. Zurück C E N A P

14.05.2011


    
Zum Tag des ESC 2011: Bitterfeld - NLs: Lichter in der vergangenen Nacht!

Neue Zeichen am Himmel für das Konservativ-UFOlogie-Gunstgewerbe? Schau´n mer mal. Was wird es jetzt wieder für Entmystery-Shopper geben, wenn man das Demystifizierung-Portfolio von uns kennt

ESC-Samstag, der 14.Mai 2011: Neue Zeichen am Himmel für das Konservativ-UFOlogie-Gunstgewerbe? Schau´n mer mal. Was wird es jetzt wieder für Entmystery-Shopper geben, wenn man das Demystifizierung-Portfolio von uns kennt. Da kommt sicherlich manchem Erz-Ufologischen - einfach wie immer - das Grauen hoch, wenn nicht schon bei ihnen die SF-UFO-Grauen ihre Analsonden zwecks Entführungen ausprobierten.

Na alla, dann mal wieder mit voller Substanz also quasi wie ein Unkraut-Mähdrescher ran; einfach wie immer.

Ein Menge Lichtobjekte am Himmel über Bitterfeld, Sachsen-Anhalt - vergange Nacht - ´Stilles Feuerwerk´ in Action...

Gegen 18:30 h meldte sich ein von der Sternwarte weitervermittelter Herr, der vergangene Nacht zwischen 0:30 h bis 1 h am Himmel meistens orange-rote, etwas größer als sterngroße Lichtobjekte am Himmel leicht dahinweben bzw stillstehen sah. Offenbar in unterschiedlichen Höhen, wobei die Höhen nicht so recht einzuschätzen waren. Bis zu insgesamt etwa 30 jener Lichtkörper seien erschienen. Er weckte sei Frau, die dies anschaute - und er rief im Nachbarort seinen Bruder sofort deswegen an, der am Himmel rüberschaute, aber nichts besonderes am klaren Himmel sah. Einige der Lichtpunkt da oben erschienen so, als wenn sie in der Mitte auch andere Lichter in grün oder blau tragen würden; einige sogar mehrere Lichter. Standen sie nur so am Himmel still waren sie stetig im Takt, erst wenn sie wegflogen blinkten sie, zumindest einige von ihnen. Auch nicht alle verhielten sich so, aber einige. Zu hören war nix und so richtig mehr tat sich auch nicht. Der Mann rief die Polizei deswegen an, die wollte zwar vorbeikommen, kam aber nicht. Bei der Sternwarte bekam er die Vermutung mitgeteilt, dass dies ein Disco-Skybeamer-Effekt war - dumm nur, dass der Mann selbst schon ca 5 Jahre in einer Disco mit einem solchen Skybeamer arbeitet und die Lichtefffekte davon kennt, meistens eben mit einem hochführenden Lichtstrahl verbunden. Das wirkt ganz anders und ist zudem in dynamischer Bewegung .

Dies hörte sich aber arg nach einem ´Stillen Feuerwerk´ mit heliumgefüllten Luftballons an. Mit angehängten LED-Lichtern statt Wunderkerzen. Auch mal eine Abwechslung... Dies sah in etwa der Herr auch ein, weil dies Erscheinung und ihre Erscheinungshöhe eindeutig von lokaler Natur war und sein Bruder ´nebenan´ nichts sah.

Irgendwie erinnerte mich dies alsbald an den ehemaligen UFO-Fall von Leipzig vom Juni 1997, der uns selbst bei Herrn Jauch´s ´Stern TV´ im Herbst 2004 noch Rätselraten bereitete, weil wir das ´Stille Feuerwerk´ noch nicht kannten - und das gerade damals in Leipzig eine Kulurveranstaltung lief, bei der Lichtkünstler eben ein solches ´Stilles Feuerwerk´ mit weißen LED-Blinklichtern angehängt an heliumgefüllten Ballons aufließen:

Die Klackersounds auf dem Video haben nichts mit den stillen Lichtern zu tun, sondern enstanden auf dem Balkon von dem Zeugen und seiner Frau, ein Polizeibeamter von der Polizei in Leipzig der mit Werner Walter zu den Sache auch bei Jauch in Köln im Studio war, durch ein externes Gerät - Ventilator mit Flatterband daran am Gitter. Die ´Stern-TV´-Sendung brachte uns der Klärung des Falls kein Stück weiter, weil jener schon 1997 geschehen war und für 2004 dies schon zu lange zurücklag. Erst später als wir uns mehr mit den neuen Mitspielern am Himmel beschäftigten, kamen dann eins zum anders - auch durch eine eigene UFO-Massensichtung von mir im Sommer 2005 selbst! - Siehe dazu hier - http://cenap.alien.de/cenapnews/zei... - und hier - http://cenap.alien.de/cenapnews/zei... .

Dies alles sorgte 2006 automatisch dafür, dass die Cröffelbacher UFO-Forscher-Tagung sich in einem umfangreichen Feldexperiment mit dem neuen Thema der heliumgefüllten Luftballone mit Spektakel-Sonderlichtern in der Nacht für die Samstagnacht - siehe die Bilder dazu wo die harten Männer und Frauen sich dazu wacker bereitmachten. Wir testeten hier Wunderkerzen, LED-Blinklichter sowie stetige LED-Lichter (betrieben durch Knopfzellen) auch zwecks Tragkraft, Einzelballon-Stückzahl-Tragefähigkeit der LED-Lichter. So lernten wir die Möglichkeiten und auch die Grenzen kennen.

Erstaunerlicherweise machten eigentlich Gag-Experimente mit schwarzen Mülllsäcken und angehängten LEDs mit am meisten was her - was uns selbst überraschte. Aus der UFO-Zone der konservativen Community erhielten wir für unsere Feldexperimente Spott deswegen entgegengebracht; während bei ´normalen´ UFO-Forscher-Tagungen derartige praktische Feldexperimente NICHT gemacht werden und nur vom grünen Tisch aus hypothetisches Zeugs aus den Outer Limits-SF-UFO-Welten zusammengesponnen wird.

Unsere französischen SPICA-Kollegen (die elsäßischen Nachbarn findet man hier - http://www.spica.org/ ) unter Christian Morgenthaler, die wir kommendes Wochenende in Cröffelbach wieder mit einer Delegation freundschaftlich begrüßen werden (sollte es der einmal mehr angekündigte Weltuntergang zulassen), machten 2006 entsprechende Filmaufnahmen, die leider die effektive ´Ahh´- und ´Ohh´-Wirkung nicht so rüberbringen; die Handyqualität ist auch keineswegs hollywoodreif:

Mehr unter - http://ufo-meldestelle.blog.de/2011... .

ESC-Sangeskunst - Kunst im Kornfeld: Crop Circle-Making und Lichtkunst in der Nacht; Stand der UFO-Forschung, soso...

Kunst für die Gesellschaft und ihre Zivilisation: Making the world a more interesting place

Die Zeit ist günstig und reif...

In unserem vorigen Beitrag haben wir es ja angeschnitten, was es in Düsseldorf an diesem Abend in Sachen European Song Contest für die Eurovision abgeht. Vielen mag dies gefallen müssen, um dem Lebenspartner damit zu gefallen und ´In´ zu sein, mitzugehen. Aber dies ist nur die Seite der Münze, jetzt nähern wir uns einer anderen menschlichen Kunst zu, den Kornkreisen auf dem Acker, die Crop Cirles und ihrer Macher vom Planeten Terra - Landschaftskünstler. Hierzulande ist dies zwar kein Thema mehr, in England schon eher, weil dort die ´Akte X´-mäßige aber esoterische Landart von den britischen Exzentrikern herkommt und im Reich von König Artus in legendenumwobener, mystischer Landschaft gedieh - und sich um die Welt verbreitete. Sie wissen ja: Wenn die Saat einmal ausgestreut ist, dann gibt es durch den Wind kein Halten mehr. Und die zeit der Moderne braucht auch angepasste Legenden und zeitgenössische Märchen - und märchenhafte, bezaubernde Symbole zu denen man hinpilgern kann um sich ein Bett im Kornfeld zu bereiten aka zu meditieren, hinzufletzen und so machen als empfange man(n) und frau göttliche Eingaben. Man geht bei den eXologisch Behauchten in einer eigenartigen Gemeinschaft mit dem Sternenstaub auf der Schirmmütze auf - und wenn der Bauer als Landeigentümer geschickt ist, verlangt er bare Münze dafür. Das ist auch innovative sowie moderne Landwirtschaft im 21.Jahrhundert.

Es gibt keine falschen Kornkreise - nur echte von Menschen gemacht, um dem Auge und der Seele zu gefallen; aber über Kunstgeschmack kann man ja bekanntlich streiten (insbesondere wenn eigentlich LEBENSMITTEL - also Korn und Getreide - dadurch zertrampelt werden und ein großer Teil unserer Mitbürger auf dem Globus hungern!)

(Pseudo-)Geheimnisvoll die hingetrampelten Kunst-Zierten im Korn (oder Raps) zu halten ist ja das Wirkelement und Kunstaroma dazu, um Mystic zu erhalten, woraus später Mist wird. Es kommt auch nicht wirklich auf die Anerkennung der Kornkreis-Kunst durch ihre Erzeuger an, sondern auf das - was die abergläubige Gemeinschaft dahin hineinliest und daraus dann macht. Dies ist der Joke der Kornkreis-Maker ganz irdischer Art; für Insider längst auch nix Neues. Die Namen Harald Hoos und Florian Brunner* stehen hierzulande für qualitative Güte der Kornfeld-Zeichnungen, urpsürnglich an Originalschauplätzen in England gelernt und bei Zierenberg etc dann praktisch umgesetzt, um wie Max und Moritz die Gemeinde zu narren. Dies hat sich in der Gemeinde so unter der hand bzw eher unter dem Fuß fortentwickelt. Siehe in diesem kreisigen Umfeld auch hier mal rein - hier bei Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Kornkr... - oder bei deutschen Schöpfern der Kreise selbst auf ihrer Webpage - http://www.kornkreise.de/Einfuehrun... . Wir haben uns auch schon mal in einem Übersichtsartikel um die Schaffenskunst im Korn gekümmert, siehe da - http://cenap.alien.de/kornkreise.htm . Und hier sind die englischen Landartkünstler daheim - http://www.circlemakers.org/ .

* = Sie waren 2005 auf der Cröffelbacher UFO-Forscher-Arbeitstagung anwesend um ihre Kunst mit all ihren Hintergründen vorzustellen bzw zu enthüllen, siehe hier einen Artikel dazu - http://www.hall1.de/news/extra05/ex... .

Trittbretttrampler im gleichen Trott gibt es schon seir Jahren auf der ganzen Welt, egal ob in Amerika, Mittel- und Südamerika, Australien, Russland, China etc pp. Kultur und Kult ist international. Genauso wie die esoterisch-eXologische Ausdeutung für die mentalen Privatabenteuer zur Wiederverzauberung der ansonst so kühlen Welt. Deswegen gibt es ja auch die UFO-Sage entlang der nicht nur heimlichen ´Flying Saucer´-Mythologie-Leitlinie.

Lichtfaktor für IFO-Technik der UFO-Impressionen von Alien-Art (sic!)

Nein, mal keine RC LED-Nightflyers in UFO-Ausführung, aber wir bleiben im kühlen neonfarbenen Lichte von Kunst-Botschaften von geradezu überirdischer Schönheit - es geht um MALEN MIT LICHT !

Gerade hatten wir es zwecks dem nächsten Weltuntergang nächste Woche von den Doomsday-Signs nicht nur am Himmel, sondern auch von den Lichtkreisen und Lichtkreuzen am Gemäuer der Sonnenlichtspiegelung gegenüberliegender Häuser mit ihren Fensterscheiben, da kommen wir zu den nächsten innovativen Lichtkunst-Zeichen aus kühlen LED-Lampen als moderne Lichtkunst-Graffiti in der Nacht einfach so in die Luft gezeichnet, da wir dieser Beitrag auch schön rund in Sachen modernes Kunstgewerbe.

Gell, genial-geil; eben wie immer auf dem CENAP UFO-Meldestelle.blog !

Da bleibt uns nur dieser quere sowie eXologische Abschluß, weil wir eher verquer in der UFO-Szene sind

Beweis - als Gegenschnitt der Stand der konservativen UFO-Forschung mit "mehr Substanz" in den verschiedenen Himmelsfahrt-Klassen, aha... - Gute Nacht...!

Wie immer, mehr unter - http://ufo-meldestelle.blog.de/2011... .

Externe Links

http://cenap.alien.de/cenapnews/zeigen.php?satzid=7911
http://cenap.alien.de/cenapnews/zeigen.php?satzid=7920
http://www.spica.org/
http://ufo-meldestelle.blog.de/2011/05/14/tag-esc-2011-bitterfeld-nls-lichter-vergangen...
http://de.wikipedia.org/wiki/Kornkreis
http://www.kornkreise.de/Einfuehrung.htm
http://cenap.alien.de/kornkreise.htm
http://www.circlemakers.org/
http://www.hall1.de/news/extra05/extra-051005.html
http://ufo-meldestelle.blog.de/2011/05/14/esc-sangeskunst-kunst-kornfeld-crop-circle-ma...

Views: 6960