. Zurück C E N A P

10.09.2010


    
Lichtgestalten - nächstes Topic wie aus der anderen Welt: LED-Lichter in der Mode - Tech Couture

+ Der 9/11-Jahrestag naht: Öffentliche Bücherverbrennung des Koran in den USA halbseidig abgesagt oder auch nicht + /IFO-Rausch: China-UFOs - das nächste Riesenrad der anderen Art am ´Himmel´

Der Freitag vor dem traurigen 9.Jahrestag zum 9/11, der 10.September 2010 - herzlich willkommen mal wieder bei Ihrem UFO-Bundesnachrichtendienst CTU bei diesem Verduschungs-Wetter.

Grüß Gott unter denen, die das Wahre lieben und eine Konstante in der deutschen UFO-Frage sind und nicht wie in der konservativen Alt-UFOlogie mit zweideutigen Äußerungen jovial den Mythos um die UFO-Legende erhalten ´wollen´ - und die Suggestionskraft zu nähren. Wir sind eine Bedrohung für die Nachhaltigkeit der konservativen und traditonellen UFOlogie mit ihrer kurzsichtigen Mentalität, die im Denken einfach nur altes Zeugs immer wiederkäut und sich modernen Zeiten nicht anpassen WILL, schon immer gewesen - dies ist gar nicht so abwegig. Der frische, neoufoforscherische Wind, der seit vielen Jahren schon weht, ist natürlich gegen das angestaubte Image der Alt-UFOlogie gerichtet. Seit Jahrzehnten gibt es schon diesen neoufologischen Geist, der künstlich unbeachtet von Europa ausging und unter dem wir auch ´aufwuchsen´. Die ufologische CENAP-Wegschauermentalität (um sich die Oase des Phantastischen - mit ihrer Magie von "schützenden Illusionen" - als Pseudowissenschaft zu erhalten!) ist der ´Genügsamkeit´ und der ´Bescheidenheit´ in der IFO-Thematik geschuldet, um dem gescheiderten Wunschbild mit Bringschuld vom "echten UFO" als exotisches und menschenkopfexternes Phänomen weiter wie die legendären "Kupferkessel voller Gold hinter dem Regenbogen" nachzujagen.

Die neuen Lichtgestalten - In Sachen LED Gadgets: High Tech Fashion - Tech Couture

Was es alles gibt: Haben Sie gestern Abend vielleicht das ZDF-Heute Journal gesehen? Da gab es einen Beitrag über LED-Lichter-Mode, bei der kleine LED-Lichter in Kleidung eingebracht* und so zur Lichtzeichen-Botschaft im strahlenden Glanz werden. Für was aber alles LED-Lichtkörper genutzt werden! Hatten wir es gerade über die neuen Lichtmaler, kommt nun noch dieses in Spiel mit dem Kunstlicht - nach dem LED-Lichter-Kunstflug in der Nacht durch ferngesteuerte Modellflugzeuge und den neuen ´Fliegenden Drachen´ als Nightflyers! Ist schon Wahnsinn, was alles für Botschaften wie besser als aus der anderen Welt - so oder so im paranormalen Weltreich basierend auf dem alten Okkultismus und Spiritismus - genutzt werden kann, wenn man es geschickt anstellt. Da muss man nur kreativ in der Recherche sein, um sich Wissen anzueignen. Es gibt ja nirgends in der realen Welt eine wirkliche Herausforderung kreativ in der Entwicklung für verrückte Ideen wie unter dem Eindruck des ´Neuen Bewusstsein´ mit dem ´visonären Impuls´ für ´Frei- und Querdenker´ zu sein, nur in einer bestimmte Zone der Outer Limits des Exologischen im magischen Denken. Dort gibt es jedoch eine begierig ausgelebte ´hot zone´. So wird ´stranges´ bizarr ´wahr´; klar! Und das gefährliche Halbwissen gehört zur inspirativen Aberglaubensausbildung hinzu.

* = Was dann in der einfachen Form so aussieht - http://www.youtube.com/watch?v=T5JJ... . Warum sagen wir in der "einfachen Form"? Ganz einfach, weil inzwischen darum rumgefummelt wird, Kleidungsstücke so zu gestalten, dass der Träger zum wandelnden Vollkörper-LED-Flachbildschirm wird! So ähnlich wie hier bei einen LED-Nightflyer als "Fliegender Bildschirm" - http://www.youtube.com/watch?v=7N-x... - den wir kürzlich schon einmal vorstellten. Hammerhart!

+ Und dies alles am Vorabend der kommenden Dienstagabend-Sendung im ZDF betreffs Aliens und dem ´Fliegenden Untertassen´-/UFO-Mythos zwischen ´Wahrheit´ und hollywoodgerechtem Märchengebilde des Weltraumfahrt-Zeitalters. Spannend wird es werden, um zu sehen, wie das öffentliche Ergebnis (Einschaltquote nebst Marktanteil und öffentliche Diskussion) zu dieser ZDF-Primetime-Sendung im Vergleich zu den Geschehnissen anno 1994 zur ARD-UFO-Reportage "UFOs - Und es gibt sie doch" in dieser Zeit sein wird. So oder so - die Zeichen sind im Verhältnis zum ´Akte X´-aufgeheizten UFO-Hype-Herbst 1994 wahrlich stark getrübt. Übrigens wurden damals das Thema der nicht-erkannten Skytracker-IFOs hierzulande fälschlich hochgehoben, genauso verkehrt wie die ´Fliegenden Dreiecke´ der UFO-Welle aus Belgien. Bisher gibt es außer das Signal Roswell keinerlei Anzeichen dafür, auf welches konkrete Fallmaterial sich das ZDF stürzen wird. Die ehemalige ARD-´Reportage´ war extrem falllastig ausgefallen, mal sehen wie das ZDF-Endprodukt ausschaut und ob jeneseits des Trailers mit heißer Nadel hier gestrickt wird. Nach der ARD-Dokumentation "Die UFO-Story" ist dies eigentlich nicht so richtig denkbar - und wäre richtig paradox.

Soviel wir wissen, war diese Sendung ursprünglich - im Frühjahr 2009 und nach dem Pro7-UFO-Loser-Showdesaster von Uri Geller auf Pro7 - für die ZDF-Reihe von Guido Knopp ("Mysteries, Detektive der Geschichte") konzipiert, wo ja schon einmal (1.Februar 2004) der ´Fliegende Untertassen´-Mythos um Roswell gekappt wurde...

+ Am Vormittag gab ich die PM "Dem ´Fliegende Untertassen´-Mythos und den ´Außerirdischen´ zwischen Wahrheit und Mythos auf der Spur - Eine neue ZDF-Dokumentation am Dienstagabend wird spannungsvoll von UFO-Forschern erwartet" aus. Hat nur niemanden gejuckt - soviel also zur öffentlichen "Debatte". Das Thema ist untendurch, hierzulande. In China ist dies ganz und gar anders...

Honkong, China-UFOs - stillstehendes Lichtriesenrad* am Himmel hingetürkt

Unter http://www.youtube.com/watch?v=KDga... tauchte ein neuer UFO-Film auf (siehe auch http://news.wenweipo.com/2010/09/10... ), der aber sehr verdächtig nach einer Innenraum (!)-Lampenlichterreflektion in der Fensterscheibe ausschaut - und der junge Mann mit seinen verschiedenen Handybildern auch darum in Wirklichkeit weiß, da er versuchte schöne Aufnahmen davon zu gewinnen und auch seine Lage beim Fotografieren veränderte, wodurch es wirkt als würde die Reflektion (die sich klar nicht selbst dreht oder rotiert) ihre Position verändern - hier wird künstliche eine Bewegungsillusion geschaffen und mit den gegebenen ´Mitteln´ gearbeitet, um das fotografische Ergebnis herauszukriegen. Die neuerliche, wissenschaftliche "Sumpfgas"-UFO-Wegerklärung: Und nun meldete das Hongkonger Radio ( http://www.rthk.org.hk/rthk/news/en... dazu: "UFO sightings ´probably street lamps´ ... The Hong Kong Observatory says suspected UFO sightings {!} near Tai Lam Tunnel, as well as in Wanchai and Happy Valley {!}, were probably street lamps. The sightings occurred two nights ago during a lightning storm. The Observatory said it received a number of calls {!}. ... A scientific officer at the Observatory, W C Woo, said they´d investigated the reported sightings and believe, in most cases, they were merely street lamps." ???

* = Dies hat aber speziell NICHTS mit dem gestrigen Thema der Skytracker-Riesenräder zu tun! Auch wenn indirekt dazu der Anreiz durch die "9 Ghostcraft"-Lichter entstanden sein mag. Die optische ´Nähe´ ist ja so gesehen mal gegeben, um Inspiration freizusetzen, wozu es sicherlich nicht viel brauchte, nachdem eben gerade auch im TV die Skytracker-UFOs gezeigt wurden. Es ist eine Sache auf einen solchen Skytracker-Effekt ufomäßig hereinzufallen (und sich dabei quasi dumm anzustellen, wenn man dies nicht erkennt oder im nationalen UFO-Rausch momentan auch nicht erkennen will), aber es ist eine andere Sache, wenn man die künstliche UFO-Magic (gerade auch durch die Erzeugung einer ganzen Fotoserie {bei einem Einzelbild kann man noch wohlwollend sich auf einen ´Ausrutscher´ oder ´Unfall´ - wie bei den unzähligen ´Grobzeugs´-UFO-Aufnahmen von Mücken und Vögeln - zwecks unschuldiger Zufallsaufnahme beziehen}!) bewusst zur Veräppelung als ´Gelegenheitsdieb´ mitnimmt (quasi sie damals Rudi Nagora mit der ´Fliegenden Untertasssen´- VW-Autoradkappe in der Steiermark). Die Echtheitsbezeugung ist dabei der Psychotrick, um somit eine zusätzliche "schützende Illusion" für sich selbst zu errichten und auch extern auf anderen in Sachen der Einwickelung und Ablenkung wirken zu lassen. Die Faszination im "Element der UFO-Magie" muss sich ja auch lohnen. Der UFO-Forscher (hoffentlich nicht nur ein Sonntagsforscher mit komischen Iden aufgrund seiner ´Philosphie´ im Kopf) ist da mit seiner ´Knautschzone´ gefordert, aber die Härte dieser ´Knautschzone´ hängt von der jeweils eigenen Widerstandskraft aufgrund von richtigem Basiswissen, Intensiverfahrungen und tieferes Hintergrundwissen zwecks Durch- und Überblick ab. Sonst kann man mit dem ´BILD-Zeitungs´-Wissen einpacken. Nüchternheit im Kopf bei denen einzelnen Fällen als Sache ist selbstverständlich, aber jeder hat da seinen eigenen Toleranzbereich zwischen eng bis spannenweit wie ein Schwarzes Loch... - dies hängt wieder hauptsächlich von der ideologischen Eichung und der persönlichen Verträumtheit ab um die UFO-Magie auf´s Haupt wirken zu lassen (und wenn dann noch noch Feenstaub draufliegt wird es für die Nüchernheit sehr schnell eng). Diabolisch wird es zudem dann, wenn ufologische Imagefragen geschützt werden sollen... Sie sehen, da spielt eine Menge rein an was man gar nicht mal so gleich denkt, wenn man oberfläch an die Thematik rangeht.

- Wie soll dies denn gehen, haben sich die Lampen nicht nur in der Fensterscheibe gespiegelt, sondern auch hoch in die Luft, in Inversionswetterschichten durch die Wetterlage um reihum am Himmel als singuläres Wunder der Natur und gleichsam der Optik aufzutauchen??? Die ´Lösung´ der UFOs ist so gesehen - verrückt wie die "3 {Neben-}Sonnen"-Geschichte. Mal wieder! Ansonsten mag ja sein, das auch anderen Leute in der Gegend Strassen-Lampenlichtscheine am Horizont gesehen haben - aber ruft man deswegen die Sternwarte an?

+ Naja, was soll ich sagen - alles ist an Tollheiten zwecks UFOs und ´außergewöhnlichenen Himmelsereignissen´ drin. Wer weiß, vielleicht lief gerade die neue "Krieg der Welten"-Version im Fernsehen, als das Gewitter abging? Wie Sie wissen ist dies jetzt nicht als Gag gedacht: Wetterleuchten im Umfeld des genannten Films hatten wir auch schon als UFO-Meldungen bekommen, genauo wie bei Polarlicht-Durchbrüchen bis tief in unsere Breiten als ´Stargate´ am Himmel oder angenommener ´Atomkraftwerks-Unfall´. Genausogut wie nicht-erkannte MHBs als ´ICBM-Raketenstarts´ in der Deutung - da ist die Mondschein-tankende ISS (aka Jupiter beim Mond stehend) noch schier harmlos. Ganz zu schweigen von einer Dame kürzlich, die ihre unheimliche Begegnung hoch oben am Himmel mit dem nicht-erkannten ISS-Lichtorb erfuhr und dabei vor Schreck mit ihrer Gartenliege umfiel... etc pp. Sie mögen dies vielleicht ´Wahnwitz´ im wissenschaftlichen Bewusstsein nennen - ist es ja auch! Und was wir betreffs ´Elite-Zeugen´ und ihren UFO-Meldungen schon erlebten geht auch auf keine Kuhhaut. Eines steht fest: Es ist ja hier - wie immer - alles TRANSPARENT für Sie jeweils zeitnah dokumentiert..., da gibt es doch keinerlei Informationsprobleme, zumal wir auch bekanntlich keinerlei Kommunikationsprobleme zeigen. So einfach ist dies, einfach alles wie immer.

Externe Links

http://www.youtube.com/watch?v=T5JJdYso6QM
http://www.youtube.com/watch?v=7N-xLau7h-U
http://www.youtube.com/watch?v=KDga9yE7w-8
http://news.wenweipo.com/2010/09/10/IN1009100046.htm
http://www.rthk.org.hk/rthk/news/englishnews/20100910/news_20100910_56_697576.htm)

Views: 2238