. Zurück C E N A P

15.01.2011


    
CENAP-UFO-Newsticker: Ihr fundierter UFO-Phänomen-Nachrichtendienst!

Wie wird dies nun mit dem wirklich Letzten von Stan Fulham, Ex-NATO-Offizer, als spiritistischer UFO-Invasion-Prophet mit Hau?/Frage aller Fragen: ´Ätherische Transi-Spaceships´ über London unterwegs?

DSDS-Casting-Samstag (welche schrägen Vögel werden bei RTL wie auch in der Konservativ-Breiten-UFOlogie singen?), der 15.Januar 2011 und Wikipedia feiert 10-Jähriges als Plattform der Besserwisser. Hallo im ´Camp CENAP´ (CC), wo es aber natürlich intern NICHT wie im Bootcamp ab- und zugeht!

Trotzdem schönes Wochenende wünschen Ihnen die Parias der Konservativ-SF-UFOlogie als Paten der Neo-UFO-Phänomen-Erforschung! Dennoch begrüßen wir Sie herzlich an Ihrem UFO-Phänomen-Informations-Terminal als Passagiere zu den ebenerdigen IFO-Airways To Heaven. ;-) Wir sind im ufologischen Sinne zwar außen zart, aber innen hart als Neo-UFO-Phänomen-Erforscher. Oder war dies vielleicht umgekehrt...? Es liegt halt eben im Auge des Betrachters - und seiner Psychokultur um und zu uns.

+ Vergangene Nacht setzten wir noch einen Extrabeitrag namens "UFO-Disclosure zu C & C : CENAP und der CIA - Die CIA-UFO-Akten seit 1980 im CENAP-Gewahrsam - Kostenpunkt knapp 90 Dollar - Hier einen Einblick in aller Transparenz als Enthüllung, die echten Hardcore-SF-UFO-Fandomisten nicht gefällt" als Bonus für diese CENAP-UFO-Disclosure-Woche mit ihren spannenden Extras auf.

Sehen wir einmal, ob es auch heute gilt: In der Ruhe liegt die Kraft!

Bei unserem gestrigen Tagesbeitrag gingen wir ja schon auf den Punkt von Stan Fulham´s letzter Weissagung über die Transcendors-Spaceships ein (nennen wir sie einfachkeitshalber die ´Transi-Spaceships´ aus der ätherischen Welt im ko{s}mischen Konzil des Alien-Parlaments) - und das sie schon heißluftig über Moskau unterwegs waren; jetzt ist England - genauer London - zur Monatsmitte Januar 2011 dran. Müsste ja auch dort hinhauen, ist England ja die MHB-IFO-UFO-Insel ´Nr.1´ geworden; während der Mega-XXL-UFO-Meldewelle von 2007 bis 2009 deswegen bei uns ausgeklungen ist; wir berichteten. Und wenn dieses Weekend sexy dort im Wetter abgeht, sollte es also auch hinhauen. Gell! Mit Fulham´s erster UFO-Invasions-Prophezeiung hatte es ja eigenartiger Weise hingehauen, wir berichteten täglich zeitnah und aktuell wie immer. Mit der zweiten Prophezeitung war es dann Asche, wonach die ätherischen Aliens sich doch nicht bei der Basketball-´World Series´ zeigten, welch ein Kummer. Aber jetzt zum dritten Blick in den Glaskugel im Kopf klappte es zumindest für Moskau wieder. Klasse, jetzt ist London* fällig - die Briten werden sich aber freuen. Ist da alles in Butter auf dem Kutter mit Fish & Chips bei UFOs aus dem Pub?

* = Verfliegen können sie sich ja ja nicht, weil sie schon oft über London unterwegs waren, sogar in ganzen Flotten - die Pub-Ausdüstungen ziehen sie magisch an; deswegen sunbd auch schon die ehrenwerten Journalisten des Meinungsmachers-Hauptorgans im Dienste Ihrer Königin, der hoch-seriösen und angesehenen SUN, des öfters schon bei ihren gecoverten UFO-Recherchen in den diversen Pubs zu später Stunde gesichtet worden, ausgeschickt vom Mann hinter dem SUN-UFO-Schreibtisch Nick Pope, Ex-MoD-Officer! Erinnern wir uns zudem an diesem beweiskräftigen Vorfall vom letzten Sommer in Ton und Bild - "UFOs over London, 9 July 2010", http://www.youtube.com/watch?v=uIAB... & http://www.youtube.com/watch?v=R5AV... . Immer noch sehr impressiv, weil die extrem aufgeregten französischen Zeugen sogar live die Bobbys und einen Freund anrufen und man dies mithören kann! Klar, wir berichteten. Tja, das ist doch normal für uns. Bei zweiten Video gibt es noch einen ganz aktuellen Kommentar kurz nach Silvester aufgesetzt: "I saw 2 orange lights in the sky in the new years night in Constanta, Romania. They appeared just after the midnight fireworks {schier ´unglaublichen´ Sachen gibts, aber echt!}. They were faster than any aircraft I know and disappeared after about a minute ." Dies erinnert uns aber auch gleich an unseren ersten MHB-UFO-Fall dieses Jahr in Wien! Global dreht sich also wieder einmal in Sachen UFOs alles im Kreise. Sie bezweifeln dies, dann schauen Sie sich doch einfach einmal dieses Video an: "SAME UFO IN LONDON-UK 2007 & IN KAUFMAN-TEXAS 2006", http://www.youtube.com/watch?v=Bw6A... . Na alla.

Jetzt wird es realsatirlich, um dies zu sagen - für die Doofen die dies nicht merken und wahrscheinlich Hardcore-UFO-Fans des Fantastischen sind:

+ Seien Sie also mutig, fest im SF-UFO-Aberglauben und gehen einmal im Vertrauen auf den Alien-Gott davon aus, dass die ´Transi-Spaceships´ über London auftauchen werden. Da kann MUFON machen und tun was es will, um diese ´Transi-Spaceships´ als Naturwunder-Kugelblitze wegzuerklären! Die müssen da mal ihre deutschen MUFON-CES-Kollegen fragen, die sind da viel ehrlicher und geben in etwa zu: "Wir wissen nicht, was diese orangenen Orbs in England (und Deutschland) sind, woher auch? Wir stellen uns ja nicht als UFOlogie-Akademiker und UFO-Wissenschaftler dabbisch an und informieren uns bei CENAP mit deren bekloppten und blöden Zeugs; ist ja eh erstunken und erlogen, wie unser DEGUFO-Chefkollege schon bewies und selbst die GEP zu dem extrem harten Vorwurf dazu schwieg um ihn damit zu unterstützen. Brav und Basta!" CENAP-Kollege sowie Volkskundler Ulrich Magin hat dies in etwa so bei seiner letzten Buchanalyse von IvL-´UFOlogen-Gemeinde-Bestseller´ bekanntlich ausgearbeitet gehabt. Wir stehen also einer geradezu erdrückenden Beweislast gegenüber. Ohne Frage..., nur so eine berüchtigte Rotjacke fasselt da immer wieder von einer Beweislast-Bringschuld der UFOlogie-Oberen. Das muss an seinem Doping Pepsi-Light liegen - und dann (sagen Sie es bitte nicht weiter!) raucht er noch so ein komisches Kraut auf dem Balkon, was ihm ganz den Blick vernebelt und selbst schon ´Transi-Spaceships´ dabei gesehen hat und sie als Sky Lanterns wegleugnet! Der Gag dabei ist - eines dieser ´Transi-Spaceships´ war total hologrammmäßig getarnt, als es eine russische Flagge auf die Hülle projizierte! Na also, dieser Tage waren sie in Moskau unterwegs und letztes Jahr schon in Mannheim - und dies nicht nur einmal im Zuge der Zeit! Da geschehen also doch noch moderne Zeichen und Wunder der total außerirdischen sowie ätherischen Art selbst in der Kurpfalz! Aber dies will einem fanatischen Quadratschädler natürlich nicht eingehen. Bevor dies geschieht, saufen wir eher noch alle im Schmelzwasser ab...

Schreck - die UFOs haben sich nach den USA offenbar doch verflogen

Dieses Video "Ufo Sighting Rockford Illinois January 15th 2011" beweist es uns - http://www.youtube.com/watch?v=bl2M... . Naja, kann schon mal für ästherische Fremde nachgesehen werden. Über den großen Teich nach England rüber - und fertig, dann ist die Scharte ausgesetzt. Aber nicht nur dorthin, bei der Naviation ist es ja kein Wunder wenn 1947 eine fehlnavigierte ´Fliegende Untertasse´ in Roswell in der Version 2.0 abgestürzte. Ja haben die ätherischen Alien-Spaceshiper noch nicht einmal Navis an Bord? Wir werden es vorerst nicht in Erfahrung bringen, auf jeden Fall ist aber klar, das um Mitternacht zwei der heißluftigen Transi-Spacejets für das Video "Ufo´s in Madeira"/Portugal vorbeizogen, Beweis: http://www.youtube.com/watch?v=NEab... . Der Zeuge am Pier hat auch gleich den richtigten ätherischen Soundtrack dazu gewählt.

Märchen um die deutsche ´UFO-Datenbank´ - Hinter dem Horizont spielt sich da tolldreist mal wieder was ab, da ist wahrhaft nicht alles in Butter auf dem Kutter!

Heute machte Kornkreisler Müller auf seinem Grenzwissenschafts-Blog mal wieder krumme Werbung mit der neoliberalen Wortzurechtbiegerei, damit alles viel schöner ausschaut als es ist. Zunächst beginnt er mit Dummquatscherei, die ´edel´ wie das ´Gesinge´ im DSDS-Casting von etlichen Backpfeiffen sich anhören soll: "... 1947, Kontaktberichte dieser Art weltweit nur wenig verbreitet waren. Es sei demnach eher unwahrscheinlich, ´dass Begegnungen, die in unterschiedlichen Ländern erfolgten, voneinander abgekupfert wurden´."

+ Dies ist natürlich einmal mehr purer Unfug, weil global eben seit 1947 die ´Fliegenden Untertassen´ in der Öffentlichkeit populär wurden und die ´Marsmenschen´-Theorie dazu aufkam auch weltweit reihenweise ´Kontaktlerberichte´ aufkamen - und zwar noch bevor diese hauptsächlich durch die DUIST-´UFO-Nachrichten´ Mitte der 1950ere hierzulande verbreitete wurden und auch viele Bücher ihre Ventla-Verlages ausmachten. Gleich nachdem George Adamski nach dem Hollywood-Film´-Blockbuster´ "Der Tag an dem die Erde stillstand" (1951) weltweit als ´Fliegender Untertassen´-Kontaktler bekannt wurde, wurde dieser Akzent des Themas auch weltweit hervorgehoben und seine Trittbrettfahrer traten reihenweise ins Rampenlicht, wenn auch nicht so erfolgreich. Und genau, die meisten haben voneinander fleissig abgekupfert und ihre Storys etwas anders aufgezogen, je nach eigener ´Philosophie´. Zudem wird zwar mal wieder oberflächlich die Historie übersehn und geflissentlich alles ideologisch geschönt, weil das neue ´Flying Saucererdom´ ja eine pseudoreligiöse, mystische, okkulte und spiritistische Vergangenheit hatte - die Jahrzehnte schon vor den ´Fliegenden Untertassen´ sich als ´Alternativ-Wirklichkeit´ sich aufbaute und sich nur mit dem Kommen der Tassen als Geschirr aus dem Weltraum (Mars) innovativ ins Industriezeitalter rüberrettete, weil diese ganze Bewegung am Rande der Wirklichkeit sonst untergegangen wäre - ähnlich so wie die Esoterik sich zeitgemäss in New Age umfirmierte oder UFOlogie in ´Exopolitik´. So gesehen hat auch die alte Nazi-Herrschaft-Mystik sich daraus ernährt! Müller fehlte eindeutig mal wieder der Durch- und Überblick, was man am herben Mangel des sozialanthropologische Ansatz mal wieder sehen kann. Scheinbar WILL auch er nicht unsere Artikelreihe ab dem ´Online-CENAP REPORT´* Nr.300 - "Religion, UFOs und PSI-Phänomene" - als unser ´Essay: UFOlogie der Neuzeit´ vom Juli 2006 kennen. Sonst käme so ein Quark und Analogkäse nicht zustande! Etc pp - inklusive dem OCR-Artikel in Nr.304, "Die Airship-Saga: Bevor die UFOs kamen". Das war mal wieder extra billig und extra-oberflächlich von Müller gemacht. Sonst käme nicht so ein Schrott raus! Sinnbildlich umgesetzt hätte A.Müller** vor der DSDS-Casting-Jury scharfes GEBOHLE wegen Unkönnens und totales Unvermögen erfahren, um sofort in eine Stadt umzuziehen und in einer Kelllerwohnung die nächste Zeit sich nur zu schmämen. Dann könnte er in eine Kommune und gleichartigen Konsorten aus der UFOlogie gehen.

* = Downloads der kostenlosen PDFs bekanntlich und problemlos unter http://cenap.alien.de/onlinecr.htm .

** = Um im symbolischen Bild zu bleiben, was Korn-Müller hier mal wieder anbot, hatte mit einem Mike Müller als singender DSDS-Müllmann von Köln nicht mal im Entfernesten was zu tun.

Über den ufologischen Glückskeks gelobt

Dann der nächste und eigentliche Hammer: "Die UFO-Datenbank selbst ist ein gruppenübergreifendes Projekt der deutschen {!} UFO-Forscher ... Schon jetzt gilt sie als größte Datenbank zum Thema UFOs im europäischen Internet. ... Ziel der Datenbank ist die transparente {?} Arbeit der UFO-Gruppen zu fördern. ... Bei einer anschließenden Untersuchung {wenn Sie ÜBERHAUPT stattfindet!} entscheidet sich dann, ob das beobachtete Objekt ein IFO, also ein ´identifiziertes, fliegendes Objekt´ wird oder als UFO, weiterhin unidentifiziert bleibt. ... " Und jetzt kommt es wieder knallhart in der Schönfärbei: "Nicht selten wird die UFO-Datenbank mit der Frage konfrontiert: UFOs, IFOs oder alles nur UFOs oder nur IFOs? ´Da gibt es Gruppen, die meinen, dass UFO-Berichte nichts in der Datenbank zu suchen hätten, da es sich zumeist um Märchen handele*. Außerdem gibt es Gruppen, die sind der Meinung, dass IFOs nichts in einer UFO-Datenbank verloren hätten.´"

* = Da die heute noch beteiligten Gruppen an der ´Datenbank´ bequem an einer Hand sogar von einem Mitarbeiter im Sägewerk abgezählt werden können (DEGUFO, GEP und MUFON-CES) kann sich leicht in Frage stellen, wer von diesen nun die gemeinsam geförderte und in Erfurt 2008 so glücklich verkündete gemeinsame Projektarbeit der großen Drei nun wieder selbst unvernünftig torpediert!? Und dazu noch krass wird und erklärt, das UFO-Berichte nichts in der Datenbank zu suchen hätten, "da es sich zumeist um Märchen handele". Das ist doch allein schon von den Tatsachen her (und im Image der Gruppen, gerade auch DEGUFO und MUFON-CES) bizarr-verrückt und wenn dann sogar bei drei Gruppen davon im Plural gesprochen wird, das sogar GruppeN (also mindestens zwei von den sowieso nur drei!) so dahinterstehen, dann ist dies ja ein gewaltiger Schuss ins eigene Knie! Da bleibt also nur noch eine beteiligte Gruppe übrig und die ist der Meinung, "dass IFOs nichts in einer UFO-Datenbank verloren haben." Wenn Müller/Czech dies jetzt der GEP zuschustern wollen, dann ist dies einfach nicht nur unglaublich, sondern viel-viel schlimmer - nennen wir es mal ...XXX... Also, wer schiebt sich da jetzt den ´Schwarzen Miesepeter´ untereinander im engen Kreis nur hin und her zu??? So wie es Müller vorgibt zu sehen, sind ja alle DREI mit ihrem GEMEINSAMEN Datenbank-Projekt einfach nur schräg. Kein Wunder, wenn dann Datenbank-Macher Czech dazu erstmals überhaupt klipp und klar sagt und mal den Mumm hat mannhaft auf den Tisch zu hauen:

"Beide Aussagen sind falsch!" Und dies auch als GEP-Vorstandsbeisitzer, womit er ja mehr als nur indirekt eine Ohrfeige ausgibt - was wir aber nicht verstehen können, weil Hanswerner Peiniger noch der Alleraktivste ist {war}, um Datenbank-Meldungen anzugehen! Warum lässt nun Czech seinen eigenen GEP-Chef so auflaufen..., zumal noch die Datenbank insgesamt (und das ist ein weites Feld der unnötigen Halbheiten, die aber auch auf Czech´s Kappe gehen!) unter der GEP-Schirmherrschaft steht??? Begreife dies wer will; aber uns kann dies sowieso seit einiger Zeit schon egal sein, weil wir unsere Teilnahme am Czech-Privatabenteur nicht mehr mitmachen, seitdem er selbst immer mehr UFO-Fälle ohne FALLBEWERTUNG aufspielt und durchgehen lässt, was natürlich das ganze ´halböffentliche´ Projekt sinnlos macht, da der UFO-Normalo sich dadurch kein rechtes Bild machen kann und die signifikante Fallwert-Transparenz zwecks der KERNFRAGE IFO oder UFO nach fach- und sachkundiger Bewertung flötten geht und alles wieder wie immer zuvor auch ist. Die technische Klassifizierung der Fälle ob in der Nacht oder am Tage geschehen ist zwar ´nur nett´, aber eigentlich auch nur Ablenkung vom entscheidenden Fallbewertungspunkt - der ja im Mittelpunkt des Interesses steht. Zudem wissen ja eh alle, dass die meisten UFO-Phantome Lichter in der Nacht sind; also was soll´s? Das A und O in der UFO-Frage der Phänomen-Erforschung ist immer die kompetente und qualifizierte einzelne UFO-Fallbewertung, alles andere ist Kindergarten; so einfach ist es. Auch wenn dies bewusst umschifft werden soll, um eben abzulenken und wieder alles im glänzenden Katzengold-Licht erscheinen zu lassen. Auch hier wieder - nur Show für Ahnungslose und Doofe durch Leute, die es eigentich besser wissen sollten und dennoch dieses Ding zur ufologischen Irreführung abziehen... Gut ist da wenigens, dass die Alien.de-Boardleiterin als Freundin von Boardleiter Czech das Müller-Teil {noch} nicht heute aufsetze (um auf altufologische Selbstbeweihräucherung als Show-Element zu machen), obwohl sie immer so flott dabei ist, die Müller-Beiträge mehr als ´druckfrisch´ aufzusetzen, um zur Verunreigung des Themas in der seriösen Betrachtung beizutragen. Das war ihr dann doch offenbar zuviel Rauschgoldengel-Blech was da unüberlegt verzapft wurde.

Jetzt wird es mal wieder ... grotesk auf der Suche nach dem ´selbstgelobten UFO-Forschungs-Land´

Ein Weg zur ufologischen Stablisierung um ein Desaster zu Kanalisieren?

Realsatirisch wird es aber hierdurch wieder, wenn man die Oberflächlichkeit von Müller und Czech verlässt und genauer zwecks quantitiver und qualititaver WERTIGKEIT hinschaut - und dann erstaunt zwei grundlegende Feststellungen zwecks Relevanzen macht. Nehmen wir heute nur mal diesen Tag am Nachmittag, als ich die UFO-Datenbank aufrief, um die Priroriäten und Minoritäten sowie die zahlenmässig Verhaltniskeit prüfte. Ist ja eine einfache Sache betreffs Faktenorientierung - und die Faktenlage sieht so aus:

1) Die Quote der Falleinträge von den einzelnen Forschungsgruppen zeigt es: CENAP - 4175 Einträge; DEGUFO - 239 Einträge; GEP - 2055 Einträge; MUFON-CES - 326 Einträge.

2) Auftrufe der einzelnen Falldatenbanken bei den genannten Gruppen: CENAP - 53989; DEGUFO - 7169; GEP - 33653; MUFON-CES - 5950.

+++ Vollmundig und aufgebläht als Animations´kunststück´: "Die UFO-Datenbank übernimmt in Deutschland die Rolle des Zentralarchivs für UFO-Sichtungen. Alle {!} Sichtungsmeldungen der teilnehmenden UFO-Gruppen werden hier veröffentlicht." +++

+ Wieder einmal ist wichtig: CENAP ist seit 1 1/2 Jahren wegen dem krummen Verhalten von Czech NICHT mehr dabei und hat die aktive Beteilung (siehe Fallbeiträge) aufgekündigt. Dabei waren wir der aktivste Posten auf dem die Falldatenbank noch heute aufbaut! Krass! Krass aber auch in Anbetracht der Datenbank-Selbstverherrlichungs-Grundsatzerklärung wonach "alle Sichtungsmeldungen der teilnehmenden UFO-Gruppen werden hier veröffentlicht", das DEGUFO und MUFON-CES selbst ihre eigenen Datenbanken verlottern lassen und schon immer nicht mit Herz bei der Sache pflegten. Auch wenn die Protagonisten 2008 in Erfurt deswegen noch mit stolz geschwellter Brust die Klappe aufmachten. So hatte DEGUFO letztmals für 2008 8 UFO-Sichtungen erfasst (danach nicht mehr); MUFON-CES war 2001 noch mit 6 Fällen vertreteten und seither nicht mehr, ist ja jetzt 2011 - ein Jahrzehnt darauf!). Komischerweise hört auch die GEP-Datenbank Mitte letzten Jahres mit 28 Falleinträgen auf. Wo ist da das Dilemma; ja WO bzw bei WEM - sehen Sie es überdeutlich?

Aber wie sagte schon der ESA-Raumfahrtingenieur Rainer Kresken ganz richtig, was die Konservativ-UFOlogie aus eigenem ´Interesse´ mit geballten Fäusten in der Tasche verschweigt, um zum selbstgeförderten UFO-Coverup weiter förderlich beizutragen: "Herr Walter ist ein vertrauenswürdiger Beobachter {des UFO-Phänomens an sich}, der nichts mit diesen UFO-Spinnern zu tun hat. - Ich habe nie gesehen, dass er etwas Falsches geschrieben hat."

Der Bolide von vor genau einer Woche über Süddeutschland - immer noch ein Meteor, aber (noch) kein Meteorit

Auch heute war die ´Südwest-Presse´ ( http://www.swp.de/geislingen/lokale... ) regional mit dieser Schlagzeile dabei: "Die Jagd geht weiter" und sie führte aus:

>Raum Geislingen.  Meteoriten-Tourismus auf der Alb: Der Türkheimer Landgasthof "Rößle", der offenbar im Zentrum des Suchgebiets liegt, meldet nahezu voll belegtes Haus. Ein Internet-Forum hat ihn zum Übernachten empfohlen.

Als heute vor einer Woche im Raum Geislingen ein Meteorit niederging {? - bisher ist es nur ein Meteor am Himmel}, verbreitete sich die Nachricht in Windeseile. Bereits am Dienstag traf der weltweit anerkannte professionelle Meteoritenjäger Thomas Grau aus Berlin ein. Am jetzigen Wochenende kommen auch die Hobby-Sucher, die sich aber gleichsam modernster Berechnungsmethoden bedienen und offenbar profunde Kenner in ihren Reihen haben. Im Gegensatz zu Grau, der sich mit genauen Angaben über seine Erkenntnisse bedeckt hält, haben die Amateure ihre Berechnungen ins Internet gestellt: Sie gehen davon aus, dass der Meteorit (oder mehrere Teile davon) in einem Gebiet liegt, das sich auf der Achse zwischen den Großmannshöfen und Wittingen ellipsenförmig ausweitet. Wobei sie allerdings nicht ausschließen wollen, dass der von Südwesten herangekommene Meteorit nach seinem Aufleuchten noch bis in den Böhmenkircher Raum weitergeflogen ist. Oder leicht nach Norden abgedriftet ist, womöglich zum Oberböhringer Golfplatz. Süffisanter Kommentar eines Mitglieds: "Ein perfektes Suchgebiet. Vielleicht hat er ja ´eingelocht´."

Dass Grau seine Informationen nicht preisgeben wolle, sei verständlich, heißt es, schließlich betreibe er die Suche hauptberuflich. Dennoch hofften sie auf eine Zusammenarbeit. Einer, der bereits gestern Nachmittag allein unterwegs war, schrieb ins Forum, dass er weder Grau noch ein Berliner Auto gesehen habe, dafür jedoch einige "andere Leute", die auch "am Suchen" gewesen seien. Im Türkheimer Rößle jedenfalls haben sich Meteoritenjäger unter anderem aus Holland, der Schweiz sowie aus Nord- und Ostdeutschland eingemietet. Vermutlich werden viele aus der näheren oder weiteren Umgebung noch dazu stoßen.

Den gestrigen Bericht der GEISLINGER ZEITUNG über den erwarteten Andrang am Wochenende wird im Internet so kommentiert: "Ein bisschen klingt es so, als erwarte Geislingen die Meteoritensammler, wie die biblische Heuschreckenplage." Gleichzeitig werden die Suchtrupps aufgerufen, privaten Grundbesitz zu respektieren - damits nicht so gehe, wie vor elf Jahren im norwegischen Moss, "wo ungewaschene Gestalten - mit fremden Zungen redend - in die Vorgärten der Leut eingefallen sind, um die Rosenbeete durchzuwühlen." Derlei Vorgehensweise sei "dem Ansehen unser aller Hobby doch sehr abträglich."<

Der US-Bolide heute bei ´Spaceweather.com´

Auch in den USA wird nach einem möglichen Meteoriten gesucht meldete heute ´Spaceweather.com´: "MISSISSIPPI FIREBALL: On Jan. 11th around 8:45 pm CST, many people in the southeastern USA saw something streak across the sky and explode. The blast produced infrasound waves detected as far away as Canada. Data from a University of Western Ontario monitoring station reveals the nature of the event: ´It was a meter-size meteor with more than a metric ton of mass, exploding like 40 to 80 tons of TNT,´ says Bill Cooke of NASA´s Meteoroid Environment Office. ´This was one big rock, and the odds are good that there are fragments on the ground.´ An analysis of sightings by meteorite hunter Rob Matson suggests the fall zone is in central Mississippi, possibly around Jackson. People in the area should be alert for odd-looking rocks."

Und zum heutigen Schluß noch einmal was wahrhaft Erfreuliches

Das heute aufgetauchte Video vom 18.Mai 2007 aus Arizona, "UFOs over Paradise Valley" - http://www.youtube.com/watch?v=ZuLS... - ist natürlich mal wieder toll und klasse. Der Begleitkommentar des Zeugen sagt ja alles! So ganz jung sind die neuen UFOs also nicht. Bereit im August 2008 entstand das Nightvision-Video "A UFO in Peculiar Mo." - http://www.youtube.com/watch?v=kHPt... . Danke für die stimmungsvollen Aufklärung, insbesondere ab Laufzeit bei ca der 3:20 Minute! Purer Wahnsinn vom Sommer 2008 ist auch das Video "EEK! UFO Disc Flying Saucer" - http://www.youtube.com/watch?v=B3WQ... . Kein Wunder wenn ein User-Kommentar dazu so lautet: "Looks cool. You should take it for a flight in a populated area and see what kind of reports show up in the newspaper the next day!"

In diesem Rahmen gehört zu unserer Aktion der IFO-Action für Hartgesottene auch der EASYSTAR . Siehe einfach mal wieder "UFO debunked: How UFOs are faked", http://www.youtube.com/watch?v=qy4T... . Cool - Respekt! Und schon ist die Kante zum Thema ´Faked Airplanes´ als UFO-Hologramme griffig festgeschnallt sowie der exologische Wahnwitz wieder einmal an die Wand genagelt. Und klar dieses UFO hat nichts mit dem "OVNI en Mexico" - http://www.youtube.com/watch?v=hi8Z... - als echtes ´Fire in the Sky´-Phantom am Himmel zu tun! Aich hier handelt es sich nicht um ein Faked Airplane, sondern schlichtweg um ein ... ECHTES mit Kondensstreifen im Abendrot, was sicher die ´Chemtrailer´ mit dem Hau umhauen wird - wegen dem "blöden sowie erstunkenen und erlogenen CENAP-Zeugs" aus der Normalität, klaro wenn man in der kruden Dreamland-Heimat in den Outer Limits der anderen Realität angesiedelt ist...

Das neoufologische Wort zum Sonntag

In der Nacht zum Sonntag werden wir für Sie einen weiteren Bonus-Beitrag in Sachen CENAP-UFO-Disclosure und IFO-Action für Hartgesottene aufsetzten: "Enthüllt: CENAP auf der Spur der englischen X-Akten des MoD schon 1980 - Es soll kein X-Faktor bleiben, sondern aufgeklärt werden wie das historisch mit den britischen UFO-Akten beim Verteidigungsministerium Ihrer Königin war/Weiterer Akt der CENAP-UFOlogie-Disclosure!" Seien Sie mal mal wieder auf den REAL DEAL gespannt...

Externe Links

http://www.youtube.com/watch?v=uIABn3nq8XI
http://www.youtube.com/watch?v=R5AV6DZSuSo
http://www.youtube.com/watch?v=Bw6AZvOs69U
http://www.youtube.com/watch?v=bl2MuH37kdA
http://www.youtube.com/watch?v=NEabwthSzZg
http://cenap.alien.de/onlinecr.htm
http://www.swp.de/geislingen/lokales/geislingen/art5573,798996
http://www.youtube.com/watch?v=ZuLSTRmlezY
http://www.youtube.com/watch?v=kHPthBh0CK4
http://www.youtube.com/watch?v=B3WQpBqQlqg
http://www.youtube.com/watch?v=qy4Tr2fPerc
http://www.youtube.com/watch?v=hi8ZqGZf-1I

Views: 6788