. Zurück C E N A P

21.12.2010

    
Der ´Stern von Bethlehem´ über Hamburg heute am Morgen, die Venus läßt einfach keine Ruhe

Ja nicht! - Weihnachts-Gabentischidee 2010: ´KillerDrones AR.Drone Blue UFO´/Neuseeland: Bravo - Die Kiwi-X-UFO-Files sind da!/Grey-Alien PAUL kommt 2011!

Es hieß Abschied nehmen, vorerst - aber gut wenn man da ´Dosenfutter´ auf Band hat - ganze Staffeln nochmals auf einem Rutsch quasi anzugucken ist ganz einfach der Burner für die Nerven! Und ich gebe mir Staffel 6 in diesen kalten Nächten, da wird es einem warm um´s Herz.

Nach ´24´-TV-Serienfinal-Dienstag, der 21.Dezember 2010 - und Kiefer Sutherland wird heute 44! Das war wieder hart gestern Abend, obwohl wir dies ja schon durch die US-Ausstrahlung der 8.Staffel in etwa gut wussten, was auf uns zukommt; wir berichteten. Beendet, aber nicht abgeschlossen sind die Abenteuer von Jack Bauer - während des Schreibens der achten und finalen Staffel der bahnbrechenden Serie erkannten die Produzenten zweierlei: Ihnen fiel für eine neunte Staffel einfach nichts Neues mehr ein, und sie wollten die Serie viel lieber auf die große Leinwand bringen, als sich noch mehr Gedanken um eine neue Staffel zu machen... Ein bisschen Hintergrund: Die Serie ´24´ half Kiefer Sutherland, der heute übrigens 44 wird, nach einem Karrieretief in den 90er Jahren wieder auf die Beine, auch wenn der Sohn von Schauspiel-Legende Donald Sutherland zunächst seine Bedenken hatte.

´24´-gestern: Es ist ähnlich wie bei CENAP - Jack Bauer geht mit schwachen Quoten nach einer turbulenten Reise ins Ende (aber wie er immer wieder zeigt, da muss zur ´Überzeugungskraft´ der richtige Bumms entschieden und entschloßen dahinter sein, wenn es Not am Mann ist; alles andere ist herumgeschwulle ohne ´Dank´); in der Zielgruppe war der Marktanteil gestern bei 4,1 Prozent - auch wenn dies nach wie vor das Beste ist was TV-Action bieten kann. Hier ging es vergangene Nacht schließlich um Solidarität und (richtiges oder falsches) Vertrauen zu nahestehenden Leuten - sowie Integrität. ´Chole´ war wieder darin top und zeigte was echte Freundschaft, echte Loyalität und wahre Solidarität heißt (Aufrichtigkeit hat ihren Preis), dann weiß man auch was von einem erwartet wird ohne groß nachzufragen und schief zu rechtfertigen; handeln nach eigenem Gewissen und basta ist angesagt - und ´Charles Logan´ war immer der krumme Schweinehund, der sich am Schluß selbst richtete; die von ihm hart gelinkte ´Präsidentin Taylor´ gab ihr Amt auf und trat verbittert zurück... Woran erinnert uns dies gerade im ufo{un}logischen Big Picture in diesen Tagen heftig, woran nur? Fällt Ihnen da was ein...?

Also der liebe Weihnachtsmann kann es ganz sicher nicht sein. Und es hat nichts mit Boliden an diesem Wochenende zu tun, nichts mit dem Israel-UFO-Ballon oder mit dem Jahrestag der Rendlesham Forest-UFO-Saga im Apollo-Kapsel-Verschnitt. Und auch nicht mit APOLLO 18 oder neonfarbene LED-UFO-Nightflyer´s. Vielleicht fällt es mir später ja noch ein... - jetzt erst einmal zu weit wichtigeren UFO-Sachdingen:

Der ´Stern von Bethlehem´ über Hamburg heute am Morgen: Das Jimmy Carter-UFO ist wieder da

Wenn der Morgen erwacht: Gegen 8 h meldete sich eine Dame aus Hamburg, die seit geraumer Zeit schon ein helles Objekt am Himmel gegen Süden aufgehen sieht, von dem sie zunächst glaubte dies sei ein Flugzeugscheinwerfer - nur bewegte es sich nicht, sondern bleibt auf der Stelle, jetzt während unseres Gesprächs aktuell auch noch. Während die Sterne am Himmel nach und nach durch die aufgehende Sonne vergehen, wird dieses weißliche Objekt immer heller und bleibt nach wie vor auf der Stelle. Die Anruferin war sich sicher, dass das Ding nicht die ISS ist, "weil die sich ja wie ein Flugzeug bewegt". Da hat sie natürlich recht - und auf die Venus war sie gar nicht gekommen, "weil das gar nicht in der Zeitung stand, da muss man einen doch darauf aufmerksam machen..." Nun ´gut´, ich habe es somit nachholend getan und Aufklärung verschafft. Toll - und dies zur Mond-Finsternis am Tag der Winter-Sonnenwende!!!

+ Dies brachte mich aber auf die Idee eine entsprechende PM aufzusetzen und an die Nachrichtenagenturen später am Vormittag in Sachen Information und Aufklärung auszugeben - es soll ja von uns aus bekanntlich kein Datenloch entstehen, ist doch informative Ehrensache: "Himmlische Irritation: ´UFO´ oder der ´Stern von Bethlehem´ am Südhimmel jeden Morgen - der Morgenstern Venus läßt die Menschen erstaunen".

In Amerika

Heute Vormittag wurde das brandneue Video "Ufo in north Newark" unter http://www.youtube.com/watch?v=3Fth... bei YouTube eingestellt, wo der Körper noch vor Sonnenaufgang am dunklen Himmel zu sehen ist.

+ Jetzt geht das Theater wieder weiter, sobald irgendwo die Schneewalze den Blick zum freien Himmel es zulässt - und die Menschen den ´Morgenstern´ unvorbereitet sehen. Auch der ewige Kreislauf zu sicheren UFO-Melde-Hausnummern. Überhaupt waren in 2010 ziemlich oft astronomische Erscheinungen Anlaß für Meldungen über "außergewöhnliche Himmelsphänomene" - seien es nun FKs, helle Planeten (Jupp und Venus) und Sterne. Seien wir mal großzügig und rechnen die ISS etwas krumm dazu, weil sie ja ein irdisches Objekt ist, was sich fast schon im echten Weltraumbewegt (in Wirklichkeit im erdnahen Weltraum), ist dies schon recht markant auffallend. Sie haben absolut richtig gelegen, wenn sie denken sollten: Dies ist ziemlich krass.

Letzten Abend auf der großen Insel vor dem europäischen Festland

"UFO´s over Maidstone, England" heißt das verpackte Heißluft-Video unter http://www.youtube.com/watch?v=5t-m... . Da bellt sogar der Hund... Und was flackerte wohl da nurgestern Abend in dem Video "UFO over Bray, Ireland" - http://www.youtube.com/watch?v=Bp8i... . Was nur, was?

Gestern wurde aber auch in Sachen Blau-UFO was getan

Das Video "KillerDrones AR.Drone Blue UFO" - http://www.youtube.com/watch?v=E2w3... - bereitet uns mal wieder auf Weihnachtsgaben der Parrot-Flugroboter-Drohnen-Klasse vor.

Weihnachts-Überraschung: Defence lifts lid on Kiwi X-files

Lange hat es gedauert und wie immer haben wir die Informationslage seit Anfang an begleitet - und zwecks der TRANSPARENZ natürlich hier dargelegt, aber jetzt wurde es doch in Neuseeland wahr; die UFO-X-Akten sind zu Weihnachten 2010 als Christkindsüberraschung da, siehe http://www.stuff.co.nz/national/448... :

>Thousands of secret files on New Zealand´s UFO reports are set to be made public, nearly 32 years to the day after our most famous sighting. The files include every witness account of unidentified flying objects reported to authorities since the early 1950s, including the 1978 Kaikoura mystery.

They had been held by Archives New Zealand, which was to make them available in February after requests from the public, but the Defence Force stepped in, saying it needed to remove personal identification to comply with the Privacy Act. The Defence Force promised to release the files by the end of this year and is due to make them public this week. More than 2000 pages of files will be issued in 12 volumes.

+ Squadron Leader Kavae Tamariki said the Defence Force would not comment on the files´ content. "We´ve just been a collection point for the information. We don´t investigate or make reports, we haven´t substantiated anything in them." The Defence Force did not have the resources to investigate UFO sightings, Squadron Leader Tamariki said.

The director of research group UFOCUS NZ, Suzanne Hansen, said she had been trying to get hold of the Defence Force files for nearly two years. "I started lobbying, and at first they said there was no way in the foreseeable future they´d be released. It´s been a long time coming."

In August last year The Press sought access to the files under the Official Information Act, and was told by the Defence Force the request "would require a substantial amount of collation, research and consultation to identify whether any of that information could be released", and it was "not in a position to deploy staff to undertake that task". It said public files on UFO sightings were available from Archives NZ. But when access to those files was requested from Archives NZ, it emerged they had been borrowed by the Defence Force.

Ms Hansen said she hoped the files would reveal more detail about some of New Zealand´s most famous cases, including the Kaikoura sighting on December 21, 1978. Wellington man John Cordy, 77, was in the air traffic control tower on that night and still maintains there was no logical explanation for what happened. He and his colleague witnessed inexplicable radar readings at a time when no aircraft were cleared to be in the area. At the same time, crew on an Argosy cargo plane reported strange lights around their aircraft, which tracked them for more than 60 kilometres. Numerous theories were put forward, but Mr Cordy said none fitted the bill. "It wasn´t a squid boat, it wasn´t Jupiter, it wasn´t Venus, and it wasn´t harbour lights. What it was I do not know."

Ms Hansen, who has investigated UFOs for more than 35 years, said she had witnessed numerous "sightings" in her life, the first when she was eight. "I was living down in Gisborne in the late 70s, early 80s, around the time of the UFO flap - when there´s quite intense activity, a lot of sightings. "It´s reasonably easy to tell whether something is an aircraft because in New Zealand, and worldwide, there are certain legal configurations of lights, so if they don´t have those characteristics, it´s not identifiable. Then you´re mainly looking at movement, whether it´s able to hover, whether it´s moving erratically."<

+ Das war´s - aber dies noch nicht:

Nächste krasse Runde: UFOlogischer Bauschutt - "erstunken und erlogen"; der virullende SF-UFO-Virus

Heute ist nicht nur Mondfinsternis - die eh eigentlich egal in Sachen Bedeutung für das UFO-Thema ist. Egal ist aber NICHT dies:

Wie ging es jetzt in Sachen der Affäre um DEGUFO-Chef Knörr (dem Billigheimer-"Charles Logan" der Konservativ-UFOlogie) bei Alien.de weiter - mit seinem nächsten aggitatorischen CENAP-Kompromittierungsversuch als irgendwie auserwählter Scharfmacher mit ´Ausstrahlung´ (so mag er sich fühlen und sich in Hesemann´s Fußstapfen versetzt ansehen?) durch das falsche Wort, um die eigene schwache Spielerposition im Feld wutentbrannt zu überdecken und auf die übliche Ablenkung und auf die schnelle Vergesslichkeit der UFOlogie-Besatzung als exologischer UFO-Hütchenspieler zu setzen? Würde es wieder Zeichen der Verbundenheit durch das ´Schweigen der Lämmer´ gehen, oder einmal deutlich Eier in der Hose gezeigt, um für die eigene Schadensbegrenzung zu sorgen? Hier gibt es kein "ehrenvolles Abdanken" für ihn. Genausowenig wie eine "Freistellung" für seine Lügenhaftigkeit betreffs den aus der Luft gegriffenen Behauptungen unakzeptabel ist. So leichtfertig-oberflächlich braucht niemand zu sein, sonst macht er sich ... mitschuldig.

Soll das die ´Rache´ für eigene Mittelmäßigkeit (wenn es hoch kommt) sein?

+ Interessante Dinge kann man feststellen, wenn man sich die Details nüchtern und objektiv ansieht. Da muss man nur 1 + 1 zusammenzählen um auf 2 zu kommen, alles andere was zu 3 führt ist wie immer Blödsinn aus der exologischen Outer Limits-Dimension - und daran kann man ablesen wie man selbst schon davon infiziert ist. So einfach ist es zur Selbstdiagnose. Und nochmals: Schweigen heisst Zustimmung zu dem was er macht, ufologisch-exologisch ´veredelt´. Man sieht hier in der UFOlogie geht es hauptsächlich um den ´Human Factor´*, der die Leute ´alienisiert´. Die Zeit vergeht schließlich im Schnee - auf ´Heilig Abend´ zu.

* = Wie sagte schon einmal ein kluger Mann: Der größte Feind des Menschen - ist der Mensch selbst.

Doll... - wir sind ja mitten in der 5.Jahreszeit

Und unter diesem wieder einmal von Knörr erzeugten Klima meldete sich ein Gelegenheitsbesucher, nenen wir ihn mal meinetwegen hauptsächlich mal wegen seinem Tarnnamen ´Donnerfurz´ - des UFOlogen-Treffs so gegen Mittag damit, festschnallen: "...Ich dachte gestern doch glatt das ich diesen Propaganda-Heini namens WW losgeworden wäre. Allerdings ist der Unmut gegenüber dem CENAP nun mal nicht unbegründet. Schließlich geht es denen nicht darum Forschung im Sinne UFO´s fremder Welten oder Aufdeckung von Basen wie AREA 51 {! - Dreamland, passender Name} zu betreiben, sondern hinter jedem UFO muss unbedingt ein Wetterballon {??? - Unfug aus gehegter und gepflegter Dummheit heraus - wann hatten wir den letzten UFO-Fall weg einem nicht-erkannten Wetterballon, inzwischen ist da ne Menge ´Eiswasser´ den Rhein hinuntergelaufen während vielmehr andere nicht-erkannte IFOs aus allen möglichen ANDEREN Fall-Kategorien auftauchten!!!} stecken. Sehe aber das die Beweislage für Besuche, Existenzen von Aliens/außerird. Ufos und Area 51 erdrückend sind {??? - !!!; immer wieder die selbe Klebefleisch-Nummer mit Sog- und Suchtwirkung mit den alten mythologischen Legenden- und Vorstellungswelten aus den Outer Limits der UFO-Industrie}. Keiner braucht das CENAP... Die CENAP-Träumer sollen sich nicht so aufspielen, sollen lieber ihren Laden dicht machen und gut is.... Die nerven genauso wie die FDP, und WW könnte mit Westerwelle verwandt sein*." So IST auch die allgemeine Stimmungslage in der Konservativ-UFOlogie-Szene, war sie schon immer. - Und hierzu gab es auch wieder kein echtes Aufbäumen gegen diesen Analogkäse. Klar.

* = Dies ist für MICH eigentlich die schlimmste denkbare, direkt schon beleidigende Wildwuchs-Spekulation und schier schon eine Verbal-Injurie (nur das ´übliche´ "Arschloch"-Angeschreie durch aggitatorisch aufgehetzte UFOlogie-Freunde des Fantastischen sind noch übler)! DER mit seinem dümmlichen innenpolitischen Gefassel zur Begeisterung seiner eigenen Partei-Gänger! Genauso wie das von ´Strahlemännern´ in der UFOlogie für das UFO-Fandom und seinen ´Partei-Gängern´. Der Rest des SF-UFO-Träumers vorher ist - in der Szene oftmals Mental- und Psycho-Standard - ausgemachter sowie naiver Quatsch der üblichen UFOlogie-Art halt zum Selbsterhalt und zwecks Überleben ihrer eigenen Fan-Mythologie. Auch hier geht es ewig im Kreis, weil die Atmosphäre dazu geschaffen wird - und ohne ernsthaften entschloßenen sowie entschiedenen Widerstand wie authorisiert und gedeckelt wirkt, so schaut es aus. Derzeit haben wir ja wieder ein prächtiges Beispiel dafür auf der Pfanne! UFOlogischer Bauschutt an Roland Gehardt war in dieser Runde der Beginn... Aber so gesehen, alles nix Neues: In den 1970er Jahren gab es noch in der CENAP-Anfangsphase auch schon anonym abgeschickte Überrachungspäkete mit obskuren Inhalten wie vooddomäßig ´eine mausetote tote mumifizierte Katze´, einen ´eingetrockneten Ponyschädel´ - scheinbar damals vom Fillm "Der Pate" angeregt und ´getrocknete Scheiße´. Was sagt uns dies aus...? Na alla.

Da geht die Reise hin: CENAP ist in der konservativen UFOlogie-Szene schon immer unbeliebt (Stichwort: "Bei euch geht ´ne Bombe hoch!") wegen des klaren Wortes gewesen, seitdem wir die Renaissance der UFO-Forschung mit unserer Gründung 1976 ausriefen, aber unverzichtbar - allein schon weil man dadurch ein konkretes "Feindbild" hat, sonst gibt es am Stammtisch nix blödes zu quatschen und dann ist es nur halb so nett in der Runde, wenn sich das Maul zerreißen kann. Klar, die hämische Wut braucht einen psychologischen Ablasser als Durchlauferhitzer... Alles wie gehabt, dies hat ja schon Folklore. Oder sehen wir es einmal so: Was wäre die deutsche Politik heute ohne Herrn Westerwelle, eben - mit ´Fetten´ Drei Prozent dastehen, obwohl da geht es ja wieder stramm hin (bzw wie ich gerade in den Nachrichten aufgrund einer FORSA-Umfrage mitbekommen, sind sie ja da schon - na alla).... - zurück zu den Wurzeln also.

2010: Das Jahr in dem wir Kontakt aufnehmen, endete so also - und wir haben dies uns anders vorgestellt! Hauptsache die Konservativ-UFOlogen und ihre Anführer sind Zuhause im Glück, ungestört.

Trotzdem für Sie FROHE WEIHNACHTEN ! Und da es noch ein bisschen Zeit hat, deswegen diese ´Wegzehrung´ auch bis hin zu SKYLINE :

+ Nach all dem ist wieder ein heiterer Alien-Dreamland-Kinder-Kinofilm namens PAUL für Fasching 2011 angesagt - siehe den Trailer: http://www.youtube.com/watch?v=IO_u... (Kurzfassung) - http://www.youtube.com/watch?v=xtuZ... (Langfassung). Die uns sympathische, tuffe ´Alien´-Hardcore-Bekämpferin Frau Weaver mischt hierbei sogar mit. Eine Frau mit dem richtigen Mumm in den Knochen, sinnbildlich quasi ´Eier im Sack´ - und Mann´s genug um ordentlich hinzulangen wo es notwendig und nötig zur richtigen Zeit ist! Respekt! Das kann ja lustig werden, wir freuen uns bekanntlich als Alien-Fans!

Was für ein Abschluß des Tages, mit ´24´ und ´Jack Bauer´ begonnen - und mit PAUL dem Grey-Alien aus Dreamland-Hollywood beendet.

Externe Links

http://www.youtube.com/watch?v=3FthCCPvPRs
http://www.youtube.com/watch?v=5t-mqBWiFwE
http://www.youtube.com/watch?v=Bp8iL_yiXek
http://www.youtube.com/watch?v=E2w3VbbcLdE
http://www.stuff.co.nz/national/4483294/Defence-lifts-lid-on-Kiwi-X-files
http://www.youtube.com/watch?v=IO_uJ4JAFyM
http://www.youtube.com/watch?v=xtuZmNZ-f44
Hypnose NDE OBE Frankfurt Nahtodeserfahrung

Views: 5149