is over

Schön ist es auf der Welt zu sein... Thousands of Kennedy Space Centre workers and their families lined the route last night as Atlantis crept out of the mammoth Vehicle Assembly Building a little after sunset, bathed in xenon lights.

One Shuttle leaving orbit, another en route to pad

Inzwischen wird die ATLANTIS für ihren Final Countdown bereit gemacht...

Hier die ´Spacecowbowys´ für die letzte Space Shuttle-Mission STS-135: Von links nach rechts - Commander Chris Ferguson, Pilot Doug Hurley and die Mission Specialists Sandy Mangus sowie Rex Welhiem.

Huckepack wird später die ENDEAVOUR auf einer Boeing 747 auf´s Abstellgleis in die Rente geflogen.

Dies lief also absolut planmäßig und fand ein glückliches Ende - und heute am Abend so zwischen 18 und 20 h soll es auch im Ersten der ARD in Sachen UFOs eine gewisse Überraschung geben...

Stay Tuned

Mehr unter - http://ufo-meldestelle.blog.de/2011...

UFO-Legende - Der moderne ´Flying Circus´ begann im Juni vor 64 Jahren...

+++ "Sind Sie bereit? Bereit für das Unbekannte... für eine neue Erfahrung (für Newcomer) die alles in Frage stellen könnte was Sie bisher gesehen haben... Was Sie jetzt sehen und lesen werden wird Ihr Bewusstsein verändern..." +++

Es begann mit einer Medienlüge und mit einer anderen Lüge ging es weiter - http://cenap.alien.de/cenapnews/zei... .

´...not saucers, crescents!´

Wir von der Neo-UFO-Phänomen-Erforschung im CENAP-Network würdigen jenen UFO-Falll, der den ganzen ´Fliegenden Untertassen´-Zauber im Juni 1947 als ´Flying Circus´ der Moderne als Mär für das Düsenflugzeug- und Raketenzeitalter freilegte. Soweit unseren CENAP-Beitrag in Sachen UFO-Disclosure wie es sich gehört.

Unerkannte IFOs als UFOs zu Beginn des Düsenjäger-Zeitalters, damit hat alles schon begonnen, aber dies bekommt noch eine Wendung, die pure Realsatire ist, aber so ist es nun einmal bei diesen grenzwertigen Thema wieder und immer wieder!

Das Zeitalter der ´Fliegenden Untertassen´ begann mit den ´Fliegenden Sicheln´

Man kann es nicht oft genug betonne, um die Sache richtig zurechtzurücken: Mr. Kenneth Arnold hat sie, die ´Fliegenden Sicheln´, gesehen und die Medienwelt hat darauf den ´Fliegenden Untertassen´-Theaterdonner als ´Fliegender Zirkus´ im Weltraumfahrt-Zeitalter als das UFO-Gossip-Märchen für die Neuzeit begonnen. Siehe dazu auch unsere Beiträge:

"UFOs: Wie alles begann - Kenneth Arnold`s Fallklassiker" hier unter http://cenap.alien.de/cenapnews/zei... ; "1947: Als die ´Fliegenden Untertassen´ kamen, waren sie einfach für ihre Zeit sexy!" hier unter - http://cenap.alien.de/cenapnews/zei... - ; "´Fliegende Untertassen´ - falsche Fantasien sind der Schlüßel zum Mythos" hier unter - http://cenap.alien.de/cenapnews/zei... - und "Es war einmal: ´Fliegende Untertassen´-Mythos, es ist die UFO-Sackgasse!" hier unter http://cenap.alien.de/cenapnews/zei... .

Als Arnold damals am 24.Juni 1947 von einem Journalisten darum gebeten wurde, die sonderbaren Objekte zu beschreiben, sagte er, sie hätten sich so verhalten, wie wenn man eine Untertasse über eine glatte Wasseroberfläche schlittern läßt - nur gesehen aus mindestens 25 Meilen oder mehr Entfernung; Adelerauge sei wachsam! Daraus wurde dann der weltberühmte Begriff der ´flying saucers´, die ´Fliegenden Untertassen´, deren imaginäre Suggestions-Kraft allein als Metapher ausreichte, um einen modernen Mythos zu nähren. Diesen Begriff erfand der Zeitungs-Reporter Bill Bequette vom ´East Oregonian´ in Pendleton/Oregon, als er in seiner Zeitung am 25.Juni 1947 den Vorfall schilderte und nach Worten suchte, um die von Arnold ausgemachte Erscheinung besser umschreiben zu können.

Und hier ist der Schreibtischtäter Bill Bequette, der Mann - der die ´Flying Saucers´ für die Welt erfand - basierend auf einer wahren Begebenheit mit in der Ferne gesehenen unerkannten IFOs

Mit der ´Fliegenden Pfannkuchen´-Konzeption der US-Navy gingen die Gäule durch

Angeheizt und gewürzt wurde das ´Fliegende Untertassen´-Image von einem Flugzeugprojekt der US-Marine, die 1942 schon ein Bridgeport/Connecticut eine Revolution für die damals künftige Luftfahrt vorstellte. Die Chance Vought V-173, ein Prototyp der geplanten XF5U-1, die (wie später auch bei der AVRO-Car) damals Mitte der 1940er als "the U.S. Navy´s most radical fighter" angedacht war - aber später zum Flop wurde und kein wirklich revolutionares dynamisches Verhalten in der Luft zeigte; zu schwer, zu unbeweglich und weitab von dem was man in sie hineinprojizierte (genau deswegen wurde auch die AVRO-Scheibe ein aerodynamischer Total-Flop).

Und so ging damals mit der V-173 her, die die Zukunft der Luftfahrt revolutionieren sollte... sollte..., aber schon die Träume auf geflügelten Pferden freisetzte:

Backstory zum Schöpfungsmythos der ´Fliegenden Untertassen´ - "Will man die Gegenwart des UFO-Phänomens verstehen, muss man seine Vergangenheit und Historie kennenlernen"

Nach wie vor finden wir zunächst kein besseres Argument, als jenes, welches wir vor mehr als zwanzig Jahren bereits im gedruckten CENAP REPORT 138 vorgestellt haben und zu welchem unser damaliger holländischer Kollege Hans van Kampen in einer MacIntosh-gestützten Analyse kam.

Arnold selbst betonte ja laufend den Geheimflugzeug-Charakter seiner Beobachtung - und die Air Force äußerte sich nie dazu, ob zu der fraglichen Zeit Militärmaschinen über den Cascades unterwegs waren. Und tatsächlich findet sich ein amerikanisches Flugzeug, welches höchst Wahrscheinlich zum Auslöser des ganzen UFO-Spuks wurde:

Der taktische Fighterjet-Düsenjäger Republic F-84 Thunderjet, welche am 28.Februar 1946 in Produktion ging und einen angelegten Flügel ab der zweiten Serie besaß. Die Republic F-84 Thunterstreak als TOP GUN da damaligen Ära besaß einen flaschenförmigen Rumpf und nur ein sehr kleines Höhenruder, zudem war sie lange Zeit ein militärisches Geheimnis bis sie im Korea-Krieg für eine Überraschung des Feindes sorgte, auch wenn die sowjetischen MIG-25 schlußendlich oftmals triumphierten.

Aufgrund des Umstandes, dass die Arnold´schen "Geheimflugzeugen" sich am Rande des Wahrnehmungsfeldes (50 km Distanz!) befanden, war er zudem aufgrund der Blendwirkung durch Sonnenlicht-Reflexionen gar nicht imstande, seine ´Fliegenden Untertassen´ richtig auszumachen und sie nur in ihrer Grobgestalt zu ´erkennen´. Auf jeden Fall hat Arnold die Entfernung überschätzt, seine Angaben zu der Größe der UFOs und ihrer Entfernung passen nicht zueinander, und so muß auch die von ihm geschätzte Geschwindigkeit der Objekte viel zu hoch gewesen sein. Tatsächlich, es ist am wahrscheinlichsten, das Arnolds UFOs ein Flugzeuggeschwader war, welches er als solches ansatzweise ja auch zu erkennen dachte und dann als geheime neue Flugzeugentwicklung interpretierte, wobei er deutlich an die V-173 und die XF5U-1 dachte. Hätte das Militär diese Umstände gleich erkannt, wäre wohl der UFO-Mythos damals nicht entstanden (sondern zu einem anderen Zeitpunkt mit einem anderen Fall, die Zeit war einfach reif und das Thema lag auch durch die blühende Science-Fiction als neues Unterhaltungs-Genre mit den ´Rocketships´ in der Luft). In den ersten Tagen der ´Fliegenden Untertassen´-Berichte glaubten viele Interessierte, dass Arnold und andere Leute ein neues geheimes Flugzeug oder ferngelenktes Gerät gesehen hätten, das von den Militärs der USA entwickelt worden sei. Arnold selbst glaubte eine Zeitlang daran. Die US-Air Force verhielt sich eher lauwarm und sagte nicht Nein und auch nicht Ja. Ging auch nicht, da es um eine Frage der Nationalen Sicherheit ging - und da verstehen auch die Amerikaner keinen Spass, siehe Fall Bin Laden.

Aber nach zahlreichen weiteren Berichten dieser Art wurde die US Air Force unruhig deswegen. Dies schloß man aber beim Militär aus und stellte sich die Frage, ob die Untertassen einer ausländischen Macht gehören könnten. Hatte die Sowjetunion ein neues aerodynamaisches Konzept in z.B. den deutschen Papieren entdeckt? Oder hatten sie ihre eigene spezifische Form von Flugzeugen entwickelt, um über den USA Spionageflüge durchzuführen? Doch es wurde klar, dass die Sowjetunion kein solches Flugzeug hergestellt haben konnte, dass die charakteristischen Eigenschaften der Untertassen in einer solch kurzen Zeit zeigte. Und auch wenn sie dazu imstande wären, war es äußerst unwahrscheinlich, dass die Sowjets es riskieren würden, durch Überfliegen zahlreicher Länder ihr Geheimnis so bald zu lüften. Als es sicher schien, dass keine Nation der Erde in der Lage war, Untertassen herzustellen, mußte die Möglichkeit ins Auge gefasst werden, dass vielleicht eine andere Zivilisation unserenPlaneten beobachtet. Zu Beginn des Weltraumzeitalters war dies eine Idee, die gar nicht so fern war und sofort viele Menschen begeisterte - gerade auch weil diese Vorstellung bereits früher durch Schriftsteller und Autoren recht erfolgreich verbreitet worden war. Das Untertassenfieber setzt jetzt erst richtig ein, sodass auch für gewöhnlich vorsichtige Leute und natürlich auch erfahrene Beobachter Untertassen in jedem alltäglichen Luftraum-Phänomen zu erblicken glaubten. Kurz nachdem Arnolds Bericht veröffentlicht worden war, liefen im Sommer 1947 von allen Landesteilen der USA entsprechende Meldungen von Leuten ein, die intensiv den Himmel absuchten - und seither ist in Flap- oder Wellen-Zeiten dieses Muster immer wiederkehrend.

Dies war die Hintergrundgeschichte zur Erfindung der ´Fliegenden Untertassen´ durch Bill Bequette als Synonym für die Arnold´schen ´Fliegenden Sicheln´. Jener dürfte aber nicht die V-173 fliegen gesehen haben, sondern die fernen Flugzeuge des nagelneuen geheimen Düsenfliegers mit gepfeilten Flügeln (und dies war das absolute Hammer-Geheimnis der damaligen Zeit! Dies war eine Geheimwaffe - und deswegen stellte sich die US-Luftwaffe wahrscheilich auch dümmlich bei der Fallbewertung an und ließ die UFO-Story als solche durchgehen, damit begann der ´Fliegende Untertassen´-Mythos.

Und nun einen Kracher-Bonus der Lüfte für Sie!

Und festschnallen - Sie wissen ja wo Sie sind (UFO-Meldestelle.Blog nennt sich dies) -, dieser F-84 Thunderstreak gibt es auch - als funkferngesteuertes Flugzeugmodell, was z.B. für Air-Ralleys eingesetzt wird (wenn dies Mr.Arnold im Himmel sieht, wird er sich aber freuen - zumal morgen auch noch Christi Himmelsfahrt ist und wir auch ihm gerne diese Freude machen!):

Stay Tuned für weitere UFO-Überraschungen bei den Neo-UFO-Phänomen-Erforschern, die jetzt auch schon im CENAT-Network 35 Jahre auf dem Buckel haben...

Mehr unter - http://ufo-meldestelle.blog.de/2011... .

Christi Himmelfahrt und das UFO-Sommermärchen was in Juni 1947 begann...

...darüber haben wir ja in unserem letzten Beitrag schon berichtet, um Sie zu briefen.

Apropo Christi Himmel(s)fahrt

Bekanntlich sah Hansjürgen Köhler am frühen Sonntagabend um gegen 21:10 h einen prächtigen Boliden, der vom Odenwald aus gesehen, gegen die untergehnde Sonne rauschte. Dazu fertige Köhler nun eine Illustration als Rekonstruktion des Geschehens zur richtigen Wetterlage und zur richtigen Uhrzeit an, um das himmlisch-kosmische Ereignis für Sie deutlich zu machen:

Betreffs dem Oakland-UFO-Formations-Overfly im Nightvision-Modus brachte heute die ´Daily Mail´ - http://www.dailymail.co.uk/news/art... - in England heute nochmals ein Update, weil inzwischen mehr als 100 Mails dazu als Kommentare aufliefen. Daher informierte ich das britische Blatt über unseren Beitrag zu dieser Geschichte mit ihrer Auflösung die Sie ja schon kennen während der Rest der Welt noch im Düsteren herumstochert - http://ufo-meldestelle.blog.de/2011... .

Noch an diesem Mittwoch-Nachmittag kam über die AOL-News - http://weirdnews.aol.com/2011/06/01... - dies auf - "Infrared Videotaper Kevin McCracken Captures UFO Squadrons Over Oakland, Californi". Inzwischen waren 2 Tage vergangen und eine Lösung stand immer noch auf UNENDLICH gebeamt und mehr als dies kam nicht heraus:

>... Whether these unidentified objects in the sky are space aliens -- or, perhaps, a flock of birds -- remains to be proven. Nevertheless, what this man has captured with his lens is extraordinary....<

Da die Oakland-UFO-Nightvision-Story inzwischen bekanntlich um die Welt ging, sei hier ein chinesisches Beispiel erwähnt, sie auch hier - http://geek.techweb.com.cn/thread-2... . Oder hier in Vietnam, wo auch wieder eine Tageslicht-´Untertasse´ nach bester Billy Meier-Manier als weitaus kräftigeres Symbolbild verwendete wurde, weil das Oakland-Orginal weit weniger hergibt - http://vietnamnet.vn/vn/khoa-hoc/23... . Oder hier in Schweden unter - http://www.topky.sk/cl/13/1276641/Z... . Mediale Gurkentruppen...

UFO-Thema demnächst für LAURA

Wie wir heute von der Hamburger Frauenzeitschrift mit einem Vorab-Artikel gebrieft wurde, geht es demnächst am 15.Juni in der LAURA im Handel und am Kiosk zur Sache. Thema: "Drei Fragen an den UFO-Forscher..."

ARD-´Das Duell´-Quizshow-Überraschung - war keine!

In der ARD-TV-Quiz-Show "Das Duell" mit Florian Weber ging es für die Studioteilnehmer um 100.00 Euro. Vor ein paar Wochen meldete sich die SWR-Redaktion davon und wollte für die heutige Sendung ("fest geplant") eine konkrete UFO-Quizfrage mit fünf Hinweisen stellen, um diese felsenfest zu machen. Wäre doch mal ein netter Gag gewesen - eine UFO-Frage in einer solchen Show, die das Allgemeinwissen abruft bzw herausfordert. ... War aber ein Satz mit X - War wohl nix.

Wie Sie wissen, kommt am Sonntag, dem 26.Juni um 22 h, auf dem deutschen ´National Geographic´-Kanal die "Invasion der Aliens" auch so auf uns zu, welche bereits in den USA lief. Darunter wird es auch um die berühmten Phoenix-UFO-Lights gehen:

Etc pp - zwei weitere Sequenzen sind oben hinterlegt; aber wenn dies dann alles gewesen sein soll. Naja, Mystery-Making war es ja... - aber ob dies wahrhaft ein Trost für den realen Wahrheitsaktivisten ist? Wir sind zum Fall ja besser informiert - wir berichteten.

Warum nur, warum nur erinnert dies wieder ganz krass an den medialen ´UFO-Flying Circus´, der im Juni 1947 mit demFall Ken Arnold - siehe unseren Beitrag voraus - fast 1:1 auch so begonnen hat. Nichts hat sich verändert... Stay Tuned! Allein schon deswegen ist es soziologisch interessant die deutsche Version zu sehen!

... Auch gestern Abend wurde unter ´Akte X´-Musik ´Fliegendes Dreiecks´-UFO-Material der kleineren Art aufgenommen. Beweisvideo aus Brasilien hierzu: "UFOs no céu de Cabo Frio em 31/05/2011"; und weil dies den UFO-Piloten in ihren ´Flying Wings´ in der bunten Neonfarben-Ausführung so gefiel, machten sie noch einmal eine Runde; dies ist UFOnauten-Ausdauer-Power und nichts für Warmduscher:

Und so kommen jene neuzeitlichen UFO-Storys auf wie hier aus TV-Nachrichten:

Welcome Home, Endeavour!

Und was gibt es Neues zu den NASA-´Spacecowboys´ die heute am Morgen aus dem Weltraum mit der Mission STS-134 zurückkamen? Das chinesische N-TV, CCTV, berichtete dies in seiner internationalen Version:

RT, das russische N-TV, brachte dies:

Ein Wow!-Schmankerl für Sie - über Mexiko wurde vergangene Nacht (Ortszeit) das gelenkte Reentry-Manöver der Raumfähre als ´langsamer´, künstlicher Meteor-Bolide gefilmt:

Stay Tuned - an Christi Himmelsfahrt, auch wenn dies schon mit dem Shuttle in ihrer Art eine Himmelsfahrt sogar aus dem Weltraum herunter war!

Mehr unter - http://ufo-meldestelle.blog.de/2011... .

Externe Links

http://ufo-meldestelle.blog.de/2011/06/01/fliegende-untertasssen-gossip-monat-kenneth-a...
http://ufo-meldestelle.blog.de/2011/06/01/mission-sts-134-endeavour-beendet-touchdown-f...
http://cenap.alien.de/cenapnews/zeigen.php?satzid=8426
http://cenap.alien.de/cenapnews/zeigen.php?satzid=7903
http://cenap.alien.de/cenapnews/zeigen.php?satzid=9300
http://cenap.alien.de/cenapnews/zeigen.php?satzid=9299
http://cenap.alien.de/cenapnews/zeigen.php?satzid=9301
http://ufo-meldestelle.blog.de/2011/06/01/ufo-legende-moderne-flying-circus-begann-juni...
http://www.dailymail.co.uk/news/article-1392590/UFO-squadron-filmed-flying-California-3...
http://ufo-meldestelle.blog.de/2011/05/31/noss-ufos-oakland-us-navy-spacemarines-ifo-sc...
http://weirdnews.aol.com/2011/06/01/infrared-videotaper-kevin-mccracken-ufo-squadrons-o...
http://geek.techweb.com.cn/thread-220779-1-1.html
http://vietnamnet.vn/vn/khoa-hoc/23584/tin-dia-bay-xuat-hien-o-my--trung-quoc.html
http://www.topky.sk/cl/13/1276641/Zahadny-ukaz-nad-Kaliforniou--Je-to-UFO-
http://ufo-meldestelle.blog.de/2011/06/01/christi-himmelfahrt-ufo-sommermaerchen-juni-1...
Hypnose NDE OBE Frankfurt Nahtodeserfahrung

Views: 8101