. Zurück C E N A P

11.01.2011


    
Samstagabend: Welch ein ´Brummer´ von Besucher aus dem All!

Twilightzone-Bolide im deutschsprachigen Raum des südlichen Länder-Dreiecks gesehen/IFO-Action für Hartgesottene, objektiv und gleichsam pragmatisch: RC-IFOs - Wondering what was going on!

Alter Spruch zum Tage, der alle exologisierten UFO-Tage gilt: "Human beings are under the control of a strange force* that bends them in absurd ways, forcing them to play a role in a bizarre game of deception." - Dr. Jacques Vallee

* = ´Dimensionsportal´, der Innerspace - Diese nennt sich das ´Neue Bewusstein´ aus der anderen Realität im Dreamland der Outer Limits oder "wahrgewordene Akte X" in unserer Seele. Dies eröffnet bei manchen einen visionären Impuls, der den virulenden UFO-Virus weiterträgt. So findet die Ernte der ´Außerirdischen´ statt.

Dienstag, der 11.Januar 2011. Machen wir mal wieder weiter in Sachen IFO-´Propaganda´, als größtmöglicher Nenner. Den ´geistigen Beistand´ für die exologisierte UFOlogie müssen Sie wie immer woanders suchen; schließen wollen wir ja die Neo-UFO-Phänomen-Erforschung AUFWERTEN und das UFO-Forschungsniveau heben. Wir bemühen uns soweit, wie immer eben, objektiv und gleichsam pragmatisch zu sein, um mit den diversen (kultikausalen) UFO-Phänomen-Auslösern umzugehen.

+ Wie ging das jetzt weiter mit dem mächtigen Twilight Zone-Boliden von Samstag? - Auch aus dem Emmental in der Schweiz gesehen!

Merkwürdig - medial gar fast nichts. Aber die ´Südwest-Presse´ mit ihrer Geislinger Lokalausgabe war wieder dabei ( http://www.swp.de/geislingen/lokale... ); klar sie hatte ja auch einen Stein in das ruhige ´Gewässer´ geworfen und dieser schlug nun Wellen anhand des beeindruckenden Spektakels:

>Der Meteorit wird gesucht

Geislingen.  Der ungewöhnlich helle Meteorit, der am Samstag am Abendhimmel über Geislingen zu sehen war, sorgt für großes Aufsehen - vor Ort in der Bevölkerung und bei wissenschaftlichen Meteoritenkundlern.

Im Redaktionssekretariat der GEISLINGER ZEITUNG stand gestern das Telefon nicht still: 35 Anrufer kamen durch, um nach dem Aufruf in unserer gestrigen Ausgabe ihre Beobachtungen von dem großen Meteoriten zu schildern, der am Samstag um 17.51 Uhr zwischen Bodensee und Geislingen zu sehen war. Wie berichtet, vermuten Fachleute aufgrund ihrer auf vier Kilometer genauen Berechnung der Flugbahn, dass Trümmer des Himmelskörpers im Raum Geislingen niedergegangen sind. Die Helligkeit des Meteorits lässt es möglich erscheinen, dass das Objekt nicht gänzlich verglüht ist. So wird in den nächsten Tagen aus der Schweiz Mark Vornhusen vom "Arbeitskreis Meteore" in Geislingen und Umgebung nach dem Einschlagspunkt, bzw. dem Minikrater suchen. Bereits heute reist vom "European Research Center for Fireballs and Meteorites" aus Berlin Thomas Grau an, der in Fachkreisen als erfolgreicher Meteoritenjäger gilt. Er will Augen- und möglichst Ohrenzeugen befragen, um das Areal weiter eingrenzen zu können, wo der Meteorit niedergegangen ist {viel Glück!}.

Zahlreiche Menschen im Kreis Göppingen haben mit eigenen Augen das ungewöhnliche Phänomen gesehen, das am Himmel von West nach Ost seine helle Bahn zog. Etliche Zeugen waren gerade noch auf dem Wasserberg, auf dem Grünenberg, der Kuchalb oder dem Hohenstaufen, aber auch im Geislinger Längental oder andernorts, als sie plötzlich einen hellen Schein gewahr wurden. Gelb-orange beschreiben viele sein Licht, manche aber auch bunt, blau und rot. Die meisten Augenzeugen dachten zuerst an eine verspätete Silvesterrakete {was auch unsere begründete Vermutung war - und jetzt wo durch die Lokalzeitung der Dammbruch stattfand ... kommen auch die Meldungen dazu rein}.

"Es war wie zwei Gewitterblitze", beschreibt hingegen Werner Kombiheck seinen Eindruck. Er war gerade auf der Jagd bei Schalkstetten. Dann habe er vergeblich auf den Donner gewartet. Evi Schmid, auf dem Heimweg vom Grünenberg, nahm plötzlich "im Rücken ein blaues Licht wie von einer riesengroßen Taschenlampe" wahr. Als sie sich umdrehte, sah sie einen Lichtbogen am Firmament, dessen warmes gelbes Licht sich verästelte. "Plötzlich war es hell, die Bäume warfen einen Schatten, wie von Scheinwerfern bestrahlt", schildert Helga Vetter ebenfalls vom Grünenberg ihren Eindruck. Auch Karl Vasenmaler, Bürgermeister von Wäschenbeuren, sah den Meteoriten. Er beschreibt seine Bahn als "außerordentlich flach, mit hoher Geschwindigkeit und extrem nah".

Zwei Augenzeugen meinen auch Ohrenzeugen geworden zu sein: Auf dem Wasserberg vernahmen vier Erwachsene, nachdem die "Sternschnuppe" erloschen war, ein Poltern, "wie wenn etwas runterfällt". Bernhard Geselle aus Kuchen hörte ebenfalls ein "Gerumpel"*.<

* = Siehe in diesem Rahmen hierzu die ´Augsburger Allgemeine´ ( http://www.augsburger-allgemeine.de... ) von Freitag zu einer Geschichte genau heute vor einer Woche am Nachmittag im Unterallgäu: "Plötzlicher Rums am Nachmittag".

Man kann sich gut vorstellen, was aufgekommen wäre, wenn auch andere Medien in der Großregion den Aufruf nach Zeugen gemacht hätten..., aber dieses Thema wurde verschlafen, obwohl 3 x von uns darauf aufmerksam gemacht wurde {übrigens auch die ´AA´}, damit man in Sachen Neues vom Tage gebrieft ist. Und wenn man sonst sieht, wie das früher im Verhältnis mit solchen phänomenalen Erscheinungen aus dem Kosmos an unserem Himmel war - ist dies schon milde gesagt .... komisch. Der Vorgang blieb also sozusagen astronomisch-intern. Quasi eine astronomische ´X-Akte´. Nur durch die ´SWP´ leicht angehoben und auf den Raum Geislingen beschränt, dabei hat das meteorische Geschehen bekanntlich weiaus größere Dimensionen. Und die werden jetzt noch deutlicher...

+ Über den Astrotreff.de ´stolperte´ heute über ein Forum was sich ´Meteorite-Mineralien-Gold-Forum.de´ nennt. Erstaunt war war ich, dass von Gais in der Schweiz aus, der Samstagabend-Bolide nicht nur gegen Deutschland aufgenommen wurde, sondern auch über der Schweiz gesehen worden ist, also nicht nur in Österreich! Ein Neuuser meldete sich: "Ich wohne in Lützelflüh und dies liegt im Emmental (Schweiz). Am 08.01.2011, auf dem Nachhauseweg, 17.50/51 in Walkringen ca. auf der Höhe der Kirche schaute ich zufällig nach rechts und erblickte für ein paar kurze Sekunden einen mächtigen Feuerball mit einen sehr deutlich erkennbaren schwarzen ´russigen´ Schweif. Erst dachte ich an eine ´Silvesterrakete´, dieser Feuerball war aber viel zu hell und viel zu schnell dafür. Der Winkel (ich versuchte es mit dem Schullinealdreieck mit Winkelgradanzeige in der Mitte) zu rekontruieren, war vielleicht 20-40 Grad aus der Richtung Hasle/Lützelflüh (ca. Norden) und verschwand flach über den Baumwipfeln in Richtung Gumm/Arnisäge/Oberthal. Ich konnte dieses Objekt sehr gut erkennen und dies mit blossem Auge. es war deutlich zuerkennen das der ´russige´ Schweif fackelte. Irgendwelche Geräusche hatte ich keine gehört da ich im Auto sass und leise Musik hörte. Der Feuerball oder einfach dieses Ding flog verdammt tief. erst dachte ich er schlägt gleich hinter dem Hügel ein. Zuhause angekommen versuchte ich gleich im Internet zu recherieren. Hatte keine Ahnung wo. Versuchte es bei der astronomischen Gesellschaft in Burgdorf, Sternwarte Sirius in Sigriswil und Sternwarte Uni Bern. Von dort bekam ich den Link zu diesem Forum."

+ Wahnsinn, der Besucher aus dem All hat ja ganz schon im deutschsprachigen Europa am Himmel einer gewaltigen Region ´eingelocht´. ;-) Zudem wurde in dem Forum auch nur einen Neuen aus dem Saarland bekannt: "Ich hab mich hier als Gast angemeldet um euch mitzuteilen, dass ich am 08.01.2011 gegen 17:50 Uhr auch diese Feuerkugel live beim Autofahren gesehn habe. Ich war gerade in Saarlouis unterwegs und es sah so aus, als ob dieser Meteorit bei uns im Saarland zu Boden fallen würde." Ein weiterer Neuer: "Ich war während der Beobachtung in der Nähe  der Sternwarte Reutlingen. Die hatten Licht an und eine ihrer Kuppeln war geöffnet, weil sie um 20 Uhr eine Veranstaltung hatten. Als ich den Meteor beobachtet habe (Fugbahn SWS-ONO), sind die Teile des Meteors, die nach dem Zerplatzen noch kurz geleuchtet haben, meiner Meinung nach eher Richtung N bis NW abgegangen. Dabei überquerte er gut 1/3 des sichtbaren Himmels. Am Anfang war er rot, später grün-blau. Rein schätzungsmässig hätte ich gedacht, dass die Brocken über den Fildern Richtung Flughafen Stuttgart runtergekommen sind, also westlicher als Geislingen." Ein weiterer Neuer meldete: "Ich habe ganz woanders gegen 17:53 h (Uhr im Auto) eine große gelbe Feuerkugel gesehen. Dachte erst, da stürzt ein Flugzeug ab. Dann an einen Metoriten oder an eine verspätete Silvesterrakete, da das Objekt zum Ende hin wohl zerplatzt ist. Sichtungsort: 63486 Bruchköbel (bei Hanau/Frankfurt {!!! - jetzt läuft´s mir wieder eiskalt den Rücken runter; warum - sehen Sie unseren gestrigen Tagesbericht} in östlicher Richtung."

+ Ein Stammuser dazu in Hinblick auf das Gesamtgeschehen: "Mal ganz am Rande bemerkt: Diesen Fall hat die Öffentlichkeit offenbar nicht zur Kenntnis genommen - im Gegensatz zu Neuschwanstein, wo sogar in der ´Tagesschau´ berichtet wurde." Ja es stimmt einfach, da wurde schon um weitaus weniger, mehr mediales ´Geschiss´ gemacht. Und man kann nicht motzen, die Medien wurden (zumindest von uns) mehrmals unterrichtet; eine Informationslücke bestand also nicht.

Witten - was dies nur seit 6 h am Himmel?

Gegen 8:30 h meldete sich ein Bürger aus Witten an der Ruhr, da er seit 6 h schon ein helles Objekt am Himmel sieht, welches er auch jetzt noch am Südhimmel weiter oben sieht, als es 2 1/2 Stunden zuvor war, "außerdem ist es nach rechts angestiegen, wird jetzt immer schwächer". Seine Farbe sei strahlendes weiß. Eigentlich sah man eine Bewegung nicht, erst über die Zeit hinweg hat es leicht seine Höhe und Position verändert. Kann das "ein neuer Wetterballon sein?" Einen solchen hat er schon öfters in den vergangenen Jahren mal gesehen, nur halt nicht "so groß und hell, vielleicht haben die jetzt eine Leuchthülle". Er habe ja schon von "Leuchtballonen" gehört. Hmm, dies hörte sich aber eher nach dem Jimmy Carter-Venus-UFO an. Auf jeden Fall wird der Mann morgen früh nochmals rausgucken, ob das Ding dann wieder da ist...

Holland, der Sirius- und Venus-Lichtschlangen-UFO-Mix

Gestern Abend und heute am Morgen wurde dieses Kamera-Verwacklungszeugs aufgenommen, um die UFO-Irrlichter-Wirkung zu erzeugen: "UFO @ Eindhoven 9/10 jan. 2011", http://www.youtube.com/watch?v=jBrN... .

In Bad Lippspringe gestern Abend erwischt: Mondsichel - und die ISS fliegt vorbei

Siehe unter http://astroblog-lippspringe.blogsp... . Am Schluß kommt sie oben rechts rein ins Bild und fliegt an der Mondsichel nach unten links hin vorbei. Tja, Glück muss man einfach haben - und der Himmel muss natürlich auch mit freiem Blick mitmachen. Aber in diesen Tagen war es mal wieder mit den deutschen ISS-Overflights gewesen; diesbezüglich gilt also: Airshow vorerst vorbei.

The real deal, Hysterie wegen UFOs

Es war wieder einmal in Amerika, gestern Abend um 18 h: "UFO 2011, Disclosure - excellent footage - ships over CT, USA; UFO, stunning capture -6pm Jan 10th 2011 - FLYING LOW IN CT- ....disclosure is real or this wouldn´t be happening!!!!!!.... all the proof u need is in my two videos from 2nite.....please let people know.....informed is prepared.." - http://www.youtube.com/watch?v=MIjD... . Das zweite Video des Herrn zum selben Vorgang ist weitaus harmloser, aber sehen Sie selbst: "UFO - AMAZING FOOTAGE - Sighting, JAN 10 2011 - NO DOUBT!; closest encounter - ive ever seen,,,,,major sighting over CONNECTICUT!!!!!!!!-THIS IS THE STUNNER!!!!!!- please post so people know these ships are real --- more active by the day - filmed Oneco, CT, jan. 10 - 6pm" , http://www.youtube.com/watch?v=G2ZM... . Es stimmt einfach, dass dieses Video ´amazing´ ist - vor allem Dingen, dass dieser Schwarzfilm überhaupt eingestellt wird! Unverschämt.

Auch hier gibt es mal echt exzellente Filmaufnahmen, nur näher dran (dies sind wahre "closest encounter"), deutlicher und klarer - seien Sie vorbereitet:

Die neuen RC-UFOs mit LEDs - und Action für ein immer dringlicher werdendes Problem im ´IFO-Pool´!

Vorgestern Abend wurde in Kalifornien mal wieder ein IFO mit strengem UFO-Potenzial ausgetestet: "RC Piper Cub - Night Flight" , http://www.youtube.com/watch?v=scBC... . Ein anderer IFO-Vogel wurde gestern Abend in Italien ausgetestet - http://www.youtube.com/watch?v=H2Tr... . Und auch unter dem Mondlicht wurden zwei Neu-UFOs in die norwegische Luft gebracht: "Two Graupner Rookie Night Flyers; First night flights with two Graupner Elektro Rookies. Rookie #1 has approx 2 meters of LED strips hooked up to the 3S drive battery. Rookie #2 has one LED underneath each wing and a LED strobe in the nose. It was pretty windy but the flights went well. Quite a few cars parked by the side of the road wondering what was going on {!}. Rookie #2 isn´t very visible at night, not really recommended if you´re planning to fly in complete darkness. The 120 LEDs in Rookie #1 is overkill, I may add an esc to dim the lights a bit." , http://www.youtube.com/watch?v=f9QP... {klasse Soundtrack dazu!}.

Man kann es eben nicht sehen, wie man will, aber dies ist doch mal wieder in Ansicht des ´UFOs´ aus Boston während der Silvesternachtböllerei mehr als bemerkenswert...

+ Auch heute Abend gab es wieder UFOs in Pakistan zu sehen

"UFO´s - 2011-01-11 - 05.43 pm", http://www.youtube.com/watch?v=sG_6... . Was ist dies was bei Islamabad aufgenommen wurde? Zwei Optionen zur Erklärung: 1) Autos fahren einen Berg mit eingeschalteten Scheinwerferen einem Berg herunter (jeweils ein Paar von Lichtern; wohl am wahrscheinlichsten) oder 2) Flugezuge kommen aus der Tiefe des Raums herbei, drehen zur Landung auf dem Flugplatz bei. So oder so, der Filmer muss darum wissen was es ist - gibt es aber als UFOs aus.

IFO-Speck weg...

+ In einem Sonderbericht werden wir zum Tageswechsel eine ÜBERRASCHUNG für Sie anbieten, da wir uns in einer Fallbewertung geirrt haben; Stay Tuned! Dies wird wieder einmal die UFOlogie-Verbraucher verunsichern. Aber unser Motto ist ja auch: Basics-Verunreinigungen im IFO-Pool des UFO-Felds wieder geradezurücken. Ist doch kein Problem. +

Externe Links

http://www.swp.de/geislingen/lokales/geislingen/art5573,793178
http://www.augsburger-allgemeine.de/Home/Lokales/Mindelheim/Lokalnachrichten/Artikel,-P...
http://www.youtube.com/watch?v=jBrNh-TvLJk
http://astroblog-lippspringe.blogspot.com/2011/01/10-januar-die-iss-vor-dem-mond.html
http://www.youtube.com/watch?v=MIjDrsddEGg
http://www.youtube.com/watch?v=G2ZMyMeu3yc
http://www.youtube.com/watch?v=scBCA3sT70U
http://www.youtube.com/watch?v=H2TrJT3_TQE
http://www.youtube.com/watch?v=f9QP6KptVsQ
http://www.youtube.com/watch?v=sG_62-a84K0

Views: 6585