. Zurück C E N A P

14.07.2011

    
Von der Raumstation: NASA-Disclosure aus dem Weltraum

Damals war es - Juli 1952: Die UFO-Welle von Washington als die ganz große UFO-Hysterie & und der ´Die Aliens kommen ... im November 2011´-Gag!/Zum Stellenwert von UFO-Nachrichten!

Donnerstag, der 14.Juli 2011: Gestern war es was die Menschen vor die Fernseher zog und nun ist es klar: WM-Finale am Sonntag in Frankfurt - USA gegen Japan!

Achteinhalb Millionen sahen Japan gegen USA - Fußball-WM bleibt ein Publikumsmagnet; das Thema UFO dagegen ist schon seit vielen Jahren verrauscht. Und solch ein öffentliches sowie mediales Interesse wie bei den Washingtoner UFO-Sichtung im Juli 1952* gibt es eh schon nicht mehr - seit der Jahrtausendwende eh nicht mehr - abgesehen ansatzweise von der mexikanischen UFO-Flotte 2004. Die Zeiten wo angebliche UFO-Nachrichten zum internationalen sowie wochenlangen Medienhammer wurden sind eh vorbei - Ray Santilli hat 1995 mit seinem Fake vom Roswell-Alien-Autopsie-Puppenfilm eh das Totentuch hochgezogen und jene konservativen UFO-Enthusiasten die seine Steigbügelhalter waren ebenso. Pleiten, Pech und Pannen zieren den Weg ins UFOversum durch sein ´Stargate´.

* = Siehe dazu u.a. "UFO-Kunde: Im Sommer 1952 tauchten die UFOs über Washington, D.C. auf Radar auf" hier http://cenap.alien.de/cenapnews/zei... ; "Abenteuerliches Thema im Weltraumfahrt-Zeitalter: Schießt die UFOs ab!" hier http://cenap.alien.de/cenapnews/zei... ; "Die USA in der Epoche der ´Fliegenden Untertassen-Psychose´, was waren nur ihre Elemente?/UFOs in den News: Hat die Presse ihre Verantwortung eigentlich wahrgenommen?" hier http://cenap.alien.de/cenapnews/zei... .

Hierdurch entstand die berühmte sowie legendäre Pressekonferenz durch General Samford im Washingtoner-Presseklub:

Aber dieser Clip von den angeblichen UFOs 1952 über Washington hat damit nichts wirklich zu tun und entstammt einer TV-UFO-Pseudodokumentation aus den späten 1990ern und stammt aus dem UFOversum der CGIs:

Und die "originalen" Washington-White House-Fotos, wie hier es zum Thema gemacht wird, sind weitaus später zufälligig von einem deutschen Touristen in den späten 1960ern bzw den frühen 1970ern entstanden (und auch erst später nach der Filmentwicklung gefunden wurden), durch Linsenreflektionen der Lichter rund um das Gebäude:

Die Besucher kommen im späten Herbst 2011

Im Gegensatz zu ProSiebens ´V - Die Besucher´, die am Montag sicher kommen, sollten laut einem Herrn vom SETI-Instut die SF-Alien-UFO-Raumschiffe jetzt im November erst kommen...

Gegen 10 h meldete sich Redakteur Christian Traunwieser* vom österreichischen KRONEN-HIT-Radio zwecks Auskunft und Interview zu einer Geschichte die heute in der Austria-Presse umgeht; siehe so auch hier unter "Vorhersage: Aliens greifen im November die Erde an - Wissenschafter kündigen für Herbst 2011 einen Alien-Angriff an!" - http://www.oe24.at/welt/Aliens-grei... .

Alien-Fans aufgepasst: Im November 2011 werden gleich drei gigantische außerirdische Raumschiffe zur Erde kommen, das größte soll einen Durchmesser von mehr als 320 km haben. Das haben Wissenschafter des SETI-Programms (Search for Extraterrestrial Intelligence) vorhergesagt. John Malley, einer der Experten, erklärt: "Derzeit sind die drei Raumschiffe beim Jupiter. Von ihrer derzeitigen Geschwindigkeit ausgehend werden sie die Erde im Herbst 2011 erreichen."...

Die Story basiert auf eine ganz und gar vertrauenswürdige Quelle: Der altbekannten Lügenzeitung "Weekly World News", die sich schon die verrücktesten UFO-Storys zurechtgereimt hat. Bereits im Dezember 2010 hatte das Blatt genau die selbe Geschichte drauf - nur damals war die UFO-Invasion bereits für den März angekündigt...

>Three giant alien spaceships are heading for Earth! Scientists predict they will arrive in early 2011. ... The spaceships were detected by HAARP (sic!) search system. The system, based in Alaska, was designed to study the phenomenon of northern lights. According to SETI researchers, the objects are extraterrestrial spaceships. They will be visible in optical telescopes as soon as they reach Mars´s orbit - sometime in March of 2011. The US government has been reportedly informed about the event. ... SETI researchers have spent fifty years monitoring space. Professor Malley said that they have conclusively proven that "we are just newcomers in this huge and unexplored world. Many believe that there are many other civilizations in space beside our own civilization." ...<

* = "Auch wenn Sie sich sicher sind, dass an der Sache nichts dran ist - ich wäre dennoch sehr dankbar, wenn wir ein kurzes Interview machen könnten, in dem Sie ggf. erklären, warum diese Berichte nicht wirklich glaubwürdig sind.  Alien-Berichte kommen bei unseren Hörern immer sehr gut an, auch wenn die insgeheime Hoffnung auf ein mögliches Handshake mit Außerirdischen am Ende meistens zerstreut wird."

Na, dies war ja mal wieder unerwartet spannend geworden und dies vermittelte Ein- und Durchblicke in Ereignisse ohne jegliche "verborgene Komplexität" auf allen angeschnittenen Ebenen für diesen Beitrag.

Stay Tuned, obwohl wilder kann es ja heute am Donnerstag nicht mehr werden; normalerweise...

Mehr unter - http://ufo-meldestelle.blog.de/2011... .

NASA-Disclosure: Eine Botschaft aus dem Weltraum für die Irdischen kam aus dem Orbit runter!

Tja, das war mal wieder in den späteren Hälfte unseres Beitrags voraus total - ufologisch gesehen - IRRE; aber für die UFO-Szene para´normal´ im UFOversum mit seiner "verborgenen Komplexität" im Outer Limits-Dreamland (andere bezeichnen dies als Phantasia-Land mit seiner ´Phantastischen Wissenschaft´ und ´Exopolitik´) bestehend aus Ahnungslosigkeit, Unvernunft und reichlich - Dummheit. Idealer Nährboden für den UFO-Gossip und das reine UFOtainment. Was freilich von der UFO-Press (Teil der UFO-Industrie) gerne bedient wird wie in den ´normalen´ Klatschblättern das füllige Mädel von Seite3 !

Weitaus nahrhafter und mit Mehrwert war da freilich mit der Behandlung der großen UFO-Hysterie von Washington im Sommer vor ca 60 Jahren (Juli 1952) der UFO-Phänomen-Erforschungs-Punkt getroffen. Was für uns vom Centralen Erforschungsnetz außergewöhnlicher Himmelsphänomene weitaus mehr Sinn als der immer wieder neu aufkommende SF-Alien-UFO-Blödsinn mit "remote viewing"-Kaffeesatzleserei (ähm "Wahrsagen") macht.

Weatherwatch: UFOs or temperature?

Ausgerechnet in England nimmt sich heute der ´Guardian´ diesem Thema an, siehe hier - http://www.guardian.co.uk/news/2011... .

>... The sightings lasted from 12 July to 25 July 1952. Objects were sighted by many observers... The objects were variously described as orange balls of fire, clusters of red or orange lights, or white lights. ... On 28 July two USAF major generals held a press conference at the Pentagon. They explained that the UFO sightings had been caused by a temperature inversion, where a layer of warm air is trapped under cold air. This can give rise to mirages, both visual and radar. A distant light on the ground can be reflected in the sky, giving the impression of a flying, shimmering object. ... However, when flying saucers subsequently failed to land on the White House lawn, the sightings dropped out of the public awareness and into UFO history.<

Zum Stellenwert von UFO-Nachrichten..., ab in den Papierkorb oder ins Gossip-Department X der ´Flying Saucers´

Mal sehen, wann die amerikanischen Medien in eigentlich ihr Thema damals vor ca 60 Jahren als Retrospektive einsteigen - oder ob sie wie im Fall Kenneth Arnold sich aus dem Thema herausziehen, weil sie sich ebenso im großen Stil von der ´Fliegenden Untertassen´-Gossip-Geschichte verabschiedet haben, die einfach keine richtige Story mehr hergibt. Schon lange nicht mehr hergibt um es klar zu sagen. Die letzte UFO-Nummer war ja im Herbst letzten Jahres mit den heliumgefüllten Luftballons mitten in New York City, aber auch die wurde ja eher mit einem lachenden Auge beschielt. - Bis hin zu einem lachenden Toben von Nachrichtenmoderatorinnen bei einem der China-UFO-Fälle mit der Progress-Rakete im letzten Sommer. Dies ist die Banalisierung sowie Bagadelisierung des UFO-Themas, weil es einfach auch (ohne "verborgene Komplexität") banal ist und nur so nach 64 Jahren aufgriffen werden kann. So einfach ist es einmal mehr. Da beisst die Maus keinen Faden ab.

So - und was gibt das ´wahre´ UFO-Thema heute her? Verpackte heiße Luft...

Schaun wir mal. Gestern am Abend mal wieder - Gähn, UFO over Pennsylvania sowie in der nacht auf heute - UFO, Burdur/Turkey - 14.07.2011:

Na, so der Hammer war dies für den erfahrenen Fach- und Sachkundigen - also Experten sowie Insider - aber wirklich nicht, daher bietet sich mit "UFOs Under Investigation" mehr Durchblick als Fortsetzung von "UFOs, Lies and Videotapes" an; wir berichteten:

Und ´im All´, was tut sich oben im Orbit um den blauen Planeten mit seinen leider überfischten Meeren von Mutter Natur, die uns eine wahre Oase im kalten sowie lebensfeindlichen Kosmos bietet und wir sie dafür so herzlos strafen und ausbeuten?

Die NASA führt aus: STS-135 Daily Mission Recap - Flight Day 6:

Und die ´Außerirdische´-Crew der Raumstation haben eine Botschaft für die zurückgebliebenen Irdischen:

Na alla.

Stay Tuned...

Mehr unter - http://ufo-meldestelle.blog.de/2011... .

Externe Links

http://cenap.alien.de/cenapnews/zeigen.php?satzid=9844
http://cenap.alien.de/cenapnews/zeigen.php?satzid=9843
http://cenap.alien.de/cenapnews/zeigen.php?satzid=9299
http://www.oe24.at/welt/Aliens-greifen-im-November-die-Erde-an/33991235
http://ufo-meldestelle.blog.de/2011/07/14/damals-juli-1952-ufo-welle-washington-ganz-gr...
http://www.guardian.co.uk/news/2011/jul/13/weatherwatch-flying-saucers
http://ufo-meldestelle.blog.de/2011/07/14/nasa-disclosure-botschaft-weltraum-irdischen-...

Views: 2023