. Zurück C E N A P

22.02.2011


    
Keine typischen UFOlogen-Märchenonkels; CENAP - die, die die ganze Geschichte draufhaben

Der Weltraum rückt uns näher - UFO-Vorwarnung: ISS-Flyover-Periode über Deutschland beginnt wieder/Reine Nervensache: Im Vorfeld von ´Battle: L.A.´ - Beam me up! Flying saucer over Vancouver?

Dienstag, der 22.Februar 2011. Mal sehen, was es heute wieder einmal für ufologische ´Ali Baba´-Storys aus der eigentlich angeschlagenen Szene gibt. Was gibt es Neues aus der ufologischen ´Wünsch Dir was!´-Dreamworld? Gehen wir dem mal wieder auf die Spur, um der ufologischen Realsatire an sich gerecht zu werden.

Aber zuerst einmal zurück, als die heißluftigen UFOs mal wieder in England auftauchten:

Dokumtiert wurden sie gegen 19:30 h bei Glasgow als "Rutherglen UFO´s; Something strange in the sky over Rutherglen on the 21.2.11 around 19.30 hrs" - http://www.youtube.com/watch?v=O0JV... .

Moskau, auch der UFO-Oleg war mal wieder aktiv

Beweisvideo: "UFO in Moscow on February 21 2011 at 23:15; Near Ostankino TV tower. I think that UFOs are afraid of guys from Russian television {ja, kommt da keine russische Version von ´DSDS´? Die Armen, da bleibt klar nur der Griff zur Wodka-Flasche übrig!}", http://www.youtube.com/watch?v=T6v5... . Eindeutig war dieses mal kein MHB fällig, sondern ein NICHT-"faked airplane", also ein richtiges welches aus der Tiefe der Raums herbeikam und dann beidrehte. Klar, das einer der Kommentare aus der exologischen Andernwelt so ausfiel: "WOW! Amazing!" Verrückter geht es ja in dieser grenzwertigen Grenzwissenschaft immer und immer wieder, um ´Neues aus der Anstalt´ Konkurrenz zu machen und ganz ernst dabei zu bleiben; erstaunlich immer wieder.

Zwischendurch auch mal was Vernünftiges, das gibt es halt eben auch in der UFO-Welt und kommt naturgemäß von CENAP, um über das exologische Üblichkeitsziel hinauszuschießen und zu stehen:

Gestern ging aber auch der Bluebird-NIGHTBALL ab

Sie kennen ja das Ding bereits als ´Nutball Night Kite´, Beweisvideo aus den USA: "NightBall", http://www.youtube.com/watch?v=gY0r... Ansonsten war einiges an Aktivität gestern Abend, um die RC LED-Nightflyer loszulassen. Beweisvideos wie von uns natürlich gewohnt: "Testing Full Night Flight Capable Quad Rotor Drone/wind gust 16 mph" - http://www.youtube.com/watch?v=O4sM... ; der selbe UAV-Quadrocopter wie aus dem SF-Film als "Quad Rotor Drone Night Flight, Payload, GPS / Altitude test" , http://www.youtube.com/watch?v=UCBE... ; aber auch in Italien hob ein wahres ´faked airplane´ neonfarbenbunt ab - http://www.youtube.com/watch?v=iAza... .

UFO-Fall Speyer (8.11.2010 - siehe u.a. http://cenap.alien.de/cenapnews/zei... ) mal näher betrachtet...

´Die Rheinpfalz´-Regionalausgabe für Speyer hatte heute den Artikel "UFO-Alarm" aufgesetzt, da Hansjürgen Köhler mit der sinnlos vergehenden Zeit dazu die Hutschnurr platze und er endlich mehr in Erfahrungn bringen will: "Sollten die Flugplatz-Ausbau-Kritiker doch recht haben? Wird das Terrain für ganz große Aufgaben ´ertüchtigt´, am Ende gar als Landeplatz für Ufos? Diese These könnte zumindest eine Beobachtung der Centralen Erfassungsstelle für außergewöhnliche Himmelsphänomene CENAP in Mannheim stützen...." Mal sehen, was sich in Folge dessen tut... Stay tuned!

++ Die Zeit ist langsam reif: Earth is under attack in ´World Invasion: Battle Los Angeles´ Und da geht es auch um die wichtige Frage: How to deal with UFO reports now? ++

"Residents see saucer shape in sky over Vancouver, Wash."

War die Headline in der ´The Seattle Times´ ( http://seattletimes.nwsource.com/ht... ) und sie führte aus:

>Several residents in far east Vancouver, Wash., reported seeing a saucer-shaped UFO Sunday evening, hovering low in the sky.

No joke: Several residents in far east Vancouver reported seeing a saucer-shaped object Sunday evening, hovering low in the sky. The object had such bright green and red lights {!} that it drew several residents out of their homes off Southeast 192nd Avenue in the Clear Meadows neighborhood at about 6:45 p.m.. "It was the weirdest thing I´ve ever seen," said Vancouver resident Gary Moore. Moore and another resident, Kathy Plamondon, contacted The Columbian newspaper to report the alleged unidentified flying object. They said it didn´t resemble the planes they typically see flying out of Pearson Field.

Dispatchers with 911 on Monday confirmed at least one report of an object sighting in east Vancouver but referred the call on to the National UFO Reporting Center in Seattle. Officials at the National UFO Reporting Center said they did not receive any UFO reports; neither did the National Weather Service in Portland, which sometimes receives calls of that type. A spokesman for the Federal Aviation Administration office in Seattle, citing the Monday holiday, said he didn´t have any information available.

The sighting apparently has everyone stumped.

"At first I thought it was a high firework through the tree branches," Plamondon said by e-mail. "As I stepped out of my front door -- facing east -- to help load grandbabies in parents´ car, I saw that it was not going out or falling from the air, as fireworks would." Moore also said the object appeared stationary {!}, except for occasional side-to-side movements. A number of his neighbors were milling in the street, watching the object, which prompted him to step outside of his house on 186th Avenue to catch a look.

Monday, he quickly dismissed the possibility it was an airplane, though he said he didn´t have a clue what else it would be. "It was almost like someone was controlling it from the ground," Moore said. "Airplanes come over all the time," he added. "This isn´t that."<

Der ´Seatlle Post-Intelligencer´ ( http://blog.seattlepi.com/thebigblo... ( dazu:

>Beam me up! Flying saucer over Vancouver? (Columbian)

Several residents in Vancouver, Wash. say they saw a "saucer-shaped object" hovering in the sky Sunday evening -- and so far, no one seems to know what it was. Quick, someone call Spooky Mulder. The smoking man might be involved. The Vancouver Columbian reports that at least two people called its newsroom with accounts of how an object with red and green lights hovered low in the sky over the city´s eastern suburbs Sunday. ...<

Hmm, von einer UNTERTASSEN-Gestalt ist dann nach der Headline gar nicht mehr die Rede

Aber auch dies war nicht hilfreich, um die Dauer und Sichtungslänge der Wahrnehmung zu erfahren, was natürlich grundsätzlich hochinteressant wäre; allein schon von wegen dem SIRIUS-Aufgang am Osthimmel bei Einbruch der Nacht. Ansonsten kann ja aus der Tiefe des Raums (nicht Weltraums) kommend ja auch ein wie stillstehend wirkendes Flugzeug mit seinem weißen Landescheinwerferlicht und seinen roten und grünen Warnlichtern in Frage kommen; von den populären und deswegen UFO-hochkritischen RCs in ihrem LED-Licht ganz zu schweigen. Bald steht ja bekanntlich ´Battle: L.A.´ in den USA an, ob da schon die Nerven bei einigen durchgehen? Guter Rat ist nicht teuer, wir geben ihn wie immer umsonst: In dieser heißen Zeit ist es ratsam, die alten ufologischen Mystery-Making-Standards mit besonderem Bedacht zu wählen bzw gleich über Bord zu werfen sowie ganze besondere Vorsichtigkeit und Umsicht an den Tag beim Handling von angeblichen UFO-Geschichten zu legen! Jenseits dessen, hassen wir nichts mehr als nur halbe bzw geringe Informationen zwecks Bewertung eines UFO-Vorfalls.

+ Heute abend lief dies über UPI - http://www.upi.com/Odd_News/2011/02... -- mit der Headline "UFO reported in Washington state". IMMER noch nicht mit weiteren sowie genaueren Informationen; die doch nach mehr als einem halben Tag eingeholt worden sein sollten. Und natürlich übernahmen die ersten US-Medien dies schon, als wir für den heutigen Tagesbericht zu Ende kamen. Ja, es geht auf ´Battle: L.A.´ zu. Da müsen UFO-Headlines in aller Kürze {sic!} her, um es den ´IFOlogen´ zu erschweren. Mal sehen was sich in diesem konkreten Fall morgen auftut. Die nicht-deutschen Medien werden jetzt scheinbar zunehmend geiler auf UFO-Abenteur-Headlines.

Thema: Hardcore-UFOlogen, die die Welt mit anderen Augen sehen - UFOlogie-Fanset-Akteure ziehen alle Register, oder Operieren mit Stirnlampe...

+ Spacejockel, ähm Spacejay - ein UFOlogie-Jodler: Wenn das SF-UFO-Dreamland zum persönlichen Trauma wird

Manche SF-UFOlogie-Enthusisaten sind krass - und sie setzten bei ihrem ufologischen Privatabenteuern auf das Vergessen der platten UFOlogie-Szene als After-Effect für den eigenen grellen Auftritt.

So auch wieder dieser Tage als der ´Spacejockel´, ähm ´Spacejay´, in einem Internet-UFOlogie-Meetingpoint unter seinem Motto {dabei geht es mit den ´DSDS´-Mottoshows ja erst an diesem Samstag los} "Die Wahrheit da draußen ist {für mich} nicht mehr aufzuhalten!!!" zurückkam und seine neueste Geschichte vom "schwarzen Kugel-UFO; habe ich für 2-3 Minuten über München gesichtet" - im Sommer letzten Jahres - zum Besten gab. Klar, es sei für ihn wie "in einem SciFi-Film" gewesen; seine weitere Einlassung dazu: "Könnte mir vorstellen, daß es sich um eine unbemannte außerirdische oder millitärische Sonde gehandelt hat..."* Und wenn man das Bildchen vom schwarzen Ballönchen am Himmel sieht, dann war der ´SciFi-Film´ aber unter aller Kanone und lief wohl irgendwo auf dem Dorf im Programmkino als alllerletzter Filmhit aus Pakistan feilgeboten. Aber so erregt man als UFO-Jockelt Aufmerksamkeit, darauf kommt es an. Bei dem Burschen will es einem nicht wundern, wenn jener angeblich sich wegen dieser Wahrnehmung irgendwo bei der Bundeswehr meldete ("Meine Investigation dazu" hochtrappend zur Eindrucksschinderei alls Verkaufsargument genannt) und dann zur Thriller-Spannungserhöhung angab, um künstliches Mitleid zu erzeugen und die UFO-Fans auf seine zu ziehen: "Erst von einen Typen in der Telefonzentrale ausgelacht worden, dann zu einen extremst unfreundlichen und arschigen Offizier weiterverbunden worden, der mir empfahl, am besten das Krankenhaus zu verständigen." Tja, da hat der ´Spacejockel´ sogar noch Glück gehabt, das er nicht die drei Männer in Schwarz vorbeigeschickt bekam (und ich weiß von vom ich rede, weil ich schon vor Jahren mit ihm als alten ´Mannheimer´ sprach) und er schon krude Sachen abließ!); die hätten ja Zeit gehabt, da es bis zum nächsten Oktoberfest in München noch reichlich Luft hatte.

* = Ein Kollege nannte dies gestern spöttisch "UFOlogische Kunstaufregung um ´Fliegensch...´" - was ja viel eher den Kram als solches (nicht wegen der Natur des Ballons!) erfasst.

Gammeliges UFOlogen-Kuckucksei ins Nest unter UFOlogen gelegt - und niemand fällt es auf! Das gehört eben auch zur gnazen Geschichte!

Rote Pappnasen raus, es ist wieder ufologischer ´red nose day´. Verwundert hat uns, dass man sich überhaupt mit dem UFO-Jockel abgibt, dabei ist er doch soetwas wie ein kruder SF-UFOlogie-Paradiesvogel mit gerupften Federn und steht so doch eigentlich ziemlich nackisch da. Auch bei ihm geht es um das Thema der eigenen Glaubwürdigkeit basierend auf der eigenen Historie. Geht es um Glaubwürdigkeit geht es natürlich freilich um Anstand, Ehre und Moral als Werte, als wichtige Werte die zur Fallbewertung zwecks Psychokultur einfließen. Warum sollte man solche wichtigen Punkte eigentlich außen vor lassen? Hier gsht es ja nur um einen UFOlogen und nicht um Herrn zu Guttenberg (oder irgendwie im Kleinen doch ... entscheiden Sie selbst als mündiger Bürger). Egal wie die Dimensionen in diesen beiden Fällen sind, es geht so oder so um die Authenzität der agierenden Personen als Handlungsträger bei ihrem Auftritt. Deswegen geht es auch um das Thema Dreistigkeit, in der UFOlogie von großer Bedeutung in der UFO-Industrie. Sinnbildlich nehmen Sie dies zum besseren Verständnis: Was will man mit einem impotenten Gaul als teuer-gewordenen Deckhengst (noch)? Im UFOlogie-Schlachtfeld geht es natürlich um die thematische Vorbelastung eines UFO-Melders. Dazu gehört natürlich auch ihre ufologische Energie auch bei dieser Vorbelastungs-Last. Dies darf man nicht einfach ausradieren. Erst recht nicht in der ufologischen Welt der Wunder, wenn man mit einem erforscherischen Anspruch an die UFO-Sage geht.

In unserem Informationsmanagment wollen wir Sie natürlich teilhaben lassen, deswegen gibt es hier wieder einen weiteren Tipp in Sachen UFOlogie-Disclosure und der CENAP-Transparenz: Für was ist das Suchfeld oben auf dem CENAP-UFO-Newsticker-Feld wohl da...? Eben um bei der Recherche extrem behilflich zu sein. Und nun geben Sie doch mal als Suchbegriff einfach Spacejay ein - viel Spass, es ist ja die 5.Jahreszeit (und in der UFOlogie ist die ja ganzjährig aufgerufen und wird eXtra problemlos bemüht; Hellau! - oder wie wir hier in Monnem rufen: Ahoi!). Und wenn Sie ihre Suchmaschine mit dem Begriffen "CENAP Spacejay" bemühen, dann gehen Ihnen weiter die Augen über; dies ist doch alles nicht neu für den nachforschenden/recherchierenden Geist. So ein Windmacher, ein Windjammerer auf großer Fahrt um die Fische einzuholen, wenn er im Trüben fischt. Der inszenierte Theaterdonner begann am 19.Februar nachmittags und geht ungehindert zumindest bis heute am Abend weiter (GEP-Kollege Peiniger machte aber erstmals im Klartext {!} deutlich: "Ein ´UFO-Forum´ ist m. E. kein geeigneter Ort um ´UFO-Forschung´ zu betreiben..."**) und verfranzte sich in die Black Sun-Effekts aufgrund digitaler CCD-Übersättigungen bei Gegenlichtaufnahmen in die Sonne hinein, wo sich schwarze ´Mittelsonnen´-Effekte ergeben*, die subjektiv nur in der Kameraoptik entstehen und live am Himmel nicht wahrgenommen werden können. Allein das Ballonbildchen wurde bis dahin 380 x heruntergeladen und das Thema mehr als 1100 x aufgerufen; aber niemand sagte dem Jockel mal ordentlich Bescheid. Komisch... Schon wieder... Gut, das es uns als ´CSI Weltraum´ von der CTU als scharfe Wachhunde der UFOlogie gibt. Und die alten Elefanten vergessen nichts.

* = Sie kennen dies ja, siehe z.B. nochmals zur Erinnerung: "F-15 flyover at NASCAR Atlanta" - http://www.youtube.com/watch?v=WwKf... ; oder bei einer Rotte F-16er beim Flyby bei einem weiteren Autorennen (achten Sie auf die 13 Sekunde Laufzeit) - http://www.youtube.com/watch?v=udk8... . Echt superschade für Sie, das ein Video mit einer KC-135 - die unter einem ´Black Sun´-UFO-Effekt am Memorial Day vorbeifliegt - inzwischen vom User auf YouTube entfernt wurde; sah schon geil aus :-( . Nur die kontinuierlichen CENAP-UFO-Newsticker-Verwender auf Zack, die wissen wie man News to Use sinngerecht zur eigenen Fortbildung anwendet und Ende Mai 2009 auf Lauer lagen, waren zeitaktuell dabei, den Rest bestraft mal wieder das Leben -- Sie wissen ja wie das ist. Seien Sie aber nicht traurig, nehmen wir nun uns mal eine F-18 Super Hornet im Flyby an der Black Sun vor - http://www.youtube.com/watch?v=x_Gs... - oder hier mal ´untechnisch´ in freier unberührter Natur wie auf dem Ponyhof mit seiner Idylle als ´Black Hole Sun´ - http://www.youtube.com/watch?v=pDPK... . Ja, da heißt es schon wieder - "Eyes wide open" bei der IFO-Action mal wieder... Sie kennen ja unsere Motto für 2011: IFO-Action für Hartgesottene! Siehe in diesemm Zusammenhang auch unseren Tagesbeitrag vom 6.September 2010: "Wichtig: Das ´UFO-Phänomen´ braucht IFO-Sachverständige, um die Lage zu klären!" Etc pp. Ist doch alles keineswegs neu.

** = Es geht um die schreckliche-schräge UFOlogie-´Familie´ und den selbstvorgegaukelten Zusammenhalt aus Imagegründen dort, um als "geschlossene {Pseudowissenschafts-}Geselllschaft" aufzutreten. Zum ´Dank´ wurde die Boardleiterin als Freudin des GEP-Vorstandsbeisitzers Czech schnippisch-frech und fragte lachend hinterfotzig {und keine Bange, dies war betreffs Peiniger auch nicht das erste Mal wo sie zickig wurde - sogar im GEP-eigenen Vereinsforum!}: "Dann wäre es hilfreich, wenn du beschreibst wo {!} eure Forschung stattfindet." Aber jene spezielle ´Dame´ kennt man ja schon als Hydra mit ihren giftigen Sirenengesängen bzw den Versuchen davon, um dann wie die ´DSDS´-Loser-Kandidaten bei den Castings gleich Bescheid kriegen, woran sie an DB in der dortigen Jury sind: siehe http://cenap.alien.de/cenapnews/zei... ; ist ja auch nicht neu. Im übrigen hat Peiniger hier natürlich Recht, wenn er sich so verhält wie ausgesagt und nicht am verrauchten und schwitzigen UFO-Stammtisch UFO-Phänomen-Erforschung betreiben will und kann. Das geht auch nicht, wenn a) Leute mit ufologischer Energie auftreten und b) sie dies in einem ausgesuchten ufologisch-ausgewiesenen Spielfeld mit den falschen sowie naiv-gehaltenen Einstellungen bei den meisten Mitspielern noch tun wollen, um sich selbst so zu ´stärken´. Das kann ja auch nur schief gehen, weil die verkehrte Einstellung vieler Mitspieler, die selbst schon Opfer der UFO-Industrie geworden sind, sich natürlich als roter Faden durchschlägt und das Geschwätz-Potenzial nur erhöht.. Dies verstärkt aber als Wechselwirkung in Sachen UFO-Psychokultur den SF-UFO-Mythos, der von den allermeisten Spielern sowieso schon vorausgesetzt wird, um das eigene ´Akte X´-Privatabenteuer als Thrill zu erfahren WOLLEN. Dies kann nicht genug wiederholt werden, weil dieser voraus beschriebene missliche Umstand seit Ewigkeiten global so schon seit der ´Fliegenden Untertasssen´´-Märchenstunde in der SF-ufologischen Legendenfrühzeit so geht - und (machen wir uns nichts vor) auch ewig so weitergehen wird. Dies hat eben eine tradionelle und folkloristische Aufbau- und Entwicklungsphase bereits hinter sich und kann nicht mehr rückgängig gemacht werden, weil die betroffenen Menschen aus dem SF-UFO-Fandom dies auch gar nicht WOLLEN. Und wie die Boardleiterin es in den Wald hineinbrülle kam es auch als gewünschtes Echo von ihr und ihrer Dispositionshaltung gleich vom Fandom zurück: "Arroganz!" gegenüber Peiniger war so gleich das Wort, vom inneren Zirkel der Illuminaten und der "Geheimen UFO-Forschung" was sowieso neben der Kapuze eines Ahnungslosen ist. Der Debattenauslöser, ´Spacenjockel´ hat sich sowieso verabschiedet, als er merkte, dass sein Fall demystifiziert wird. Klar, soetwas macht keinem echten Hardcore-UFO-Fan keinen Spass und er hat andere Erwartungshaltungen. Jetzt sucht er sich wahrscheinlich einen anderen Spielplatz; also Achtung!

+++ Es geht immer um das Standing das mythologischen UFOlogie und ihres Personals in einer längst in sich selbst eingeforenen Szene, was nicht vor Unverfrorenheiten schützt und sogar im ewigen Kreislauf fördert! Und eine konswervativ-ufologische Reaktion wie "DAS WOLLEN WIR NICHT HÖREN !" entschärft dies freilich keineswegs, sondern hat im Gegenteil eine Nährboden-Funktion für weiteren Wahnwitz und Irrsinn. +++

Kurz zusammengefasst passt dieses Video zu dem ganzen ´Space Jam´-Minischauspiel als eigenes Drama, aber in der UFOlogie keineswegs unübliches Spielchen, ideal dazu - http://www.youtube.com/watch?v=O5qL... . Jenseits dessen sollte die Boardleitung schnelllstens für die ´Entschleunigung´ der ufologischen Backpfeiffe sorgen; das gehört auch eben zum Ausmisten dazu, alles andere ist auch mal wieder keine Master-Blaster-Leistung. UFOlogen-Stammtisch-Funktion hin oder her, Sauerbier gehört auf jeden Fall nicht dazu, auch wenn dies immer wieder gereicht wird. Frei nach dem Slogan, der die Hütchenspieler begeistert: "Hoffentlich merkt es keiner im Eifer des Gefechts", da ist eh die Luft schon stickig-warm... Das ist halt die Atmosphäre und das Klima in denen die bestimmten Freiherr´s gedeihen können, wenn Sie verstehen was damit gemeint ist! Wenn nicht, hilft Ihnen unser gestriger Tagesbericht auf die Sprünge - wir sind ja nicht so.

Suchtfaktor mystische UFOlogie - während CENAP den frischen Hauch seit 1976 reinbringt, was viele Konservative erschreckt

Im obigen Zusammenhang kann man sich auch einmal überlegen, warum solche Leute (Manfred Saier aus dem Schwarzwald ist ja auch z.B. so einer) immer wieder zurückkehren und dem Suchtfaktor der von ihnen mit-mythologisierten Mystery-UFOlogie mit eigener ufologischer Energie - frelich angeheizt durch das falsche SF-UFO-Vorstellungsbild, was die UFO-Industrie ausstrahlt - getrieben verfallen. Klar: Weil sie um irgendeine Form der Anerkennung suchen und danach streben (das abschreckende ´DSDS´-Beispiel Menderes ist dafür zur Anschauung dieses Punkts gut geeignet) - und damit irgendwo auch schon irgendwie bei einem für SIE ganz wichtigem als persönliche Bezugsperson landeten und durchkamen sowie nicht als Loser abgebügelt wurden, auch wenn der selbst nur ein Loser ist - aber es kommt auf seine Funktion für die jeweilige Person an (wäre sonst noch FDP-Westerwelle Vizekanzler oder CSU-Freiherr zu ´Schummler-Guttenberg´ noch Verteidigungsminister von CDU-Bundeskanzlein Merkel in der schwarz-gelben Alien Nation?). Deswegen versuchen sie es immer wieder - da und dort bis es mal wieder an Anerkennung klappt; der steinige und holprige Weg dahin ist damit unbewusst das Ziel weil es um Auseinandersetzung und Debatte um sich geht -- auch eine Form der ´Beachtung´, man beschäftigt sich ja mit einem (wie auch immer ist dabei egal, es geht ja um die grundsätzliche Beachtung - es gibt ja auch den Spruch in der Werbeindustrie: Auch schlechte Werbung IST WERBUNG ... und besser als gar keine Beachtung!). Und diese ´Krone´ kann sich auch Menderes aufsetzen; vielleicht wären er und der Spacejockel ein Traumpaar - jeder mit seiner eigenen Performance... So oder so, solche irgendwie komischen, verpeilten bzw verstrahlten Leute halten meine Nerven - ehrlich gesagt - auch nicht mehr durch...

Jetzt mal wieder etwas, wo es ernst wird; hat also so gesehen mit der weichgespülten Ponyhof-Kuschel-UFOlogie mit dem Knacks zu den Outer Limits NICHTS zu tun

+ NASA-Kleinsatellit ´NanoSail´ als ´Sonnensegler´ im Orbit +

Wie ´Iridium´-Blitzer wirkt jetzt ein neuer Kleinsatellit in der Umlaufbahn, der ´NanoSail´ genannt wird. Aber eine UFO-Meldegefahr sollte eigentlich* nicht bestehen, da die Reflektionskraft von auffallendem Sonnenlicht aufgrund der kleinen Dimensionen unspektakulär ist... Siehe dazu das Video "ScienceCasts: NanoSail-D", http://www.youtube.com/watch?v=tDr4... . Keineswegs unspektakulär ist dagegen eine Videosequenz (Achtung lange Ladezeit für das Quicktime-Movie!), wo der Sonnensegler über Schweden erwischt worden ist - aber der ist nur Kleinkram gegenüber einem zufällig durchs Bild kommenden Flugzeug im voller Lichterpracht -   http://science.nasa.gov/media/media... . Könnte man ja direkt für einen RC LED-Nightflyer aus der ´faked airplane´-Kategorie halten; sauberer Schuß.

* = Ausnahmen mögen vielleicht die Regel bestätigen. Bei ´Spcaeweather.com´ jedenfalls wird heute vermutet, bezugnehmen auf die NASA ( http://science.nasa.gov/science-new... ): "Researchers believe these flickers could, from time to time, develop into spectacular flares, outshining the brightest stars and perhaps even exceeding the luminosity of Iridium flares. At the moment, these flares are unpredictable because the sail´s orientation is not known precisely enough to forecast sun-glints. The only way to catch one is to go outside and look."

+ Ansonsten gibt es zum Weltraumteleskop HUBBLE künstliche UFO-Aufregung, aber nur als kurzer Durchlauferhitzer wegen einer Reflektion der ausfahrbaren Schutzlinse für die eigentliche Teleskop-Optik. Das Video "UFO Hubble Debunk; It is clearly a ghost reflection of the telescope" - http://www.youtube.com/watch?v=YFxt... - klärt aber auf und nimmt die heiße Luft aus dem Heiligen Spekulatius als fester Bestandteil der SF-UFOlogie raus. Eigentlich nicht der Rede wert, genauso wie das Ballönchen von München von UFOlogie-Spacejam-Jockel.

+ Achtung: Gefahr von neuerlichen, missverstandenen SPACESHIP SIGHTINGS ! +

Übrigens gibt es jetzt wirklich wieder UFO-Meldegefahr, weil die ISS-Abendüberflugsperiode über Deutschland losgeht und deren mächtige Solarzellen-Sonnensegel eben für den UFO-Effekt als Spiegel im Weltraum sorgen, um kurz nach Sonnenuntergang das Restlicht der Sonne noch voll ´abzustrahlen´. Berechnen Sie bei CalSky - http://www.astronomie.info/calsky/S... - mal wieder für Ihren Wohnort die Flyover-Zeiten beim himmlischen Transit über uns. Heute am Abend gegen 19:30 h war z.B. schon ein -3.3.mag heller Überflug. Mit Mittwoch gegen kurz vor der ´Tagesschau´; am Donnerstag zu ´RTL-Aktuell´ gegen 18:45 h; am Freitag gegen 19:15 mit sogar -4.4.mag. Am ´DSDS´-Samstag gibt es sogar ein ´Doppel´ um a) kurz nach 18 h mit -3.3.mag und b) um 19:40 h mit -4.4.mag kurz vor der Sendung. Etc pp.

Auch ´Spaceweather.com´ sieht die SPACESHIP SIGHTINGS heute als erstes Thema für den nordamerikanischen Kontinent an: "The International Space Station (ISS) is flying over North America this week. It´s visible after sunset as a streaking light brighter than Jupiter or Venus."

Der ´Fliegende Stern´ für 100 Milliarden Euro über Mannheim - die kosmische Airshow an unserem Openair-Himmel!

Krass und saubere Leistung für die Skywatch: Heute Nacht war der Himmel so rein, wie man es sich nur bei dem solaren X-Flare mit seinen Nordlichtern letzt Woche gewünscht hätte! Und der 19:30 h-Überflug des 100 Milliarden-Euro-UFOs über Mannheim war supergelungen und wunderbar anzuschauen, wie das Spaceship der ISS vom Horizont daherkam, den Orion durchflog und knapp eine Handbreit über dem ebenso prächtigen Hundestern durchkam und in Sachen Größe und Helligkeit diesen mickrig aussehen ließ, wenn man weiß, dass der Sirius der hellste Stern am Himmel ist!

Externe Links

http://www.youtube.com/watch?v=O0JVVXNs_PM
http://www.youtube.com/watch?v=T6v54ULfLjk
http://www.youtube.com/watch?v=gY0rXpnRveg.
http://www.youtube.com/watch?v=O4sMXwC4BW0
http://www.youtube.com/watch?v=UCBE0TrJo_g
http://www.youtube.com/watch?v=iAzabGRyULk
http://cenap.alien.de/cenapnews/zeigen.php?satzid=10232
http://seattletimes.nwsource.com/html/localnews/2014295279_ufo22m.html
http://blog.seattlepi.com/thebigblog/2011/02/21/beam-me-up-flying-saucer-over-vancouver...
http://www.upi.com/Odd_News/2011/02/22/UFO-reported-in-Washington-state/UPI-73311298398...
http://www.youtube.com/watch?v=WwKfB41sjkU
http://www.youtube.com/watch?v=udk8KS46Mfc
http://www.youtube.com/watch?v=x_Gsnm68cK8
http://www.youtube.com/watch?v=pDPKuONwcyI
http://cenap.alien.de/cenapnews/zeigen.php?satzid=9078
http://www.youtube.com/watch?v=O5qLMuXylgU
http://www.youtube.com/watch?v=tDr4u_17IQ8
http://science.nasa.gov/media/medialibrary/2011/02/20/NanoSail_D2_04Feb2011.mov
http://science.nasa.gov/science-news/science-at-nasa/2011/01feb_solarsailflares/
http://www.youtube.com/watch?v=YFxtFclWsFc
http://www.astronomie.info/calsky/Satellites/index.html/8
Hypnose NTE/OBE Frankfurt

Views: 7169