. Zurück C E N A P

06.02.2011


    
UFOlogie-Disclosure durch DEGUFO-Chef Knörr: ´Wir scheißen auf Medieninteresse!´

Jetzt ist der Moment mal wieder da, wo der Elefant das Wasser lässt!/Chinesisches Neujahrsfest - und die UFO-Ballons sind weltweit unterwegs/Freiberg-UFO, die Zweite

+++ Wie sang schon Stephan Remmler von TRIO (bekannt von "Keine Sterne in Athen" und "Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei")? "Einer ist immer der Loser" +++

Sonntags-Thema: Freiberger ´Tarnkappenbomber-UFO´ entpuppt sich als Flugzeug, der 6.Februar 2011 - der Tag nachdem sich Alexander Knörr als DEGUFO-Chef selbst im Rahmen des UFO-Falls von Freiberg als Mitschwimmer disqualifiziert (und sich nicht kontrollieren kann und sich wild-ausrastend gehen lässt) hat. Das war ein khammartes sowie knallhartes Outing - in für ihn einer heißen sowie überdrehten Phase. Unglaublich, oder auch nicht - wenn man die zweifelhafte ´Karriere´ des Herrn kennt; einmal mehr ist hier die spezielle Art von ´Offiziersehre´ herausgefordert. Wie sagt man so schön im Volksmund: "Jeder ist seines Glückes Schmied!" Und - da kommt ja doch etwas ... vor dem Fall! Achja, HOCHMUT ist es. Aber - da gibt es wenigstens einen Trost: So war es schon immer und global zum Thema, welches durch die ufologischen Märchenonkels besetzt sowie verdorben wurde und wird. Und jetzt wurde es mal nach gestern Zeit nachzuschauen, wie die Konsorten-Kumpels sich verhalten, nachdem in Sachen "CENAP: erstunken und erlogen" ja nicht viel bis eigentlich gar nichts in der Fangemeinde passierte und er somit Breiten-Unterstützung erfuhr und sich deswegen treudoof noch weiter aus dem Fenster lehnte und sich damit noch weiter hineinritt als jemals zuvor. Wie weit macht man dieses finstere Spiel noch mit? Wie weit geht die ideologische Blutsbrüderschaft - und vor allem durch wem? Und: Wer würde endlich mutig und beherzt im ufologischen Ponyhof Eier zeigen?

+ Beschämendes Ergebnis für den heutigen Tag als das ´Wort zum Sonntag´:

Jener User der für Trouble sorgte, ließ nicht locker und warf Knörr und Konsorten berechtigt vor: "Die Dokumentation und der Fallbericht von Christian ist durchaus lobenswert. Die Sätze, welche an die CENAP und deren Mitglieder gerichtet sind/waren, eben nicht. ... So what? Wird mal wieder mit zweierlei Mass gemessen, oder wie ist das gemeint? Und das gerade Alex {Knörr} da noch einen draufsetzt, war klar. Musste aber wohl nicht sein. Ich meine: Gehts noch? Kindergarten?" Czech ablenkend dazu: "... es mal an der Zeit, dass das so geschrieben werden musste. Damit auch der uninformierteste mal Durchblickt. Und wenn Alex sich dazu so äußert, dann ist das in meinen Augen auch klar..." Da waren schnell die süßen Träume ausgeträumt - und warum erinnert mich dies an das gestrige ´DSDS´, wo auch für Menderes es wegen desolater Leistung vorbei war ("Yummy Yummy" - vorerst Schluß mit "Funny"!) und er als Loser, der ewige Loser, dastand? Der Ruhmheitskick in der eigenen ufologischen Szene der Konservativen war aber schnell verraucht und dann zeigten sich die wahren Geister aus der exologischen ´Drogen-Psychokultur´-Flasche; so gesehen war sinnbildlich "Yummy Yummy"-Freiberg ihr Schicksal. Dazu noch wie im Rausch selbstenthüllend. Kann man so dumm sein - JA, man kann! Was in den Buben nur vorgeht? Mit objektivem sowie sachlichem Verantwortungsgefühl hat dies auf jeden Fall nichts zu tun. Nur mit puren Emotionen; schlecht wenn man diese nicht im Griff hat und auch nicht bekommen wiill. Da nutzt Logik, gesunder Menschenverstand und Vernunft freilich nichts. Da wurde einmal mehr einiges falsch angepackt. Klar ist es bitter, wenn man sich selbst aus Hochmut zum Loser macht. Das war keineswegs der Griff ins oberste Regal, sondern der ins Klo - während es es bei ´DSDS´ hieß "Vom Recall auf die Malediven" und bei Alien.de sozusagen "Von Freiberg auf in den UFO-Komödienstadel", den selbstverbockten. Ehrlich gesagt, soetwas macht mir Angst und ich fürchte dennoch - es ist real, wie die Jungs sich plötzlich demaskierend selbst gegenseitig die Badehosen runterzogen. Aber egal, dies liefert uns ja nur weitere Munition frei Haus. Die Konservativ-UFOlogen-Aktion war jetzt im Nachhinein zu Freiberg sowas von unnötig...

Apropo Loser und ufologischer Komödienstadel, da geht noch was in München:

Die GEP bekommt mal wieder von ´UFO-Forscher´ W.Raab eines mit

Bitter-lustige Zeiten mal wieder in der deutschen UFO-Bewegung des altbackenen Konservatismus. Gerade kam Hans-Werner Peiniger in der ´Mitteldeutschen Zeitung´ das Wort zwecks UFOs - "Verblasste Spuren eines Massenphänomens" erteilt, als jetzt am Samstag sein spezieller ´Freund´ W.Raab so reagierte und auskeilte: "Meine ´Freunde´ von der GEP ... Das mit der ´streng wissenschaftlichen´ Klassifizierung ist natürlich ein Witz. Weder arbeiten Wissenschaftler bei der GEP noch wird in irgendeiner Form wissenschaftlich gearbeitet. Fotofälle zum Beispiel werden nach Augenschein begutachtet und abgelegt. Ich musste schon oft schmunzeln wenn ich die ´Ergebnisse´ mancher ´Bildanalysen´ im JUFOF nachlesen durfte {gemeint sind die Grobzeugs-Zufallsbilder von Mücken und Insekten, die Raab wohl gerne viel eher als ´Haunebus´ - die ja für den kommenden Film IRON SKY gut sind - ansehen will}. ... Wer soll das bitte Ernst nehmen? Die GEP ist ein Skeptikerclub der sich sein Bild vom UFO-Phänomen schon in den 1980ger Jahren justiert und zementiert hat und seitdem nichts anderes mehr betreibt als sein eigenes Dogma mit immer neuen ´Fallrecherchen´ zu ´beweisen´ und dieses Unterfangen als ´Forschung´ zu deklarieren."

Hier ist Peiniger und die GEP direkt herausgefordert und es sind Eier mit Mumm und Mut zu zeigen, frei nach dem Pro7-Showsendungsthema: ´Schlag den Raab.´ Es kann ja anders nicht sein, als beim unrühmlichen Knörr-Thema "CENAP- erstunken und erlogen", wo man eben keine Eier zwecks Solidarität mit CENAP zeigte, aber hier geht es um GEP-Eigeninteressen...

Freiberger-´Tarnkappen-UFO´, die Zweite... - eine Dornier 328 dieses Mal (war auch im Luftraum, aber...)

Vergangene Nacht schickte das Freiberger Paar uns schon wieder einen 5 Minuten langen Handyvideofilm mit der schnippischen Anmerkung: "Guten Abend, dass ist aber jetzt ein Flugzeug oder?? Denn so sehen für uns Flugzeuge in der Nacht aus!" Jenseits dessen ging das Material auch an Christan Czech, ´UFO-Datenbank´. Wie Sie unter http://web265.area-2.ch/forum/threa... / http://www.ufo-datenbank.de/europa/... beim Alien.de-Forum (Boardleitung Czech) sehen können, ging der UFO-Film des Paares auf den Abend des 1.Februar 2011 zurück. Nach DFS-Auskunft an Czech war das UFO dieses Mal: "Hierbei handelt es sich um ein Kleinflugzeug, welches bedeutend langsamer als eine Boeing fliegt, weshalb auch die Flugzeug bis zum Ort Freiberg entsprechend länger ist. Über Freiberg befand sich diese Maschine mit der Kennung RUS86A. Das Flugzeug selber ist eine Dornier 328, ist 21 Meter lang und besitzt eine Flügelspannweite von 21 Metern." - Ein UFOlogen-Treff-Teilnehmer war gleich happy: " Gut geklärt, Christian."

+ Soweit (! ...) gut gemacht, da können wir unsere diesbezüglichen Mühen zur Untersuchung sparen. Warum nicht gleich so - und dafür den ganzen Schlamassel wie zuvor verursacht. Dafür aber wurden die Karten aufgedeckt, um die faulen Zähne der UFO-Szene von Papiertigern als ´CENAP-Hassprediger´ freizulegen. Dafür können wir nur eines sein: Dankbar. Aber das ist im aktuellen Fall nur die halbe Geschichte, weil es den Meldern um was ganz anderes geht und deswegen unser "fähigster Agent in Sachsen" (laut MDR) Jens Lorek am morigen Montag Freiberg nochmals besuchen wird... Vor-Ort-Untersuchung nennt sich dies anstelle Forschung in Sesseln; auch wenn eine solche meistens ausreichend ist, wenn die Informationslage es zuläßt. Es geht auch dabei gar nicht um die Dornier 328, sondern um... - den hier eigentlich gemeinten "Tarnkappenbomber" als fixe sowie rote Antikollisionslichter, die sich auch gar nicht fortbewegen und wie ein Lineal an Ort stehen, was man in Bezug genommen zur Strassenlampe rechts sehen kann; trotz Handywackler sind beide Objekte immer an selber Position wenn man Bewegungsunruhe durch die Hand der Filmerin eintritt. Ein Flugzeug ist dies nie und nimmer, weil ein solches sich fortbewegen muss - da es sonst wegen Strömungsabriß (Stichwort: Aerodynamik) runterfällt.

+ Kurz vor dem 35-jährigen CENAP-´Betriebsjubiläum im März 2011 - Eine unerwartete Freude, weil sich quasi der geistige ´Urvater´ des CENAP-Gedankens meldete!

Moin von wirklich unerwarteter Stelle

Vor ein paar Tagen meldete sich Reinhard Schrutzki, den Sie aus den CENAP-Chronicles kennen ( http://cenap.alien.de/chronicles/56... ):

>In den ´Perry Rhodan´-Heften vom September 1975 versuchte sich Reinhard Schrutzki aus Norderstedt mit einem Leseraufruf, um einen Verein anzuregen, der "sich ausschließlich mit der Behandlung des UFO-Problems auf der Basis der exakten Wissenschaften beschäftigt. Dieser Verein soll ein Gegenstück zur Deutschen UFO/IFO-Studiengesellschaft (DUIST) e.V. sein, deren Publikationen dem Ansehen all derer schaden, die sich ernsthaft mit UFOs beschäftigen. Ich halte es für nicht mit den Zielen einer exakten wissenschaftlichen Arbeit vereinbar, wenn eine Organisation nach wie vor behauptet, dass ´Fliegende Untertassen´ vom Mars, Jupiter oder Uranus kommen. Ziel des von mir vorgeschlagenen Vereines soll weiterhin sein, alle unrichtigen Darstellungen, die von der DUIST oder irgendeiner anderen Organisation gegeben werden, richtig zustellen oder zu widerlegen." [Zugegeben, dieser Brief war auch fuer uns in Mannheim Anlass, genau in dieser Richtung bereits zu denken, aber als wir versuchten mit Schrutzki in Kontakt zu treten, reagierte dieser aus unerfindlichen Gründen nicht, sodass wir im März 1976 das CENAP ausriefen. Die von Schrutzki hervorragende Idee wurde scheinbar von ihm auch nie weiterverfolgt, da die Szene nie etwas von ihm hörte.]<

Wie er jetzt mitteilte, war seine ursprüngliche Anti-DUIST-Idee deswegen im Sande verlaufen, weil sich zu seinem Aufruf leider sonst weiter niemand außer mir bei ihm meldete. :-( 2011 sieht er die Situation von damals so:

"Wir waren da ja noch ziemlich jung, ich war 1975 gerade mal 19, drei Monate nach dem ´Aufruf´ im PR starb meine Mutter,  zehn Tage später musste ich zur Bundeswehr, da war dann einfach 15 Monate lang vieles Andere präsenter in meinem Leben als die Ufofrage. Das blieb dann auch so. Eine Ausbildung für den Lebensunterhalt war halt wichtiger. Das war´s eigentlich schon.

Ich schau mir heut noch gerne UFO-Fotos und -Filme an. Aber, bitte schön, es gibt hier und heute gut 3 Milliarden fototaugliche Handys auf dem Planeten, rund 2 Milliarden digitale Kleinkameras, 700000 digitale Spiegelreflexkameras, mehr als eine Milliarde videotauglicher Geräte, teils in HD, sogar viele mit richtig guter Optik. Und alles, was wir da zu sehen kriegen, sind ein paar Lichtpunkte? Und alle Nichtlichtpunkte kann ich mit meinen Computern binnen einiger Tage nachbilden, ohne Lucas oder Spielberg zu sein.

Das ist wissenschaftlich gesehen kein Beweis gegen die Existenz von Raumschiffen nichtirdischer Herkunft. Aber auch keiner dafür. Also lass ich all die ´Fox Mulders´ da draussen das glauben, was sie glauben wollen, nämlich, dass ´die´ irgendwo da draussen sind. ... Ich bin weder Skeptiker noch Gläubiger, ich werde wissen, wenn ich weiss :-)"

Sie wissen ja: CENAP - Unser Horizont ist weltweit

Chinesisches Neujahrsfest und UFO-Ballons

Gestern noch wurde in England vor den Himmelslaternen zu diesem Wochenende wegen der Festlichkeiten der Asiaten zu ihrem Neujahrsfest gewarnt - und schon gehts auch in Frankreich mit UFO-Alarm los: "UFO OVNIS - France - Real Footage of three Ufos; Debunk this one! Impossible. It´s real, it´s here and you can´t totally deny it", http://www.youtube.com/watch?v=90iZ... . Am Freitagabend waren sie schon in Amerika unterwegs, Beweisvideo: "UFO Over Portland Oregon Feb4 2011", http://www.youtube.com/watch?v=i9Ch... . Vergange Nacht waren sie auch wieder in Utah (!) unterwegs: "UFO IN UTAH (6 FEBUARY 2011); Latest UFO sightings - New UFO video of 2 bright objects or orbs flying over American Fork in Utah. This was {also} recorded on Wednesday, 26th January 2011. Witness report: Pulling into my driveway the night of the 26th, my 10 year old says ´Dad, what are those?´ I had a flipcam in the seat next to me so I started filming. 6 minutes later, they drifted out of view. They were hovering in perfect formation and once in a while dropped sparkler-type things. I figured the news would explain it later that night, but they didn´t. ABC4 was the only newscast to carry the story. Lots of witnesses, this is the best vid of the lights that I´ve seen posted. Who knows??", http://www.youtube.com/watch?v=1jml... . In Italien (Cerveteri) als UFO heute Nacht aber auch - http://www.youtube.com/watch?v=NBmn... . Und auch Old Germany wurde uns heute eine derartige Beobachtung von Daniel Z. geschildert:

"Es ereignete sich gestern abend um ca. 20:45 Uhr in der Nähe von Bad Tölz/Oberbayern: Wir bewohnen einen etwas abgelegenen Bauernhof in der Nähe (ca. 300 Meter) eines Dorfes. Ich war noch kurz mit dem Hund unterwegs, als ich bemerkte, dass sich von dem nahegelegenen Dorf her in ca. 200 Metern Höhe absolut lautlos ein helles (orangefarbiges) sternförmiges Objekt (schätzungsweise 3 Meter Durchmesser) näherte. Dieser ´Stern´ hatte rund 7 bis 10 lange Enden. Es bewegte sich wie gesagt absolut lautlos mit einer Geschwindigkeit von schätzungsweise 40 km/h, blieb rund 20 Meter entfernt von mir am Himmel stehen und entfernte sich dann mit der gleichen Geschwindigkeit wieder, bis es in etwa 500 Metern Entfernung wieder stehen blieb. Das Licht wurde nun immer schwächer, bis es nicht mehr zu sehen war. Ich überlegte noch kurz, ob ich schnell ins Haus gehen solle um eine Kamrea zu holen, doch dann war das Licht wie gesagt bereits verschwunden. Mein Hund war während dieser ´Erscheinung´ übrigens völlig normal - also in keinster Weise auffällig. Ich hatte bislang keinerlei solcher Phänomene bemerkt und ich gehöre auch ganz sicher nicht zu den Leuten, die sich mit solchen Berichten wichtig machen wollen! Ich war zu diesem Zeitpunkt absolut nüchtern und gesund - was ich gesehen habe war wirklich da!!!"

+ In Asien ging es natürlich zwecks Neujahrsfeier gestern Nacht voll ab, sehen Sie hier ein Beispiel aus Taiwan mit dem ´Feuerregenvorhang´ auf der Gass´: "Yanshui Fireworks Festival", http://www.youtube.com/watch?v=RG09... . Ideen muss man nur haben! Ansonsten war in Asien natürlich das Motto FEUER FREI ! und es war wie im Bürgerkrieg - http://www.youtube.com/watch?v=DbmI... . Klar, China-Feuerwerk! Ansonsten gab es wieder das "Pingxi Sky Lantern Festival", da wissen wir ja was abgeht - http://www.youtube.com/watch?v=0OEZ... .

Die Kleinen; Wow - Awesome: Mini-RC-LED-Nigfhtflyers - nur etwas größer als Glühwürmchen

Was es auch alles gibt aus der neuen Kategorie des IFO-Pools: Die NIGHT VAPORs, die wie Motten um das Licht tanzen, siehe mal wieder das dazugehörige Beweisvideo: "Vapor Night Racing" - http://www.youtube.com/watch?v=sDhQ... . Siehe auch wegen diesen Westentaschen-IFOs - "More Night Vapor fun", http://www.youtube.com/watch?v=SBIz... . Gell, da ist man einmal mehr baff!

+ An diesem Wochenende war ja ufologisch einiges los, also für den Gully genauer gesagt - um es richtig einzuordnen... Mal sehen, was es in der neuen Woche für Sie bedürfnisgerecht an Informationen gibt.

Externe Links

http://web265.area-2.ch/forum/thread.php?threadid=28927&page=2
http://www.ufo-datenbank.de/europa/bilder/datei_1297009509.png
http://cenap.alien.de/chronicles/560er4.htm
http://www.youtube.com/watch?v=90iZdtjr_Pc
http://www.youtube.com/watch?v=i9ChRvrStC8
http://www.youtube.com/watch?v=1jmlKDDn8qk
http://www.youtube.com/watch?v=NBmn44bYyns
http://www.youtube.com/watch?v=RG09mR9muXw
http://www.youtube.com/watch?v=DbmIsknhTPI
http://www.youtube.com/watch?v=0OEZjDJVlr0
http://www.youtube.com/watch?v=sDhQc6PTv28
http://www.youtube.com/watch?v=SBIzfWWENQs

Views: 6617