. Zurück C E N A P

26.05.2011


    
Mysteriöse Flugobjekte - Die CENAP-UFO-Sichtungsdatenbank mit den IFOs klärte auf

UFO-Stimmung gestern Abend - Es war eben in Amerika/Dank an Bob Dylan: Blauling-UFO über Open Air-U2-Konzert in Salt Lake City gefilmt...

...als gerade Bob Dylan zum 70-jährigen Geburtstag gratuliert wurde. Siehe "UFO at the U2 concert in Salt Lake City, USA, 2011-05-24" - Is it a Airplane, a chopper, a UFO or a...?

Donnerstag, den 26.Mai 2011. Diese UFOs der neuen, neonlichternen LED-IFO-Generation kennen wir ja schon; Stichwort UFO von Montery Bay/Kalifornien im März und Juni letzten Jahres - man könnte ja eine esoterisch-mystische Deutung als UFO hineinlegen, aber es ergibt sich dann bekanntlich eine wissenschaftliche Erklärung zu dem Ding (nicht aus dem All...):

UFO-Stimmung gestern Abend - Es war eben in Amerika

Auch dieses Mal hat alles nichts mit der konservativ-ufologische "verborgenen Komplexität" der künstlichen Belebungsaktivität für ein abgelutsches Thema auf der Gossip-Ebene zu tun:

"We launched about 20 of these lanterns. The police stopped and informed us they had numerous reports of UFOs buzzing the city."

So - damit ist dies klipp und klar auch in die richtige Schublade einsortiert, auch wenn es heute da Arbeit für MUFON und seinen Kugelblitz-UFOs geben mag.

Aufbruchsvorbereitungen in den Weltraum von Russland aus

Inzwischen macht sich die nächste ISS-Crewmitbesatzung (Expedition 28) bereit, um am 7.Juni von Baikonur aus hochzugehen; wenn demnächst das amerikanische Shuttle-Programm eingestellt wird* - werden die Russen völlig die Versorgung des teuerste UFO aller Zeiten übernehmen:

* = Mit der Mission STS-135 soll Anfang Juli die ATLANTIS letztmals abgehen - und dann ist es mit dem Shuttle-Programm vorbei. Vorgesehen für die Mission ist eine Mannschaft von nur vier Personen, die kleinste seit April 1983.

Mehr unter - http://ufo-meldestelle.blog.de/2011... .

Neues aus dem Weltraum und von der alten, gequälten Mutter Erde - der die UFOs egal sind

Im Orbit ist es in der ISS mit der angedockten Raumfähre auch mal für die Spacecowboys Zeit sich alten Brettspielen hinzugeben, so z.B. dem Weltraum-Schach für clevere Züge wie gerade eben beim Flugtag 10 der Mission STS-134. Aber erst die Arbeit (mit sicherlich grandiosen Aussichten beim EVA, also den ´Weltraumspaziergängen´ die keine solche sind, sondern schweißtreibende harte Art im Weltraum*!), und dann das Vergnügen:

* = Trotzdem sind wir uns sicher, dass da so mancher von den Usern hier seinen halben (mindestens) Lebenssommerurlaub für so einen Job eintauschen würde!

UFO-Disclosure aus dem All...

...wir berichteten ja schon für Sie (wer sonst von den deutschen UFO-Forschern des Konservatismus, von denen viele doch der ´regierungsamtlichen´ UFO-Disclosure entgegenfiebern, obwohl die schon vor Jahrzehnten durch z.B. die Freigabe der massenhaften Blauchbuch-Akten der US Air Force, des CIA, der NSA etc stattgefunden hat?)

Endlich ist das Video auch verfügbar, als die Spacecowboys mit Schülern in Tucson ein ernstes Wort sprachen transparent und offen ruhig und gelassen über den Ausschau nach UFOs und Aliens über den NASA-TV-Kanal berichteten (ca. 11 Minute Laufzeit!):

Orangene-IFOs der verpackten heißen Luft - die glühende Himmelspest - in Amerika

Betreffs unserem letzten Beitrag meldeten inzwischen amerikanische eXologen (darunter Robert Marsh von ´Examiner´; UFO writer, author, playwright and independent filmmaker. He is director of communications for both the Mutual UFO Network - "Kansas City reports high number of orange lights, UFOs":

The Missouri branch of the Mutual UFO Network continues to report a high number of UFO and orange light cases, according to a May 25, 2011, statement by Missouri MUFON Assistant State Director Margie Kay.

Seit ein paar Jahren wird z.B. bei abentlichen Festen wie die zum 4.Juli-Feuerwerk zu Unabhängigketstag oder an Silvester etc diese Alternative zum normalen Feuerwerk als ´Stilles Feuerk´ verwendet, um dann die unbedarften Zeugen bei ihrer Sicht Gott anzurufen, so wie in diesem MUFON-Fall aus Michigan 2009 nur als kleines Beispiel:

Lerneffekt wie immer NULL hoch Exo-3.

Aber dies ist ja nicht neu bei der Truppe, egal ob Amerika oder bei MUFON-CES Germany. Da nützen UFO-Datenbanken un dihre praktische Anwendung hin oder her nix, wenn man sie nicht nutzen WILL und nur als Zierkram aushängt und mit blödem Mythologie-UFO-Esoterik-Quark künstlich auffüllt, um angeblich unbewertete Fälle zu haben - anstelle ehrliche Worte wie ein schlichtes VERARSCHUNG oder FAKE zu den SF-UFO-Geschichten mit dem prallen Esoterik-Hau z.B. der Oldie-Kontaktler aktiv anzuwenden. Stay Tuned, da kommt noch später noch sicherlich was nach!

Mehr unter - http://ufo-meldestelle.blog.de/2011... .

IFO-Erklärung durch UFO-Aufklärung statt mystischer Verklärung - was geht am Himmel wirklich vor!

Die Quasi-Fortführung unseres vorigen Beitrags; das Warten hat sich mal wieder für Sie gelohnt!

Dies ist ja auch der Grund, warum wir aus der sich zur Märchenstube ausgearteten deutschen UFO-Datenbank schon längst austiegen, obwohl noch 2008 kräftig von uns unterstützt, wenn grundsätzlich nur bewertete (Identifikation wie auch immer) und untersuchte UFO-Meldungen eingesetzt werden. Da dies noch 2008 ein vielversprechendes Projekt war - über das im Vorfeld auch reichlich mit der Lüdenscheider GEP in Altbesetzung debattiert wurde, war es keine Schande dies auch damals (vor ziemlich genau 3 Jahren) der Öffentlichkeit z.B. im SPIEGEL vorzustellen, siehe hier http://www.spiegel.de/wissenschaft/... .

Mysteriöse Flugobjekte - Ufo-Sichtungsdatenbank klärt auf

....In einer Sichtungsdatenbank sammeln Enthusiasten Berichte über mysteriöse Flugobjekte. Meist finden sie auch eine schlüssige Erklärung, die nichts mit Aliens zu tun hat.... Ufo-Experten (haben) bis jetzt keine Hinweise dafür gefunden, dass wirklich Außerirdische daran beteiligt waren. In den meisten Fällen lösten Heißluftballons den Ufo-Alarm aus. Schon seit Jahren sammeln Werner Walter und seine CENAP-Mitstreiter Daten mutmaßlicher Ufos - jetzt haben sie den publik gemacht. "Das sollte eigentlich eine interne Geschichte sein", sagte er im Gespräch mit SPIEGEL ONLINE. Das Ganze sei nur ein Experiment gewesen, aber es habe ein immer größeres Interesse an der Datenbank gegeben.

Die Daten werden von einem CENAP-Mitarbeiter (Roland Gehardt) erfasst und im Internet veröffentlicht (siehe hier unter - http://www.ufo-datenbank.de/cenap/i... ). Nach Walters Angaben kommen die meisten Meldungen per Telefon und nur wenige per E-Mail. "Die Datenbank ist ein nützliches Hilfsmittel", sagt er. "Wir können Ereignisse besser einordnen." So komme es gelegentlich vor, dass große Sternschnuppen über große Korridore hinweg sichtbar seien, dies bestätige sich dann durch Berichte verschiedener Beobachter. ... "Hier kann auch jeder feststellen, was die angeblichen Ufos dann in Wirklichkeit unserer Bewertung nach waren." ...

Signifikant:

Walter hat die Erfahrung gemacht, dass Anrufer mitunter übertreiben. "Manche glauben, dass man da noch extra etwas dazuerfinden muss", berichtet er. Es sei nicht leicht herauszubekommen, ob jemand übertreibe oder gar lüge. "Man kann nicht in die Leute hineingucken."

Der Punkt ist nach vor vor:

Weil Walter und seine Mitstreiter den meisten Fällen schlüssige und zugleich wenig spektakuläre Erklärungen für leuchtende Punkte am Himmel finden, müsste das Projekt eigentlich ganz anders heißen, und zwar statt Ufo- einfach Ifo-Sichtungsdatenbank. Die Abkürzung IFO steht für Identifiziertes Flugobjekt.

Das ist doch für den ... Popo

Aber schon ein Jahr später klammerten wir uns energisch aus, weil das eigentlich gut begonnenen Projekt zu seinem eignen Mutanten selbstgeklont durch den GEP-Macher Christian Czech wurde, der anfing aus der populären ufologischen Breiten-Literatur für die Mystery-Shopper zwischen Hesemann´s UFO-´Werk´ bis hin zu den DUIST´schen ´UFO-Nachrichten´ einfach ohne bewertende Fall-Identifizierungsklassifikationen zu ´er´arbeiten sowie eine offene Datenbank eröffnete, wo irgendwelche XYZ´s sich selbst ihre ´UFO´-Geschichten aufnotieren konnten. Das war uns einfach dem Sachanliegen für eine UFO-Forschungsdatenbank als mitlaufende grundsätzlich ´interne´ Arbeitsgrundlage (nicht aber als Priorätstbasis als ´Wertschöpfung´) zuwider und unterlief es krass. Erstaunlicher Weise wurde er dabei nicht gestoppt. So als sei alles okay, was es eben NICHT ist! Und wer wie wir die Finger in die Wunde legt wird in der ufologischen Selbsterhaltungs-Strategie verteufelt bzw dämonisiert. Nach dem Motto: Wende zurück in die herrliche ´Flying Saucerer´-Vergangenheit.

+ Es gibt ja keinerlei Grund, warum solche internen Datenbanksätze der echten Art

- zur Aufschlüßelung wie die Verhältnismäßigkeit nach den Fallbewertungen von eingegangenen UFO-Meldungen zur IFO-Quote und ihrer Detailierung hinsichtlich der multikausalen UFO-Auslöser der IFOs ist; seriöse UFO-Forschungsgruppen haben dies eh schon lange gemacht - einfach um sich selbst in der Menge der Meldungen Klarheit und Übersicht zu verschaffen; siehe die bald nachfolgenden Charts*

- unbedingt als vertraulich abgekapselt sein müssen, wenn man sich TRANSPARENZ auf die Fahnen schreibt; dies sich bei den ufoforscherischen Pseudoheronen aber so als ein Fischen im Trüben offenbart und dafür ihre Belohnung vom UFO-Fandom-Volk einholt...

* = Genau dieses wahre Bild vom UFO-Phänomen soll übertünscht und für oberflächliche Interessantierte (was ja der Großteil der Ufologischen sowie eXologischen sind!) effizient versteckt werden, damit das ewige Geschwätz weitergehen kann.

Sieht man sich heute noch die inhaltsleeren ´Quantitäten´ bei den Einträgen dieser UFO-Falldatenbank in der ´Pflege´ durch die anderen ´Mitstreiter´ wie konkret DEGUFO :

+ für das Gesamjahr 2010 gab es ganze NULL - die runde O - erfasste UFO-Einträge; aber immerhin für das ganze Jahr 2009 - als die Mega-UFO-Meldewelle von 2007 bis 2009, die eben dann langsam auslief - ganze Drei; 2007 waren es sogar 6 Fälle und 2008 ganze megamässige 8

oder MUFON-CES :

+ hört bereits sehr kurzatmig 2008 mit ebenso O-Einträgen ganz eingestellt auf (zuvor gab es auch keine Einträge) an, dann ist dies auch eine Kernaussage zwecks Qualität.

So und so ein gravierender Mangel für ein eh totgeborenes Kind an dem auch gar nicht erst Reanimation betrieben wurde, weil offenkundig die Sinnlosigkeit erkannt. Andererseits kann man hier sehr gut erkennen, wer hier ganz konkret in Sachen ´Zusammenarbeit´ und Boykottierung sowie leeren Sprüchen eXtrem aktiv ist.

Mit nüchterner und objektiver Effizienz hat dies nichts zu tun, sogar ganz und gar nichts. Ist doch ganz einfach ersichtlich und da muss niemand dumm darum herumreden um sich damit absichtlich herauszureden.

Was sagt uns das CENAP-Orakel hier nur? Was?

Dies was die Ufologischen sowie UFO-Taliban nicht hören wollen und dem sowieso hilflos gegenüberstehen, als sie dies für sie koreanisch:

+++ Kurios-bizarr, ausgerechnet diese sind dann in der internen Ufologisten-Fandom-Szene die angesehenen und beklatschen ´Lichtgestalten´ für´s angewendete sowie ausgewiesene praktische Nixtun und ideologischen Quatscherei wie beim Gebrauchtwagenhändler oder Banker, um psychologisch auf den netten Lieblingsschwiegersohn bei der Kaffeefahrt zu machen. Kurzum: Schau, alles nur Schau sowie Gaukelei und Schaumschlägerei für Illusionen auszuspucken - so läuft die UFO-Industrie mit ihrem hammerharten sowie hemmungslosen Gossip-Selbsterhalt. +++

Na dann machen doch einige nicht nur den ufologischen Clown, sondern auch eXologischem Hampelmann als passentes Paar im Duett der heulenden Wölfe aka zahnlose Tiger als ideologische Bettvorleger für ein Outer Limits-Dreamland-Himmelsbettt.

Exologische Aura und Ausstrahlung

Gerade auch wenn wir uns an den runden Tisch zu Erfurt 2008 erinnern, was ja auch durch ´Exopolitiker´ Fleischer kameratechnisch dokumentiert wurde; was wurden da für blühende Landschaften schon zwecks Umbruch und Zukunft der UFO-Forschung als Luftschlösser im Wolkenkuckucksheim aufgemacht - und heute 3 Jahre darauf ist nur noch mehr verbrannte Erde durch eben genau jene Halbstarken zurückgelassen worden. Außer leeren Angebersprüchen mit dicker Hose ist nichts dahinter, sobald man als informierter Skeptiker genauer hinter den dünnen Schau-Putz schaut. Wieder einmal ist eine schillernde Irrlehren-Seifenblase mit substanzlosem Schöngerede wie eine ´Fliegende Untertasse´ abgesürzt in der Wüste zerplatzt; in der modernen Version sogar am Fallschirm* niedergegangen. Punktum!

* = Hierbei handelt es sich um die japanische Asteroidensonde HAJABUSA vom Juni letzten Jahres; Sie erinnern sich sicherlich noch ganz gerne an diese prächtigen Wiedereintritts-Szenen über Australien, die von einer NASA-DC-8 gefilmt wurden - wir berichteten damals wie immer aktuell und zeitnah ´Top of the Pop´ auf Augenhöhe am Ball.

So finden wir doch noch den Übergang von dieser ganzen Dollerei zu einem weitaus gefälligerem, tollen Thema auch für uns als Neo-UFO-Phänomen-Erforscher/´IFOlogen´ zum Ausstieg hin, uff... - mehr dazu dann demnächst in diesem Theater.

Stay Tuned!

Mehr unter - http://ufo-meldestelle.blog.de/2011... .

Externe Links

http://ufo-meldestelle.blog.de/2011/05/26/dank-bob-dylan-blauling-ufo-open-air-u2-konze...
http://ufo-meldestelle.blog.de/2011/05/26/neues-weltraum-alten-gequaelten-mutter-erde-u...
http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,547238,00.html
http://www.ufo-datenbank.de/cenap/index.htm
http://ufo-meldestelle.blog.de/2011/05/26/ifo-erklaerung-ufo-aufklaerung-statt-mystisch...

Views: 8138