. Zurück C E N A P

17.12.2010


    
Nach dem gestrigen Hammer-Überraschungstag auf Ihrem CENAP-UFO-Newsticker!

Israel Shoots Down UFO Over Nuclear Power Plant, der Song dazu/´The Guardian´: Wikileaks is (NOT) going to be UFO-Aliens-SF-X-Files!

+++ Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten. + Dieser Satz gilt auch für die Neo-UFOlogie in ihrem Verhältnis zur Konservativ-UFOlogie: "Wenn du zum Weibe gehst, vergiss die Peitsche nicht!" +++

Mit diesen aufmunternden Worten gehen wir in den neuen Tag, um zu sehen wo der Hammer hängt; Freitag, der 17.Dezember 2010 - und in einer Woche ist schon Weihnachten, obwohl unser gestriger CENAP-Newsticker-Tagesbericht schon voller ehrlicher Weihnachtsüberraschungshämmer war - und dies schon in der Vorweihnachtszeit wo viele noch ihre Geschenke verzweifelt suchend einholen ´müssen´! Dieses Tempo kann man allein schon nicht wegen dem Blutdruck halten und so gilt zu hoffen, dass dies heute ruhiger abgeht; dickes Fell hin oder her - zumal dazu heute noch für die ´Heute Show´ Weihnachtspause ist! Zur Dynamik gehört eben ein oben und aber auch mal ein unten, nicht nur immer eine Peak-Spitze. Aber natürlich werden wir wieder versuchen Ihren Anspruch auf Information zu erfüllen, aber auch zwecks unseren Nerven vielleicht ein bisschen mehr auf ´Sparflamme´. Aber man weiß es zu Beginn des Tages nicht, was auf einen zukommt - abgesehen von der Schneewalze die über das Land gegangen war.... So pegelte es sich heute für (unsere Verhältnisse!) auf einem Mittelwert ein.

So gehen wir auch heute auf den UFO-Themenbereich ein, für welchen nach wie vor ein Wort besonders gültig ist: "Wenn es nicht wahr ist, ist es sehr gut erfunden." Aber wir sind ja bekanntlich auch da da, für die Wort "Wenn´s der Wahrheitsfindung dient..." wie geschaffen ist. Also geht es weiter und weiter damit...

Israel Shoots Down UFO Over Nuclear Power Plant

Gestern Abend noch tauchte die Israel-UFO-Ballon-Abschuss-Story in den Yahoo-News ( http://www.associatedcontent.com/ar... ) auf:

>A rather eye-catching piece of news was reported Thursday with regard to the Israel Defense Forces (IDF) and the downing of what appears to be an actual UFO, an unidentified flying object. It remains a UFO due to the fact that the flying object has yet to be identified. At present, according to media sources like CNN - http://edition.cnn.com/2010/WORLD/m... -, the IDF has been unable thus far to find debris of whatever it was they shot down. According to the IDF, the Israeli Air Force shot the unidentified flying object from the sky above the Dimona nuclear power plant in the Negev Desert. The air force was scrambled as soon as the object appeared in the no-fly zone that exists around the Dimona plant. The IDF said that the air force reacted according to procedure. The IDF has speculated that the UFO "could have been a party balloon."

According to CNN, there were also unconfirmed reports that the object was motor-driven. It is reporting on incidents such as this in just this manner that prompts the conspiracy theorists and UFO enthusiasts and researchers toward imaginative speculation and accusation, then crying "cover-up" when further information is withheld or not forthcoming (regardless of the reason). And there appears to be no need, except perhaps to add a little more excitement to the story, because sources much closer to the event provided a much less ambiguous picture of what occurred and what the object actually was.

Israel National News (INN - http://www.israelnationalnews.com/N... ) noted that the object entered Israeli airspace from Jordan, from the southern Dead Sea. Although INN says that the object was "thought to be a balloon," they also report that the Israeli Air Force said "the balloon was unmanned and that this was verified before it was shot down."

A balloon. Unmanned. Identified by the IDF. It seems straightforward. Not "could have been." No alluding to other reports that the UFO was "motor-driven."The CNN piece is not straightforward, leaving room for all sorts of speculation as to what manner of aircraft the UFO might have been. The fact that the Israel Defense Forces have been unable to find debris only adds to the mystery of the object. That the unidentified flying object entered a no-fly zone, not to mention the IDF shooting the object down, adds a sinister aspect to the story. Of course, the INN article may have been written with an intent to mislead, as some will no doubt claim. Keeping its content more toward a definitive explanation leaves less room for imaginative conjecture. However, it will not eliminate it. The Israel National News article was posted at 4:34 p.m., which equates to 9:34 a.m. in the Eastern United States. CNN posted their article at 12:35 p.m., three hours after the story identifying the flying object had been published by INN. But CNN´s article does not mention that the object had been "verified" as a balloon by the IDF.

Same story, both told with an ambiguous title teaser. One leaving a lot of room for speculation {!}. One providing an answer {!}, which is saddled with the a question of believability (because when has a government been above obfuscation, misdirection, and outright lying in what they deem national interest?). In the end, it comes down to: Something was shot down over a Negev Desert nuclear power plant Thursday. It seems to have been a balloon, the debris of which has not as yet been located {na ja, wenn das Dinge geplatzt ist und sich in Fetzen auflöse, dann muss schon man eher das ´Mikroskop´ zur Suche rausholen, aber - wer suchet der findet, auch wenn es ein bisserl dauert}. What it was not was "unidentified." So, unless one is a distrustful conspiracy theorist or UFO researcher skeptical of any government explanation, Thursday´s incident seems to be nothing more than an interesting aside on a slow news day {!}. <

Israeli F-16 gets another kill...against a balloon - Hot air! Drifting to Dimona, balloon prompts IAF scramble

CNN berichtete auch kurz im TV über den Vorfall - siehe http://www.youtube.com/watch?v=BAf6... . Die ´The Jersualem Post´ ( http://www.jpost.com/Defense/Articl... ) brachte den politischen Aspekt in der Krisenzone des Nahen Ostens (Stichworte: Verhältnis Iran-Israel, arabische Welt und Israel) dazu ein, ohne welchen man man Vorgang an einer hochsensiblen Anlage nicht bewerten kann - zudem klärte sie mit tiefergehnden Informationen weiter die Situation:

"Fearing an attack on the Dimona nuclear reactor {!}, Israel Air Force fighter jets on Thursday afternoon shot down a large balloon that was hovering over the southern part of the Dead Sea and slowly moving toward restricted air space in the Dimona area. For several hours, it was unclear whether the intruder had been a genuine threat or just hot air. But later on Thursday night, IAF sources indicated that the suspicious object might have been merely a weather balloon. IAF radar stations had detected the flying object over the Dead Sea in the early afternoon and scrambled fighter jets to identify {eben um ein unidentifiziertes Flugobjekt, will heißt nicht-gemeldetes Flugobjekt, aufzuklären} and intercept it {wegen dem sicherheitssensiblen sowie gesperrten Bereich; hier geht ja um ein Atomkraftwerk und keine Döner-Bude in einer relaventen geopolitischen Region mit extremen Sicherheitsinteressen in schwierigen politischer Lage!}. After determining that the balloon was unmanned and concerned that it might have been dispatched to gather intelligence on the reactor or might contain explosives, IAF commander Maj.-Gen. Ido Nehushtan ordered it shot down. ... In October, IAF jets intercepted an Israeli ultra-light aircraft that accidentally flew into the restricted area, and accompanied it to a nearby landing strip."

Die IDF ( http://dover.idf.il/IDF/English/New... ) erklärte zudem noch etwas mehr: "This is the first time since the Second Lebanon War in which the Air Force used air interception. In August of 2006, the Air Force intercepted a small, unmanned plane sent from Lebanon. The northern air-control unit of the Air Force identified the aircraft before it was able to cross the border and planes were sent to intercept it. The aircraft was intercepted at a low altitude above the water. Navy vessels collected its broken parts."

So wird ein Schuh aus der Sache! Und zwar schon ein paar Stunden bevor in den USA CNN auf Kunst-Mystery machte!

Gib dem Affen Zucker: Erstaunlicherweise gab es gleich einen komisch-schrägen Videoclipsong zu dieser Geschichte - "UFO SHOT DOWN OVER ISRAEL DECEMBER 16, 2010", http://www.youtube.com/watch?v=iz84... . Dieser exologische UFO-Song ist eindeutig nicht ´Supertalent´-reif, freilich auch nicht für DSDS - bestenfalls für eine spezielle sowie naive Kinderausgabe davon. Aber für eine Art ´Sesam Strasse´ reicht es aucht nicht... Da wird ja selbst Oskar in der Tonne verrückt.

Und dann - dann war mit dieser Story auch schon Schluß, abgesehen in China - siehe http://news.sohu.com/20101218/n2783... , wo sie heute am Nachmittag das UFO Einzug hielt. Es galt ´bestens´ abzuwarten, was die Klatschpresse daraus hochpumpt - wir erinnern uns an den roswellartigen UFO-Crash von Tirol mit Grauen, weil nur ein Geminden-Bolide durchging. Aber naja, boulevardesk-phänomenlogisch hat dies wenigstens etwas mit Roswell 2.0 zu tun. Auch da wurde ein IFO-Skyhook (Projekt Mogul) zum bildhaften, imaginären SF-´Fliegenden Untertassen´-Crash medial von der UFO-Industrie hochgepimpt und zur Medien-Selbstläufer-Legende gemacht.

Unbemannte Flugobjekte der besonderen Art

+ Natürlich werden auch jetzt in dieser vorweihnachtlichen Zeit gerne die heißluftigen OVNIs fliegen gelassen, so wie hier Mexiko http://www.youtube.com/watch?v=QG6a... .

Thema ufologischer Bauschutt und der ehemalige Heilbronner UFO-Melde-Blog

Die ´Heute Show´ pausiert zwecks Weihnachtspause zwar, aber das heißt nicht, dass es damit ein vorweihnachtliches Ende der UFOlogen-Realsatire hat!

Wehe, wenn sie losgelassen! - Szenen wieder aus dem UFOlogie-Absurdistan der konservativen UFO-Forscher in ihrer CENAP-Gereizheit, weil wir die Finger an den faulen Zahl legen sowie Salz in die Wunde reiben:

Sollte da sich da noch was in der kruden UFOlogen-Szene tun, um vielleicht aufrichtig und ehrlich der Sache gerecht zu werden, einmal wenigstens...? Eine Revision, eine Rücknahme der eigenen Lügen vielleicht, eine klare Entschuldigung für den geäußerten Mist aus Ahnungslosigkeit (dies wäre ja noch halbwegs entschuldbar, wenn es da nicht die Möglichkeit zur transparenten Information gäbe!) und Dummheit (dagegen kann man nix machen wenn es in der UFOlogen-DNA festgeschrieben sein sollte, außer sich eben fortzubilden - es zumindest zu versuchen; schließlich heißt es ja: Information ist alles!) heraus und ein ordentliches Zusammenstauchen jener Personen, die mit gespaltener Zunge zum Ideologie-Erhalt und ihrer Laufzeitverlängerung in der Agitation reden und sich wieder einmal als Dummschwätzer in ihrem Dreamland der Outer Limits entblößt haben? Wer im altufologischen Exologie-Glashaus sitzt, schmeißt auch herzlich gerne mit Steinen nach der Neo-UFOlogie um von sich abzulenken. Sagen Sie jetzt bitte nicht: In diesem UFOlogie-Absurdistan war dies halt schon immer so - und deswegen ist es ´gut´ und fertig. Gut, fertig sind so einige, aber damit ist es nicht wirklich getan und gut.

+ Sorry, gerade in unserer Kultur- und Informationsgesellschaft mit dem Anrecht auf freie Information kann es daher nicht okay sein, was hier einmal mehr läuft, wie das mit Lügen ausgestopfte CENAP-Bashing schon längst zur tradionellen ufologischen Folklore geworden ist - und damit die Taliban der Szene gezeugt hat, die die tiefen Dimensionen von CENAP nicht sehen wollen (!) und unter sich kleinreden, während sie selbst nur scheppe bis bizarr-extreme Sachen auf die Beine bringen (wenn überhaupt!). Außer ufologischem Stammtischgerede (dazu gehört die unqualifizierte Hetze) kommt praktisch nichts rum. Aber es gehört ja inzwischen zu ´kultivierten´ guten Ton in dieser nebelhaften sowie schlammigen Szene, dass das falsche Schwein laufend geschlachtet werden soll. Und wenn dies nicht gelang, wird es eben schreiend durch das Dorf als alte UFOlogie-Drecksau wie ein manifestiertes Feindbild gejagd. Dies ist ein GRUNDKONFLIKT zwischen alter Konservativ-UFOlogie und Neo-IFO-Phänomen-Erforschung seit wir anno 1976 die Renaissance der UFO-Forschung einforderten und ausriefen. Unter dem Feuer dieses Schwellbrands ergibt sich seither alles was schief läuft,, weil unsere Betrachtungsweise des UFO-Themas a) plausibel entmystifizieren ist sowie b) den meisten UFO-Phantasten und -Träumern schlichtweg stinkt, weil die eigenen Dreamland-Seifenblasen platzen und wir nicht gewillt sind auf ´Akte X´-Thrilller-Niveau der UFO-Industrie mitzuspielen und trotzdem uns Neo-UFO-Phänomen-Erforscher nennen (ganz einfach, weil wir dies auch schlichtweg sind) und nicht nur wild aufgeschreckt herumgackern, sondern auch was öffentlich (mehr oder minder, aber in der Fernwirkung schon auch) bewegen. Genau dies führt zur UFOlogie-Gereizheit.

Zudem gilt ein Wort von Bertholt Brecht hier wie angegossen:

+ "Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher!" +

Welches Geistes Kind herrscht hier vor?

Erstaunlich (oder auch nicht?) ist es, wenn man sieht, das sich immer wieder ein ranghoher GEP-Vertreter in diesem UFOlogen-Treffpunkt herumschleicht, aber nichts drastisch mal sagt und auf den Tisch haut, sondern auf Liebkind durch liberale Unauffälligkeit auf ´Baby Love´ macht - und die Klappe hält, somit den Analogkäse und Quark hier stumm unterstützt, oder unter dem Motto "Wenn die Übel schon längst durch langes Zögern erstarkt sind ... mach ich noch mit!", weil: "Wir wollen niemals auseinander gehn!" und damit potentiell nicht noch mehr ´JUFOF-Leser´ verlieren... Da mag man sich - nennen wir es einmal - ´stilsicher´ unter den himmlischen UFOnauten-Heerscharen (die ´Flying Saucerers´ als avisierte Kundschaft, die man natürlich nicht mit dem klaren sowie ehrlichen Wort verärgern will) tummeln. Mit solch einer Art von Mental-Haltung durch das ´Drei-Affen-Prinzip´ kam es auch zur Machtergreifung von Hitler (und niemand war und fühlte sich in der Entnazifizierung schuldig)! ... Oder gilt hier vielleicht ´nur´: Eine Krähe hakt der anderen kein Auge aus...? Wie auch immer, wehret den Anfängen (wie einst der römische Dichter Ovid sagte) gilt für die U-Fool-ogie längst nicht mehr - da das bodenlose Faß schon vor langer Zeit übergelaufen ist und sich Unsinn in dieser Szene kultiviert hat und das Chaos deswegen anheizt. Dem möchte man gerne ein "Wacht auf, Verdammte dieser Konservativ-UFOlogie!" weihnachtlich entgegenrufen, aber genauso wie sie (= die exologischen Konservativ-UFOlogisierten) auf mindestens einem Auge blind sind (aber besonders scharfsichtig mit dem berühmt-berüchtigten New Age-{= Alt-Esoterik} "Dritten Auge"), sind sie auch als UFOlogie-Mutanten gehörlos. So läuft es in diesem Teil der UFOlogie-Selbsterhaltungs-Industrie. Die ultraleichte Formel "Ich wasche meine Hände in aller Unschuld" hat hier haben einen faulen Haken bei genauerer Betrachtung und Analyse. Aber es gilt auch auf der anderen Seite der Realität: Truth will Set you Free!

+ Dies ist ein Special-Weck-Up-Ruf für alle Out There in der kleinen Nischen-Neben-´Alternativ-Kultur´ und ihrem Ghetto - siehe und höre: http://www.youtube.com/watch?v=9H73... . Alles andere ist Kinderkacke bzw wie Bruce Darnell sagen würde: "Kaka". Soweit also mal wieder aus dem Supermarkt der SF-UFO-Wahrheiten und ufologischen Eitelkeiten. Auch dies ist zur Augenöffnung für Außenstehende eine wichtige Information - direkt von dieser bodenständigen Welt, wie immer eben.

+ Weißt du denn nicht, mein Sohn, mit wie wenig Verstand die Welt regiert wird? - Wir leben alle unter demselben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont (und wir wollen dem gerne in unserer Mitmenschlichkeit und sozialen Kompetenz im Klartext abhelfen; Hand drauf!)

Vor der Wahrheit türmen - ist ein Weglaufen ist die beste Strategie?

+ Entscheiden Sie selbst als mündiger, ethisch-moralisch hoffentlich einigermaßen gesunder sowie rechtschaffender Bürger was falsch ist .... und was wieder einmal eine bodenlose Falschheit ist.

Glauben Sie etwa naiv an den Weihnachtsmann und Osterhasen zusammen?

+++ Wikileaks is going to be X-Files: WIKI-WARNING - LITTLE GREEN MEN COMING +++

- So sind die ersten Rumors die zwecks den Depeschen-UFO-Notizen umgehen; die enthusiastisch erwartet werden, um sie wie ´Akte X´ damals im letzten Jahrhundert interessant zu machen. ...

... Und nun kam ausgerechnet der englische ´Guardian´ ( http://www.guardian.co.uk/world/blo... ) damit heraus (schließlich begann ja mit ihm ja auch das magische ´WikiLeaks´-UFO-Wonder mit ufologischer Juckreiz-Wirkung nicht nur im Schritt der unnötigen Art), um wieder alles bodenständig zu machen und exologische Wahnbilder herunterzuholen, schnallen Sie sich mal wieder an:

"WikiLeaks cables: You ask, we search - We asked last week what we should look for among the leaked US embassy cables and have since received thousands of suggestions"...

..."Despite what Julian Assange said in an online Q&A , there are no references to aliens in the cables. We searched for aliens and UFOs (´visitors´ and ´non-terrestrial officers´ too, thanks, UFO-minded readers) without finding anyway. Assange may have been having fun. ..."

Soweit also zum Thema "Es gibt auch Dokumente über UFOs" - "Julian Assange kündigt Enthüllungen über Ufos an"

+ Verlassen wir heute die ufo{un}ogische Welt, die mit Brettern vernagelt ist. Es reicht! "Ice, Ice - Baby", http://www.youtube.com/watch?v=FYRU... . Da wird es einem warm, klar! Das ist einfach ein Evergreen... Und jener hatte schon immer Recht: "U Can´t Touch This" da draußen im Freien, http://www.youtube.com/watch?v=Z4OO... - Hammer-Time. Dies ist der Deal für uns Warmduscher (aber nur derzeit!) als Trostpflaster, schließlich haben wir derzeiten keine, die da - http://www.youtube.com/watch?v=e7P1... .

Und morgen kommt das ´Supertalent´-Finale mit zwölf Kandidaten..., bitte ohne einen Sangeskunst-Sieger... - und wenn dann vielleicht die ´Schrott-Trommler´ aus der Schweiz ("Bubble Beatz"), die machen einfach Spass! Ansonsten kann man zur Show sagen: Dieter Bohlen, Sylvie van der Vaart und Bruce Darnell glänzten durch ein perfektes Zusammenspiel: Bohlen gab sich knallhart und unterhielt mit seinen meist treffenden Beurteilungen, Sylvie van der Vaart brachte sehr viel Glanz in die Show und Bruce Darnell amüsierte die Zuschauer mit seinen meist von Emotionen gesteuerten Kommentaren zu den Leistungen der Kandidaten.

CENAP - was nicht das ´Baby Love´ der Alt-UFOlogie-Bewegung der ´Wahrheitsaktivsten´ (von denen einige ganz schön verlogen als falsche Hunde sind) ist, da hilft nur Funk-Rock von MF - http://www.youtube.com/watch?v=fmba... . Nicht das wir besonders stolz darauf sind; aber was sein musss, das muss sein...(?) - und treten mit offenem Visier an und nehmen auch den aufgezwängten ´UFOlogie-Battle: Mannheim und Co´ in der UFO-Agenda 2010 in gewißem Maße auf. Fröhliche Weihnachtszeit..., weil Weihnachten eine Botschaft des Friedens ist, zauberhaft! Soviel also heute mal wieder in Sachen liebevoller Information mit Hintergrundcharakter und eigenem Charisma für den Traum einer besser Welt ohne Konservativ-Alt-UFOlogie. Räumen Sie couragiert (Stichwort: aufrichtige und ehrliche Zivilcourage) auf...

Externe Links

http://www.associatedcontent.com/article/6125190/israel_shoots_down_ufo_over_nuclear.ht...
http://edition.cnn.com/2010/WORLD/meast/12/16/israel.negev.shootdown/index.html?iref=NS1
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/141186
http://www.youtube.com/watch?v=BAf6wqZGYNY
http://www.jpost.com/Defense/Article.aspx?id=199818
http://dover.idf.il/IDF/English/News/today/10/12/1603.htm
http://www.youtube.com/watch?v=iz84DSjo3uo
http://news.sohu.com/20101218/n278370221.shtml
http://www.youtube.com/watch?v=QG6au1-q1Wo
http://www.youtube.com/watch?v=9H73qxeXWUs
http://www.guardian.co.uk/world/blog/2010/dec/17/wikileaks-you-ask-we-search
http://www.youtube.com/watch?v=FYRU3qnsPlE
http://www.youtube.com/watch?v=Z4OOfJ9BUXU
http://www.youtube.com/watch?v=e7P1oTgYQk8
http://www.youtube.com/watch?v=fmbaHaiIldA

Views: 6161