. Zurück C E N A P

01.11.2010


    
Der UFO-Phänomen-Erforscher-Instinkt aus Weitsicht durch Kompetenz

Der ISS-´Fahrplan´ über Deutschland/Final Countdown in Florida bei der NASA: Warten auf den letzten DISCOVERY-Start/Halloween: Ein ruhiger Himmel ohne MUFON-´UFO-Kugelblitz´-Invasion in den USA

Allerheiligen-´24´-Montag, der 1.November 2010. Zeit für die Halloween-Nachbearbeitung. Gestern hatte ich recht früh das Telefon einfach ausgehängt, nachdem mich eine namenlose Dame zwecks der ISS-UFO-dpa-Meldung am späten Nachmittag angerufen hatte und mich total mit esoterischem Gequatsche in totaler Unvernunft nervte und es nur noch zunehmend realsatirisch-bizarr* wurde - und ich ihr mal diesen unlogischen Käse mit einem kurzen Satz verdeulichte, was ich davon hielt und einhängte, um dann gleich wieder auszuhängen. Halloween - hin oder her! - Und was für ein Symbol für den gestrigen Reformationstag für die Evangelisten/Protestanten in Gedächtnis an Martin Luther und seinem Geiste! Das ist schon krass für einen wie mich, der für eine ufologische Reformationsbewegung in Deutschland - Neo-UFO-Phänomen-Erforschung als eine Art Protestbewegung gegen das altbackene und überholte Zeugs ist dafür der Name - eintritt und für die Konservativ-UFOlogie/Exo´Politik´ wie eine Mischung zwischen Martin Luther und ´Jack Bauer´ vorkommen muss. ;-) Mit CENAP wurde ein neues Tor (auch mit polemischer Schärfe, wenn es darauf ankommt) zu einer neuen "ufologischen Ordnung" aufgestoßen.

* = Harmlos noch direkt war ihre Frage, wie ich überhaupt darauf käme dieses "seltsame Licht" am Himmel als ISS zu bezeichnen, sowas "verrücktes" habe sie ja noch nie gehört - es habe doch einen ganz anderen Namen, nämlich, festschnallen: "Das Herzlicht der Göttlichen!" Und dies war nur der Einstieg und steigerte sich schnell. Erstaunlich immer wieder, ehrlich, mit welcher Überzeugtheit sowas wie in der Schule vortragen wird.

Heute würde sich zeigen was in der Halloween-Nacht in Sachen UFOs los war, hauptächlich was in den USA sich ergab - würde da wieder soetwas wie zu Silvester und am ID4 auftreten; ein Himmel voller nicht-erkannter ´Kugelblitz´-IFOs der Himmelslaternen-Kategorie?

Aber Hallo, zuerst wurden sie aber über Schottland (!) erwischt

"REAL Halloween U.F.Os Spotted in Scotland" - http://www.youtube.com/watch?v=31g9... .

Und sonst? - Blieb es ruhig, als ich gegen Mittag mich mal bei YouTube in der ´UFO-Videothek´ (d.h. mit dem Suchwort UFO für den heutigen Tag) umschaute - unvergleichlich und verdächtig ruhig im Vergleich zu damals Silvester und dem ID4-Nationalfeiertag! Dabei waren sie natürlich auch in der Halloween-Nacht als glühende Himmelspest in die US-Luft gegangen, wie man hier sehen kann - http://www.youtube.com/watch?v=jpZb... . In England bei der zünftigen Halloween-Party-Feier mit Konstümballcharakter sowieso auch: http://www.youtube.com/watch?v=RKko... (wunderbar anzuschauen). So gesehen mangelte es an der Halloween-IFO-Airshow mit den "glühenden Flugkürbissen" nicht, sondern nur an der reichlichen UFO-Interpretation von ihnen!

+++ ISS-UFO, das teuerste IFO aller Zeiten +++

Um 9:15 h wurde ich aus dem Bett geklingelt (wir haben in Baden-Württemberg ja Feiertag Allerheiligen, als sich Frau B. aus der der Nähe von Hannover meldete und verlegen herumdruckste, da sie gestern gegen 18 h etwas wie einen extrem hellen "Lichtpunkt" am Himmel sah, was aber nie und nimmer ein Flugzeug war, so "gemächtlich und ohne Blinker". Das Teil zog elegant quer über den Himmel vielleicht in nordöstlicher Richtung und war nach 3 Minuten wie "abgedimmt" weg. Meine Rufnummer hatte sie eben vom Flughafen erhalten... - Ich riet ihr gegen 18:15 h heute nochmals zu gucken.

Im elektronischen Briefkasten lagen via eMail zwei Nachrichten aus der Nacht abgeschickt an:

1 - von 3:59 h) "ISS schön über Wien gesehen" von Ingrid-Helga G. aus eben Wien. Sie schrieb: "Ich habe am 31.10. um 17.56 Uhr die ISS wieder einmal gesehen. Ich hatte die Zeit notiert, weil ich im Internet nachsehen wollte, ob es Informationen über die Flugbahnen gibt. Nun sah ich jedoch eben einen Zeitungsartikel mit einer Information von Herrn Werner Walter. Die ISS kam über unserem Dach hervor aus dem Westen und flog geradeaus relativ zügig Richtung Osten. Ich war zufällig am Balkon und habe Halloween-Kindern zugesehen. Ich habe die ISS schon mehrmals gesehen in den letzten Jahren, auch 2x über  Eisenstadt im Burgenland, wusste nur nocht, was für ein Ding das war - jetzt weiß ich es. Nun da ich sie schon bestens "kenne", bewundere ich sie, ohne jede Sorge."

2 - von 4:17 h) "Was war dies für eine Kugel über Albstadt?" fragte Gerhard O. an. Er schilderte kurz und knapp: "...war ich am Sonntagabend gegen 22 Uhr nochmals auf dem Hof, um was aus dem PKW zu holen, nachdem mich maskierte Kinder um Süßes baten. Da sah ich eine flammenfarbene Kugel langsam über den Häusern ein paar Straßenzüge weiter aufziehen und wegfliegen. Das war absolut lautlos, ohne Schweif, ohne Ton mitten in der Nacht. Das Gebilde war mindestens von halber Vollmondgröße, die letzten 30 Sekunden konnte auch meine Frau mit anschauen, dann war das Ding wegen weiteren Häusern weiter weg und höher gelegen außer Sicht. Wäre nett, wenn Sie mich unter XXX heute vormittag dazu anrufen können, vielleicht haben Sie ja schon mal soetwas gehört - das war wirklich komisch.. - und hat mit der ISS sicherlich nichts zu tun, das war ja schon 22 Uhr gewesen."

Er meldete sich kurz vor 10 h selbst, weil ihm die Beobachtung auf den Nägeln brannte und seine Frau ihm deswegen auch nervte. Verblüfft nahm er zur Kenntnis, a) das es überhaupt die MHBs gibt und b) wie sie 1:1 genauso erscheinen wie es bei seine Sichtung war. Was für ein Halloween-Gruß am Himmel...

Nicht erwartete ISS-UFO-Meldungs-Nachwehen:

Gegen 13 h rief Rudolf E. aus einem Dorf bei Magdeburg an, weil er gerne die genauen Zeiten für den ISS-Überflug in diesen Tagen haben wollte - und sie "auch mal sehen will". Ob ich die ihm geben könnte? Klar... auch für Sie nochmals die Daten der nächsten Tage als CENAP-Service:

+++ Allerheiligen-Montag - 18:15 h* +++

+++ Dienstag - 17:08 h & 18:42 h +++

+++ Mittwoch - 17:35 h & 19:10 h +++

+++ Donnerstag - 18 h +++

+++ Freitag - 18:28 h +++

Keine Stunde später fragte ein Dame aus Hamburg zwecks den genauen Zeiten der ISS-Overflights nach; Herrschaften - so war dies ganz und gar nicht gedacht! Eigentlich wollten wir ja die Sache vom Hals haben, um durch Aufklärung vielleicht wieder eine solche Situation wie zur Kicker-WM schlichtweg ´abzuwürgen´. Also wurde eine weitere PM verfasst und ging ab: "ISS-´UFO´ - alle wollen es sehen: Der kosmische Himmelsüberflug-´Fahrplan´ für Deutschland und Österreich zum10-jährigen ISS-Jubiläum!" Gerade hatte ich dies alles abgeschickt, meldete sich ein Lübecker mit dem gleichen Wunsch nach den genauen Überflugsdaten für die Tage (aber die Geschichte bis dahin ist auch - sagen wir einmal - ´selten´ und eigenwillig, hätte viel viel einfacher für den Herrn gehen können)! Heijeijei.

* = Wie ein "Fliegender Jupiter" kam sie daher, ganz toll! Da brauchte man gar nicht seine prophetischen ´Kräfte´ aktivieren, um zu ahnen, dass dieser Anblick Beobachter einstimmt, auf was auch immer. Keine 20 Minuten später meldete sich aus der Nähe von Hannover Frau B. wieder: "Ja, da war´s - da war´s!!! Das klappt ja auf die Uhr; Wahnsinn! Wann kommt sie wieder..?" - also machte ich ihr die Daten dazu bekannt. Kurz vor 21:15 h meldete sich Kai St. aus einem Lechnich (?) am Rhein, der kurz nach 18 h "einen weißen Lichtball" lautlos quer über den Himmel ziehen sah, minutenlang und lautlos, ohne farbige Lichter. Mit den Himmelsrichtungen war dies mal wieder eine Sache, es "könnte" S nach N gewesen sein, "oder so". Morgen abend schaut er gegen kurz nach 17 und gegen 18:45 h nochmals nach, auch wenn ihn die ISS-Lösung auch nicht so gefiel - und er eigentlich auf was anderes als Antwort aus war. Als ich gleich nachfragte, auf WAS eigentlich - hängte er ein... - und ich wollte dann aushängen, aber....

...ABER... Sofort darauf meldete sich Herr R. aus Offenburg, der gegen 20:42 h auf dem Balkon eine Zigaretten rauchte, als plötzlich vom sternklaren Himmel in 2-3 Sekunden lautlos und blitzschnell in zwei "Explosionen" ein langgezogenes "halogenartiges Lichtobjekt" von vielleicht etwa Osten gegen Süden mit leicht bläulichem Schweif herabraste und für einen Augenblick alles so erhellte, dass die Bäume im Garten Schatten warfen und seine Frau beim Fernsehen im anschließenden Wohnzimmer aufsprang und auf den Balkon raste, um zu fragen was los war. Daraufhin riefen sie das Freiburger Planetarium an, wurden aber an die ESA in Darmstadt verwiesen, "weil das was mit der ISS zu tun haben könnte und von ihr herabstürzte"; dort aber wusste man davon nichts - und verwies an mich nach Mannheim. Ich ging bald darauf nochmals ins Netz und zu den Foren der üblichen Verdächtigen, aber da war noch nichts entsprechendes aufgelaufen. Damit widmete ich mich lieber ´Jack Bauer´, weil er bekanntlich ein neues Problem am Hals hat...

Zurück zum Vormittag...

+++ UFOs über der Elbe +++

Als ich dann später meinen Rechenknecht eingeschaltete und in I-Net ging, überraschte mich nocht eine Meldung der Hamburger Jungen Medien ( http://jungemedienhamburg.wordpress... ) zu dieser Geschichte:

>Die UFOs kamen aus dem Radio

UFOs über der Elbe zu Halloween im Radio - Mannheimer UFO-Meldestelle hofft auf keinen 1938-Effekt wie in New York

Hamburg/Mannheim. An diesem Halloween-Sonntagabend wurde die Zeit zurückgestellt: Die Außerirdischen und ihre ´Fliegenden Untertassen´ kamen aus dem Radio. Es sollte wie anno 1938 werden, als Orson Welles sein berühmtes Radiohörspiel ´War Of The Worlds´ wie eine Art echte Reportage ausstrahlte und wegen dem pseudodokumentarischen Charakter die Menschen in den halben Land veräppelte. Nun hat der Hamburger Privatradiosender ´Oldie95? am Sonntag zwischen 18 und 19 Uhr eine eigene Inszenierung als "UFOs über der Elbe" gespielt.

Werner Walter (Amateurastronom, 53) von der Mannheimer UFO-Meldestelle CENAP ist zwar von der Radio-Idee zum einem Teil begeistert, aber zum anderen bekommt er jetzt schon weitere graue Haare: "Wenn dies jetzt in Neuauflage von Welles ´UFO-Drama´ über den Äther kommt, hoffen wir doch, das NICHT der Massenhysterie-Effekt wie 1938 in den Staaten auch nur im Hauch davon auftritt, soetwas wäre ja wirklich Irrsinn 2010!"

Himmelslaternen können Auslöser sein

"Leider sind ausgerechnet im Ballungsraum Hamburg die Umstände eigentlich bestens gegeben, um UFOs am Himmel in dieser Nacht zu Halloween oder an Halloween lautlos dahinfliegen zu sehen." (Anm. d. Redaktion: Leider nicht ohne Infrarot-Wärmebildkamera wegen Wolken und Regen) "Hamburg ist in den letzten drei Jahren durch seine wochenendlichen UFO-Beobachtungen und die Nachrichten darüber, quasi eine Art UFO-Nest geworden, wenn auch Berlin nach Hannover zur UFO-Hauptstadt wurde", lächelt Walter.  Schuld an diesen unidentifizierten Flugobjekten sind oft aus Brandschutzgründen verbotene Miniaturheißluftballons oder auch Himmelslaternen genannt, die dann als kleine "fliegende Glutnester am Himmel goldfarben und in rot-gelb" minutenlang dahinziehen.

Doch viele Feiergesellschaften für z.B. Hochzeitsfeiern haben als Partygag dennoch diese billigen UFO-Ballons als Ersatz und neue Attraktivität anstelle von Silvesterraketen im Einsatz und nennen dies dann romantisch "Stilles Feuerwerk". Dieses neue Brauchtum hat inzwischen eigentlich alle Katgeorien von Feierlichkeiten erreicht, egal ob als Totenlichter bei Beerdigungen für den Himmel (damit wird symbolisch die Seele des Verstorbenen zum Himmel getragen und ist in Asien eine alte Zeremonie) oder als Halloween-UFO-Schreck am Firmament. Für die unbedarften Zufallsbeobachter ist dies so oder so für einen Grusel gut, egal zu welcher Jahreszeit. Und ausgerechnet dann geht es zwecks "UFOs über der Elbe" am Sonntagabend im Radio hoch her...<

Final Countdown für die DISCOVERY-Mission STS-133, aber wegen Reparatur an kaputter Leitung: Nasa verschiebt erneut Discovery-Start

Status: Der letzte Flug der US-Raumfähre ´Discovery´ ins All verzögert sich weiter. Die US-Raumfahrtbehörde NASA verschob den für diesen Montag geplanten Start auf kommenden Mittwoch 20.52 MEZ (15.52 Ortszeit). Tja, da muss R2 halt warten, aber dem Robonauten ohne Unterleib wird dies eh wurscht sein.

Externe Links

http://www.youtube.com/watch?v=31g9gWYEZXk
http://www.youtube.com/watch?v=jpZbEa6R7Es
http://www.youtube.com/watch?v=RKkoXWh3Jeg
http://jungemedienhamburg.wordpress.com/2010/11/01/ufos-kamen-angeblich-aus-dem-radio-0...

Views: 4430