. Zurück C E N A P

11.02.2011


    
Tempel-UFOs, Freiberg und Jerusalem - von Engeln und anderen Außerirdischen

Jerusalem und Freiberg - ´Battle: L.A.´; How The Alien Invasion 2011 began - jetzt beginnt das UFOtainment/Exologie-Marketing bei SKY: UFOtainment Goes Commerz ! - TOP NEWS: Der letzte Pharao ist weg

Politisch-brisanter Freitag, der 11.Februar 2011. Hallo mal wieder bei Ihren ´gut-informierten Kreisen´ in Sachen UFO-Information zu Ihrer Zufriedenheit; gewonnen auf ehrenamtlicher, privater/ziviler und unkommerzieller Ebene durch erfahrenes Personal ohne den ´Stargate´-SF-Pseudo-Heiligenschein für die alte UFOlogie-Denke.

+ Was war dies mal wieder für ein überraschender Tag gestern, wir berichteten wie immer - und dann kamen die dramatischen Ereignisse aus der realen Welt in Kairo dazu! Mubarak und sein Vize machten mit dummen Geschwätz zwecks Machterhalt alles wie in der UFOlogie auch - naive Ablenkung mit blöden Sprüchen, um zu RETTEN was bei Naiven zu retten ist...; den eigenen Kopf nämlich. Schon gestern Nacht war zu erwarten, das es heute Abend die größte Massendemonstration in Ägypten geben wird. Das Regime hat dies provoziert. Freitag ist der Heilige Tag in der muslimischen Welt - also heute. Die Opposition rief zum Protestmarsch der Millionen auf. Was geschieht heute nach dem Freitagsgebet unter dem Motto. WIR SIND DAS VOLK ! ? Nach der Mubarak-Rede wird heute eine Eskalation befürchtet: Pulverfass Ägypten! El Baradei befürchtet: Ägypten wird explodieren... Revolution in Ägypten - Armee enttäuscht die Demonstranten: Generäle halten an Mubarak fest.

xxx FREEDOM ! xxx

!!! Geschichte wird geschrieben: 17 h - ÜBERSCHÄUMENDER FREIHEITS-JUBEL AM NIL - UMSTURZ: Mubarak ist weg, das korrupte Regime von ihm hat fertig! ER ist zurückgetreten! Kairo FEIERT ausser Rand und Band, nein das ganze Land am Nil feiert in einer Freiheits-Ekstase, alles ist auf den Strassen - und die Soldaten jubeln mit weggelegten Waffen mit: Wir sind ein Volk!!! Dies wird eine unruhige Nacht für die Despoten im Nahen Ostens! Ägypten geht den Schritt (vielleicht) in die Demokratie und hofflich soziale Gerechtigkeit... Die Pyramiden beben durch Hupkonzerte auf den Strassen, ein Jubel herrscht, den Kairo (und andere Städte des Landes) noch nie erlebte und auch jene - die bisher noch nicht als Demonstranten auf der Gass´ waren, sind es jetzt...! Mubarak, der alte Sack, leistete damit seinem Volk den wichtigsten Dienst in der Neuzeit, nachdem er die pure Verachtung durch die Schuhe des Volks sah. Auf Druck des Volkes gab Mubarak auf - und dies hat weit über den arabischen Raum hinaus Bedeutung. Vorerst übernimmt ein Militärrat die Macht; hierbei ist sicherlich auch von Bedeutung, dass das Militär vom Volk selbst als der "Beschützer des Volkes" traditionell angesehen wird. Bundeskanzlerin Merkel (die Ostdeutsche, die sicherlich auch eine ganze besonderen Beziehung wegen dem Mauerfall 1989 zu den jetzigen Ereignissen als "Kohl´s Mädchen" am Suez hat!) verkündete daraufhin heute am Abend die Unterstützung Deutschlands für das ägyptische Volk auf dem Pfad in die Freiheit.

xxx

Das wird bestimmte SF-UFOlogie-Kreise garantiert gefallen - es wird exologisch:

Heute wurde bei YouTube die deutschsprachige 45-Minuten-kommerzielle Privat-Dokumentation "UFOs - Sie Sind Da; Sensationell - Erschütternd - Informativ - um den kulturell-religiösen Aspekt bereichert von Bestseller-Autor Erich von Däniken" von ´TWA-Filmproduktion, Hannover´ ( http://www.twa-film.de/ufosiesindda... ; Regie Thomas Wawer) aufgespielt - http://www.youtube.com/watch?v=4Dbh... / http://www.youtube.com/watch?v=oXn-... / http://www.youtube.com/watch?v=xUIU... . Im Mittelpunkt steht IvL von MUFON-CES, Robert Salas ("UFOs über Raketensilos") und Konsorten sowie ganz klar die ehemalige Pressekonferenz der Exologen im National Press Club zu Washington. Nichts Neues unter der Sonne und mit Punkten die wir schon längst entkräftet haben; z.B. Jimmy Carter´s ehemalige Wahlversprechung die UFO-Akten freizugeben, die sich vom Projekt Blaubuch eh schon im FOIA-Freigebungsprozeß befanden und dann auch tatsächlich als erster gewaltiger Schwung an Informationen in den 1970er Jahren freikamen. Siehe http://www.bluebookarchive.org/ & http://de.wikipedia.org/wiki/Projec... .

+ Weitaus bodenständigeres gibt es dazu in Sachen UFOs über Freiberg...Ausserirdische, UFO-Tarnkappenbomber - Illusion oder Wirklichkeit über Freiberg? +

Unser sächischer Regionalermittler Jens Lorek aus Dresden stellte seine gestrigen Erfahrungen mit dem MDR-Team während der Dreharbeiten zu den Fällen vor.

>Ich berichte von meinem (mittlerweile vierten) "Einsatz" in Freiberg am 10.2.2011.

1. WW hatte noch am 9.2.2011 durch einen Anruf beim Hausmeister der Mormonen-Tempelanlage erfahren, daß die Beleuchtung des "Tempels" jeden Tag sommers wie winters um 23 Uhr ausgeschaltet wird, und zwar durch eine Zeitschalt-Uhr.

2. Ebenfalls am 9.2. antwortete der Zeugen K. doch noch auf meine Nachfrage betr. Ort, Zeit und Blickrichtung des zweites

Videos: "Hiermit antworte ich Ihnen jetzt Ihre Email. Ja das stimmt, wir haben 05.02.2011 so gegen 22 Uhr an CENAP geschickt. So zu den drei Punkten:

1. Es wurde am 01.02.2011 um 18:11 Uhr aufgenommen.

2. Freiberg (Friedeburg-Claussallee) Friedeburgerstraße Parkplatz REWE.

3. Blickrichtung war bei uns geradeaus über Lessingstraße in die Stadt. Und das Objekt ist zu uns genähert.

Und hier, fallst Sie nochmal nen Artikel kommt, wir möchten Anonym machen. Ich bitte um Ihren Verständnis. Mit freundlichen Grüßen, Matthias K."

3. Um 15 Uhr am 10.2. kam der Fernsehjournalist Steffen Hengst zusammen mit drei Mann Kamerateam in meine Kanzlei, fertigten zunächst sog. "Antexter" von mir (Filmsequenzen von einigen Sekunden Dauer, die laufen, während ein Sprecher den Fernsehbeitrag einleitet): Wie ich ins Arbeitszimmer komme, eine Akte nehme, darin lese und am PC zu schreiben beginne; wie ich am PC sitze und Hrn. Hengst das zweite Freiberg-Video zeige u dgl. m. (Wer mit Medien zu tun hatte, kennt das).

4. Dann fuhren wir (Hr. Hengst, Kameraleute und ich) nach Freiberg. Wir wurden dort 17.30 von drei jungen Männern erwartet, die "Drohnen" mit LED-Lichtern besitzen. Die Fernsehaufnahmen davon fanden an dem (angeblichen oder tatsächlichen) Sichtungsort des Ereignisses vom 28.1.2011 statt (Garagenanlage nahe Sportplatz beim Kinopolis Freiberg). Hr. Hengst suchte unter mehreren "Drohnen" eine Art Hubschrauber aus, Rotordurchmesser über ein Meter. Die Rotoren wurden mit roten LED-Lichtern bestückt und der Rumpf mit vier weißen. Lt. Angaben der Piloten können sie eine solche "Drohne" aus bis zu einem Kilometer Entfernung per Funk steuern. Die bewußte "Drohne", danach habe ich gefragt, kostete mit den Extras etwa 1.500 Euro. Der Flug der "Drohne" war eindrucksvoll. Zwar zeigte sich nicht das, was auf Video 1 zu sehen ist (das erwartete ich mittlerweile auch nicht mehr), zu sehen war auch nicht das, was die Zeugen im Anschreiben zum Video geschildert hatten (rotes Licht, daß näher kommt und wie ein Feuerball aussieht), aber die "Drohne" war doch sehr "ufologisch". Die roten Lichter am Rotor bildeten rote Kreise, schon aus 20 oder 30 Metern Abstand sah das aus wie eine rote "fliegende Untertasse" mit vier weißen, sich nicht mitdrehenden Lichtern darin. Aus der Nachbarschaft liefen Leute zusammen, tuschelten aufgeregt und "filmten" mit Handys. Hinweis von WW: Diese "Drohnen", die wie Hubschrauber sind, heißen "Nightblades".

Dann interviewte Hr. Hengst die "Drohnen"-Piloten, ob man die Fluggeräte schon einmal für UFOs gehalten habe. Antwort: Nein, aber sie können sich gut vorstellen, daß ein zufälliger Beobachter nicht weiß, was das ist, wenn er eine LED-"Drohne" fliegen sieht. Dann ich: Somit können die "Drohnen" die Auslöser für UFOs im wissenschaftlichen Sinne sein, also Objekte, die der (zufällige) Betrachter im ersten Moment nicht zu identifizieren vermag. Damit endete der "Drohnen"-Teil des Einsatzes.

5. Bei der Anfahrt zum "Tatort" des zweiten Videos ist der Mormonen-Tempel nicht zu übersehen. Am Tatort Aufnahmen des Friseursalons, dann ich, wie ich anhand meiner aus dem Video gewonnenen "Tatort-Skizze" den "Tatort" identifiziere. Wieder zeigte sich: Der "Tatort" ist bis auf einen Sektor von ca. 45 Grad (Norden bis Nordosten) rundum mit Häusern (DDR-Plattenbauten) umgeben. Nur in diesem Sektor herrscht die Dunkelheit, die man auf dem zweiten Video sieht. Das Geschehen in dem zweiten Video, egal was es war, muß sich in diesem Sektor abgespielt haben. Um die Angabe des Zeugen zu prüfen, Blickrichtung wäre "geradeaus über Lessingstraße in die Stadt" gewesen, drehten die Kameraleute die Kamera in diese Richtung. Dort standen Häuser. Kein dunkler Horizont wie auf dem Video. Aber gerade in diesem Moment kam ein Flugzeug mit hellem weißen Licht über die Häuser hinweggeflogen, und zwar so, wie ich es von einem Flugzeug erwarte: Es zog quer über den Himmel. Die Kameraleute nahmen das auf. Damit war bewiesen: Das zweite Video ist nie und nimmer "geradeaus über Lessingstraße in die Stadt" aufgenommen. Selbst wenn in dieser Richtung ein Flugzeug fliegt, entsteht nicht der optische Eindruck wie auf dem zweiten Video.

Dann hieß es: Nordsektor beobachten und warten. Währenddessen machte mich der Journalist Hengst darauf aufmerksam, daß sich in diesem Sektor auch das Gelände der Bergakademie Freiberg befindet mit einem "Schaubergwerk" (so Hr. Hengst), das einen Förderturm hat, der (wie der Mormonentempel auch) im Dunkeln von einem weißen Licht angestraht wird. Tatsächlich konnte ich diesen Förderturm weiß angeleuchtet sehen, und auf dem Gelände der Bergakademie sind auch rote Lichter. Aber mein Verstand sträubte sich dagegen, anzunehmen, daß jemand das Gelände der Bergakademie für "Tarnkappe" halten und davon Angst bekommen könnte. Die Gebäude sind über mehrere Hundert Meter Breite verteilt. Der weiße Förderturm bildet keine "Insel" darin.

Während wir das so betrachteten, tauchten in dem Sektor zweimal kurz hintereinander weiße Lichtpunkte von Jupiterhelligkeit auf, knapp über dem Horizont, die langsam höherstiegen. Es handelte sich um ABfliegende Flugzeuge, die in Dresden gestartet waren, das konnten wir dank WW sagen, der in Mannheim auch die ABflugpläne des Flughafens Dresden nachlas.

6. Zum Abschluß der Dreharbeiten gg. 20 Uhr sagte ich dieses Ergebnis in die Kamera: a) Das Video 1 zeigt ein Flugzeug. Die Schilderung der Zeugen von einem rote Licht, das immer heller wurde wie ein Feuerball, ist zumindest stark übertrieben. b) Das Video 2 zeigt ein abfliegendes Flugzeug und dann ein weiß angeleuchtetes Gebäude mit roten Lichtern darum. Über die Beobachtungsrichtung hatten die Zeugen eine bewußt falsche Angabe gemacht.

Auf Frage, ob ich von dem Ergebnis enttäuscht sei: Nein. In eigentlich allen UFO-Fällen, mit denen ich bisher zu tun hatte, fand sich nachher eine ganz einfache Erklärung für das anfangs so aufregende unidentifizierte Flugobjekt. Die Untersuchung hier war erschwert durch übertriebene oder sogar bewußt unwahre Angaben der Zeugen. Trotzdem aber ist aus dem UFO ein IFO geworden, ein Identifiziertes Flugobjekt. - Damit endeten die Dreharbeiten.

Nachträge:

A) Heute morgen telefonierte Hr. Hengst noch einmal mit mir und sagte: Der Beitrag wird doch nur zwei Minuten dauern und nicht wie geplant zehn :((  Und er hat nach den Dreharbeiten noch den Zeugen Matthias K. zuhause aufgesucht und wollte mit ihm reden. Doch der Zeuge "hatte keine Zeit". Auf meine Frage, ob er den Eindruck gehabt habe, daß der Zeuge ein bewußter Betrüger und Irreführer sei, sagte Hr. Hengst: Nein, der Zeuge wirkte eher wie einer, der zu hoch gespielt hat und dem das über den Kopf gewachsen ist. Eine Antwort, die mich nicht ganz überzeugt, denn warum hat dann der Zeuge das zweite Video nachgeschoben, wenn ihm alles schon nach dem ersten Video über den Kopf gewachsen ist?

B) Sendetermin ist heute, 11.2.2011, 19 Uhr MDR-"Sachsenspiegel"*.

Ergebnis: Mein Endergebnis zum Freiberg-UFO lautet: Täuschung/Betrug unter Verwendung echten Videomaterials. Täuschung verübt durch stark übertriebene oder bewußt falsche Angaben zur Vorgeschichte des Videos bzw. zur Beobachtungsrichtung.<

* = Dazu teilte er heute Abend nach der Sendung mit: "Der Beitrag des MDR-Sachsenspiegel zum Freiberg-UFO ist zwischen 19.20 und 19.22 Uhr {siehe die ganze Sendung unter http://www.mdr.de/mediathek/fernseh... ; ´S´ links auf dem ´Taschenrechner´-Suchfeld auswählen und die ´Sachsenspiegel´-Sendung vom 11.02.2011 auswählen} gelaufen. Inhalt in Kürze:

1. Teil: In Kanzlei, wo auf PC das zweite Video läuft, ich sage: Wenn sich Zeugen melden mit UFO-Meldungen, nehme ich das erstmal ernst und suche nach materiellen Beweisstücken, die das geschilderte Geschehen bestätigen oder widerlegen.

2. Teil: In der Garagenanlage, der Drohnen-Pilot sagt, daß Nightflyer mit LED-Lichtern als UFOs gesehen werden können, dann ist die fliegende ´Drohne´ sehr schön zu sehen, es wird gesagt, daß ich mit der anfänglichen Deutung des Freiberg-UFOs als ´Drohne´ falsch lag, aber weitergemacht habe.

3. Teil: Am ´Tatort´. Es wird gesagt, daß die Einsender der Videos nicht mit mir reden wollten, ich aber trotzdem den Aufnahmeort des Videos gefunden hab. Und dann geht es etwas abrupt damit weiter, daß auf den Videos nur Flugzeuge zu sehen sind, die auf verwackelten Handyaufnahmen seltsam anmuten, und daß für mich die Sache beendet ist. Mormonentempel etc. wird nicht erwähnt.

Irgendwo im Teil 2 war noch gesagt, daß die Drohnen zum neuen UFO-Auslöser werden können wie vorher die Disco-Strahler und die mittlerweile verbotenen Himmelslaternen. Bis auf das bissel holprige Ende wirkt der Beitrag insgesamt sachlich und gut."

Nach den UFOs am Tempel{berg} - Die Zeit ist hollywoodreif! - Extended ´Battle: Los Angeles´ TV Spot Brings the Destruction!

+ Coming Soon - USA: Look for it in theatres on March 11th, 2011. For years, there have been documented cases of UFO sightings around the world - Buenos Aires, Seoul, France, Germany, Israel, China. IFO as UFO watchers are not alone +

Für das amerikanischen Fernsehen gibt es jetzt einen neuen erweiterten Werbetrailer, siehe http://www.youtube.com/watch?v=PC1L... ; aber Stopp, was bin ich auch für ein Schussel - dies ist der Richtige: http://www.frequency.com/video/dail... .

´Battle: Los Angeles´ wird bei dem kommerziellen TV-Kabelkanal SKY exologisch ausgeschlachtet - UFOtainment Goes Commerz - Schnallen Sie sich an, es wird mythologisch-populär ausgenutzt, um die UFO-Legende sagenhaft zu bedienen!!!

+++ Sie haben gedacht, dass das jetzt schon war; wieder einmal FALSCH ! Den wenn Sie jetzt hier hineinblicken, fallen Sie um, weil ufologische Exologen sich das Thema geschnappt haben, um UFOlogie-Promotion zu betreiben: "... This exclusive footage attempts to explain how Earth came under attack from an unknown species, seemingly intent on eradicating the human race and taking the planet´s resources for themselves. ... Here, scientists and extra-terrestriologists try to make sense of it all, from confusing beginnings to the brutal but ultimately unknowable end...", http://movies.sky.com/battle-la/the... . Schnallen Sie sich an, wer hier als ´Politiker´ vorstellt wird - vom kruden Exologen hin zum Politiker! Jeff Peckman, der Alien-Spannerfilmer! Und die "Wissenschaftler" sind Konservativ-UFOlogen! UND dies ist eine schlechte Nachricht, weil dies einen gewaltigen Schub für UFO-Legende bedeutet, wenn SKY als ein ´main pay-TV operator´ (Medienmogul Rupert Murdoch* ist wichtigster Aktionär des Senders, 1989 fasste er mit der Gründung von der ´British Sky Broadcasting´ Fuß im europäischen Medienmarkt; der ´Premiere´-Nachfolger SKY in Deutschland gehört dazu!) dies durch den Filmknaller als SF-Kriegsfilm-Mix zwischen ´Independence Day meets Black Hawk Down´ kommerzialisiert. Dies richtete sicherlich wieder eine Menge mentalen Collateralschaden an und dadurch ist diese Nachricht ein modernes, erschröckliches ´SKY´-Himmelszeichen durch das was aus dem SONY-Film ohne Not für den Film-Event selbst gemacht wird. Dies dies jetzt sozusagen der Beginn bzw die Fortsetzung in neuer Form der ´Akte X´-UFO-Mythologie-Hype 2.0 ? Die mediale `Hype Machine´ läuft ja spätens seit dem Jersusalem-Tempelberg-UFO-CGI-Material bestens wie geschmiert. Das ´virale marketing´ geht jetzt ins reale Marketing über - und nutzt dafür die Exo´politiker´ aus - oder jene, diese... +++

* = Dem ja auch die FOX gehört, die einstmals ´The X Files" produzierte! Murdoch´s Gechäftsprinzip ist das "professionell-gemachte INFOTAINMENT" als Programm für seine Medien; was sich zunächst ´gut´ enhört, dahinter steckt aber eine ernsthafte ZWEISCHNEIDIGKEIT und öffnet das Hintertürchen breit auf für das UFOtainment. Pure Unterhaltungsthemen werden ernsthaft verpackt, um so rübergebracht zu werden. Um Auflage und Quote zu machen werden auch ernsthafte Themen "locker" aufbereitet und der Leichtfüßigkeit ausgeliefert, um so auch die Werte zu verwischen. Unter dieser Mentalität werden ja auch Mondlandeverschwörer-Spinner als ´Skeptiker´ ausgegeben, so wie jetzt auch Exos als ´Wissenschaftler´ ausgegeben werden und Peckman als ´Politiker´. Dahinter steht die Banalisierung der Nachricht als Geschäft im neoliberalen Markt.

Da ist ja dies nur noch müde...:

IFOs über Kanada: "No, that wasn´t a UFO"...

...war die Headline im ´Telegraph-Journal´ ( http://telegraphjournal.canadaeast.... ) aus New Brunswick dazu:

>Saint John - Turns out those amber lights some people saw in the sky last Friday night near Rockwood Park were nothing more than paper lanterns that were lit and sent upwards to celebrate the opening of the Tim Hortons Pavilion Cup Pond Hockey Tournament at Lily Lake.

The 100 lanterns were purchased for the event by Market Square. And if you saw strange lights the night before, on Thursday, Feb. 3, there is an explanation for that, too: they were part of a display called "fire eats art" by artist KitSum Cheng who made miniature paper versions of five sculptures and set them on fire at Market Slip as part of Third Space Gallery´s exhibition, EAST Goes EAST.<

+ Sie wissen ja, der CENAP-UFO-Newsticker ersetzt ufologische Predigen und alt-ufologische Märchenstunden als Beispiel für die moderne und zeitaktuelle Neo-UFO-Phänomen-Studie. Damit entlassen wir Sie für heute in das Wochenende...

! - Ägypten rockt und feiert den Rücktritt des letzten Pharaos am Nil, die Menschen feiern euphorisch im Freudentaumel ihre neue Freiheit nach autokratischer Herrschaft seit Jahrzehnten! Insbesondere wieder auf Kairos ´Platz der Befreiung´, weil die Ära Mubarak vorbei ist. Und wir Deutsche werden dies sicherlich auch mit glänzenden Augen betreffs UNSEREM eigenen Mauerfall vor über 20 Jahren verfolgen... Ägypter in aller Welt feiern heute Nacht mit - auch am Brandenburger Tor zu Berlin! Klasse! Da geht sicherlich wieder so manche Himmelslaterne in dieser Nacht neben dem ´Silvesterfeuerwerk´ hoch, neu in dieser Volksdemonstration ist dies ja bekanntlich für Sie nicht...

Externe Links

http://www.twa-film.de/ufosiesindda-verkauf.html
http://www.youtube.com/watch?v=4DbhXpQnR_g
http://www.youtube.com/watch?v=oXn-oyCNKC0
http://www.youtube.com/watch?v=xUIU0ShPEU8
http://www.bluebookarchive.org/
http://de.wikipedia.org/wiki/Project_Blue_Book
http://www.mdr.de/mediathek/fernsehen/a-z
http://www.youtube.com/watch?v=PC1LG-KH08s
http://www.frequency.com/video/dailymotion/2564706
http://movies.sky.com/battle-la/the-origins-of-the-battle-of-los-angeles
http://telegraphjournal.canadaeast.com/city/article/1379240
Hypnose NDE OBE Frankfurt Nahtodeserfahrung

Views: 9548